1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Winterservice für Trucker: Weg mit der weißen Last

Räumstation für LKW
(© Polizei Sachsen)

Schnee- und Eisansammlungen können auf LKW-Dächern und Aufliegern schnell zur gefährlichen Fracht werden. Vor Fahrtantritt müssen diese Gefahrenquellen beseitigt werden. Dafür gibt es extra eingerichtete Räumstationen für Laster.
Schnee- und Eisansammlungen können auf LKW-Dächern und Aufliegern schnell zur gefährlichen Fracht werden. Vor Fahrtantritt müssen diese Gefahrenquellen beseitigt werden. Dafür gibt es extra eingerichtete Räumstationen für Laster.

Räumstation für LKW
An so einer Räumstation können LKW von Schnee und Eis befreit werden.
(© Polizei Sachsen)

Mitunter sind LKW-Fahrerinnen und -Fahrer tagelang in ganz Europa auf den Straßen unterwegs. Dabei stoppen viele auch an Rastplätzen, um Lenkzeiten einzuhalten. Während dieser Zwischenstopps können die Lastwagen, gerade im Winterhalbjahr, einschneien. Besonders tückisch: Auf den breiten Dächern und Aufliegern sammeln sich Schnee und Regen, gefrieren mitunter. Bleiben die Eisplatten auf dem LKW liegen, kann dies zu schwerwiegenden Unfällen führen. Während der Fahrt können sich diese Geschosse lockern und runterrutschen. Dies gefährdet andere Verkehrsteilnehmer und kann im schlimmsten Fall Menschenleben kosten.

Schäden Fahrzeug
Eisplatten können massive Schäden an Fahrzeugen hinterlassen
(© Polizei Sachsen (Archiv))

Pflicht: Fahrzeug von Schnee und Eis befreien

Vor Beginn jeder Fahrt muss das Dach geprüft und vom Eis befreit werden – das gehört laut § 23 StVO zu den Pflichten von Fahrzeugführenden. Geschieht das nicht, begeht die Fahrerin bzw. der Fahrer eine Ordnungswidrigkeit. Doch wie sollen diese teilweise vier Meter hohen Dächer ohne Hilfsmittel gereinigt werden?


Mit dieser Frage beschäftigen sich Polizei sowie LKW-Fahrerinnen und -Fahrer gleichermaßen. Einer Initiative des Fernfahrerstammtisches aus Sachsen ist es zu verdanken, dass es mittlerweile bundesweit Räumstationen auf Raststätten entlang der Autobahnen gibt. An diesen können Lasterfahrerinnen und -fahrer kostenfrei halten und gefahrlos Eisplatten und Schnee von den Dächern entfernen. In Sachsen gibt es derzeit sechs solcher speziellen Stationen. Mittlerweile wurden diese auch passend beschildert, um Fahrerinnen und Fahrer bundesweit auf diese Möglichkeit hinzuweisen.


Piktogramm: Räumstation
Diese Zeichen weisen den Weg zur LKW-Räumstation.
(© Polizei Sachsen (Archiv))

Hier stehen die Räumstationen in Sachsen

  • A 14, Ausfahrt Nossen-Nord, weiter über B 101 in Richtung Freiberg bis zum Shell-Autohof
  • A 4 Richtung Dresden, Rast- und Tankanlage Oberlausitz-Nord
  • A 4, beide Richtungen, Firma Dussa, Niederlassung Vierkirchen, Abfahrt 92
  • A 4, beide Richtungen, Tank + Rast Auerswalder Blick
  • „Reinert Logistic“ in Mulkwitz (Nähe Truppenübungsplatz Oberlausitz)
  • „Reinert Logistic“ in Zwenkau

In der hier angehangenen Übersicht finden sich noch viele weitere Räumstationen in anderen Bundesländern, Österreich und Polen. Die Übersicht wird jährlich neu erstellt, erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Zusätzlich gibt es für Fernfahrerinnen und Fernfahrer eine kostenfreie App, in der neben Rastplätzen, Waschanlagen und Werkstätten auch diese Räumstationen angezeigt werden.



LKW-Räumstation
Der Fahrer kann den LKW samt Anhänger reinigen.
(© Polizei Sachsen)

Warnen Sie gegebenenfalls

Sollten Sie im Straßenverkehr eine solche „weiße Last“ bei einem anderen Verkehrsteilnehmer erkennen, warnen Sie den Fahrer oder die Fahrerin bitte. Dies können Sie gegebenenfalls mit Lichtsignalen oder Hupen tun. Dabei sollte immer ein ausreichender Abstand eingehalten werden. Zusätzlich verständigen Sie die Polizei. So schützen Sie sich und andere.