1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Angriff auf RB Leipzig Anhänger/ Diebstahl in einem Filmtheater/ Nächtlicher Schulbesuch

Verantwortlich: Uwe Voigt, Alexander Bertram
Stand: 27.10.2017, 15:00 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Angriff auf  RB Leipzig Anhänger – Zeugen gesucht!

 

Ort:      Leipzig; OT Gohlis-Nord, Landsberger Straße/ Max-Liebermann-Straße

Zeit:     26.10.2017, 00:00 - 00:30 Uhr

                                            

Am Donnerstag, kurz nach Mitternacht war ein Fußballbegeisterter auf der Landsberger Straße unterwegs. Er hatte sich zum Public Viewing bei Verwandten eingefunden und war nach Spielende auf dem Heimweg. Dass er Anhänger von RB Leipzig ist, ließ er an Fan-Utensilien erkennen. Das Spielershirt war zwar durch eine Jacke verdeckt, er trug aber noch ein RBL-Basecap. Kurz vor der Max-Liebermann-Straße nahm er drei Personen hinter sich wahr, die schrien ihn an: „Scheiß RB“, stießen ihn von hinten zu Boden und sprühten ihm Reizgas ins Gesicht. Er versuchte zu entkommen und rannte in Richtung Innenstadt. Die Drei folgten ihm. In Höhe der Haltestelle Max-Liebermann-Straße strauchelte er und fiel auf den Boden. Da wurde er nochmals mit Reizgas angesprüht und bekam noch einen Tritt ab. Anwohner riefen den Angreifern zu, sie sollten das unterlassen. Ein Fahrzeug hielt im selben Moment, worauf die Unbekannten stadtauswärts davon liefen. Anwohner und die Fahrzeuginsassen versorgten den Verletzten und riefen einen Krankenwagen. Im Krankenhaus wurde später festgestellt, dass sich der 44–Jährige das Sprunggelenk gebrochen hatte. Ob dies durch das zu Boden stoßen oder durch das spätere Straucheln passierte, ist bisher unklar. Die Verletzung musste operiert werden.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen zum Sachverhalt. Insbesondere nach einem Hundespaziergänger mit einem weißen Hund, der zur besagten Zeit auf der Straße war. An ihm sind die Angreifer vorbei gerannt. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Ber)

 


 

Diebstahl Transporter                                                                     

 

Ort:      Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Klasingstraße       

Zeit:     26.10.2017, 02:00 Uhr –  10:30 Uhr

 

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten silber-grau metallicfarbenen VW Transporter Multivan T 5 des 67-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 15.000 Euro. (Vo)

 

Diebstahl in einem Filmtheater                                                                                                                                                                                             

Ort:      Leipzig, OT Lindenau, Karl-Heine-Straße  

Zeit:     26.10.2017, 05:30 Uhr - 11:00 Uhr

 

Unbekannter Täter gelangte am frühen Morgen in das bereits aufgeschlossene Objekt, da Reinigungskräfte das Kino säuberten und putzten. Aus dem gastronomischen Bereich, aus einem Getränkelager wurde durch diese unbekannte Person eine Geldkassette mit einem unteren dreistelligen  Bargeldbetrag und einem IPad entwendet. Bei der Anzeigenaufnahme durch die Beamten meldete sich eine Mitarbeiterin bei der Polizei und teilte mit, dass ihr gegen 08:00 Uhr eine unbekannte männliche Person aus dem Getränkelager entgegenkam. Zur Personenbeschreibung konnte sie Folgendes sagen:

 

  • männlich
  • ca. 175 cm groß
  • Glatze
  • normale Statur
  • mittleres Alter
  • bekleidet mit weißer, weiter Cordjacke und einem weißen Leinenbeutel
  • vermutlich mittels Herrenfahrrad unterwegs.
  •  

 Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. (Vo)

 

 

Nächtlicher Schulbesuch                                                               

 

Ort:      Leipzig; OT Zentrum-Südost, Tarostraße

Zeit:     25.10.2017, 22:00 - 26.10.2017, 06:50 Uhr

 

