1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall auf Einsatzfahrt und weitere Meldungen

Medieninformation: 743/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 06.12.2017, 10:48 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

VW Golf gestohlen


Zeit:     05.12.2017, 18.25 Uhr bis 21.45 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Gestern Abend stahlen Unbekannte von der Ziegelstraße einen schwarzen VW Golf. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 20.000 Euro beziffert. (ju)

Verkehrsunfall auf Einsatzfahrt

Zeit:     05.12.2017, 16.15 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Gestern Nachmittag kam es auf der Stauffenbergallee zu einem Verkehrsunfall, bei dem auch ein Funkstreifenwagen auf der Einsatzfahrt beteiligt war. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Der Funkwagen Mercedes Vito (Fahrer 41) befuhr mit Sondersignal die Stauffenbergallee in Richtung Königsbrücker Straße. Dabei fuhr der Streifenwagen an einer Fahrzeugkolonne vorbei. In der Folge kam von rechts, durch einer Lücke in der Kolonne, ein Audi A6 gefahren, und wollte offenbar wenden. Es kam zum Zusammenstoß des Funkwagens mit dem Audi. Der Mercedes wurde zudem gegen einen am linken Fahrbahnrand parkenden Audi A3 geschleudert.

Der Fahrer (35) des A6 sowie der 41-jährige Mercedesfahrer und seine Beifahrerin (23) erlitten leichte Verletzungen und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 26.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdener Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ju)

Unfall auf der Autobahn – Zeugen gesucht

Zeit:     05.12.2017, 11.45 Uhr
Ort:      BAB 4, Dresden-Eisenach

Am Dienstagmittag stießen an der Anschlussstelle Dresden-Hellerau ein Lkw und ein VW Caddy zusammen, die beide in Richtung Eisenach unterwegs waren. Verletzte wurde niemand. Die beiden Fahrer machten unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Unfallzeugen.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Meißen

Wechselgeld gestohlen

Zeit:     02.12.2017, 10.00 Uhr bis 05.12.2017, 05.45 Uhr
Ort:      Wülknitz, OT Peritz

Unbekannte hebelten die Eingangstür zu einem Backshop an der Görziger Straße auf. So in die Räume gelangt durchsuchten sie die Einrichtung und stahlen aus einer Kasse 50 Euro Wechselgeld. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ju)

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Zeit:     05.12.2017, 23.20 Uhr
Ort:      Riesa

Beamte des Polizeireviers Riesa kontrollierten Dienstagnacht einen Radfahrer (36), der ohne Beleuchtung auf der Berliner Straße unterwegs war. Dabei stellten sie fest, dass der Mann alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille. Gegen den 36-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch bei Paketdienst

Zeit:     04.12.2017, 20.00 Uhr bis 05.12.2017, 07.20 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Reinhardtsgrimma

In der Nacht zum Dienstag hebelten Unbekannte ein Fenster zu Firmenräumen eines Paketdienstes an der Grimmschen Hauptstraße auf. Im Haus brachen sie zwei Tresore auf und stahlen daraus rund 1.000 Euro Bargeld. Zudem wurden einige Pakete geöffnet. Ob aus diesen etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. (ju)

Drei Autos bei Auffahrunfall beschädigt

Zeit:     05.12.2017, 14.55 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Hertigswalde

Die Fahrerin (39) eines Mitsubishi war am Dienstagnachmittag auf der S 165 zwischen Hertigswalde und Saupsdorf unterwegs und wollte in Höhe Ottendorfer Straße in ein Grundstück abbiegen. Ein Opel (Fahrerin 42) hinter ihr bremste daraufhin. Dies bemerkte ein nachfolgender Ford (Fahrerin 43) zu spät und fuhr auf den Opel auf. Dieser wurde in der Folge auf den Mitsubishi geschoben. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden an den drei Wagen summiert sich auf etwa 12.000 Euro. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281