1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mehrere Schmierereien festgestellt

Medieninformation: 110/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 05.03.2018, 12:09 Uhr

In eigener Sache

(830) Die Polizeiliche Beratungsstelle ist in der Zeit vom 6. bis 21. März 2018 geschlossen. Während dieser Zeit finden keine Sprechzeiten statt und auch die Telefone sind nicht besetzt.

Beraten lassen können sich die Bürger vom 9. bis 11. März 2018 während der Messe „Chemnitzer Frühling“ am Messestand der Polizeilichen Beratungsstelle bzw. vom 16. bis 18. März 2018 während der Messe „MOBIL3“ (Autosalon). Beide Veranstaltungen finden in der Arena Chemnitz statt.

 

Chemnitz

 

OT Zentrum – Mehrere Schmierereien festgestellt

(831) Im Rahmen des täglichen Streifendienstes und durch Bürgerhinweise haben Polizeibeamte am heutigen Tag mehrere Schmierereien festgestellt. So wurde offenbar in der Nacht zu Montag eine Buchstabenkombination an eine Fensterscheibe des Büros der Partei „Alternative für Deutschland“ in der Theaterstraße mit blauer Farbe gesprüht. Zudem wurde die Scheibe mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt. Besagte Buchstabenkombination fand sich ebenso u.a. an einer Statue am Roten Turm und mehreren Eingangsbereichen von Geschäften in der Innenstadt sowie am Finanzamt. In allen Fällen wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigungen aufgenommen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – In Geschäft eingebrochen

(832) Unbekannte gelangten zwischen Samstag, gegen 23.15 Uhr, und Sonntag, gegen 8 Uhr, in ein Geschäft in der Straße Hauptbahnhof. Die Täter hebelten dazu ein Fenster zum Bahnhofsgebäude auf, sowie noch weitere Türen im Inneren. Entwendet wurden mehrere hundert Euro Bargeld. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (sb)

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Geschäftsräume heimgesucht

(833) Von Samstag zu Sonntag haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu Geschäftsräumen verschafft.

In der Karl-Kegel-Straße zerstörten die Täter zwischen Samstag, gegen 16 Uhr, und Sonntag, gegen 8.45 Uhr, eine Fensterscheibe und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen sie mehrere Türen auf und durchwühlten Schränke offenbar auf der Suche nach Brauchbarem. Nach einem ersten Überblick haben die Einbrecher etwas Bargeld und einen Schlosserhammer gestohlen. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 4 500 Euro geschätzt.

In den frühen Sonntagmorgenstunden gelangten Unbekannte gewaltsam in Geschäftsräume in der Hainichener Straße. Die Eindringlinge hebelten eine Tür auf und gelangten so in die Räume. Was sie gestohlen haben, ist bisher nicht bekannt. Der verursachte Sachschaden wurde auf ca. 1000 Euro beziffert. (Wo)

 

Revierbereich Mittweida

 

Flöha – Einbrecher verletzte Frau und flüchtete/Zeugen gesucht

(834) Einer 49-jährigen Frau ist am Sonntag (4. März 2018), gegen 20.30 Uhr, aufgefallen, wie ein unbekannter Mann sich Zugang zu einem Hauseingang eines Mehrfamilienhauses in der Dr.-Kurt-Fischer-Straße verschaffen wollte. Als sie ihn ansprach, verletzte der Unbekannte die Frau mittels eines Faustschlages und floh in unbekannte Richtung. Die 49-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Den Täter beschrieb sie wie folgt: Er war ca. 1,75 Meter groß und hatte dunklere Hautfarbe. Er trug eine schwarze Hose, schwarze Jacke, schwarze Schuhe und schwarze Handschuhe. Zudem trug er noch ein schwarzes Tuch, welches Teile seines Gesichts verdeckte und sprach gebrochen deutsch.

Wer hat am Sonntagabend eine Person gesehen, auf die oben genannte Beschreibung zutrifft? Wer kann Hinweise zu dem Täter oder der Tat geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen. (sb)

 

Revierbereich Rochlitz

 

Penig/OT Wernsdorf – Unbekannte entwendeten Ladung von Auflieger/Zeugen gesucht

(835) Zwischen dem 23. Februar 2018 und dem 25. Februar 2018 entwendeten unbekannte Täter mehrere Gegenstände von einem Auflieger eines Lkw Volvo. Der Lkw war mit seinem Auflieger auf dem Parkplatz Am Zeisig abgestellt. Unter dem Diebesgut waren mehrere Meter Lichtkabel, ein Gaskocher, eine Wildtierkamera, eine Leiter und Werkzeuge im Wert von mehreren hundert Euro. Sachschaden entstand keiner.

Wer kann Hinweise geben, ob sich im oben genannten Tatzeitraum Personen am Lkw und dessen Auflieger zu schaffen machten? Wer hat andere Fahrzeuge auf dem Parkplatz beobachtet, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegen. (sb)

 

Burgstädt – Alkoholisiert unterwegs

(836) In der Robert-Gärtner-Straße hielten in der Nacht zum Montag, gegen 0.50 Uhr, Polizisten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Pkw an. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem 31-jährigen Fahrzeugführer wahr. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines und eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Thum – VW gestohlen

(837) Ein am Sonntag, gegen 22 Uhr, in der Weststraße abgestellter VW Passat ist in der Nacht zu Montag verschwunden. Das sieben Jahre alte, schwarze Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 8 600 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird die Ermittlungen übernehmen. (sb)

 

Revierbereich Aue

 

Johanngeorgenstadt – Kollision an Einmündung

(838) Von der Schwefelwerkstraße nach links auf die bevorrechtigte Eibenstocker Straße fuhr am Sonntag, gegen 20 Uhr, der 36-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem auf der Eibenstocker Straße fahrenden Pkw Subaru (Fahrerin: 31). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020