1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Fahrradgeschäft

Medieninformation: 785/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.12.2017, 13:05 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Brand in Fahrradgeschäft


Zeit:     28.12.2017, 20.10 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Gestern Abend kam es in einem Fahrradfachgeschäft an der Dohnaer Straße zu einem Brand. Dabei wurde ein Mitarbeiter (40) verletzt.

Der 40-Jährige wollte den Hauptstromschalter im Geschäft ausschalten. Beim Betätigen erhielt er einen Stromschlag und der Verteilerkasten fing Feuer. Der 40-Jährige kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die weiteren Mitarbeiter konnten das Geschäft unverletzt verlassen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Kriminaltechniker untersuchten heute Vormittag den Brandort. Demnach ist von einem technischen Defekt auszugehen. (ju)

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit:     29.12.2017, 11.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Nacht sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten am Carusufer. Das Gerät wurde komplett zerstört. Teile des Automaten sowie Zigarettenschachteln und Bargeld waren auf den Gehweg und die Fahrbahn geschleudert worden. Diese Schachteln und das Geld wurden sichergestellt. Ob die Unbekannten Zigaretten oder Bargeld aus dem Automaten stahlen, muss noch geklärt werden. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen noch nicht vor. (ju)

Einbruch in Bauwagen

Zeit:     28.12.2017, 06.05 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

An der Devrientstraße brachen Unbekannte die Tür eines Bauwagens auf. Anschließend stahlen sie aus diesem einen großen Trennschleifer, ein Niveliergerät sowie ein Rührwerk. Der Wert der Gegenstände beläuft sich auf mindestens 500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Einbruch in Kleintransporter

Zeit:     28.12.2017, 16.40 Uhr bis 18.10 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Auf einem Parkplatz an der Ringstraße brachen Unbekannte gestern Nachmittag an einem Mercedes Sprinter das Schloss der Fahrertür auf. Anschließend stahlen sie aus dem Kleintransporter einen Rucksack samt Laptop und Zubehör, eine Kameratasche mit Kamera und Objektiv sowie persönliche Unterlagen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 2.000 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 300 Euro beziffert (ju)

Landkreis Meißen

Zusammenstoß beim Überholen

Zeit:     28.12.2017, 15.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Der 47-jähriger Fahrer eines Mazda befuhr die B 98 in Richtung Großenhain. Kurz vor dem Abzweig zum Flugplatz scherte er zum Überholen aus. Dabei übersah er einen Opel, der seinerseits den Mazda überholte. Beide stießen dadurch seitlich zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mitsubishifahrer mit 1,22 Promille gestoppt

Zeit:     29.12.2017, 07.15 Uhr
Ort:      Freital

Heute Morgen fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Wilsdruffer Straße ein Mitsubishi auf, der trotz Dunkelheit ohne Licht fuhr. Die Beamten kontrollierten daraufhin den Fahrer (55). Im Gespräch mit dem 55-Jährigen bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,22 Promille. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und behielten den Führerschein des Mannes ein. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ju)

22-Jährige bei Unfall leicht verletzt

Zeit:     28.12.2017, 14.17 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Seifersdorf

Gestern Nachmittag erlitt eine 22-Jährige bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Am Stausee leichte Verletzungen.

Die Fahrerin (48) eines VW Touareg befuhr die K 9012 aus Richtung Malter in Richtung Paulsdorf. Am Abzweig Seifersdorf wollte sie auf die K 9010 in Richtung Paulsdorf fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Ford Kuga (Fahrerin 22), der auf der K 9010 in Richtung Seifersdorf unterwegs war. Die Fordfahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 17.000 Euro. (ju)

Kollision auf der B 173 - Zeugenaufruf

Zeit:     26.12.2017, 11.05 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Grumbach

Der 40-jährige Fahrer eines schwarzen Mercedes Vito bog von der Wilsdruffer Straße nach links auf die B173 ein. Gleichzeitig bog von der gegenüberliegenden Tharandter Straße ein grauer Ford Kleinbus (Fahrer 43) nach rechts ebenfalls auf die B 173 ab.

In der Folge kollidierten beide Fahrzeuge. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.700 Euro.

Hinweise zum Unfallhergang und dem Fahrverhalten der Beteiligten nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Parkender Renault beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:     27.12.2017,11.30 Uhr bis 28.12.2017, 14.15 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa.

Mittwochmittag parkte ein 24-Jähriger seinen grauen Renault Megan in einer Parkbucht der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Höhe der Nummer 14 (Richtung Karl-Marx-Straße). Als der junge Mann gestern Nachmittag sein Auto wieder nutzten wollte, stellte er einen Schaden an der vorderen Stoßstange fest. Augenscheinlich war ein anderes Fahrzeug dagegen gestoßen und hatte einen Schaden von rund 1.000 Euro hinterlassen. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. An der Anstoßstelle konnten rote Farbspuren festgestellt werden.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfall bzw. zum bislang unbekannten Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise zum Sachverhalt nehmen das Polizeirevier Sebnitz und die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281