1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Entblößer flüchtete auf Fahrrad/Zeugen gesucht

Medieninformation: 264/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 29.05.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz


OT Altchemnitz – Entblößer flüchtete auf Fahrrad/Zeugen gesucht

(2186) Ein Unbekannter saß am Montag (28. Mai 2018), gegen
19.45 Uhr, auf einer Parkbank in der Straße Kauffahrtei und manipulierte, bei geöffneter Hose, an seinem Geschlechtsteil. Als er bemerkte, wie zwei Personen (m/18, w/19) ihn aus einer gewissen Entfernung beobachteten, flüchtete der Entblößer auf seinem Fahrrad in Richtung Scheffelstraße.
Die 19-Jährige konnte ihn wie folgt beschreiben: ca. 1,80 Meter bis
1,85 Meter groß, zwischen 20 und 30 Jahre alt, schlanke Statur und südländisches Aussehen. Er trug einen weißen Pullover mit grauen Streifen, eine schwarze Hose und schwarze Schuhe. Das Fahrrad, mit dem er geflüchtet ist, war dunkel.
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat und/oder zum Täter geben können. Wo ist der Mann noch aufgefallen? Diese Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen. (sb)

OT Zentrum – E-Bike gestohlen/Zeugen gesucht

(2187) Am Dienstag (29. Mai 2018), gegen 0.45 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter ein angeschlossenes E-Bike von einem Müllplatz in der Fritz-Reuter-Straße. Um an das Fahrrad zu kommen, schraubte der Dieb ein Zaunsfeld der Umzäunung ab und durchtrennte das Fahrradschloss vermutlich mit einem Bolzenschneider.
Bei der Tat wurde er von mehreren Zeugen beobachtet, die den Unbekannten wie folgt beschreiben konnten: ca. 1,85 Meter groß, kräftige Statur und kurze, dunkle Haare. Er trug blaue Jeans, ein schwarzes T-Shirt, schwarze Schuhe und schwarze Handschuhe. Zudem hatte er eine schwarze Ski-Maske und einen Bolzenschneider dabei.
Wer kann weitere Angaben zum Täter machen? Wer kann ihn anhand der Beschreibung identifizieren? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371 387-102 entgegen. (sb)

OT Altendorf – Mädchen versuchten Seniorin zu berauben

(2188) Am Montag, gegen 10 Uhr, wollte eine 66-jährige Frau ihr Auto aus der Garage in der Flemmingstraße holen. Als sie dort ankam, wurde sie unvermittelt von zwei Mädchen (10, 11) geschlagen und getreten. Außerdem versuchten die beiden, ihr die Handtasche zu entreißen. Erst als eine Zeugin (79) hinzukam, ließen sie Mädchen von der Seniorin ab und flüchteten. Alarmierte Polizisten konnten die Tatverdächtigen kurze Zeit später im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung feststellen. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen an die Erziehungsberechtigten übergeben. Die 66-Jährige wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (sb)

OT Yorckgebiet – In Geschäfte eingebrochen

(2189) Zwischen Samstag, gegen 13.15 Uhr, und Montag, gegen
8.30 Uhr, hebelten Unbekannte die Eingangstür zu einem Geschäft in der Fürstenstraße auf. Die Täter durchwühlten im Anschluss die Räumlichkeiten und entwendeten unter anderem Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.
Auch in der Scharnhorststraße hebelten unbekannte Täter zwischen Samstag, gegen 18.30 Uhr, und Montag, gegen 8.50 Uhr, ein Fenster eines Geschäftes auf und entwendeten Bargeld in noch unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 500 Euro. (sb)

OT Helbersdorf – BMW gestohlen

(2190) In der Nacht zu Dienstag ist ein in der Marschnerstraße abgestellter Pkw BMW der 5er Reihe verschwunden. Das 2008 erstmals zugelassene, schwarze Fahrzeug hat noch einen Zeitwert von rund 23.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen zu diesem Fall aufgenommen. (sb)

OT Kappel – Radfahrer schwer verletzt I

(2191) Ein 67-jähriger Radfahrer erlitt Montagmittag, gegen 12.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Stollberger Straße schwere Verletzungen.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 67-Jährige mit seinem Rad an der Einmündung Irkutzker Straße trotz Lichtzeichen „Rot“ an der Fußgängerfurt die Stollberger Straße überquert. Dabei wurde er von einem Pkw Ford (Fahrerin: 57) erfasst, welcher die Stollberger Straße stadteinwärts befuhr. Der Radfahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 57-Jährige blieb unverletzt. Am Ford war ein Sachschaden von rund 3 000 Euro entstanden. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (ju)

OT Zentrum – Radfahrer schwer verletzt II

(2192) Montagabend, gegen 23.15 Uhr, befuhr ein 57-Jähriger mit einem Kleintransporter Mercedes die Bahnhofstraße aus Richtung Zschopauer Straße und wollte anschließend nach rechts auf die Augustusburger Straße abbiegen. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß des Mercedes mit einen Radfahrer (39), der auf der Bahnhofstraße in die gleiche Richtung fuhr und die Augustusburger Straße überqueren wollte. Der 39-Jährige stürzte, erlitt schwerer Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Polizei sucht nach Brand Zeugen

