1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu Raubstraftat gesucht

Medieninformation: 636/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 13.12.2017, 13:50 Uhr

Chemnitz

 

OT Kaßberg – In Dachgeschosswohnung eingebrochen

(4461) Am Dienstag, zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr, drangen Unbekannte durch Aufbrechen der Wohnungseingangstür in eine Dachgeschosswohnung in der Uhlichstraße ein. Während der Abwesenheit der Mieter durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten der Wohnung nach Wertgegenständen. Gestohlen wurden eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten darin sowie zwei Fahrzeugschlüssel und ein Handy der Mieter. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. (sb)

 

OT Altendorf – Einbrecher suchten Wohnung heim

(4462) Als der Mieter einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Waldenburger Straße am Dienstag, gegen 18.50 Uhr, heimkehrte, bemerkte er, dass das Balkonfenster eingeschlagen wurde. Unbekannte Täter waren darüber kurz zuvor eingedrungen und hatten in der Wohnung die Räume durchsucht. Dabei haben die Diebe drei Spardosen mit Bargeld und persönliche Dokumente gestohlen. Zu den Schadenssummen kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. (sb)

 

OT Kappel – Mehrere Kellerverschläge aufgebrochen

(4463) Im Zeitraum von Sonntag bis Dienstagmorgen sind unbekannte Täter in zehn Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße Usti nad Labem eingebrochen. Wie die Diebe in das Haus gekommen sind, ist unklar. Aus den Kellerabteilen wurden zwei Fahrräder, ein Akkuschrauber, ein Flachbildfernseher und zwei Lautsprecher entwendet. Die Stehlschäden können derzeit noch nicht beziffert werden. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. (sb)

 

OT Grüna – Kollision beim Linksabbiegen

(4464) Die S 242 aus Richtung Wüstenbrand in Richtung Pleißa befuhr am Dienstag, gegen 15.10 Uhr, der 25-jährige Fahrer eines Pkw VW. An der Autobahnanschlussstelle Wüstenbrand der A 4 bog er nach links ab, wobei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot kam. Durch den Anstoß wurde der Peugeot gegen einen in der Abfahrt der Anschlussstelle verkehrsbedingt haltenden Pkw VW (Fahrer: 22) geschleudert, der wiederum gegen einen dahinter haltenden Mercedes-Transporter (Fahrer: 33) gedrückt wurde. Bei dem Unfall erlitt die Peugeot-Fahrerin (42) leichte Verletzungen. Der an den vier Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Großweitzschen/OT Niederranschütz – Zeugen zu Raubstraftat gesucht

(4465) Gegen 3.30 Uhr betrat am frühen Mittwochmorgen (13. Dezember 2017) ein bisher unbekannter Mann eine Tankstelle im Gewerbegebiet „Heiterer Blick“. Der Unbekannte trug einen Motorradhelm und verlangte vom Tankstellenmitarbeiter (34) unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Mitarbeiter mehrere hundert Euro übergeben hatte, lief der Unbekannte zu einem Kleinkraftrad, das auf dem Tankstellengelände abgestellt gewesen war. Auf dem Zweirad saß eine zweite unbekannte Person, die offensichtlich auf den Räuber wartete. Gemeinsam flüchteten sie dann in Richtung B 169.
Der 34-jährige Mitarbeiter beschrieb den unbekannten Tatverdächtigen folgendermaßen: Männlich, junges Auftreten, etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt. Er war dunkel gekleidet.
Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem ist nach 3.30 Uhr zeitnah auf der B 169 im Großraum Großweitzschen ein mit zwei Personen besetztes Kraftrad aufgefallen? Hinweise werden unter Telefon 0371 387-3445 bei der Kriminalpolizeiinspektion in Chemnitz aufgenommen. (Kg)

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Polizei wegen drohender Auseinandersetzung im Einsatz

(4466) Wegen des Verdachts des besonders schweren Falles des Landfriedensbruchs wird derzeit gegen sechs Bewohner (18, 21, 2x 22, 26, 28) einer Asylunterkunft in der Chemnitzer Straße ermittelt. Die jungen Männer waren am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, mit Zaunlatten und teilweise auch mit Messern in den Händen von ihrer Unterkunft in eine benachbarte, ebenfalls in der Chemnitzer Straße befindliche, Asylunterkunft gezogen. Dort hatten sie gegen mehrere Türen der Bewohner geschlagen und waren noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei geflüchtet. Verletzt wurde niemand. Angaben zu möglicherweise entstandenen Sachschäden liegen bislang nicht vor. Im Rahmen der Ermittlungen konnten die sechs Tatverdächtigen schließlich bekannt gemacht werden. (Ry)

 

Freiberg – Alkoholisiert unterwegs

(4467) Im Knappenweg unterwegs war in der Nacht zum Mittwoch, gegen 1.55 Uhr, ein 26-jähriger Autofahrer. Als ihn Polizisten dort anhielten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Er ist nicht im Besitz solch eines Dokumentes. Des Weiteren stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Anzeigen gegen den 26-Jährigen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr und des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden gefertigt. (Kg)

 

Revierbereich Mittweida

 

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Planenschlitzer machten auf Rastanlage Beute/Zeugen gesucht

(4468) Im Bereich der Tank- und Rastanlage „Auerswalder Blick“, Richtungsfahrbahn Eisenach, waren am Dienstagabend (12. Dezember 2017) bzw. in der Nacht zum Mittwoch (13. Dezember 2017) bisher unbekannte Diebe unterwegs, die die Planen von Sattelzügen aufschnitten und Ladung entwendeten. So verschwanden aus einem Sattelzug MAN zwei Kaffeemaschinen im Wert von etwa 150 Euro und aus einem Sattelzug Mercedes mehr als 100 Reifen im Wert von insgesamt etwa 7 500 Euro. Es wurden noch an zwei weiteren Sattelzügen (MAN, Volvo) die Planen geschlitzt, jedoch ersten Erkenntnissen nach nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro.
Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3445 bei der Kriminalpolizeiinspektion in Chemnitz zu melden. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Aue

 

Bad Schlema – Entgegenkommendem ausgewichen/Zeugen gesucht

(4469) Am 12. Dezember 2017 befuhr gegen 11.10 Uhr der 29-jährige Fahrer eines Renault Kangoo die Schneeberger Straße aus Richtung Wildbach in Richtung Schneeberg. In Höhe des Hausgrundstücks 3 (ehemalige Polizeischule) soll ihm ein bisher unbekannter Pkw fahrbahnmittig und mit hoher Geschwindigkeit entgegengekommen sein. Um nicht mit diesem zu kollidieren, wich der 29-Jährige nach rechts aus, wobei der Renault von der Fahrbahn abkam und einen kleinen Hang hinauf fuhr. Im weiteren Verlauf lenkte der Renault-Fahrer sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn, wo es letztendlich am gegenüberliegenden Fahrbahnrand zum Stehen kam. Der 29-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am Renault entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. Bei dem unbekannten Pkw soll es sich um einen grünen Audi mit Zwickauer (Z-…) Kennzeichen handeln. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (Kg)

 

Revierbereich Marienberg

 

Wolkenstein/OT Heinzebank – Kollision beim Abbiegen

(4470) Gegen 22.10 Uhr bog am Dienstag die 56-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën von der Straße An der Heinzebank auf die B 101 in Richtung Wolkenstein ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der B 101 von Wolkenstein kommenden Pkw BMW (Fahrer: 24). Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (sb)

 

Revierbereich Stollberg

 

Thalheim – Tatverdächtiger nach mehreren Sachbeschädigungen gefasst

(4471) Am Dienstag wurden gegen 13.20 Uhr die Schaufensterscheiben von zwei Geschäften auf der Unteren Bahnhofstraße eingeschlagen. Eine der Scheiben wurde mittels eines Steins, die andere mit einem Fahrradständer eingeworfen. Weiterhin wurden von 13 Uhr bis 13.20 Uhr bei zwei Pkw, die ebenfalls in der Unteren Bahnhofstraße abgestellt waren, die Seitenscheiben eingeschlagen. Ein Zeuge beobachtete die Handlungen, konnte alarmierten Polizisten den 25-jährigen Tatverdächtigen beschreiben. Dieser wurde wenig später gestellt und aufgrund seines gesundheitlichen Zustands in eine Fachklinik verbracht. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 1 500 Euro beziffert. (sb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020