1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Passanten belästigt und Hitlergruß gezeigt – Zeugenaufruf u.a.

Medieninformation: 116/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.02.2018, 13:54 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Passanten belästigt und Hitlergruß gezeigt - Zeugenaufruf


Zeit:       20.02.2018, gegen 12.15 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Gestern Mittag belästigte ein 29-Jähriger mehrere Passanten in der Dresdner Innenstadt. Sein Verhalten gipfelte im Zeigen eines Hitlergrußes vor der Polizeidirektion.

Der aus Marokko stammende Mann fuhr im Bus der Linie 62 in Richtung Johannstadt. Vor der Haltestelle Pirnaischer Platz behelligte er mehrere Businsassen. An der Station stieg er aus und setzte sein Verhalten fort. Unter anderem näherte er sich einer bislang unbekannten jungen Frau und kam ihr sehr nahe. Nur durch das Einschreiten einer Polizeibeamtin auf dem Weg zum Dienst ließ er sich davon abbringen.
Als der Täter vor der Polizeidirektion einen uniformierten Beamten sah, zeigte er in dessen Richtung den Hitlergruß. (sg)

Die Polizei sucht weitere Passanten, die durch das Verhalten des 29-Jährigen geschädigt wurden oder Angaben zum dessen Verhalten im Bus machen können.
Insbesondere wird die junge Frau gebeten sich zu melden, welche durch den Mann vor der Polizeidirektion belästigt wurde.

Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)


Verkehrsunfall mit leicht verletzter Frau

Zeit:       20.02.2018, 14.55 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Gestern Nachmittag kam es auf der Lübecker Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Ford Focus (Fahrerin 38) und einem Hyundai (Fahrer 32).

Beide Fahrer fuhren Richtung Rudolf-Renner-Straße. An der Einmündung hielt  die 38-Jährige an. Dies bemerkte der 32-Jährige zu spät und stieß mit seinem Auto gegen den Ford. Die Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 9.000 Euro. (sg)


Landkreis Meißen

Unfall mit Linienbus

Zeit:       20.02.2018, gegen 15.20 Uhr
Ort:        Riesa

Am gestrigen Nachmittag kam es auf der Lauchhammer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Skoda Roomster (Fahrerin 62) und einem Linienbus der Verkehrsgesellschaft Meißen (Fahrer 58).

Die 62-Jährige fuhr in stadtwärtige Richtung. Etwa auf Höhe der Einmündung Weststraße wollte sie einen Bus der Linie 433 überholen. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro. (sg)

Lkw aufgebrochen

Zeit:       20.02.2018, 23.25 Uhr bis 21.02.2018 00.05 Uhr
Ort:        Radeburg; BAB 13

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte in einen Lkw Scania auf dem Rastplatz Finkenberg an der BAB 13 ein.

Die Täter öffneten gewaltsam das Schloss der Fahrertür und durchsuchten das Führerhaus. Sie entwendeten etwa 100 Euro Bargeld und ein Smartphone im Wert von ca. 300 Euro. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (sg)

Simson gestohlen

Zeit:       19.02.2018, 19.00 Uhr bis 20.02.2018, 05.30 Uhr
Ort:        Großenhain

In der Nacht zu Dienstag stahlen Unbekannte eine blaue Simson S 51 aus dem Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Straße. Der 28 Jahre alte Motorroller hat einen Zeitwert von ca. 800 Euro. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Trickbetrüger scheiterte

Zeit:       19.02.2018, 14.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Montagnachmittag erhielt eine 78-jährige Frau aus Heidenau einen Anruf, in dem ihr ein Unbekannter einen Gewinn von rund 59.000 Euro in Aussicht stellte. Um die Summe zu erhalten, müsse sie jedoch 900 Euro Gebühren zahlen. Die ältere Dame fiel nicht auf den Schwindel herein, verständigte die Polizei und beendete das Gespräch. (ml)

Radio gestohlen

Zeit:       19.02.2018, 14.45 Uhr bis 20.02.2018, 08.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Unbekannte drückten das Fenster einer Lagerhalle an der Reinhardtsgrimmaer Straße auf, langten hinein und stahlen ein Radio vom Fensterbrett. Der Wert des Radios beträgt etwa 100 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ml)

Holzdieb gestellt

Zeit:       20.02.2018, 20.15 Uhr
Ort:        Dorfhain

Gestern Abend stellten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde einen Holzdieb (40) auf frischer Tat. Der Mann hatte in einem Waldstück bei Dorfhain Holz in seinen Mazda geladen und war dabei von einem Spaziergänger beobachtet worden. Dieser verständigte die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten den Tatverdächtigen noch am Ort des Geschehens stellen. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (ml)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281