(2193) Eine Zeugin bemerkte am Montag, gegen 18 Uhr, einen Brand in dem Waldstück Fürstenbusch nahe der Bundesstraße 101 auf Höhe der Ortslage Kleinwaltersdorf und wählte daraufhin den Notruf. Es brannte eine Fläche von etwa 15 Quadratmeter. Durch den schnellen Einsatz der alarmierten Feuerwehr konnte eine größere Ausdehnung der Flammen verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die genaue Höhe des entstandenen Sachschadens liegt noch nicht vor. Es wurden die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.
Die Polizei sucht Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, die mit dem Feuer in Verbindung stehen könnten. Hinweise werden unter Telefon 037322 15-0 entgegengenommen. (Wo)

Freiberg – Mercedes prallte gegen Zaun

(2194) Montagabend, gegen 18.45 Uhr, fuhr ein 43-Jähriger mit einem Pkw Mercedes die Carl-Schiffner-Straße in Richtung Hüttenstraße entlang. Dabei kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 9 000 Euro. (ju)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Drei Verletzte nach Zusammenstoß auf Kreuzung

(2195) Mit einem Pkw VW befuhr Montagvormittag, gegen 10.40 Uhr, eine 55-Jährige die August-Bebel-Straße aus Richtung Gartenstraße. Auf der Kreuzung August-Bebel-Straße/Winklerstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Mercedes (Fahrer: 76). Bei der Kollision erlitten die VW-Fahrerin, ihre Beifahrerin (70) sowie der Mercedesfahrer leicht Verletzungen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Beide Unfallwagen mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 10.000 Euro. (ju)

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Schulgelände besprüht

(2196) Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte ein Schulgelände in der Thomas-Mann-Straße heimgesucht. Die Täter sprühten im Innenhof mit schwarzer Farbe einen Schriftzug auf ein Gebäude. Dieser war ca. 20 Meter lang und 0,70 Meter hoch. Die Kosten für die Beseitigung des Schriftzugs wurden auf etwa 1 000 Euro geschätzt. (Wo)

Döbeln – Mitsubishi stieß mit Kia zusammen/16.000 Euro Schaden

(2197) Von einem Grundstück auf die Bahnhofstraße fuhr Montagmittag, gegen 12.20 Uhr, ein 66-Jähriger mit einem Pkw Mitsubishi. Dabei kollidierte er mit einem Pkw Kia (Fahrer: 58), der auf der Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Am Mitsubishi als auch am Kia entstand Sachschaden von jeweils
ca. 8 000 Euro. (ju)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – 10.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

(2198) Die Kobaltstraße in Richtung Zschorlau befuhren Montagmittag, gegen 11.30 Uhr, ein Pkw Mitsubishi (Fahrer: 63) sowie ein Lkw Mercedes (Fahrer: 53). Auf Höhe der Einmündung Neudörfler Weg musste der 63-Jährige verkehrsbedingt halten. Dies erkannte der
53-Jährige offenbar zu spät und fuhr auf mit dem Mercedes auf den Mitsubishi. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (ju)

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Leitpfosten verbogen/Zeugen gesucht

(2199) Am Dienstag (29. Mai 2018), kurz nach 5 Uhr, stellten Polizisten vor einer Brücke auf der Annaberger Straße aus Fahrtrichtung Ehrenfriedersdorf in Richtung Schönfeld fest, dass ein Leitpfosten herausgerissen war. Auf der Brücke hatten unbekannte Täter weitere
19 Leitpfosten verbogen sowie das Verkehrszeichen „Einfahrt Verboten“ (VZ 267) verdreht. Angaben zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Personen bemerkt, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zu deren Identität oder Aufenthalt machen? Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegengenommen. (Wo)

Revierbereich Marienberg

Seiffen/Erzgeb. – Motorrad gestohlen

(2200) Zwischen vergangenem Mittwoch und Montag, gegen 11.30 Uhr, haben Unbekannte ein Grundstück in der Straße Wettinhöhe heimgesucht. Die Diebe gelangten gewaltsam in ein Gebäude und stahlen daraus ein Motorrad MZ. Weiterhin brachen die Täter zwei Bungalows auf dem Grundstück auf. Aus den Bungalows haben sie nach einem ersten Überblick nichts gestohlen. Das Motorrad hat einen Wert von ca. 1 500 Euro. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa
500 Euro geschätzt. (Wo)

Landkreis Zwickau

Crimmitschau (Bundesautobahn 4) – Auffahrunfall auf Autobahn

(2201) Mit einem VW-Kleintransporter war Dienstagmorgen, gegen
1.30 Uhr, ein 41-Jähriger auf der Autobahn 4 in Richtung Eisenach unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Meerane und Schmölln fuhr der VW auf einen Sattelzug Renault (Fahrer: 48). Der 41-Jährige und sein Beifahrer (60) erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 15.000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand