1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Dresdner Neustadt

Medieninformation: 384/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.06.2017

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz in der Dresdner Neustadt


Zeit:     24.06.2017 bis 25.06.2017
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Nacht zum Sonntag führte das Polizeirevier Dresden-Nord mit Unterstützung von Einsatzkräften der sächsischen Bereitschaftspolizei erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durch.

Die Beamten kontrollierten dabei 51 Personen und nahmen in der Folge acht Straftanzeigen auf. Schwerpunkt dabei bilden fünf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Betroffenen, drei Deutsche (18/21/22), ein Syrer (16) sowie ein Somalier (21) hatten jeweils geringe Mengen Cannabisprodukte bei sich. Weiter Anzeigen wurden wegen Diebstahls in Verbindung mit Körperverletzung, Hehlerei sowie Trunkenheit im Verkehr aufgenommen.

Insgesamt waren 27 Polizisten im Einsatz. Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (ju)

41-Jähriger mit Bierkrug geschlagen

Zeit:     25.06.2017, gegen 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Sonntagmorgen hielt sich ein 41-jähriger Tunesier in einer Bar am Richard-Strauß-Platz auf. Dabei wurde er von einem Unbekannten unvermittelt mit einem Bierkrug ins Gesicht geschlagen. Dabei äußerte sich der Schläger fremdenfeindlich. Der 41-Jährige erlitt eine Platzwunde und musste ambulant behandelt werden.

Das Dezernat Staatschutz führt die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. (ju)

Einbrüche in Pkw

Zeit:     24.06.2017 bis 25.06.2017
Ort:      Dresden-Seidnitz, -Strehlen

Unbekannte sind am Wochenende in insgesamt sechs Fahrzeuge eingebrochen.

Dazu hatten sie jeweils Seitenscheiben der Autos, die auf der Marienberger Straße, der Borthener Straße, der Enderstraße, dem Rudolf-Bergander-Ring sowie dem Heinz-Lohmar-Weg parkten, eingeschlagen. Ungewöhnlich ist das Diebesgut. Neben einer kleinen Werkzeugtasche wurden ein Kasten Bier sowie eine Tüte Brötchen gestohlen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)


Landkreis Meißen

Plakate angezündet


Zeit:     25.06.2017, 22.15 Uhr
Ort:      Meißen

Sonntagnacht zündeten Unbekannte entlang der Großenhainer Straße, von der Tzschuckestraße bis zur Karlstraße, mehrere Werbeplakate an. Der eingetretene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Unter Drogeneinfluss vor Polizei geflüchtet

Zeit:     24.06.2017, 11.40 Uhr
Ort:      Riesa

Polizisten fiel am Samstagmittag auf der Pausitzer Straße ein Audi A3 auf, der mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs war. Als die Beamten den Wagen stoppen wollten, gab der Fahrer Gas und flüchtete. An der Friedrich-Engels-Straße verließ er seinen Wagen und rannte davon. Letztlich konnten die Polizisten den Mann auf der Schlossstraße dingfest machen.

Es handelte sich um einen 23-jährigen Riesaer. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (Amphetamine) und war nicht im Besitz eines Führerscheins. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte ermittelt. (ir)

Alkoholisierte Autofahrer gestoppt

Zeit:     25.06.2017, gegen 22.20 Uhr sowie 23.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Gleich zwei alkoholisierte Autofahrer stoppten Beamte des Polizeirevieres Großenhain in der vergangenen Nacht.

Zunächst hatten die Polizisten auf der Meißner Straße einen Toyota angehalten. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer (51) ergab einen Wert von 0,98 Promille. Kurz vor Mitternacht hielten die Beamten auf derselben Straße einen Renault an. Auch dessen Fahrerin (36) war alkoholisiert. Ihr Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Gegen beide wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die
0,5-Promille-Grenze erstattet. (ju)

Parkplatzrempler - Zeugen gesucht

Zeit:     24.06.2017, 10.00 Uhr bis 10.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Am Samstagvormittag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Edeka-Parkplatz an der Theodor-Neubauer-Straße einen silbergrauen Opel Corsa. Dabei wurde die hintere rechte Fahrzeugseite des Opels in Mitleidenschaft gezogen.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Drei Verletzte bei Autobahnunfall

Zeit:     26.06.2017, 04.00 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, BAB 17, Prag-Dresden

Heute Morgen sind bei einem Verkehrsunfall zweier Lkw auf der BAB 17 drei Menschen verletzt worden.

Ein slowakischer Sattelzug Volvo (Fahrer 51) war auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs. Unweit der Anschlussstelle Bad Gottleuba fuhr der 51-Jährige auf einen vorausfahrenden tschechischen Sattelschlepper Scania (Fahrer 43) auf. Dabei wurden die beiden Lkw-Fahrer sowie der Beifahrer (37) im Scania verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Die Beräumung der Unfallstelle nahm mehrere Stunden in Anspruch. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (ir)

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Zeit:     25.06.2017, 19.35 Uhr
Ort:      Heidenau

Beamte des Polizeireviers Pirna kontrollierten Sonntagabend einen Radfahrer (41) auf der Käthe-Kollwitz-Straße. Dabei stellten sie fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von über zwei Promille. Gegen den 41-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ir)

VW durchbrach Zaun - Zwei Verletzte

Zeit:     23.06.2017, 20.50 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Oberhäslich

Am Freitagabend ist bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Landstraße (B 170) ein Ehepaar leicht verletzt worden.

Ein 73-Jähriger befuhr mit seinem VW Sportsvan die B170, als er in Höhe des Ortseingangs Oberhäslich aus unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam. Der VW durchbrach einen Zaun und kam vor einem Hauseingang zum Stehen. Der Fahrer sowie seine 72-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 25.000 Euro geschätzt. (ir)

Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt

Zeit:     24.06.2017, 20.00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Eine 18-Jährige war mit ihrem Fahrrad zwischen Hertigswalde und Saupsdorf unterwegs, als sie auf der Gefällestrecke in einer Kurve ins Schleudern geriet. Die junge Frau kam daraufhin von der Fahrbahn ab. Beim anschließenden Sturz verletzte sie sich schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281