1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere tausend Euro geraubt - Zeugenaufruf

Medieninformation: 768/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.12.2017, 12:33 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mehrere tausend Euro geraubt - Zeugenaufruf


Zeit:       18.12.2017, gegen 01.30 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

In der vergangenen Nacht bedrohte ein maskierter Unbekannter einen
21-jährigen Angestellten einer Pizzeria an der Wilsdruffer Straße mit einer Pistole und drängte ihn in die Personalräume. Dort zwang er den jungen Mann den Tresor zu öffnen. Aus diesem stahl der Täter mehrere tausend Euro, schloss den Angestellten in ein Büro ein und flüchtete.

Der Täter war etwa 178 cm groß und hatte eine stämmige Statur. Er war komplett schwarz gekleidet, hatte eine Kapuze übergezogen und war zudem maskiert. Er trug auffallend pinke Handschuhe.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen und fragt:

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Lkw-Räder gestohlen

Zeit:       16.12.2017, 22.00 Uhr bis 17.12.2017, 16.00 Uhr
Ort:        BAB 4, Raststätte Dresdner Tor

In der Nacht zum Sonntag bauten Unbekannte zwei Ersatzräder von einem Sattelauflieger an der Raststätte Dresdner Tor ab. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 1.800 Euro. (ml)

Einbruch in Wohnanhänger

Zeit:       17.12.2017, 13.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Prohlis

Unbekannte sind in einen Wohnanhänger auf der Senftenberger Straße eingebrochen. Die Täter brachen die Heckklappe des Anhängers auf und stahlen eine Deckenleuchte im Wert von rund 100 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 30 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Radfahrer angefahren - Zeugenaufruf

Zeit:       15.12.2017, 08.45 Uhr
Ort:        Coswig

Am vergangenen Freitag ist ein 17-jähriger Fahrradfahrer an der Kreuzung Hohensteinstraße/Salzstraße von einem Mercedes erfasst worden. Der Radfahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Mercedesfahrerin hielt kurz an, entfernte sich danach aber unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Mercedes oder dessen Fahrerin machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Glätteunfall

Zeit:       17.12.2017, 11.10 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Gestern Vormittag war der Fahrer (38) eines BMW auf der K 8516 zwischen Mühlbach und Lampertswalde unterwegs. Auf der winterglatten Straße verlor der Mann die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß er gegen ein Verkehrsschild sowie einen Leitpfosten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Drei Verletzte bei Auseinandersetzung vor Einkaufsmarkt

Zeit:       16.12.2017, 21.45 Uhr
Ort:        Pirna

Samstagabend ereignete sich vor einem Einkaufsmarkt an der Remscheider Straße eine tätliche Auseinandersetzung, an der mehrere Männer beteiligt waren. Drei von ihnen erlitten dabei Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten.

Drei Deutsche (gebürtige Russen) im Alter von 50, 24 und 24 Jahren waren vor dem Einkaufsmarkt mit einer unbekannten Gruppierung in Streit geraten. In der Folge eskalierte die Situation zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Nach Aussagen der drei Deutschen sollen die Unbekannten dabei auch mit einem Metallrohr zugeschlagen haben. Anschließend flüchteten die Schläger.

Passanten hatten die Auseinandersetzung bemerkt und den Leiter des Einkaufsmarktes informiert. Der 31-Jährige alarmierte die Polizei.

Alle drei Verletzten standen unter Alkoholeinfluss. Der Atemalkoholwert bei dem
50-Jährigen betrug reichlich drei Promille, einer der 24-Jährigen hatte eine Atemalkoholkonzentration von über zwei Promille. Sie beschrieben die Angreifer als südländisch aussehend, konnten sie jedoch in der Folge nicht näher beschreiben. Auch das Motiv für die Auseinandersetzung ist unbekannt.

Die Polizei sucht daher Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung oder den Beteiligten machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden und das Polizeirevier Pirna unter der Rufnummer (0351) 482 22 33 entgegen. (tg)

Geldautomat im Visier

Zeit:       17.12.2017, 05.40 Uhr bis 06.20 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Gestern Morgen begaben sich Unbekannte in eine Sparkassenfiliale an der Straße Industriering und machten sich an einem Geldautomaten zu schaffen. Die Täter versuchten das Gerät aufzuhebeln, scheiterten jedoch. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. (ml)

Auffahrunfall

Zeit:       17.12.2017, 09.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Gestern Morgen war der Fahrer (18) eines Skoda Octavia auf dem Baudenweg in Richtung Kappellenweg unterwegs. Dabei fuhr der junge Mann auf der abschüssigen winterglatten Strecke auf einen VW Golf (Fahrerin 52) auf. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro. (ml)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281