1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Fußgängerin schwer verletzt

Medieninformation: 317/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 30.05.2018, 14:15 Uhr

Ausgewählte Meldung

Fußgängerin schwer verletzt

Zwickau, OT Pölbitz – (cs) Am Dienstagvormittag kam es an der Leipziger Straße zu einem Unfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde. Die 77-Jährige befand sich auf dem Gehweg und betrat, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte ein 66-jähriger VW-Fahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten und kollidierte mit der Fußgängerin. In der weiteren Folge wurden beide in ein Krankenhaus gebracht, wo die Frau verblieb. Der Pkw-Fahrer konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt.

 

Vogtlandkreis

Einbruch in Wohnung und Keller

Plauen – (ow) In einem Mehrfamilienhaus an der Kasernenstraße drangen zwischen Sonnabend, 12 Uhr und Montag, 18 Uhr unbekannte Täter gewaltsam in eine Wohnung und einen Keller ein. In der Wohnung wurden verschiedene Behältnisse durchsucht. Zu einem Diebstahl kam es aber offensichtlich nicht. Aus dem Keller wurden ein schwarzes Ehebett, ein Radio der Marke Grundig sowie Computerteile entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 350 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen unter Telefon 03741 140.

Außenzaun aufgeschnitten

Adorf – (ow) Bei Aufräumarbeiten aufgrund des Hochwassers im Außengelände eines Einkaufsmarktes an der Karlsgasse wurde am Dienstag festgestellt, dass der Außenzaun von unbekannten Tätern aufgeschnitten worden ist. Ein Diebstahlschaden wurde nicht festgestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen unter Telefon 03741 140.

Unfall mit schwer verletztem Fahrer

Plauen – (ow) In der Nacht zum Mittwoch, gegen 0:35 Uhr befuhr der Fahrer eines Pkw Kia die Reichenbacher Straße in Richtung Stresemannstraße. Aufgrund gesundheitlicher Probleme kam der 77-Jährige nach links, geriet in die Straßenbahnhaltestelle, stieß gegen einen Bordstein und blieb im Gleisbereich stehen. Beim Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt und anschließend zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der sog. Südinsel ist am Dienstagnachmittag eine 37-Jährige leicht verletzt worden. Sie wurde anschließend ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und sind abgeschleppt worden. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 6.500 Euro. Die 37-Jährige war gegen 15:20 Uhr mit einem VW Bora von der Hofer Landstraße kommend trotz Lichtzeichen Rot in den Kreuzungsbereich in Richtung Innenstadt eingefahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Dacia Logan eines 49-Jährigen, der auf der B 92 stadtauswärts unterwegs war.

Citroen kollidiert mit Verkehrszeichen

Rosenbach, OT Leubnitz – (ow) Der 56-jährige Fahrer eines Pkw Citroen befuhr am Dienstag, gegen 7:40 Uhr die Hauptstraße in Richtung Siedlung und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge kollidierte der Citroen mit einem Verkehrszeichen sowie mit einer Gartensäule eines Hausgrundstückes. Beim Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Vollsperrung der B 92 für Baumfällarbeiten

Bad Elster, OT Sohl – (ow) Am Dienstag musste zwischen 15 Uhr und 16:10 Uhr die B 92, Nähe Abzweig Sohl, in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Grund war das notwendig gewordene Fällen von drei Bäumen, welche auf ein Wohnhaus zu stürzen drohten, da sich das Bankett aufgrund des jüngsten Hochwassers gesenkt hatte.

Enkeltrickbetrug fehlgeschlagen

Reichenbach – (ow) Eine 91-jährige Reichenbacherin ist am Dienstagmittag von ihrer angeblichen Enkeltochter angerufen und um eine größere Bargeldsumme gebeten worden, welche sie alsbald abholen kommen wollte. Da die angerufene Frau Zweifel an der „Echtheit“ der angeblichen Enkeltochter hatte, verständigte sie die Polizei, welche eine Betrugsanzeige aufnahm.
Dieser Fall ist ein gutes Beispiel für das richtige Verhalten nach solchen Telefonaten. Bei Geldforderungen per Telefon sollten sich die Angerufenen immer rückversichern, ob der vorgebliche Anrufer auch tatsächlich der „Enkel“ oder „gute Bekannte“ oder „alter Schulfreund“ etc. ist. Bei Zweifeln sollte niemals der Geld- oder Wertgegenstandforderung entsprochen werden und stattdessen umgehend die Polizei verständigt werden.

Geschwindigkeitskontrolle vor Grundschule – 15 Prozent zu schnell

Falkenstein OT Dorfstadt – (ow) Am Mittwochmorgen haben Polizeibeamte vor der Grundschule an der Reumtengrüner Straße mit der sog. Laserpistole die Einhaltung der dort gültigen maximal 30 km/h überwacht. Dabei maßen sie die aus Richtung Reumtengrün in Richtung Falkenstein fahrenden Kraftfahrzeuge. Von den innerhalb einer Stunde gemessenen 61 Fahrzeugen überschritten neun die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Schnellstes Fahrzeug war ein Kleintransporter, der mit 58 km/h gemessen worden war. Dessen Fahrer erwarten nun ein Bußgeld über 80 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Sieben Prozent waren zu schnell

Bergen – (ow) Am Dienstagvormittag führten Beamte des Polizeireviers Auerbach eine zweistündige Geschwindigkeitskontrolle mit der sog. Laserpistole durch. Dabei überwachten sie etwa 600 Meter nach dem Abzweig Mechelgrüner Weg die Einhaltung der Maximalgeschwindigkeit von 50 km/h auf der Plauenschen Straße, aus Richtung Trieb in Richtung Mechelgrün. Von den 98 gemessen Fahrzeugen waren sieben zu schnell. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug dabei nach Abzug der Toleranz 74 km/h. Dessen Fahrer erwarten nun ein Bußgeld über 80 Euro und ein Punkt in Flensburg.

 

Landkreis Zwickau

Verkehrsunfall mit Straßenbahn

Zwickau, OT Marienthal – (cs) Am Dienstagvormittag kam es an der Karl-Keil-Straße zu einem Unfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Eine 60-Jährige befuhr mit ihrem VW die Karl-Keil-Straße und bog in den Brander Weg ab. Dabei übersah sie offensichtlich das Lichtzeichen „Rot“ der Ampelanlage und kollidierte im weiteren Verlauf mit einer Straßenbahn. Der entstandene Schaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Einbruch in Keller von Mehrparteienwohnhaus

Werdau – (cs) In der Zeit von Montagvormittag bis Dienstagmittag sind Unbekannte in einen Gemeinschaftskellerbereich an der Ziegelstraße eingedrungen. Die Täter öffneten gewaltsam mehrere Kellerverschläge und entwendeten nach ersten Erkenntnissen einen Eimer Wandfarbe und einen Einbau-Subwoofer für einen Pkw im Gesamtwert von rund 100 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 20 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Radfahrerin leicht verletzt

Werdau – (cs) Am Dienstagnachmittag befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Fahrrad den Brühl in Richtung August-Bebel-Straße. An der Einmündung zur Querstraße übersah sie einen vorfahrtsberechtigten Fiat (Fahrer 30). Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde die Radfahrerin verletzt und anschließend ambulant im Klinikum behandelt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.600 Euro geschätzt.

Beim Zurücksetzten Pkw übersehen

Neukirchen/Pleiße – (cs) Am Dienstagnachmittag befuhr ein 66-Jähriger mit einem Audi die Brückenstraße. An der Bahnbrücke musste er aufgrund von Gegenverkehr anhalten und mit seinem Pkw zurücksetzen. Dabei übersah er einen hinter ihm stehenden Opel (Fahrer 34). Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Schulzaun beschädigt und geflüchtet

Kirchberg – (cs) In der Zeit von Montag bis Dienstag hat ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug beim Befahren der Friedhofstraße einen Gittermattenzaun samt zweier Säulen beschädigt. Der Zaun gehört zum Gelände der dortigen Ernst-Schneller-Grundschule. Der unbekannte Fahrer hat offenbar den Unfallort verlassen, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der entstandene Schaden wird auf rund 300 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf den unbekannten Fahrer oder sein Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020.

Einbruch in Hotel

Limbach-Oberfrohna – (cs) In der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen drangen Unbekannte gewaltsam in ein Hotel am Oberen Gutsweg ein. Die Täter entwendeten Bargeld. Der entstandene Sachschaden konnte bislang noch nicht beziffert werden.
Hinweise auf die unbekannten Täter nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Diebstahl eines E-Bikes

Lichtenstein – (cs) Am Montagabend in der Zeit von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr wurde durch Unbekannte ein Elektrofahrrad der Marke „Viktoria“ entwendet. Das 28 Zoll E-Bike für Damen in den Farben Weiß und Schwarz hat hinten einen Korb und am Lenker eine Tasche. Es war vor einem Wohnhaus an der Ringstraße gesichert abgestellt gewesen und hatte einen Wert von rund 1.350 Euro.
Hinweise auf die Unbekannten Täter oder auf den Verbleib des Elektro-Rades nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, Telefon 03764 640.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am Dienstagvormittag befuhren ein 35-Jähriger mit einem Skoda und ein 53-Jähriger mit einem Mercedes die Dorfstraße in Richtung Wolkenburg. In Höhe des Hausgrundstücks 18 kam es zur Kollision beider Pkw, da der Skoda-Fahrer abbiegen und der Mercedes-Fahrer überholen wollte. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.