1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht Zeugen nach Angriff

Medieninformation: 655/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 21.12.2017, 13:15 Uhr

In eigener Sache

Die Polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Chemnitz in der Brückenstraße 12 in Chemnitz hat zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Ab 2. Januar 2017 stehen die Kollegen wie gewohnt wieder mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

Chemnitz

 

OT Zentrum – Polizei sucht Zeugen nach Angriff

(4549) Am Mittwoch (20. Dezember 2017), gegen 19.20 Uhr, griffen drei Unbekannte in der Rathausstraße an der Zentralhaltestelle einen 30-Jährigen an. Die Männer schlugen auf ihn ein und verletzten ihn dabei leicht. Auch gegen den 30-Jährigen wurden Ermittlungen aufgenommen. Er soll kurz vor dem Angriff eine Frau (30) unsittlich berührt haben.
Personenbeschreibungen zu den Angreifern liegen noch nicht vor. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang mit dem tätlichen Angriff auf den 30-Jährigen Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu den Angreifern machen können. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-102 entgegengenommen. (Wo)

 

OT Zentrum – Mann angegriffen/Zeugengesuch

(4550) Aus einem dunklen BMW der 3er Reihe stiegen am Donnerstag (20. Dezember 2017), gegen 4.20 Uhr, an der Ecke Brückenstraße/Mühlenstraße zwei männliche Insassen aus, attackierten einen 27-Jährigen und schlugen auf ihn ein. Als drei junge Männer (18, 19, 28) hinzukamen, ergriffen die Täter mit ihrem Fahrzeug die Flucht und fuhren in Richtung Glösa davon. Dem Angriff soll eine verbale Auseinandersetzung vorausgegangen sein. Der 27-Jährige wurde durch den Angriff schwer verletzt und befindet sich zurzeit in einem Krankenhaus.
Die Polizei sucht weitere Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben zum Fahrzeug oder den Tätern machen können. Das Polizeirevier Chemnitz Nordost nimmt unter Telefon 0371 387-102 Hinweise entgegen. (Wo)

 

OT Altchemnitz – Polizisten bei Unfallaufnahme leicht verletzt

(4551) Auf der Annaberger Straße nahm am Mittwoch eine Polizeistreife gegen 19.30 Uhr einen Verkehrsunfall auf. Währenddessen näherte sich ein nackter Mann (18) einer 20-jährigen Unfallbeteiligten und berührte sie unsittlich. Die aufnehmende Beamtin (43) sowie ihr Kollege (45) gingen dazwischen und nahmen den 18-Jährigen in Gewahrsam. Er wehrte sich und berührte dabei auch die 43-Jährige unsittlich. Beide Polizisten wurden durch Widerstandshandlungen des 18-Jährigen leicht verletzt.
Der 18-Jährige wurde am Donnerstag aus einer Polizeidienststelle wieder entlassen. Der vorangegangene Verkehrsunfall hatte sich gegen 19.10 Uhr in der Annaberger Straße ereignet. Dabei waren ein Pkw Skoda und ein Pkw VW beim Fahrstreifenwechsel mit einander kollidiert. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf etwa 4 000 Euro geschätzt. (Wo)

 

OT Gablenz/OT Kappel – In Wohnungen eingebrochen

(4552) Am Donnerstagabend haben Unbekannte zwei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern heimgesucht. In Beiden Fällen hebelten die Täter die Balkontüren auf und gelangten so in das Innere. Sie durchsuchten diese nach Brauchbarem. Die Tatorte liegen in der Carl-von-Ossietzky-Straße und der Deulichstraße. Aus der Wohnung in der Deulichstraße verschwand ein Laptop. Weitere Angaben zum Diebesgut und zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

 

OT Gablenz – Container in Flammen

(4553) Am Donnerstagmorgen, gegen 2.15 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in die Carl-von-Ossietzky-Straße gerufen. Dort brannte ein Papiercontainer vor einem Mehrfamilienhaus. Die Kameraden der Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Als Brandursache wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen. (Wo)

 

