1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Waffen sichergestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 555/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.09.2017, 13:30 Uhr

Für die Meldungen Waffen sichergestellt und Cannabispflanzen gefunden steht Ihnen beigefügtes Bildmaterial zur Verfügung


Landeshauptstadt Dresden

Waffen sichergestellt

Zeit:       08.09.2017, 21.20 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Am vergangenen Freitag stellten Dresdner Polizeibeamte mehr als 50 teils scharfe Waffen sowie mehrere hundert Schuss Munition in der Wohnung eines 64-Jährigen an der Alten Meißner Landstraße sicher.

Die Polizei suchte den Mann ursprünglich auf, da gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl wegen 35 Euro vorlag. Als sich die Beamten an der Wohnung des 64-Jährigen meldeten, lehnte er das Begleichen der Strafe ab. Gleichzeitig stellte er die Rechtsordnung und damit auch das Handeln der Polizisten in Frage.

Der 64-Jährige wurde festgenommen. Dabei fanden die Beamten zahlreiche Pistolen, Revolver und Vorderlader sowie dazugehörige Munition in der Wohnung des Mannes. Er konnte zwar mehrere Waffenbesitzkarten vorweisen, allein die Aufbewahrung der Waffen entsprach nicht den Vorschriften. So waren Waffen und Munition nicht voneinander getrennt und zugriffsbereit gelagert. 

Die Waffen wurden sichergestellt sowie ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Aktuell werten Polizeibeamte den Fund aus und prüfen in diesem Zusammenhang  auch, ob die Waffenbesitzkarten des Mannes das gesamte Arsenal abdecken.
(ml)

VW T5 gestohlen

Zeit:       08.09.2017 bis 10.09.2017, 19.45 Uhr
Ort:        Dresden-Altgomlitz

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte einen weißen Kleintransporter VW T5 vom Auenweg gestohlen. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 18.000 Euro. (ml)

Junger Mann mit Messer verletzt

Zeit:       09.09.2017, gegen 23.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Sonntag sind ein 19-jähriger Iraner und ein 18-jährigen Marokkaner im Hauptbahnhof in Streit geraten.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung verletzte der 19-Jährige seinen Kontrahenten mit einem Messer. Beamte der Bundespolizei konnten den Tatverdächtigen kurz darauf festnehmen. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Der 18-jährige Marokkaner musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Dresden hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. (ml)

Polizeieinsatz in der Dresdner Neustadt

Zeit:       08.09.2017 bis 10.09.2017
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am vergangenen Wochenende führte das Polizeirevier Dresden-Nord mit Unterstützung von Einsatzkräften der sächsischen Bereitschaftspolizei erneut zwei Einsätze zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durch.

Dabei stellten die Beamten fünf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Weitere Anzeigen wurden wegen Körperverletzungen, Diebstählen sowie Verstößen gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (ml)


Landkreis Meißen

Cannabispflanzen gefunden

Zeit:       08.09.2017, 16.15 Uhr bekannt
Ort:        Klipphausen

Beamte des Polizeireviers Meißen folgten am Samstagnachmittag einem Hinweis, wonach auf einem alten Weinberg am Neudeckmühlenweg mehrere Cannabispflanzen gedeihen sollten. Vor Ort stellten die Beamten zwölf Pflanzen fest, die ein Unbekannter dort angebaut und offensichtlich gut gepflegt hatte. Die bis zu 160 cm hohen Gewächse wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Fünf Garagen aufgebrochen

Zeit:       09.09.2017, 15.00 Uhr bis 10.09.2017, 07.00 Uhr
Ort:        Nünchritz

Unbekannter sind am Wochenende in fünf Garagen in einem Garagenkomplex an der Glaubitzer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Garagentore auf und durchsuchten anschließend das Innere. Bislang liegen keine Angaben zum möglichen Stehlgut vor. Der bei dem Einbruch verursachte Sachschaden liegt ersten Schätzungen nach bei etwa 1.000 Euro. (ir)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:       09.09.2017, 05.45 Uhr
Ort:        Ebersbach

Ein Renault (Fahrer 31, polnischer Staatsangehöriger) war auf der S 177 zwischen Meißen und Radeburg unterwegs, als der Fahrer in Höhe des Abzweigs Schönberghäuser nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf einem Feld landete. Die Polizisten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Gegen den
31-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ir)

Zeugen zu Unfallfluchten gesucht

Zeit:       08.09.2017, 11.45 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß im Gewerbegebiet an der Straße Am Mart in Höhe Hausnr. 6 gegen einen VW T5 der Bundespost und beschädigte dessen linken Außenspiegel.

Zeit:       09.09.2017, 09.00 Uhr bis 12.10 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein schwarzer Volvo V70 wurde am Samstagvormittag an der Straße Am Marstall beschädigt. Ein unbekanntes Fahrzeug war auf dem Parkplatz hinter der Rödertalsporthalle gegen die Front des Volvo gestoßen und hatte einen Schaden von etwa 2.000 Euro verursacht.

In beiden Fällen entfernten sich die Schadensverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Unfallzeugen.

Hinweise zu den gesuchten Schadensverursachern nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Firma

Zeit:       09.09.2017 bis 11.09.2017, 03.15 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Schlottwitz

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in eine Firma an der Müglitztalstraße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Kantine sowie ein Büro. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor. (ml)

Unfallflucht

Zeit:       10.09.2017, 11.25 Uhr
Ort:        Stolpen

Am Sonntagmittag stieß ein VW beim Ausparken an der Straße Am Graben gegen einen Nissan und verließ die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eine Zeugin hatte den Zusammenstoß jedoch beobachtet und sich das Kennzeichen des Flüchtigen gemerkt. Sie verständigte daraufhin die Polizei. Die Beamten gingen dem Hinweis nach und ermittelten eine 73-Jährige als Fahrerin des VW. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. (ir)
 


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Waffen

Download: Download-IconWaffen-636407338922950670.jpg
Dateigröße: 572.71 KBytes
Pressefoto
Cannabispflanzen

Download: Download-IconcannabispflanzenX1X.jpg
Dateigröße: 99.11 KBytes
Pressefoto
Cannabispflanzen

Download: Download-Iconcannabispflanzen.jpg
Dateigröße: 53.56 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281