1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drauf angelegt… und andere Meldungen

Medieninformation: 775/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.12.2017, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Drauf angelegt…

Zeit:     20.12.2017, 13.45 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

…hat es gestern Nachmittag ein 45-Jähriger aus Dresden. Der Mann erschien am Seiteneingang der Polizeidirektion Dresden an der Rampischen Straße und fing an rechte Parolen zu skandieren.

Dies erregte, wie von dem 45-Jährigen offenbar auch gewollt, die Aufmerksamkeit der Polizeibeamten im Hof der Direktion. Sie eilten vor das Haus und setzten dem Treiben des Mannes, der zwischenzeitlich noch den Hitlergruß gezeigt hatte, ein Ende.

Bei der Festnahme stellte sich heraus, dass gegen den 45-Jährigen zwei Haftbefehle vorlagen. Damit fand der unrühmliche Auftritt des Mannes sein finales Ende in der JVA Dresden…(ml)

Rabiate Ladendiebe

Zeit:     20.12.2017, gegen 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Abend stahl eine Unbekannte mehrere Energy-Drinks in einem Einkaufsmarkt an der Bautzner Straße.

Ein Ladendetektiv (27) bemerkte den Vorfall und stellte die Frau zur Rede. In diesem Moment kam ein Komplize der Diebin hinzu und sprühte dem Detektiv Reizgas ins Gesicht. In der Folge gelang es dem Duo zu fliehen.

Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls aufgenommen. (ml)

Mazda gestohlen

Zeit:     20.12.2017, 13.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Kleinpestitz

Unbekannte haben einen blauen Mazda 3 vom Sadisdorfer Weg gestohlen. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Wagens wurde mit rund 14.000 Euro angegeben. (ml)

Parkautomat aufgebrochen

Zeit:     19.12.2017, 23.00 Uhr bis 20.12.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte einen Parkscheinautomat auf der Fetscherstraße auf.

In der Folge stahlen sie den Münzbehälter mit Parkcoins im Wert von etwa 100 Euro. Am Gerät entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. (ml)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:     21.12.2017, 09.20 Uhr
Ort:      Dresden-Dölzschen

Ein 76-Jähriger war mit seinem Opel Corsa auf der Tharandter Straße zwischen Freital und Dresden unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache in Höhe der
Go-Tankstelle auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem Ford Kuga (Fahrer 49) zusammenstieß. Dabei wurde der 76-Jährige schwer verletzt. Seine 35-jährige Beifahrerin sowie der Fordfahrer erlitten leichte Verletzungen. Zwei Kinder (ein und vier Jahre), die im Opel mitfuhren, kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 33.000 Euro.

Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Tharandter Straße war im Zuge der Unfallaufnahme für über zwei Stunden voll gesperrt. (ir)


Landkreis Meißen

Radfahrer bei Unfall verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:     20.12.2017, 11.10 Uhr
Ort:      Meißen

Am Mittwochvormittag stießen an der Einfahrt zur Aral-Tankstelle an der Großenhainer Straße ein grüner Audi A3 (Fahrerin 61) mit einem 14-jährigen Radfahrer zusammen. Der Jugendliche stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Autoteile gestohlen

Zeit:     19.12.2017, 18.45 Uhr bis 20.12.2017, 07.00 Uhr
Ort:      Großenhain

In der Nacht zum Mittwoch begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses an der Eichenallee und bauten die Frontscheinwerfer zweier Volvo XC 60 aus. Der entstandene Schaden beträgt etwa 6.400 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit:     19.12.2017, 22.30 Uhr bis 23.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Gestern Abend sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomat auf der Straße der Jugend. In der Folge entwendeten die Täter Zigaretten und Bargeld aus dem Gerät. Ersten Ermittlungen zufolge wurde nicht zugelassene Pyrotechnik für die Tat genutzt. Am Automat entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. (ml)

Glätteunfall

Zeit:     20.12.2017, 05.25 Uhr
Ort:      Pirna

Gestern Morgen war die Fahrerin (38) eines Kia auf der S 177 zwischen Graupa und Pirna unterwegs. Auf der Sachsenbrücke verlor sie auf der winterglatten Straße die Kontrolle über ihren Wagen und prallte gegen die Leitplanke. Die 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. (ml)

Ladendiebe gestellt

Zeit:     20.12.2017, gegen 21.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Hainsberg

Gestern Abend stahlen eine Frau (27) gemeinsam mit zwei Männern im Alter von
26 und 29 Jahren zwei Haarschneidemaschinen, ein Bügeleisen, einen MP3-Player sowie einige Lebensmittel in einem Einkaufsmarkt an der Straße An der Kleinbahn. Die Tat wurde jedoch von einem Ladendetektiv beobachtet, der sofort die Polizei verständigte.

Als das die Langfinger den Laden verließen waren die Beamten bereits vor Ort und machten das Trio dingfest. Gegen sie wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (ml)

Gesuchter Autofahrer stellte sich der Polizei

Zeit:     21.12.2017, 09.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Oberhäslich

Heute Morgen hat sich der Fahrer des dunklen Geländewagens bei der Dresdner Polizei gemeldet, der gestern an dem schweren Unfall auf der B 170 in Oberhäslich beteiligt war (siehe Medieninfo Nr. 774/17 der PD Dresden vom 21.12.17).

Gegen den 43-jährigen Dresdner, der am Steuer eines Volvos saß, wird nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281