1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einsatz in der Dresdner Neustadt und weitere Meldungen

Medieninformation: 42/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 22.01.2018, 14:57 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einsatz in der Dresdner Neustadt


Zeit:       19.01.2018, 20.00 Uhr bis 20.01.2018, 04.00 Uhr
Ort:        Dresden- Äußere Neustadt

Am vergangenen Wochenende führte die Polizeidirektion Dresden zusammen mit Kräften der Bereitschaftspolizei erneut einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durch.

Dabei stellten die Beamten einen Verstoß gegen das Waffengesetz fest. Ein 27-jähriger Tunesier hatte einen Teleskopschlagstock bei sich. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am frühen Samstagmorgen wurden die Einsatzkräfte zu einem Streit zwischen mehreren Personen auf die Alaunstraße gerufen. Als die Beamten schlichten wollten, sprühte einer der Männer (25, Tunesier) Reizgas gegen sie und rempelte einen Polizisten an. Zwei Beamte (26/28) wurden leicht verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.

Im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung an der Scheune beleidigte ein
28-jähriger Tunesier die Einsatzkräfte. Ein Marokkaner (22) spuckte und trat nach den Beamten.

Die Tatverdächtigen standen unter dem Einfluss von Alkohol (zwischen 1,2 und 1,9 Promille). Gegen sie wurden Ermittlungsverfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Insgesamt kontrollierten die Beamten über vierzig Personen und sprachen zwei Platzverweise aus. An dem Einsatz waren 36 Polizisten beteiligt.

Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (ir)

Parkautomat aufgebrochen

Zeit:       20.01.2018, 00.30 Uhr bis 21.01.2018, 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einer Tiefgarage an der Kreischaer Straße und brachen dort einen Parkautomat auf. Aus diesem stahlen sie rund 300 Euro Bargeld. Der Sachschaden am Gerät beträgt rund 1.000 Euro. (ml)

Kleintransporter aufgebrochen

Zeit:       20.01.2018, 16.30 Uhr bis 21.01.2018, 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Unbekannte haben eine Seitenscheibe eines Kleintransporters an der Lübbenauer Straße eingeschlagen und sind in das Fahrzeug eingedrungen. In der Folge stahlen sie eine Geldkassette sowie ein Portmonee aus dem Innenraum. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)


Landkreis Meißen

Mit gestohlenem Fahrrad unterwegs

Zeit:       20.01.2018, 16.40 Uhr
Ort:        Riesa

Samstagnachmittag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Riesa einen jungen Mann (28) auf der Paul-Greifzu-Straße. Dabei stellte sich heraus, dass der 28-Jährige mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Das Rad wurde sichergestellt. Die Polizei prüft nun, wie der Mann in dessen Besitz kam. (ml)

Einbruch in Gartenlaube

Zeit:       20.01.2018, 16.00 Uhr festgestellt
Ort:        Großenhain

Unbekannte sind in eine Gartenlaube an der Weßnitzer Straße eingebrochen. Die Täter traten die Tür der Laube ein und durchsuchten die Räume. Offenbar wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 100 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – vier Verletzte

Zeit:       20.01.2018, 18.50 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Abend war die Fahrerin (42) eines Opel Astra auf der Beethovenallee unterwegs und wollte die Kreuzung Dresdner Straße passieren. Dabei stieß sie mit einem VW Golf zusammen, dessen Fahrer (43) auf der Dresdner Straße fuhr.

Durch den Aufprall wurde der 43-Jährige schwer verletzt. Die 42-Jährige sowie zwei Mädchen (10, 11) im Opel erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro.

Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mopedfahrerin bei Sturz verletzt

Zeit:       21.01.2018, 12.05 Uhr
Ort:        Hohnstein

Die Fahrerin (18) einer Simson S 51 befuhr am Sonntagmittag die Obere Straße und bog nach rechts in die Max-Jacob-Straße ab. Kurz hinter der Einmündung kam sie auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen und stürzte. Die 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am Moped entstand ein geringer Sachschaden. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281