1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Neuer Hightech-Führungsstab für Leipzig

Führungsstab Leipzig

Im Führungsstab wird die Polizeiarbeit bei Anschlägen, Demonstrationen und Katastrophen koordiniert. In der Polizeidirektion Leipzig gibt es dafür jetzt neue, moderne Räume.
Führungsstab Leipzig
Die Monitorwand im Herzstück des Führungsstabs ermöglicht einen umfassenden Überblick.
(© Polizei Sachsen)


Im Führungsstab wird die Polizeiarbeit bei Anschlägen, Demonstrationen und Katastrophen koordiniert. In der Polizeidirektion Leipzig gibt es dafür jetzt neue, moderne Räume.

Großdemonstrationen, hochkarätige Fußballspiele, Entführungen, Katastrophen – Situationen wie diese erfordern von der sächsischen Polizei koordiniertes Arbeiten. In der Polizeidirektion Leipzig wurde jetzt ein neu gestalteter Führungsstab in Betrieb genommen, der die Ausstattung für eben solche Lagen bietet. Die modernen Räume wurden nach nur rund einjähriger Planungs- und Bauphase im August 2020 fertiggestellt und am Freitag, dem 28. August von Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller offiziell eingeweiht.

Herzstück bildet der sogenannte BAO-Raum (BAO = Besondere Aufbauorganisation), in dem bis zu 57 Einsatzkräfte Platz finden, die für den Einsatz im Führungsstab besondere Erfahrungswerte mitbringen. „Ich freue mich sehr, dass mit dem neuen Führungsstab beste Bedingungen für die Arbeit der Leipziger Polizei geschaffen wurden. Vor allem in Extremsituationen sind hier alle Instrumente vorhanden, um zügig die richtigen polizeilichen Entscheidungen treffen zu können“, sagte Roland Wöller mit Blick auf die modernen Arbeitsplätze.
 

Roland Wöller
Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller bei der Einweihung des Führungsstabs.
(© Polizei Sachsen)


Die Räume wurden im Gebäude Peterssteinweg eingerichtet; in einem Bereich, der in den vergangenen Jahren leer stand. Nun herrscht hier geschäftiges, aber konzentriertes Treiben, sei es bei Katastrophen oder Großveranstaltungen. Mehrere Monitore garantieren im BAO-Raum einen vollumfassenden Überblick. Zudem gibt es einen Raum für die Verhandlungsgruppe und einen Beratungsraum; außerdem eine Küche, einen Aufenthaltsraum und einen Sanitärbereich. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf ca. 5,7 Millionen Euro. Hinzu kommen derzeitige Ausstattungskosten von rund 1,5 Millionen Euro.
 

Blick in den BAO-Raum
Blick in den BAO-Raum.
(© Polizei Sachsen)


Leipzigs Polizeipräsident Torsten Schultze bekräftigte während der Einweihung am Freitag die Notwendigkeit des neuen Führungsstabs. „Mit dem neuen BAO-Führungsstab wird die Polizeidirektion Leipzig eine modernste Einsatz- und Kommunikationszentrale zur Verfügung gestellt, die den vielfältigen Anforderungen einer der bevölkerungsreichsten und einsatzintensivsten Polizeidirektionen entspricht.

Ein solcher Einsatz wäre der EU-China-Gipfel Mitte September gewesen, der aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde. Es hätte die „Feuertaufe“ für die neuen Räumlichkeiten sein sollen. Die Bediensteten der Polizeidirektion Leipzig sind sich aber einig, dass der Führungsstab unabhängig davon sehr bald zum Einsatz kommen wird und damit den bisherigen ablöst.

Um sicher zu stellen, dass die Arbeit im neuen Führungsstab reibungslos funktioniert, fand bereits vom 24. Bis zum 27. August eine Stabsrahmenübung mit rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter Federführung der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz statt.