1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrzeugaufbrüche – zwei Tatverdächtige gestellt u.a.

Medieninformation: 287/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.05.2018, 08:46 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raubdelikte

Zeit: 18.05.2018, 17:37 Uhr
Ort: Dresden-Mitte, Pirnaischer Platz

Ein unbekannter Täter betrat maskiert mit Sonnenbrille und Tuch vor dem Gesicht einen Kiosk und forderte unter Vorhalten einer Pistole die Herausgabe von Bargeld. Der Geschädigte (38) übergab einen größeren Geldbetrag. Er wurde nicht verletzt. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.

Zeit: 20.05.2018, 03:20 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt-Ost, Friedrich-List-Platz

Ein unbekannter, als Schwarzafrikaner beschriebener, Täter näherte sich dem Geschädigten und schlug ihm unvermittelt in die Rippengegend. Dabei versuchte er nach dem Handy und der Geldbörse des Geschädigten zu greifen, welche er in der Hand hielt. Der Geschädigte setzte sich zur Wehr und der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen.

Zeit: 20.05.2018, 14:30 Uhr
Ort: Dresden-Laubegast, Österreicher Strasse

Ein zunächst unbekannter Täter betrat die Tankstelle, entnahm diverse Waren im Wert von 11,90 Euro aus dem Kühlregal und verließ die Tankstelle ohne zu bezahlen. Die Kassiererin (60) verfolgte ihn und sprach ihn wegen dem Diebstahl an, worauf der Mann ihr ein Tierabwehrspray ins Gesicht sprühte und flüchtete. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen wurde der 31-jährige Tatverdächtige (m/deutsch/1,8 Promille) gestellt und vorläufig festgenommen. Nach Festlegung der Staatsanwaltschaft wird er heute dem Haftrichter vorgeführt.

Schwerer Landfriedensbruch

Zeit: 20.05.2018, 19:13 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt, Hamburger Strasse 19, Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

Nach einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von jeweils 20 Personen verschiedener Nationalitäten, eskalierte der Streit im Innenhof der Erstaufnahmeeinrichtung zu einer massiven Schlägerei. Als Stichwerkzeuge wurden Messer und als Schlagwerkzeuge wurden Stühle und Feuerlöscher angewandt.

Mindestens drei Personen wurden verletzt (m/39, Lybier mit Gesichtsverletzungen; m/25, Lybier mit Stich- und Schnittverletzungen am Bein und im Thoraxbereich; m/50,

Georgier mit Stich- und Schnittverletzungen am Bein). Ein Tatverdächtiger (m/21, Serbien) wurde vorläufig festgenommen. Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren die

Auseinandersetzungen beendet und die Beteiligten hatten sich teilweise in die Unterkünfte zurück gezogen. Bei dem später auf Weisung der Staatsanwaltschaft freigelassenen 21-jährigen Serben handelt es sich auch um den Tatverdächtigen zum Brand in der Erstaufnahmeeinrichtung vom 19.05.2018 (sh. Ordnungspunkt „Brände" dieser Medieninformation).

Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 21.05.2018 04.30 Uhr
Ort: Dresden Pennrich, Altnossener Strasse

Unbekannte Täter sprengten mittels unbekannter Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten auf und stahlen daraus Bargeld und Tabakwaren in unbekannter Menge. Der Automat wurde vollständig zerstört. Angaben zum Schaden liegen noch nicht vor.

Einbrüche

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 18.05.2018, 10:30 Uhr - 18.05.2018, 11:15 Uhr
Ort: Dresden-Niedersedlitz

Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür zum Einfamilienhaus auf und durchsuchten das gesamte Gebäude. Zum Stehlschaden und zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Einbruch in Doppelhaushälfte

Zeit: 18.05.2018, 07:00 Uhr bis 18.05.2018, 12:45 Uhr

Ort: Dresden-Niedersedlitz

Unbekannte Täter hebelten die Kellertür auf und drangen so in die Doppelhaushälfte ein. Mehrere Räumlichkeiten wurden durchsucht und eine Geldbörse mit Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Der Stehlschaden und der entstandene Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

Einbruch in Friseurgeschäft

Zeit: 18.05.2018, 20:45 Uhr - 19.05.2018, 08:45 Uhr
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt, Am Schießhaus

Unbekannte Täter versuchten erfolglos die Eingangstür zum Friseurgeschäft aufzuhebeln. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

Fahrzeugdiebstähle

Zeit: 14.05.2018, 17:00 Uhr - 19.05.2018, 18:30 Uhr
Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte Täter entwendeten einen schwarzen, 8 Jahre alten Skoda Octavia im Zeitwert von ca. 14.000,- Euro.

Zeit: 18.05.2018, 17:00 Uhr - 19.05.2018, 09:30 Uhr
Ort: Dresden, Radeberger Vorstadt

Unbekannte Täter entwendeten aus der Tiefgarage einen gesichert abgestellten Motorroller Kwang Yang (RC) im Wert von ca. 1.800,- Euro.

