1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bargeld erbeutet/Zeugen gesucht

Medieninformation: 98/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 25.02.2018, 09:40 Uhr

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Einbrecher kamen am Tage

(746) In der Straße der Nationen brachen Unbekannte am Samstag, zwischen 13.30 Uhr und 18.30 Uhr, eine verschlossene Wohnungstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Die Täter durchsuchten die Schränke in der Wohnung nach Brauchbarem. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge Bargeld und Geldkarten gestohlen. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt. (Wo)

 

OT Hutholz – Geschäftsräume heimgesucht

(747) Unbekannte schlugen zwischen Freitag, gegen 14 Uhr, und Samstag, gegen 7.20 Uhr, in der Wolgograder Allee die Balkontür zu Geschäftsräumen ein und drangen in die Räume ein. Ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben, ist noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 2 000 Euro angegeben. (Wo)

 

OT Furth – Radler „blau“ unterwegs

(748) Auf der Blankenauer Straße kontrollierte eine Polizeistreife am Sonntagmorgen, gegen 2.45 Uhr, einen Radfahrer (29), der verbotswidrig mit seinem Fahrrad einen Gehweg benutzte. Bei der Kontrolle des 29-Jährigen stellten die Polzisten Alkoholgeruch in der Atemluft bei ihm fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 29-Jährigen 1,64 Promille. Für den Mann ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Zudem erhielt er eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. (Wo)

 

OT Zentrum – Auf Vorausfahrenden aufgefahren

(749) Am Samstag, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 27-Jähriger mit seinem VW Passat und dahinter eine 19-Jährige mit ihrem VW Polo die Zschopauer Straße stadteinwärts. An der Einmündung Ritterstraße musste der 27-Jährige abbremsen und die 19-Jährige fuhr auf den Passat. Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrerin des VW Polo leicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf insgesamt ca. 4 500 Euro geschätzt. (TB)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Leisnig – Bargeld erbeutet/Zeugen gesucht

(750) Am Samstag, gegen 16.50 Uhr, legte ein Unbekannter in einem Einkaufsmarkt in der Straße An der Muldenwiese Waren aufs Kassenband. Als die Verkäuferin (25) den Mann abkassieren wollte, bedrohte er sie und forderte Bargeld. Die 25-Jährige übergab ihm das Geld aus der Kasse. Der Täter flüchtete daraufhin mit mehreren hundert Euro Bargeld und den Waren in unbekannte Richtung.

Ein eingesetzter Fährtenhund der Polizeidirektion Chemnitz nahm am Tatort eine Spur des Unbekannten auf und folgte dieser ca. 300 Meter in Richtung des Bahngeländes. Auf dem Gleisbett lief der Hund in Richtung einer Fahrbahnunterführung im Ortsteil Tragnitz. Unter dieser Unterführung verlor er die Fährte. Vermutlich ist der Täter dort in ein Fahrzeug gestiegen und hat mit diesem seine Flucht fortgesetzt.

Zeugen beschrieben den Mann wie folgt, er soll etwa 1,70 Meter groß sein und eine schlanke Figur haben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Jogginghose mit dünnen weißen Streifen an den Beinen. Des Weiteren hatte er eine Mütze ins Gesicht gezogen. Gesprochen haben soll er mit mittelsächsischen Dialekt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten oder dem Fluchtfahrzeug machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431 659-0 entgegengenommen. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Stollberg

 

Stollberg – Unfall mit zwei Schwerverletzten

(751) Am Samstag, gegen 16.30 Uhr, fuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw Opel die Lichtensteiner Straße von Niederwürschnitz kommend in Richtung Stollberg. In Höhe der Anschlussstelle Stollberg Nord der Bundesautobahn 72 bog er nach links in Richtung Hof ab. Hierbei kam es zur Kollision mit einem im Gegenverkehr befindliche Pkw Chevrolet (Fahrerin: 33). Der Fahrer des Pkw Opel und ein 2- jähriges Kind im Chevrolet wurden bei dem Unfall schwer verletzt, die 33-Jährige leicht. Die Ölwehr musste vor Ort eingesetzt werden, um die Unfallstelle von ausgetretenen Betriebsstoffen zu säubern. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 11.000 Euro beziffert. (BA)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020