1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vorstellung neuester Fahrassistenzsysteme

2019er Modelle von Mercedes und MAN

Der 200. Stammtisch - Zum Jubiläum in die Zukunft geschaut, mit einer Vorstellung neuester Fahrassistenzsysteme.
2019er Modelle von Mercedes und MAN

Der 200. Stammtisch - Zum Jubiläum in die Zukunft geschaut, mit einer Vorstellung neuester Fahrassistenzsysteme.

Dem Ruf zu dieser Einladung zum 200. Fernfahrerstammtisch folgten über 50 interessierte Besucher. Die Lkw-Vertreter von MAN, Mercedes und Volvo fuhren ihre neuesten Kreationen auf. Alle Fahrzeuge waren mit den aktuellsten Sicherheitssystemen ausgestattet, insbesondere mit dem Assistenten für den toten Winkel bzw. für das gefahrlose Rechtsabbiegen.

Ein besonderes Highlight waren die elektronischen Rückspiegel am Mercedes-Benz Actros. Die Haupt- und Weitwinkelspiegel waren durch Kameras und Monitore am und im Fahrzeug ersetzt worden. Trotz des einsetzenden Regens herrschte bei der Besichtigung der Fahrzeuge großer Andrang. Jeder konnte sich im und neben dem Lkw persönlich ein Bild davon machen, was ein Fahrer nun sehen oder eben immer noch nicht sehen kann. Vielfach arbeiten die Hersteller solcher Systeme mit Kameras in Verbindung mit Sensorentechnik. Ohne Zweifel hat sich zu diesem Thema viel getan. Dennoch darf der Fahrer sich nicht blindlings auf die Technik alleine verlassen.

Ab 2022 dürfen Lkw nur noch mit einer Technik neu zugelassen werden, die gerade beim Rechtsabbiegen die Gefahren des toten Winkel gegen Null reduziert. Aber was ist mit den Bestandsfahrzeugen? Dazu referierte Herr Grosche von der Fa. Brigade, die sich mit der Nachrüstung von Assistenzsystemen beschäftigt. In seinem halbstündigen Vortrag klärte er über die Vielfältigkeit der Technik als auch über die staatlichen Fördermöglichkeiten auf.

(EPHK Martin Hottinger)


Marginalspalte

Kfz-und Transportkriminalität - Merkblätter und Checklisten

Übergeordnete Dienststelle

Mehr Informationen zum Thema

ProPK

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach