1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falkenstein: Tödlicher Fenstersturz

Medieninformation: 279/2018
Verantwortlich: Joachim Kelpin
Stand: 13.05.2018, 13:00 Uhr

Ausgewählte Meldungen

 

Tödlicher Fenstersturz

 

Falkenstein – (ow) Am späten Freitagabend ist ein 17-jähriger Sudanese bei einem Fenstersturz zu Tode gekommen. Der unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA) war gegen 23:15 Uhr aus seinem Zimmer in der betreuten Wohneinrichtung, welche sich in der dritten Etage eines Mehrparteienwohnhauses an der Ferdinand-Lassalle-Straße befindet, auf die Straße gestürzt.

Zuvor war die Polizei durch einen Betreuer der Wohneinrichtung zu Hilfe gerufen worden, da mehrere dort wohnhafte unbegleitete minderjährige Ausländer aufgrund augenscheinlich massiven Alkoholkonsums in Streit geraten waren. Die gerufenen Beamten trafen wenige Minuten nach 23 Uhr ein und konnten die Situation beruhigen. Dabei brachten sie die minderjährigen Bewohner in ihre Zimmer. Nachdem Ruhe eingekehrt war, vernahmen die Beamten plötzlich aus einem der Zimmer erneut Geräusche und schauten nach. Beim Öffnen der Tür konnten die Polizisten nur noch wahrnehmen, wie der allein im Zimmer anwesende 17-Jährige bereits außerhalb des Zimmers auf einen Vorsprung vor dem geöffneten Fenster stand und nach unten stürzte. Sie begaben sich sofort vor das Haus und begannen mit Erste-Hilfe-Maßnahmen, die von den hinzu gerufenen Rettungssanitätern fortgeführt wurden. Der eingetroffene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Gestürzten feststellen.

Die Zwickauer Kriminalpolizei ermittelt nun zu den Gesamtumständen des Sturzgeschehens. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein Zutun Dritter.


 

Vogtlandkreis

 

Zeugen gesucht

 

Plauen –(jk) Am Sonnabendvormittag, gegen 09:20 Uhr, befuhr ein 80-Jähriger mit seinem Pkw Daimler-Chrysler die Reichenbacher Straße in der linken Fahrspur, mit der Absicht in Richtung Reusa weiter zu fahren. An der Ampelanlage Knielohstraße musste er verkehrsbedingt anhalten. Als die Ampelanlage „Grün“ zeigte fuhr er los. Ein 44-Jähriger, welcher von der Knielohstraße in Richtung Stresemannstraße fahren wollte, fuhr ebenfalls los, obwohl die Ampelanlage für ihn „Rot“ war. Nun sucht das Polizeirevier Zeugen, welche Angaben zu dem Unfallhergang machen können. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Hinweise bitte unter Telefon 03741/140

 

 

Blitzer beschädigt – Zeugen gesucht

 

Plauen –(jk) Ein unbekannter Tatverdächtiger zerschlug am Sonntagmorgen in der Zeit von 5 Uhr bis 6 Uhr mit einem Gegenstand die untere Panzerscheibe des stationären Blitzers auf der Friedensstraße in Richtung Straße der deutschen Einheit. Der Sachschaden wird mit 500 Euro angegeben. Personen die Hinweise geben können werden gebeten sich im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140 zu melden.

 

 

Betrunken Unfall verursacht und unerlaubt Unfallstelle verlassen

 

Treuen –(jk) Am Sonntagmorgen gegen 01:30 Uhr befuhr ein 39-Jähriger mit seinem Pkw die Johann-Sebastian-Bach-Straße. Beim Überqueren der Friedensstraße stieß er gegen eine Granitmauer und beschädigte diese. Der Fahrer setzte sein Fahrzeug zurück und entfernte sich in Richtung Altmannsgrüner Straße. Ein Zeuge bemerkte den Unfall und gab das amtliche Kennzeichen an die Polizei weiter. Die Polizei folgte der Spur von auslaufender Kühlflüssigkeit (Kühler beschädigt) bis zur Wohnanschrift des Unfallverursachers. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Eine doppelte Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und mehrere Strafanzeigen gefertigt. Der Sachschaden wird mit 5.000 Euro angegeben.

 

 

Landkreis Zwickau

 

Radsportunfall

 

Langenweißbach OT Langenbach –(jk) Am Sonntagmittag nahm eine 24-Jährige an einer Radsportveranstaltung teil und entschied sich diese vorzeitig zu beenden. Nach diesem Entschluss wendete sie mit ihrem Fahrrad und fuhr entgegen der Rennrichtung zurück. Dabei kollidierte sie mit dem Fahrzeug eines Rennkommissars und verletzte sich so schwer, dass sie stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

 

 

Pkw-Fahrer flüchtet vor Polizei

 

Lichtenstein/Sa. OT St. Egidien –(jk) Am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr fiel Beamten ein Pkw Hyundai im Gegenverkehr auf, welcher bei klarer Sicht Nebelscheinwerfer eingeschaltet hatte. Sie beschlossen den Pkw einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Sie wendeten ihr Fahrzeug und folgten dem Pkw. Als der Fahrer den Funkstreifenwagen bemerkte, versuchte er zu flüchten. Auf der Glauchauer Straße setzten sich die Beamten neben den Pkw. Dieser rammte den Funkstreifenwagen, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Der 23-jährige Fahrer und die 16-jährige Beifahrerin sowie beide Polizeibeamte wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Pkw im April 2018 in Zwickau gestohlen wurde und der Fahrer keinen gültigen Führerschein besitzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Patrick Franke
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.