1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ladendieb flüchtet spektakulär und weitere Meldungen

Medieninformation: 107/2018
Verantwortlich: Polizeiführer vom Dienst
Stand: 18.02.2018, 09:10 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

2 Volkswagen gestohlen

1. Zeit: 15.02.2018, 18.30 Uhr bis 16.02.2018, 06.40 Uhr Ort: Dresden-Mickten, Elbvillenweg

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten, schwarzen Pkw VW Golf IV. Der Zeitwert des 16 Jahre alten Fahrzeuges wurde noch nicht beziffert.

2.

Zeit: 12.02.2018, 08.30 Uhr bis 17.02.2018, 08.15 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen, Arno-Lade-Strasse

Autodiebe stahlen von der Arno-Lade-Strasse einen ca. 10 Jahre alten, schwarzen VW Golf Plus. Auch in diesem Fall konnte der Geschädigte den Wert des Fahrzeuges nicht beziffern.

Wohnungsbrand

Zeit: 16.02.2018, gegen 14.40 Uhr
Ort: Dresden-Dobritz, Kadenstrasse

Durch den fahrlässigen Umgang mit einer brennenden Kerze (die 51-jährige Mieterin hatte sie vergessen und die Wohnung verlassen) kam es im Schlafzimmer einer Wohnung zum Ausbruch eines Brandes. Durch das Feuer wurde ein Schrank beschädigt. Zudem kam es zu starken Verrußungen in diesem Raum. Die beiden 10 und 16 Jahre alten Söhne hatten das Feuer bemerkt und sind zur Nachbarin geflüchtet, die schließlich die Feuerwehr rief. Der 16-Jährige wurde wegen einer Rauchgasintoxikation zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Ladendieb flüchtet spektakulär

Zeit: 17.02.2018, 20.50 Uhr

Ort: Stadtzentrum Dresden

Ein 41-jähriger Tscheche entwendete in der Dresdner Altmarktgalerie diverse Waren, wurde durch einen Detektiv dabei beobachtet und verfolgt. Der Dieb verließ die Einkaufspassage, ging zu einem Pkw Citroen C4 Picasso und fuhr davon. Die zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten konnten das Fahrzeug feststellen und wollten den Mann stoppen. Der fuhr jedoch in gefährlicher Art und Weise über die Parkstrasse in Dresden, touchierte dabei seitlich einen Pkw Audi und flüchtete weiter. Ohne Rücksicht auf den anderen Fahrverkehr ging es über den Lennéplatz und der Gerhard-Hauptmann-Strasse weiter in landwärtige Richtung. Am Richard-Strauss-Platz nahm die Flucht jedoch ein jähes und spektakuläres Ende. Der Tscheche befuhr die Kreuzung beim Farbzeichen „Rot" und kollidierte hier mit einem bevorrechtigten Pkw BMW. Während der BMW im Frontbereich beschädigte wurde und der Fahrer (57) zum Glück unverletzt blieben, überschlug sich der Dieb mit seinem Citroen und prallte schließlich massiv gegen den Mast der Ampelanlage. Der 41-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

In den nachfolgenden Ermittlungen wurde nicht nur bekannt, dass der Tscheche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, sondern dass gegen ihn auch ein Haftbefehl vorliegt. Derzeit wird geprüft, ob der Mann in ein Haftkrankenhaus überführt wird.

Einbruch in Bürokomplex

Zeit: 16.02.2018 zum 17.02.2018

Ort: Dresden, Könneritzstrasse

Unbekannte Täter gelangten auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in einen Bürokomplex an der Könneritzstrasse in Dresden. Hier brachen sie die Räume von insgesamt vier Firmen auf und durchsuchten darin die Schränke und Behältnisse. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 16. und 17. Februar 2018 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 77 Verkehrsunfälle mit 12 verletzten Personen.
 

Landkreis Meißen

Einbrüche in Einfamilienhäuser


Zeit: 16.02.2018, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort: Riesa, Rudolf-Stempel-Strasse

Unbekannte Einbrecher stiegen am Abend des vergangenen Freitag in zwei Einfamilienhäuser ein. In beiden Fällen durchsuchten sie in den Räumen die Schränke und Behältnisse. Nach erster Übersicht wurde zumindest aus einem Haus diverser Schmuck gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Jagdhochstände in Brand gesetzt – Zeugen gesucht


Zeit: 16.02.2018 zum 17.02.2018
Ort: Bad Schandau OT Waltersdorf sowie Gohrisch OT Papstdorf

Unbekannte Täter setzten nahe der o.g. Orte insgesamt sechs Jagdhochstände in Brand. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf insgesamt ca. 5.000,- Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen in dieser Sache aufgenommen und sucht Zeugen.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Bränden gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer: (0351) 483 22 33 entgegen.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281