Zeit: 20.05.2018, 20.00 Uhr bis 21.05.2018, 05.00 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz-Nord

Unbekannte Täter entwendeten ein grünes Krad TS 150. Der Wert des 34 Jahre alten Krades blieb vorerst unbeziffert. Zeit: 20.05.2018, 22.00 Uhr bis 21.05.2018, 07.00 Uhr Ort: Dresden-Dobritz

Unbekannte Täter entwendeten einen weißen PKW Toyota RAV4. Der Wert des 4 Monate alten Fahrzeuges wurde bisher nicht beziffert.

Fahrzeugaufbrüche

Über das Pfingstwochenende wurden außer dem gesondert berichteten Fall insgesamt 12 PKW im Stadtgebiet Dresden aufgebrochen. Nachfolgend die Einzelaufstellung.

Zeit: 18.05.2018, 17:00 Uhr - 19.05.2018, 05:50 Uhr
Ort: Dresden-Prohlis-Süd

Unbekannte Täter schlugen die Seitenscheibe eines Kleintransporter Renault ein, durchsuchten das Fahrzeug und entwendeten aus dem Handschuhfach die Zulassungsbescheinigung. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor.

Zeit: 19.05. 2018, 03:30 Uhr - 19.05.2018, 09:15 Uhr
Ort: Dresden-Niedersedlitz

Unbekannte Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür eines PKW VW Passat ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine Geldbörse mit ca. 70,- Euro Bargeld, EC-Karte und ein Handy iPhone 6+ im Gesamtwert von ca. 500,- Euro. Der entstandene

Sachschaden beträgt ca. 500,- Euro.

Zeit: 17.05.2018, 23:30 Uhr - 18.05.2018, 09:00 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt

Unbekannte Täter schlugen eine Scheibe eines abgestellten PKW Renault ein und entwendeten daraus einen sichtbar abgelegten Laptop im Wert von ca. 100,- Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Zeit: 19.05.2018, 11:30 Uhr - 19.05.2108. 16:55 Uhr
Ort: Dresden - Wilsdruffer Vorstadt

Unbekannte Täter drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in einen abgestellten PKW Opel Zafira ein und entwendeten daraus einen Laptop und mehrere Reisetaschen im Gesamtwert von ca. 500,- Euro.

Zeit: 19.05.2018, 17:40 Uhr - 19.05.2018, 20:45 Uhr
Ort: Dresden - Innere Altstadt

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen abgestellten VW Transporter ein und entwendeten daraus 50,- Euro Bargeld, eine Spiegelreflexkamera, 1 Tablet und zwei Laptop im Gesamtwert von ca. 2.000,- Euro. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor.

Zeit: 20.05.2018, 06:00 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt, Bautzner Strasse

Eine unbekannte männliche Person schlug mit einem Stein die Beifahrerscheibe eines PKW Audis ein und entwendete aus der Mittelkonsole ein Smartphone im Wert von ca. 500,- Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro.

Zeit: 19.05.2018, 22:00 Uhr - 20.05.2018, 08:35 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen, Rothhäuserstrasse

Unbekannte Täter schlugen die Fahrer- und Beifahrerseitenscheiben eines abgestellten PKW Mercedes ein und entwendeten aus dem Fahrzeug eine Geldbörse und ein mobiles Navigationssystem. Angaben zum Stehl- und zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor.

Zeit: 19.05.2018, 19:30 - 20.05.2018, 09:00 Uhr
Ort: Dresden-Niedersedlitz, An der Post

Aus bisher unbekannter Ursache standen alle 4 Scheiben der Türen eines abgestellten PKW VW Golf VII ca. 5 cm offen. Unbekannte Täter nutzten diesen Umstand aus und entwendeten durch den Spalt eine abgelegte Geldbörse. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro. Sachschaden entstand keiner.

Zeit: 19.05.2018, 22:30 Uhr - 20.05.2018, 09:00 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen, Heinz-Lohmar-Weg

Unbekannte Täter schlugen an drei PKW unterschiedlicher Marken und Typen die Scheiben der Fahrertüren ein und entwendeten aus zwei Fahrzeugen ein Autoradio und zwei Tablets. Angaben zum Stehl- und zum entstandenen Sachschaden liegen nicht vor.

Zeit: 19.05.2018, 22:30 Uhr - 20.05.2018, 09:00 Uhr
Ort: Dresden-Reick, Gamigstrasse

Unbekannte Täter schlugen die Dreiecksscheibe der Beifahrertür ein, durchsuchten den PKW Skoda und entwendeten Kleinteile im Wert von ca. 20,- Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150,- Euro.

Fahrzeugaufbrüche – zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit: 21.05.2018, 04.30 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen, Heinz-Lohmar-Weg

Durch einen Zeugen wurde die Polizei verständigt, da dieser Geräusche wahrgenommen hatte, die auf einen Einbruch in PKW schließen ließen. Die eingesetzten Beamten konnten in Tatortnähe zwei Tatverdächtige stellen (m/16/17deutsch). Sie führten Rucksäcke bei sich, in denen sich Diebesgut aus Fahrzeugen befand. Bei der Tatortabsuche wurden insgesamt 13 aufgebrochene Fahrzeuge unterschiedlicher Marken und Typen festgestellt. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Unter anderem wird Gegenstand der Ermittlungen sein, ob die beiden Jugendlichen auch für weitere Fahrzeugaufbrüche an diesem Wochenende in Frage kommen.

