1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Porschedieb gestellt und weitere Meldungen

Medieninformation: 753/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.12.2017, 09:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Porschedieb gestellt

Zeit: 09.12.2017, gegen 09.30 Uhr

Ort: Dresden-Kaditz

Die Dresdner Polizei konnte am 09.12.2017 in fast „filmreifer" Art und Weise einen 44-jährigen Litauer mit einem gestohlenen Porsche Macan GTS festnehmen.

Doch was war geschehen?

In der Nacht zum Samstag stahlen zunächst unbekannte Diebe im beschaulichen, belgischen Städtchen Bree einen grauen Porsche Macan GTS im Wert von vermutlich mindestens 80.000,- Euro. Als der Fahrzeugbesitzer den Verlust des Pkw bemerkte, verständigte er sofort die belgische Polizei und veranlasste die Ortung des Porsches. So kam es über Umwege dazu, dass Informationen zum Standort des Fahrzeuges auch im Führungs- und Lagezentrum der Dresdner Polizei eingingen. Mit ca. 150 km/h fuhr der leistungsstarke Porsche auf den Bundesautobahnen 14 sowie 4 und näherte sich damit recht zügig der Landeshauptstadt Dresden. Die Beamten der Leitstelle reagierten jedoch schnell und professionell. So nahmen sie direkten Kontakt mit der Ortungsfirma auf, koordinierten die Fahndungsmaßnahmen und brachten Streifenwagen auf den Bundesautobahnen 4 und 17 sowie unweit dessen im Stadtgebiet in Position. Der Fahrer des Porsches erreichte schließlich die Autobahnanschlussstelle Dresden-Neustadt und fuhr dort plötzlich ab. Da er nicht direkt von Streifenwagen verfolgt wurde, ahnte er nicht, dass er bereits im Visier der Dresdner Polizei war. Nahe des Dresdner „Elbeparks", genau gesagt an der Kreuzung Lommatzscher Strasse / Pieschener Strasse, schnappte die Falle zu. Zwei Streifenwagen blockierten blitzartig den Porsche, die Beamten sprangen aus ihren Einsatzfahrzeugen und nahmen den sichtlich überraschten Mann fest.

Derzeit wird das Eintreffen eines internationalen Haftbefehls der belgischen Behörden gegen den 44-jährigen Litauer erwartet, um ihn hier in Dresden dem Haftrichter vorzuführen.

Der unversehrte Porsche wurde durch die Polizei sichergestellt und wartet nun hier in Dresden auf die Abholung durch seinen Eigentümer. (nsch)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 08.12.2017, 17.45 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort: Dresden-Dölzschen

Unbekannte Täter brachen die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf der Hohendölzschener Strasse in Dresden auf und drangen in die Räumlichkeiten ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und stahlen vorgefundenes Bargeld, eine Münzsammlung und diversen Modeschmuck. Der Stehlgutschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 10.000,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. (nsch)

Einbruch in Backshop

Zeit: 08.12.2017, 18.30 Uhr bis 09.12.2017, 04.30 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau

Unbekannte Diebe verschafften sich Zugang zu einem Backshop auf der Reisewitzer Strasse und durchsuchten im Verkaufsraum die Schränke und Behältnisse. Derzeit liegen noch keine Angaben zum möglichen Stehlgutschaden vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50,- Euro. (nsch)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 08. und 09. Dezember 2017 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 125 Verkehrsunfälle mit 20 verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Einbrüche in Firmenbüros

Zeit: 07.12.2017, 20.00 Uhr bis 08.12.2017, 07.45 Uhr
Ort: Zeithain

Unbekannte Diebe brachen in der Nacht zum Freitag in die Büros von drei Firmen an der Teninger Strasse ein. Hier durchsuchten sie alle Schränke und Behältnisse. Derzeit liegen jedoch noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor. (nsch)

Kellerbrand

Zeit: 10.12.2017, gegen 00.30 Uhr
Ort: Großenhain

Aus bisher nicht geklärter Ursache kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Elsterwerdaer Strasse zum Ausbruch eines Brandes. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 3.000,- Euro beziffert. (nsch)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

„Schrauberwerkstatt" aufgebrochen

Zeit: 08.12.2017, 22.00 Uhr bis 09.12.2017, 13.00 Uhr
Ort: Dippoldiswalde OT Sadisdorf

Unbekannte Einbrecher hebelten das Eingangstor einer, als „Schrauberwerkstatt" genutzten Lagerhalle auf und stahlen daraus diverse Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 1.500,- Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50,- Euro. (nsch)

Dieseldiebstahl

Zeit: 09.12.2017, gegen 03.30 Uhr
Ort: Bad-Gottleuba-Berggießhübel OT Hellendorf

Ein zunächst unbekannter Täter stahl aus einer, auf einem Waldparkplatz gesichert abgestellten Forstmaschine ca. 270 Liter Dieselkraftstoff. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei führten die Beamten recht schnell auf die Spur eines 28-jährigen Mannes aus der Region. Er ist für den Dieseldiebstahl dringend tatverdächtig. (nsch)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281