1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räder gestohlen – 10.000 Euro Schaden und weitere Meldungen

Medieninformation: 739/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.12.2017, 09:26 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Räder gestohlen – 10.000 Euro Schaden


Zeit:     02.12.2017, 13.00 Uhr bis 03.12.2017, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte begaben sich auf das Gelände einer Autovermietung an der Hamburger Straße. Dort bauten sie an sechs VW Golf sowie einem Opel Zafira jeweils alle vier Laufräder ab und stahlen diese. Der Wert der Räder wurde auf rund 10.000 Euro beziffert. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (ju)

Einbrüche in Fahrzeuge

Zeit:     02.12.2017, 20.00 Uhr bis 03.12.2017, 12.45 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

An der Johann-Meyer-Straße schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe an einem VW-Kleintransporter ein. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrzeug zwei Werkzeugkoffer, das Autoradio sowie Sonnenbrillen. Angaben zur Höhe des Schadens stehen noch aus.

Zeit:     03.12.2017, 10.30 Uhr bis 12.20 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

An einem Fiat Ducato stahlen Unbekannte gestern zur Mittagszeit ein Portmonee mit Ausweisen und Geldkarten sowie einen Tablet-PC im Wert von rund 360 Euro. Um in das Fahrzeug zu gelangen, hatten die Diebe das Schloss der Beifahrertür aufgebrochen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ju)

Landkreis Meißen

Geschädigter nach Parkplatzunfall gesucht

Zeit:     01.12.2017, 10.15 Uhr bis 10.30 Uhr
Ort:      Meißen

Freitagvormittag beobachtete eine Zeugin auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums an der Schützenstraße einen Verkehrsunfall. Ein grüner Ford war beim Einparken gegen einen grauen Pkw gestoßen, sodass sichtbar Schaden entstand. Die Frau informierte die Information des Centers, welche wiederum die Polizei verständigte. Zwischenzeitlich war jedoch das beschädigte Fahrzeug weggefahren. Der unfallverursachende Fordfahrer (43) konnte zwischenzeitlich ermittelt werden.

Die Polizei sucht derzeit nach dem geschädigten Fahrzeug und bittet den Nutzer sich zu melden. Zudem werden Zeugen gesucht, die weitere Angaben zu dem geschädigten Fahrzeug machen können. Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Gasflaschen gestohlen

Zeit:     02.12.2017, 15.30 Uhr bis 03.12.2017, 10.30 Uhr
Ort:      Zeithain

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte einen Gitterverschlag für die Lagerung von Gasflaschen an einem Getränkemarkt an der Tenniger Straße auf. Anschließend stahlen sie 13 Gasflaschen, die teils leer und teils gefüllt waren. Deren Wert wurde auf rund 500 Euro, der Sachschaden auf rund 100 Euro beziffert. (ju)

VW Golf beschädigt – Unfallzeugen gesucht

Zeit:     30.11.2017, 21.00 Uhr bis 02.12.2017, 10.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Donnerstagabend hatte ein 39-Jähriger seinen grauen VW Golf auf der Mozartallee in einer Parktasche gegenüber der ehemaligen Poliklinik abgestellt. Samstagmorgen musste er feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen das Heck des VW gefahren war. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 350 Euro beziffert.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen könne, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diesel gestohlen

Zeit:     02.12.2017, 18.00 Uhr bis 03.12.2017. 11.00 Uhr
Ort:      Bad-Gottleuba-Berggießhübel, OT Börnersdorf

In Börnersdorf brachen Unbekannte den Tankdeckel eines Iveco Sattelzuges auf. Anschließend zapften sie rund 400 Liter Diesel ab und stahlen diesen. Der Wert des Kraftstoffes beläuft sich auf rund 500 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. (ju)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281