1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Personalwechsel an der Spitze der Polizeidirektionen Leipzig und Zwickau

René Demmler, Lutz Rodig, Torsten Schultze
(© Polizei Sachsen)

Am 1. Februar wird es einen Personalwechsel an den Spitzen der Polizeidirektionen Leipzig und Zwickau geben. Die Personalien wurden in der Kabinettssitzung am 26. Januar durch die Staatsregierung bestätigt.
René Demmler, Lutz Rodig, Torsten Schultze
René Demmler, Lutz Rodig, Torsten Schultze (von links)
(© Polizei Sachsen)

Zum 1. Februar 2021 übernimmt Polizeipräsident René Demmler (49) die Leitung der Polizeidirektion Leipzig. Polizeipräsident Torsten Schultze (56), der in den vergangenen zwei Jahren Präsident war, hat aus persönlichen Gründen um Entbindung von dieser Aufgabe gebeten. Er übernimmt ab Februar die Leitung des Referats 32 (Organisation, Planung, Controlling und Strategie der Polizei) im Sächsischen Staatsministerium des Innern (SMI). Die Nachfolge der Leitung der Polizeidirektion Zwickau übernimmt ab 1. Februar Ministerialrat Lutz Rodig (57), der bisher das für Kriminalitätsbekämpfung zuständige Referat 33 im SMI leitete. Die Personalien wurden in der Kabinettssitzung am 26. Januar bestätigt.


Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller: „Ich respektiere die persönliche Entscheidung von Torsten Schultze, der um eine andere Verwendung bat, und danke ihm für sein Engagement in den vergangenen beiden Jahren. Mit René Demmler übernimmt ein erfahrener Einsatzstratege die Polizeidirektion in der Messemetropole. Auf seinem beruflichen Weg hat er sich viel Wissen in unterschiedlichen Bereichen angeeignet, um diese besondere Herausforderung anzunehmen. Gleichzeitig übernimmt mit Lutz Rodig ein kompetenter und erfahrener Spitzenbeamter die Führung in der Polizeidirektion Zwickau.“


Hintergrundinformationen

Die Polizeidirektion Leipzig ist mit rund 3.000 Bediensteten die zahlenmäßig größte Polizeidienststelle in Sachsen. Zu ihrem Einzugsgebiet zählen die Stadt Leipzig, wie auch die Landkreise Leipzig und Nordsachsen mit insgesamt etwas mehr als einer Million Einwohnern.
 

Die Polizeidirektion Zwickau hat mehr als 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist zuständig für die Sicherheit im Landkreis Zwickau und im Vogtlandkreis. Damit betreut sie eine Fläche von etwa 2.360 Quadratkilometern, auf der derzeit etwa 545.000 Menschen leben.


Kurzviten

Torsten Schultze (56), Polizeipräsident, seit Februar 2019 Leiter der Polizeidirektion Leipzig, zuvor von 2017 bis 2019 Leiter der Polizeidirektion Görlitz, von 2015 bis 2017 Leiter des Polizeiverwaltungsamtes, davor verschiedene Führungsaufgaben in Dienststellen der sächsischen Polizei – darunter zwischen 2007 und 2011 sowie 2014 und 2015 unter anderem Vize-Chef der Polizeidirektion Leipzig – sowie Referatsleiter im Sächsischen Staatsministerium des Innern


René Demmler (49), Polizeipräsident, seit Juli 2020 Leiter der Polizeidirektion Zwickau, zuvor ein Jahr lang Leiter im Referat 32 (Organisation, Planung, Controlling und Strategie der Polizei) im Sächsischen Staatsministerium des Innern, von Februar 2017 bis Juni 2019 Leiter Führungsstab in der Polizeidirektion Dresden, davor unter anderem verschiedene Führungsaufgaben in Stäben zur Vorbereitung von G7- und G6-Treffen sowie zur Vorbereitung der Bilderbergkonferenz und zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden, davor Referatsleiter in der Polizeidirektion Zwickau und Leiter des Polizeireviers Zwickau


Lutz Rodig (57), Ministerialrat, seit Juni 2014 Leiter des Referats 33 (Kriminalitätsbekämpfung) im Sächsischen Staatsministerium des Innern, zuvor 2013/2014 Abteilungsleiter und Abwesenheitsvertreter des Präsidenten im Landeskriminalamt Sachsen, 2011/2012 Leiter der Abteilung Polizeivollzugsdienst und Abwesenheitsvertreter des Dienststellenleiters in der Polizeidirektion Leipzig, zuvor seit 2003 Referent im Referat 32 (Organisation, Planung, Controlling und Strategie der Polizei) im Sächsischen Staatsministerium des Innern, zwischen 1998 und 2003 Dezernats- und Referatsleiter im Landeskriminalamt Sachsen