1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kinderverkehrssicherheitstag - Ruf Teddybär eins-vier beim Autobahnrevier!

Unser Kinderverkehrssicherheitstag „Ruf Teddybär eins-vier beim Autobahnrevier“ rückt immer näher.
Kinderverkehrssicherheitstag
Wir sind überwältigt von den Zusagen von FahrerInnen, SpediteurInnen, SponsorInnen und auch von Leuten, die uns einfach nur helfen wollen. Einen ganz, ganz großen Dank dafür.

Bis heute haben sich über 90 Lkws angemeldet, die insgesamt 127 Kinder fahren können. Das komplette Fahrzeugspektrum ist dabei. Von Sattelzugmaschinen, Wechselbrücken bis hin zu Kränen, Kippern und Kommunalfahrzeugen. Alle sind dabei und wollen den Kindern und natürlich auch allen anderen einen schönen Tag bereiten, der uns hoffentlich sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

Wer also noch mit dem Gedanken spielt sich anzumelden, sollte schnell reagieren, denn wir haben uns als Obergrenze die Zahl 120 Lkws bzw. den Anmeldeschluss 

 ist der 20. Juli 2018!

(je nachdem, was zuerst erreicht wird).

Bitte füllen Sie das oben angefügte Formular „Anmeldung Teddybär“ aus und schicken es an die E-Mailadresse vpi.pd-gr@polizei.sachsen.de oder die Faxnummer +49 03591 367-106 zurück. Diese Daten benötigen wir zur Organisation und Durchführung des Kinderverkehrssicherheitstages. Sie werden nach dem Fest gelöscht.

 


Informationen für die Fahrer

Bitte prüfen Sie, ob Sie telefonisch oder per Email vorangemeldet sind und die Bestätigungsemail erhalten haben. Diese FahrerInnen sind sicher dabei.

Im Anmeldeformular fragen wir u.a. persönliche Daten ab. Der ein oder andere wird sich fragen, warum? Wir haben uns dazu entschieden, da wir ja wissen müssen, wem die Kinder für die Konvoifahrt anvertraut werden. Diese Daten müssen durch uns vor Ort auch noch einmal abgeglichen werden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis, es geht um Ihre Sicherheit und die der Kinder.

Wir haben Anmeldungen aus ganz Deutschland erhalten. Vor allem Fahrern, die eine weite Anreise haben, bitten wir, soweit irgendwie möglich, am Freitag, den 31.08.18 anzureisen. Die Anreise wird an diesem Tag bis 23.00 Uhr möglich sein. Nutzen Sie bitte die Zufahrt Thomas-Müntzer-Straße 21 in 02625 Bautzen. Toiletten und Duschen sind vor Ort in ausreichender Zahl (kostenlos) vorhanden.

Am Veranstaltungstag wird eine Anreise ab 06.00 Uhr bis 08.30 Uhr möglich sein. Wir möchten gern alle Lkws auf unserem Gelände abstellen und werden die Fahrer dazu einweisen. Daher bitten wir alle Konvoiteilnehmer dieses Zeitfenster zu nutzen. Hier ist die Zufahrt auf unser Gelände über die Kantstraße zu nutzen.

Wegbeschreibungen bzw. Karten werden noch zur Verfügung gestellt. Später können wir leider keinen Lkw mehr auf das Gelände einlassen, da ab 9 Uhr der Kinderverkehrssicherheitstag beginnt und wir Konflikte zwischen den ganz Kleinen und den ganz Großen vermeiden wollen. Für eventuell später anreisende Fahrer (es sollte die Ausnahme sein) stellen wir Parkplätze außerhalb zur Verfügung.

Die private Anfahrt mit den Lkws zum, am und vom Kinderverkehrssicherheitstag kann bei gesteckter Fahrerkarte „out of scope“ durchgeführt werden. Die Anmeldebescheinigung ist mitzuführen und gilt als Nachweis für die Hinfahrt. Während der Veranstaltung werden Bescheinigungen ausgestellt, die nachweisen, dass Sie Fahrten durchgeführt haben, die in Bezug auf die Lenkzeit nicht unter die gesetzlichen Vorschriften fallen. Sollte es dennoch ein Problem mit unseren Polizeikollegen andernorts geben, so rufen Sie uns bitte unter der 03591/367-0 an.

Wir bitten grundsätzlich um Anreise ohne Anhänger, da wir möglichst alle Lkws auf unserem Gelände abstellen wollen. Im Einzelfall wurde die Anreise mit Anhänger genehmigt (z.B. bei besonderen Aufdrucken). Diese Absprachen bleiben unberührt.

Einzelne Fahrer reisen mit Ladung an. Diese Anhänger können nicht auf unserem Gelände abgestellt werden. Bis zur Veranstaltung werden wir eine sichere und nahe Lösung gefunden haben.

Für die Fahrer, die vom Fr., 31.08. zum Sa., 01.09. bzw. vom Sa., 01.09. zum So., 02.09. bei uns übernachten, bieten wir ein günstiges Frühstück an.

Sollte ein Fahrer eine Ausnahmegenehmigung vom Sonntagsfahrverbot benötigen, so bitten wir um entsprechenden Hinweis im angehängten Formular

Nach Auswertung der Anmeldeformulare werden wir in der 33. Kalenderwoche (Mitte August) erneut eine (letzte) E-Mail mit den finalen Angaben zum Kinderverkehrssicherheitstag an Sie senden.


Informationen für die Firmen, Speditionen und Fuhrbetriebe

Wir bekommen Anfragen in welcher geeigneten Form Firmen den Kinderverkehrssicherheitstag unterstützen können. Es besteht die Möglichkeit den Kinderverkehrssicherheitstag unter folgender Bankverbindung finanziell zu unterstützen. Da wir als Polizei diese nicht annehmen können, erfolgt die Abwicklung über den Verein Gesellschaft Bürger & Polizei Bautzen.
 

Dieser hat folgende Kontoverbindung:

Stichwort „Teddybär“,
Kreissparkasse Bautzen,
IBAN: DE178555500001000086310
BIC: SOLADES1BAT

Das Geld wird ausschließlich zur Durchführung des Kinderverkehrssicherheitstages verwandt (Verpflegung der Kinder, Kauf von Teddybären, usw.)

Ihren Fahrern entstehen keine Nachteile im Hinblick auf die Wochenruhezeit.

Es wird in den regionalen kostenlosen Zeitungen über unseren Kinderverkehrssicherheitstag berichtet. Diese haben in Ostsachsen und Südbrandenburg eine hohe Auflage und erreichen jeden Haushalt. Wie in diesem Gewerbe üblich, wollen diese gern dazu Anzeigen schalten lassen. Auf dem o.a. Anmeldeformular haben wir dazu einen Passus eingefügt, der danach fragt, ob Sie mit der Weitergabe Ihrer Daten an die Medien einverstanden wären.

Wir haben mit einem regionalen Polizeiberichterstatter abgesprochen, dass er mit zwei Fotografen die Fotoberichterstattung übernimmt. So ist es möglich, dass von allen Lkws ein Foto auf unserem Platz bzw. während des Konvois gefertigt wird. Für viele Firmeninhaber war die Bitte an uns herangetragen worden, Bilder von der Veranstaltung, vor allem von den eigenen Fahrzeugen zu erhalten. Diese sind dann über eine noch mitzuteilende Internetseite abrufbar.