In der Nacht zum Donnerstag kletterten Unbekannte über den Zaun einer Schule in der Tarostraße, gelangten so in den Schulhof. An der Gebäuderückseite brachen sie ein Fenster auf und stiegen in das Schulgebäude ein. Um in das Lehrerzimmer zu gelangen, öffneten sie gewaltsam die verschlossene Tür, durchsuchten Schränke und Behältnisse und entwendeten eine Sporttasche und zwei CD-Player. Der Gesamtschaden liegt im mittleren dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Einbruchsdiebstahl. (Ber)


 

Kleine Zeitfenster für Einbrüche

 

Ort:      Leipzig; OT Stötteritz, Lichtenbergweg                                  

Zeit:     26.10.2017, 06:55 - 26.10.2017, 07:05 Uhr

 

Ort:      Leipzig; OT Zentrum-Südost, Täubchenweg                          

Zeit:     26.10.2017, 12:00 - 13:00 Uhr

 

Ein kurzes Zeitfenster von vielleicht zehn Minuten reichte Dieben im Lichtenbergweg. Sie schlugen die rechte vordere Seitenscheibe an einem Ford Focus ein und entwendeten die auf dem Beifahrersitz stehende Tasche. Darin befanden sich Arbeitsmaterialien und ein unterer dreistelliger Bargeldbetrag.

                                            

Im Täubchenweg  hatten die Fahrzeugeinbrecher nicht viel mehr Zeit. Der VW Multivan stand dort gerade mal eine Stunde, als der Eigentümer feststellte, dass die Heckscheibe eingeschlagen war. Aus dem Innenraum hatten die Diebe einen roten Rucksack  entwendet. Im Rucksack waren Kleidungsstücke im mittleren dreistelligen Wert. (Ber)

 

Jacke weggenommen                                                                    

 

Ort:      Leipzig, OT Zentrum- West, Käthe-Kollwitz-Straße

Zeit:     26.10.2017, 22:30 Uhr

 

Ein 48-jähriger Geschädigter lief auf der Käthe-Kollwitz-Straße/Höhe Klingerweg in stadteinwärtige Richtung. Ein unbekannter männlicher Täter kam von hinten und versuchte, dem Geschädigten seine Jacke, die er unter dem Arm trug, zu entreißen. Es kam zu einer Rangelei am Boden. Anschließend flüchtete der unbekannte Täter mit der erbeuteten Jacke in unbekannte Richtung. In der Jacke befand sich noch ein Mobiltelefon. Der Geschädigte wurde nicht verletzt. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 900 Euro. Zur Personenbeschreibung konnten folgende Angaben erlangt werden:

  • männlich
  • Nordafrikaner
  • ca. 20 - 25 Jahre
  • ca. 170 - 175 cm groß
  • graues, welliges Haar
  • schmächtige Gestalt (Vo)

 

Ertappt                                                                                               

 

Ort:      Leipzig, OT Zentrum, Brühl

Zeit:     26.10.2017, 17:00 Uhr

 

Zwei junge Mädchen (17, 15) wurden in einem Einkaufszentrum, in einem Bekleidungsgeschäft auf frischer Tat erwischt, als diese zwei Jacken entwendet hatten. Beim Fluchtversuch stürzte die 17-Jährige noch, trug aber keine ernsthaften Verletzungen davon. Bei der Identitätsfeststellung wurde bekannt, dass die 17-Jährige durch das Caritas-Kinder- und Jugendheim als vermisst gemeldet war. Die 17-Jährige wurde umgehend in das Jugendheim gebracht und die Fahndung gelöscht. Die 15- Jährige, die zum Zeitpunkt der Tat eine Schere in ihrer Umhängetasche trug, wurde der Erziehungsberechtigten übergeben. Der Wert der beiden Jacken betrug 300 Euro. (Vo)

 

 

Landkreis Leipzig

 

Einbruch in Transporter                                                               

 

Ort:      Großpösna; OT Störmthal, Am Störmthaler See

Zeit:     26.10.2017, 09:00 Uhr - 09:10 Uhr

 

