1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gestohlener Audi - Tatverdächtiger gestellt - und weitere Meldungen

Medieninformation: 729/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.11.2017, 12:57 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gestohlener Audi – Tatverdächtiger gestellt


Zeit:       29.11.2017, 08.00 Uhr
Ort:        BAB 4, Dresden-Görlitz

Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe haben am Mittwochmorgen einen gestohlenen Audi Q5 festgestellt und dessen Fahrer (35) festgenommen.

Der Wagen war auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs und sollte einer Kontrolle unterzogen werden. Der Fahrer gab jedoch Gas und flüchtete. Dabei streifte er einen Kia und beschädigte diesen. Schließlich konnte der Audi auf dem Rastplatz „Am Eichelberg“ festgestellt werden. Der Fahrer, ein 35-jähriger Pole, hatte sich in einem Gebüsch versteckt. Er wurde vorläufig festgenommen. Der Mann stand unter Drogeneinfluss und hatte eine geringe Menge Betäubungsmittel bei sich.

Der Audi wurde sichergestellt. Er war in Frankfurt a.M. gestohlen worden. Am Wagen befand sich ein falsches Kennzeichen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der 35-Jährige wird heute Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (ir)

Einbrecher gestellt

Zeit:       30.11.2017, gegen 01.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht konnten Dresdner Polizeibeamte einen 61-jährigen Einbrecher auf frischer Tat stellen.

Der Mann hatte die Tür eines Geschäftsgebäudes am Leutewitzer Ring eingeschlagen. Danach machte er sich an der Eingangstür einer Physiotherapie zu schaffen, konnte diese jedoch nicht öffnen. Eine Passantin war auf den Vorfall aufmerksam geworden und verständigte die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen noch unmittelbarer Nähe ausfindig machen. Als sie vor Ort eintrafen, hatte er gerade die Seitenscheibe eines Mercedes eingeschlagen und war im Begriff in das Fahrzeug einzusteigen. Er wurde vorläufig festgenommen.

Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Fünf Baucontainer aufgebrochen

Zeit:       28.11.2017, 16.30 Uhr bis 29.11.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte sind in fünf Baucontainer an der Dr.-Friedrich-Wolf-Straße eingebrochen. Aus diesen stahlen sie verschiedenste Werkzeuge, darunter auch ein Laser- sowie ein Nivelliergerät. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 10.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. (ml)

VW Touran gestohlen

Zeit:       23.11.2017, 17.00 Uhr bis 29.11.2017, 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte haben einen grauen VW Touran von der Eisenstuckstraße gestohlen. Der Zeitwert des zehn Jahre alten Wagens wurde mit 10.000 Euro angegeben. (ml)

Fußgängerin von Auto erfasst

Zeit:       29.11.2017, 16.50 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Am Mittwochnachmittag ist eine Fußgängerin (15) beim Überqueren der Reisewitzer Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Die 15-Jährige wollte die Reisewitzer Straße in Höhe Bonhoefferplatz überqueren. Dabei wurde sie von einem herannahenden Fiat (Fahrerin 23) erfasst. Die Jugendliche erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)


Landkreis Meißen

BMW gestohlen

Zeit:       28.11.2017, 21.00 Uhr bis 29.11.2017, 09.35 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Boxdorf

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen blauen BMW von der Straße Am Haideberg. Der Zeitwert des erst ein Jahr alten Wagens wurde mit rund 30.000 Euro angegeben. (ml)

Einbrecher in Garagenkomplex

Zeit:       29.11.2017, 03.45 Uhr bis 05.30 Uhr
Ort:        Zeihain, OT Röderau-Bobersen

Am frühen Mittwochmorgen trieben Garageneinbrecher in einem Komplex am Ring der Einheit ihr Unwesen.

Die Unbekannten hatten insgesamt 17 Garagen aufgebrochen bzw. aufgezogen. Aus zwei Garagen schoben sie zwei alte Mopeds heraus. Vermutlich weil kein Benzin in den Tanks der Zweiräder und diese somit nicht fahrbereit waren wurden sie zurückgelassen. Dafür stahlen die Unbekannten aus einer weiteren Garage ein Damenrad der Marke City-Bike. Des Weiteren hatten die Missetäter einen in einer Garage stehenden Ford Fiesta mit Holzlasur übergossen. Abschließenden Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Sattelauflieger stieß gegen VW

Zeit:       29.11.2017, 10.25 Uhr
Ort:        Strehla

Gestern Vormittag befuhr ein 45-Jähriger mit einem Sattelzug Scania die Julius-Scharre-Straße (B 182) in Richtung Torgauer Straße. In einer Linkskurve nach der Einmündung zum Markt kam er zu weit nach links. Der Sattelauflieger geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen entgegenkommenden VW Caddy (Fahrerin 39). Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 6.500 Euro. (ju)

Parkplatzrempler - Zeugenaufruf

Zeit:       27.11.2017, 06.00 Uhr bis 29.11.2017, 15.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß in den vergangenen Tagen auf einem Parkplatz an der Katharinenstraße/Meißner Straße (B101) gegen einen schwarzen Ford Galaxy. Dabei wurde die linke Fahrzeugseite des Ford beschädigt.

Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Schadensverursacher machen können. Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Achtung Trickbetrüger

Zeit:       29.11.2017, 09.30 Uhr
Ort:        Heidenau

Aktuell sind im Bereich Heidenau wieder Trickbetrüger aktiv. Sie versuchen mit dem sogenannten Gewinnversprechen ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen.

Gesten Vormittag meldete sich eine Unbekannte telefonisch bei einem 66-Jährigen und stellte ihm einen Gewinn in Höhe von 36.000 Euro in Aussicht. Um die Summe zu erhalten müsse er jedoch eine Gebühr von 2.000 Euro auf ein Konto in der Türkei überweisen. Der Mann machte sich daraufhin auf den Weg zu seiner Bank. Dort konnte ihn eine Mitarbeiterin nur mit viel Mühe davon überzeugen, dass er Betrügern aufgesessen war. Es kam zu keinem Vermögensschaden. (ml)

VW Polo beschädigt – Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit:       27.11.2017, 17.00 Uhr bis 17.15 Uhr
Ort:        Freital

Gestern Abend beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen schwarzen VW Polo, der auf dem Parkplatz des Weißeritz Parks abgestellt war. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro an der Beifahrerseite des Polos. Der Verursacher hatte unerlaubt den Unfallort verlassen.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt der Polizeistandort in Freital oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Radfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:       29.11.2017, 16.50 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Die Fahrerin (43) eines VW Polo wollte am Mittwochnachmittag vom Parkplatz des Kauflands nach rechts auf die Dr.-Wilhelm-Kaulisch-Straße abbiegen. Dabei stieß sie mit einer dort fahrenden Radlerin (72) zusammen. Die Frau kam zu Fall und verletzte sich leicht. (ir)

Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Audi Q5

Download: Download-Icon20171130X729.jpg
Dateigröße: 488.93 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281