OT Rottluff – Schweißgeräte entwendet

(4554) In eine Halle einer Firma in der Limbacher Straße sind zwischen Dienstag, gegen 16.40 Uhr, und Mittwoch, gegen 7 Uhr, Einbrecher durch Aufhebeln einer Tür gelangt. Dort entwendeten die unbekannten Täter drei Schweißgeräte im Gesamtwert von rund 15.000 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden kann vorerst noch nicht beziffert werden. (sb)

 

OT Stelzendorf – 21 Fahrzeugführer missachteten die „Vollsperrscheibe“

(4555) Am Montag, zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr, überwachten Polizisten der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion im Bereich Neukirchner Straße/Stollberger Straße eine Baustelle, welche aufgrund des Verkehrszeichen 250, die sogenannte „Vollsperrscheibe“, nicht befahren werden darf. Dabei wurden 21 Fahrzeugführer festgestellt, die das Verkehrszeichen missachtet hatten. Alle 21 wurden mit einem Verwarngeld in Höhe von jeweils 40 Euro verwarnt. Weiterhin wurde ein Fahrer eines Schülertransportes festgestellt, der während der Fahrt sein Mobiltelefon benutzte. Er erhielt eine Bußgeldanzeige. (W

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Ostrau – Hoher Sachschaden bei Kollision

(4556) Am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, war ein 41-Jähriger mit einem Pkw BMW auf der Sachsenstraße unterwegs. Im dortigen Gewerbegebiet kam es aus bislang unklarer Ursache zur Kollision mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw Skoda. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich jedoch auf insgesamt ca. 11.000 Euro. (Ry)

 

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Nicht nur VW gestohlen

(4557) Zwischen Dienstag, gegen 22.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 13:30 Uhr, ist in einer Halle in der Südstraße ein VW Golf verschwunden. Um ins Innere zu gelangen, hatten die Unbekannten das Hallentor gewaltsam geöffnet. Doch nicht nur das Fahrzeug stahlen die Täter, sondern auch ein Komplettradsatz und ein Schweißgerät. Die Schadenssumme beläuft sich insgesamt auf mehrere tausend Euro. (sb)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Penig – In die Küche einer Schule …

(4558) … sind Einbrecher zwischen Dienstag, gegen 14.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 5.30 Uhr, im Schützenhausweg eingedrungen. Zugang hatten sich die unbekannten Täter durch Aufhebeln des Fensters verschafft. Entwendet wurden Lebensmittel und Süßigkeiten. Der Gesamtschaden wird mit ca. 1 000 Euro beziffert. (sb)

 

Burgstädt – Kind bei Unfall verletzt

(4559) Am Donnerstag, gegen 7.25 Uhr, kam es zum Unfall zwischen einer 54-jährigen Autofahrerin und einer 13-jährigen Radfahrerin. Die 54-Jährige hatte mit ihrem Pkw Renault die Lindenstraße befahren und erfasste die von rechts aus der Einmündung Am Stadion kommende 13-Jährige. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. (sb)

 

Rochlitz – Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen

(4560) Mit einem Leichtkraftfahrzeug Microcar befuhr ein 17-Jähriger am Mittwoch, gegen 17.50 Uhr, die Bundesstraße 7 aus Richtung Rochlitz kommend in Richtung Geithain. Etwa 150 Meter nach dem Ortsausgang Rochlitz kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich in einem angrenzenden Feld. Der 17-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Am Fahrzeug entstand mit rund 12.000 Euro Totalschaden. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Breitenbrunn/OT Rittersgrün – Zu viel getrunken …

(4561) … hatte ein 28-Jähriger, der mit seinem Lkw VW am Mittwoch, gegen 23.40 Uhr, in der Karlsbader Straße in eine Verkehrskontrolle geriet. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Die Blutentnahme erfolgte und der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt. (sb)

 

Polizeirevier Stollberg

 

Niederdorf – Fußgängerin verletzt

(4562) Donnerstagmorgen, gegen 7.10 Uhr, stieß an der Kreuzung Chemnitzer Straße/Lichtensteiner Straße der 34-jährige Fahrer eines Pkw Audi mit einer 15-jährigen Fußgängerin zusammen. Beim Abbiegevorgang nach links hatte er womöglich die Fußgängerin übersehen. Die 15-Jährige kam zu Sturz und wurde leicht verletzt. Sachschaden entstand dabei nicht. (sb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020