Nur wenige Minuten hatten sich die Mitarbeiter eines Landschaftsbaubetriebs von ihrem VW Transporter entfernt. Da sie Anmischwasser brauchten, gingen sie die Böschung hinab zum Ufer und schöpften es dort aus dem See. Als sie wieder zurückkehrten, mussten sie feststellen, dass die hintere rechte Scheibe des Fahrzeuges eingeschlagen war. Die Tür stand offen und aus dem Innenraum fehlten ein Laubgebläse und eine Kettensäge in vierstelligem Gesamtwert. (Ber)

 

Landkreis Nordsachsen

 

Kein Licht! - mit Folgen                                                                    

 

Ort:      Torgau, Eilenburger Straße

Zeit:     27.10.2017, 00:25 Uhr

 

Während ihrer Streifentätigkeit fiel den Beamten ein männlicher Radfahrer auf, der ohne Licht unterwegs war. Die Beamten entschieden sich sofort für eine Verkehrskontrolle. An der Kreuzung Eilenburger Straße/Straße des Friedens/Prager Straße wurde der Radfahrer angehalten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Der 33-jährige Radfahrer gab an, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte. Die Beamten sicherten das Rad an einem Verkehrsschild und mit dem 33-Jährigen wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Den 33-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (Vo)  

 

Eine halbe Stunde Hunderunde                                                   

 

Ort:      Schkeuditz; OT Schkeuditz, Dölziger Straße

Zeit:     26.10.2017, 11:00 - 11:30 Uhr

                                            

Eine halbe Stunde hatte ein Hundebesitzer seinen BMW in der Dölziger Straße in Schkeuditz abgestellt und sich auf die Hunderunde begeben. Als er mit seinem Vierbeiner ein halbe Stunde später zum Fahrzeug zurückkehrte, war die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und die Geldbörse mit Dokumenten und einem mittleren zweistelligen Bargeldbetrag entwendet. (Ber)

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

                                            

Wer hatte Grün? – Zeugen gesucht                                          

 

Ort:      Leipzig; OT Zentrum-Nord, Tröndlinring auf der Kreuzung Hallisches Tor

Zeit:     15.10.2017, 10:00 Uhr

 

Bereits am 15.10.2017 kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Tröndlinring. Die Fahrerin eines grauen Opel Astra fuhr vom Hallischen Tor in Richtung Gerberstraße. Der Fahrer eines weißen Fiat Fiorino  fuhr auf dem Tröndlinring in westliche Richtung. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Fiat-Fahrer und die zweijährige Beifahrerin des Astra wurden dabei verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache gestalten sich schwierig. Insbesondere darüber, wer bei Grün gefahren ist, gibt es widersprüchliche Aussagen.

Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zur Ampelschaltung im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Ber)

                                            

Landkreis Nordsachsen

 

Unfall mit Radlader                                                                          

 

Ort:      Belgern-Schildau; OT Belgern, Dahlener Straße/Johannes-Dieckmann-Ring

Zeit:     26.10.2017, 15:00 Uhr

                                            

Im Zuge von Straßenbauarbeiten in Belgern fuhr einer der Bauarbeiter am Donnerstagnachmittag mit einem Radlader auf dem Johannes-Dieckmann-Ring in Richtung Dahlener Straße. Im Bereich der Anbindung zur Dahlener Straße beachtete er einen von rechts kommenden Audi A 6 nicht. Es kam zum Zusammenstoß. Der 18-jährige Fahrer des Audi wurde durch den Unfall leicht verletzt und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden im gesamten linken Bereich. (Ber)

 

Schranke beschädigt – Unfallfahrer gesucht!                          

 

Ort:      Doberschütz; OT Sprotta, Paschwitzer Straße

Zeit:     27.10.2017, 01:00 - 03:15 Uhr

                                            

In der Nacht zum Freitag befuhr ein unbekanntes Fahrzeug die Paschwitzer Straße in Doberschütz aus Richtung Sprotta kommend in Richtung Gewerbegebiet. Dabei überquerte es den Bahnübergang der Strecke Leipzig-Cottbus, während sich die Halbschranke senkte. Die Schranke wurde dabei beschädigt. Ein ca. 1,10 Meter langes Teil des Schrankenbaumes war abgebrochen. Der Fahrer verließ anschließend die Unfallstelle, ohne die Polizei zu rufen. Auch später meldete er sich nicht bei der Polizei.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zum unbekannten Fahrzeug und dem Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 - 100 zu melden. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand