1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72/Weischlitz, OT Großzöbern: Brand auf der Autobahn 72 – 150.000 Euro Sachschaden

Medieninformation: 247/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Nancy Thormann
Stand: 27.04.2018, 14:25 Uhr

Ausgewählte Meldung

Brand auf der Autobahn 72 – 150.000 Euro Sachschaden

BAB 72/Weischlitz, OT Großzöbern – (nt) Am Freitag, gegen 5:20 Uhr, befuhr ein Lkw-Fahrer (49) mit seinem Sattelzug die BAB 72 in Richtung Hof. Etwa 1,3 Kilometer vor der Landesgrenze zu Bayern entzündete sich aufgrund einer defekten Bremse am Sattelanhänger ein Reifen und griff auf die Ladung über, die aus Holzbrettern (etwa 20 Tonnen) bestand. Während der Brandausdehnung wurde die Sattelzugmaschine vom Sattelanhänger getrennt, um noch größeren Schaden zu vermeiden.
Noch bevor die Feuerwehr den Brand löschen konnte, wurde der Sattelanhänger samt Ladung komplett beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro.
Die Autobahn war etwa eine Stunde voll gesperrt. Anschließend wurde die linke Fahrspur für den Verkehr wieder freigegeben. Ab 11:40 Uhr waren die Bergung und die Säuberung der Fahrbahn abgeschlossen, so dass auch die rechte Fahrspur und der Standstreifen wieder für den Fahrverkehr freigegeben werden konnten. Allerdings macht sich durch hitzebedingte Fahrbahnschäden eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 60 km/h an der Havariestelle notwendig.
Einige im Stau befindliche Verkehrsteilnehmer wendeten verbotswidrig ihre Fahrzeuge, um die Autobahn an einer nicht dafür vorgesehenen Abfahrt für Versorgungsfahrzeuge zu verlassen. Dadurch kam es zu einem zusätzlichen Einsatz der Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Vogtlandkreis

Raub und Körperverletzung

Plauen – (nt) Am Donnerstag, gegen 23:15 Uhr, stellte eine Streifenwagenbesatzung im Rahmen der Streifentätigkeit eine stark blutende männliche Person auf der Bahnhofstraße fest. Der 18-Jährige gab an, auf der Alten Elsterbrücke gegen 22:45 Uhr von drei männlichen Personen zusammengeschlagen und ausgeraubt worden zu sein. Einer der Täter solle einen roten Pullover, die anderen dunkle Bekleidung getragen haben. Nach der Tat seien sie in Richtung Schlossberg geflüchtet. Dem Geschädigten wurden u. a. die Geldbörse, persönliche Dokumente und sein Handy geraubt.
Ein Rettungswagen wurde gerufen und brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Dort verblieb er zur stationären Behandlung. Durch eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung konnten drei Tatverdächtige im Alter von 21, 19 und 17 Jahren in der Auenstraße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei ihnen konnte auch ein Teil des Raubgutes aufgefunden werden. Nach den entsprechenden strafprozessualen Maßnahmen wurden die drei Tatverdächtigen am Freitagmittag wieder entlassen.
Wer Hinweise zum Tatgeschehen geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Räuberischer Diebstahl

Plauen – (nt) In einem Einkaufsmarkt an der Karlstraße durchlief am Donnerstag, gegen 18:45 Uhr ein unbekannter Mann mit seinem gefüllten Rucksack den Kassenbereich. Als der Alarm auslöste, forderte die Kassiererin den Kunden auf, stehen zu bleiben und den Rucksack zu öffnen. Daraufhin zog der Tatverdächtige ein Messer aus der Hosentasche. In der Folge verließ er den Markt in unbekannte Richtung. Der Mann war etwa 30 bis 40 Jahre alt, ca. 170 bis 175 Zentimeter groß und hatte blondes Haar. Er war mit einer schwarzen Jogginghose bekleidet.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Skulpturen beschädigt

Plauen – (nt) Am Alten Teich traten am Donnerstag, zwischen 16:30 Uhr und 16:45 Uhr Unbekannte mit den Füßen gegen mehrere Skulpturen und künstlerische Figuren und beschädigten diese. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Fenster aufgebrochen

Oelsnitz – (nt) An der Adolf-Damaschke-Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in einer Sporthalle das Fenster der Umkleidekabine auf. Zu einem Einbruch kam es jedoch nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Sachbeschädigung an Pkw

Oelsnitz – (nt) Auf dem Rudolf-Breitscheid-Platz wurde zwischen Mittwoch, 17:30 Uhr und Donnerstag, 13:15 Uhr die Seitenscheibe der Beifahrertür eines geparkten Chevrolet durch unbekannte Täter eingeschlagen. Aus dem Innenraum des Fahrzeuges wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Unfall zwischen Pkw und Straßenbahn

Plauen – (nt) Am Donnerstag, gegen 19:30 Uhr, befuhr der 55-jährige Fahrer eines Hyundai die Äußere Reichenbacher Straße in Richtung Dresdner Straße. An der Zufahrt zur Dr.-Karl-Gelbke-Straße kollidierte der Hyundai-Fahrer mit einer in gleicher Fahrtrichtung fahrenden Straßenbahn. Beim Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfall mit zwei leicht verletzten Personen

Plauen – (nt) Am Donnerstag kam es gegen 14:15 Uhr auf der Trockentalstraße zu einem Unfall mit einem Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Die Fahrerin (54) eines Kia befuhr die Trockentalstraße, wechselte von der linken in die rechte Fahrspur und fuhr weiter über den Gehweg bis zur Laterne. Hierbei streifte die 54-Jährige den Audi A6 eines 28-Jährigen und kam an der Laterne zum Stehen. Die Kia-Fahrerin und ihre Beifahrerin (84) wurden beim Unfall leicht verletzt. Der Kia war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Einbruch in unbewohntes Haus

Reichenbach – (nt) In der Zeit von vom 15. April bis Donnerstag drangen Unbekannte gewaltsam in ein unbewohntes Einfamilienhaus an der Dittesstraße ein. Die Täter entwendeten ein Kleinkraftrad S 51, Farbe Rot und eine S 70 Enduro, Farbe Weiß/Gelb. Die Fahrzeuge waren komplett in Einzelteile zerlegt und in einer Metallkiste gelagert. Der Gesamtschaden beträgt über 1.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Vorfahrt missachtet

Auerbach – (nt) Donnerstagvormittag hatte ein Skoda-Fahrer (66) die Absicht, in Höhe Einmündung Pestalozzistraße von einem Parkplatzbereich nach links auf der Sorgaer Straße abzubiegen. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einem in Richtung Schönheider Straße fahrenden Nissan (Fahrer 67). Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Reichenbach – (nt) Am Donnerstag, gegen 8:45 Uhr, befuhr ein Kleintransporter-Fahrer (67) den Hainberg in Richtung Untere Dunkelgasse. Beim anschließenden Abbiegevorgang nach links kollidierte ein roter Opel Astra Caravan mit dem vorfahrtsberechtigten Kleintransporter Mercedes. Nach dem Unfall entfernte sich der Fahrer des Opels zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle, während sich der vor Ort verbliebene Beifahrer als Fahrzeugführer ausgab. Bei dem Unfall entstand Sachschaden an den Fahrzeugen von etwa 4.000 Euro.
Wer Hinweise zum Unfallverursacher und zum Unfallgeschehen geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Vermisstenfall in Kripo Live

Reichenbach – (ow) In der Kripo Live-Sendung vom kommenden Sonntag (29. April) wird es u. a. um die Suche nach der seit dem 12. April vermissten 77-Jährigen aus der Neuberinstadt gehen (siehe auch Medieninformationen 218/2018 und 229/2018 vom 13. bzw. 18. April).
Die Reichenbacherin ist zuletzt an jenem Donnerstag, gegen 14:30 Uhr in der Lengenfelder Straße gesehen worden. Die Suchmaßnahmen der Polizei, bei denen in den folgenden Tagen mehrfach Suchhubschrauber, Flächensuchhunde, Fährtensuchhunde und Personensuchhunde (Mantrailer) im Einsatz waren, blieben bislang ohne Erfolg.
Wer Hinweise zum Aufenthaltsort oder zu zwischenzeitlichen Sichtungen der Gesuchten geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550, oder jede andere Polizeidienststelle.

 

Landkreis Zwickau

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz

Zwickau – (nt) Am Mittwoch, gegen 23:55 Uhr, wurden zwei Personen an der Leipziger Straße einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde auf Nachfrage zu etwaig mitgeführten Betäubungsmitteln von einem der beiden Männer (20) eine Plastiktüte mit Cannabis (etwa 67 g) übergeben. Weiterhin konnte eine mitgeführte Feinwaage festgestellt werden. Entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Polizeieinsatz an Einkaufcenter

Werdau – (ow) Am Donnerstagabend kam es zu einem Polizeieinsatz an einem Einkaufcenter an der Uhlandstraße. Dort sollte es zur Zusammenkunft mehrere Personen und zu einer Sachbeschädigung an einem Moped gekommen sein.
Als die Polizeibeamten gegen 20:30 Uhr am Einkaufcenter ankamen, flüchteten drei Personen. Zwei davon konnten in der Brunnenstraße gestellt werden. Dabei kam es zu Widerstandshandlungen durch zwei 16-Jährige. Ihren Attacken konnten die Polizeibeamten durch den Einsatz einfacher körperlicher Gewalt begegnen. Drei weitere hinzukommende Jugendliche bzw. Heranwachsende im Alter von 17, 18 und 21 Jahren beleidigten die Polizisten im Anschluss verbal. Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung wurden aufgenommen. Schließlich wurden allen fünf Personen Platzverweise ausgesprochen, um weiteren Störungen vorzubeugen.

Beim Rangieren kollidiert

Langenbernsdorf – (nt) Am Donnerstag, gegen 8:20 Uhr, befuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw Scania die Schulstraße. Etwa auf Höhe des Hausgrundstückes Nummer 2 rangierte er mit dem Lkw und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Opel Astra (Fahrer 56). An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Gesamthöhe von etwa 4.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Zusammenstoß zweier Pkw

Hirschfeld – (nt) Am Donnerstag, gegen 15:10 Uhr, befuhr ein Ford-Fahrer (74) die Lengenfelder Straße aus Richtung Zwickau kommend. An der Kreuzung Lengenfelder Straße/Voigtsgrüner Weg bog der Mann nach links in Richtung Kirchberg auf die S 282 ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten Mercedes (Fahrer 24). Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Kaugummiautomat aufgebrochen

Hohenstein-Ernstthal – (ow) Unbekannte hebelten zwischen Mittwochabend und Donnerstagmittag den Kaugummiautomat in der Schulstraße gegenüber der Schule auf. Nun fehlt das darin befindliche Bargeld. Der Sachschaden wird auf 450 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.