Brände

Wohnhausbrand

Zeit: 18.05.2018, 18.00 Uhr
Ort: Dresden-Trachenberge, Am Hellerhof

Vermutlich durch unsachgemäßen Umgang mit glühender Asche kam es im Einfamilienhaus zu einem Brand, welcher das Haus unbewohnbar machte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000,- Euro. Die Hausbewohner wurden nicht verletzt. Drei Ersthelfer (m/37, 38, 60) wurden vor Ort wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation ambulant behandelt.

Brandstiftung in Erstaufnahmeeinrichtung

Zeit: 19.05.2018, 19:15 Uhr
Ort: Dresden-Friedrichstadt, Hamburger Strasse

Der bekannte Tatverdächtige (21, Serbien) entfachte in seinem Zimmer ein Feuer, indem er mehrere Papierstücke auf dem Boden entzündete. Durch das Feuer entstand ein ca. 30 cmx30 cm großes Brandloch. Weiter wurde durch ihn ein Fensterflügel aus dem Scharnier gerissen und ein Heizkörper aus der Wand gebrochen. Dabei wurde das Zimmer und Teile der Etage überschwemmt. Konkrete Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch vor. Zum Motiv der Handlung liegen ebenfalls noch keine Erkenntnisse vor.

Landkreis Meißen

Fahrkartenautomat gesprengt

Zeit: 20.05.2018, 05.50 Uhr
Ort: Radebeul, Unterführung Johannesbergstrasse

Unbekannte Täter sprengten mittels unbekannter Pyrotechnik einen Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn AG auf. Der Automat wurde dadurch vollständig zerstört. Die unbeschädigt gebliebene Geldkassette blieb zurück. Augenscheinlich entstand kein Diebstahlsschaden, die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Einbruch in Baumarkt – Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 20.05.2018, 08.55 Uhr Ort: Meißen, Berghausstrasse

Ein zunächst unbekannter Täter überkletterte mittels Steigeisen einen Zaun zum Gelände des Toom-Baumarktes in der Absicht, eine dort abgelegte Tauchpumpe im Wert von 350,- Euro zu stehlen. Dabei löste er eine Alarmanlage aus. Die eingesetzten Beamten stellten den 64-jährigen Deutschen noch am Tatort. Er muss sich nunmehr wegen Einbruchsdiebstahls verantworten.

Einbruch in Vereinsheim

Zeit: 18.05.2018 - 19.05.2018, 19:50 Uhr

Ort: Klipphausen – Miltitz, Talstrasse

Unbekante Täter hebelten ein Fenster zum Vereinsheim auf und durchsuchten verschiedene Räumlichkeiten. Entwendet wurde ein Sat-Reciever im Wert von ca. 100,- Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 500,- Euro angegeben.

PKW-Diebstahl

Zeit: 17.05.2018, 18:45 Uhr - 18.05.2018, 07:45 Uhr
Ort: Großenhain, Am Hayn

Unbekannte Täter entwendeten einen schwarzen, 2 Jahre alten PKW BMW 530 X-DriveFarbe schwarz, im Wert von ca. 40.000,- Euro.

Versuchter PKW-Diebstahl

Zeit: 14.05.2018, 04:30 Uhr - 18.05.2018, 13:00 Uhr
Ort: Thiendorf, Am Fiebig

Unbekannte Täter öffneten durch Schlossziehen die Fahrertür eines abgestellten PKW VW Golf 4 und manipulierten am Zündschloss, um vermutlich das Fahrzeug komplett zu entwenden. Dies gelang nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand in Wohnhaus

Zeit: 19.05.2018, 20.00 Uhr
Ort: Bad Gottleuba, Hartmannsbach

Der 51-jährige Bewohner hatte im Meditationsraum seines Hauses meditiert und ließ anschließend offenbar eine brennende Kerze in einem Holzständer unbeaufsichtigt stehen. Ein vorbeifahrender Kradfahrer bemerkte den Entstehungsbrand und informierte den Hausbewohner. Dieser konnte das Feuer lebst noch ablöschen, die hinzugerufene Feuerwehr übernahm die Restablöschung. Der Raum wurde total verrußt. Die beiden Bewohner wurden vorsorglich am Ort ambulant auf Rauchgasvergiftung untersucht, sie blieben unverletzt. Der Sachschaden ist derzeit unbekannt.

Dachstuhlbrand

Zeit: 20.05.2018, gegen 15.00 Uhr
Ort: Pirna, Birkwitzer Strasse

Aus bisher unbekannter Ursache kam es im Dachstuhl eines Einfamilienhauses zum Brandausbruch. Dadurch kam es zu erheblichen Gebäudeschaden in Höhe von ca. 120.000,- Euro. Personen wurden nicht verletzt. Ein Straftatverdacht konnte nach ersten Ermittlungen ausgeschlossen werden, brandursächlich ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt an der Hauselektrik.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281