1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

19-Jährige sexuell belästigt/Zeugen gesucht

Medieninformation: 269/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 31.05.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz


OT Bernsdorf – 19-Jährige sexuell belästigt/Zeugen gesucht

 

(2222) Am Mittwoch, gegen 14 Uhr, wurde eine 19-Jährige in der Bernsdorfer Straße von einem Unbekannten belästigt. Der Mann hielt sie fest, forderte sie zum Geschlechtsverkehr auf und versuchte, die junge Frau unsittlich zu berühren. Sie konnte sich losreißen und lief davon. Der Unbekannte war ihr zuvor auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Ecke Bernsdorfer Straße/Gutenbergstraße sowie in einem Kreditinstitut an der Ecke Bernsdorfer Straße/Wartburgstraße aufgefallen.
Die 19-Jährige beschrieb den Unbekannten wie folgt: Er soll höchstens 35 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und sehr schlank sein. Er hatte schwarzes, gewelltes, knapp über die Ohren reichendes Haar, markante Augenbrauen und dunkle Augen. Bekleidet war er mit einem hellen Hemd und einer Stoffhose. Der Mann soll gebrochen Deutsch gesprochen haben.
Die Chemnitzer Kriminalpolizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (Wo)

OT Rottluff – Einbrecher von Bewohner überrascht/Zeugen gesucht

(2223) Zwei Unbekannte drangen am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus in der Limbacher Straße ein. Als sie dabei waren, die Räumlichkeiten zu durchsuchen, wurden sie vom Bewohner (84) des Hauses überrascht und flüchteten.
Der 84-Jährige konnte die Beiden wie folgt beschreiben: Beide waren ca. 1,80 Meter groß und sollen der Statur nach Männer gewesen sein. Sie trugen dunkle Kleidung mit Kapuzen, die sie ins Gesicht gezogen hatten. Einer der beiden hatte eine Taschenlampe in der Hand.
Wer kann Angaben zu den Tätern machen. Wer hat sie im Tatortbereich gesehen. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen. (sb)

OT Adelsberg/Helbersdorf – In Wohnhäuser und Wohnung eingebrochen

(2224) Am Mittwoch, zwischen 4.15 Uhr und 14.30 Uhr, hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Einfamilienhaus in der Adelsbergstraße auf und verschafften sich so Zutritt. Die Täter durchwühlten im Anschluss sämtliche Räumlichkeiten. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Angaben zum Sachschaden liegen ebenfalls nicht vor.
In der Zolastraße sind zwischen Dienstag, gegen 22.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 10 Uhr, Einbrecher durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
In der Wenzel-Verner-Straße hebelten Unbekannte in der Nacht zu Montag die Eingangstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Entwendet haben die Täter augenscheinlich nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf
ca. 2 500 Euro. (sb)

OT Altchemnitz – Diebe nahmen Werkzeuge mit

(2225) Zwischen Montag, gegen 17 Uhr, und Mittwoch, gegen
10.30 Uhr, öffneten Unbekannte gewaltsam das Schloss zu einer Lagerhalle in der Altchemnitzer Straße und entwendeten mehrere Werkzeuge, darunter ein Schweißgerät und einen Industriestaubsauger. Angaben zum Stehlschaden liegen derzeit noch nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. (sb)

OT Zentrum/OT Glösa-Draisdorf (Bundesautobahn 4) – Zwei VW-Fahrer mit 1,90 Promille unterwegs

(2226) Eine Polizeistreife kontrollierte am Mittwoch, gegen 19 Uhr, auf der Theaterstraße einen Pkw VW. Bei dem Fahrzeugführer (37) stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,90 Promille. Für den 37-Jährigen ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Polizisten sicher.
Auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Erfurt kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa stellte eine Streife der Autobahnpolizei einen Pkw VW auf dem Standstreifen fest. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers (27) bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft. Auch bei ihm lautete das Ergebnis 1,90 Promille. Für ihn ging es ebenso im Streifenwagen zur Blutentnahme und auch sein Führerschein wurde sichergestellt.
Beide erhielten eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr. (Wo)

OT Rabenstein – Dreijährige bei Verkehrsunfall leicht verletzt

(2227) Mittwochnachmittag, gegen 16.30 Uhr, bog ein 37-jähriger Renault-Fahrer von der Bundesautobahn 4, Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna (aus Richtung Dresden kommend) nach rechts auf die S 244 in Richtung Limbach-Oberfrohna ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw BMW (Fahrerin: 33), der auf der S 244 aus Richtung Rabenstein in Richtung Limbach fuhr. Durch die Kollision erlitt ein dreijähriges Mädchen als Insassin des BMW leichte Verletzungen. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Renault-Fahrer als auch die BMW-Fahrerin blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 16.000 Euro. (ju)

OT Kaßberg – Auffahrunfall mit drei Beteiligten

(2228) Bei einem Auffahrunfall mit drei Beteiligten auf der Hartmannstraße entstand Mittwochnachmittag, gegen 17.05 Uhr, ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.
Ein Toyota, ein Pkw VW und ein Pkw Mazda befuhren die Hartmannstraße stadteinwärts. Kurz nach der Leipziger Straße mussten die Fahrzeuge bremsen. Dies erkannte der Mazda-Fahrer (37) offenbar zu spät. Sein Wagen fuhr auf den VW (Fahrer: 57) und schob diesen auf den Toyota (Fahrer: 40). Verletzt wurde niemand. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Großschirma/OT Großvoigtsberg – Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

(2229) Am Donnerstag, gegen 8.45 Uhr, fuhr eine 64-Jährige mit ihrem Pkw Kia vom Klötzerweg nach links auf die Bundesstraße 101 in Richtung Freiberg auf. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Citroën (Fahrerin: 63), der die B 101 aus Richtung Freiberg in Richtung Bundesautobahn 4 befuhr. Der Citroën überschlug sich durch den seitlichen Anstoß. Beide Fahrzeugführerinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die 63-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 10.45 Uhr vollgesperrt. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Mittweida/OT Tanneberg – Skoda kollidierte mit Seat

(2230) Gegen 5.25 Uhr befuhr am Donnerstag ein 45-Jähriger mit seinem Pkw Skoda die Oberstraße aus Richtung Tanneberg in Richtung Beerwalde. Eine 53-Jährige befuhr mit ihrem Pkw Seat zur selben Zeit die S 32 aus Richtung Kriebethal in Richtung Beerwalde. An der Kreuzung Oberstraße/S 32 kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Skoda drehte sich daraufhin mehrfach, durchbrach einen Elektrozaun, beschädigte zwei Leitpfosten und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Seat drehte sich ebenfalls, rutschte in den Straßengraben und kippte auf die Fahrerseite. Die 53-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden bei dem Verkehrsunfall wurde auf insgesamt rund 10.000 Euro geschätzt. (Wo)

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Zusammenstoß auf Autobahn

(2231) Mittwochabend, gegen 19.40 Uhr, befuhren ein Transporter Iveco (Fahrer: 40) sowie ein Pkw Mercedes (Fahrerin: 38) die Autobahn 4 in Richtung Dresden. Dabei war der Iveco im mittleren Fahrstreifen unterwegs und setzte kurz nach der Anschlussstelle Frankenberg zum Überholen eines vor ihm fahrenden Fahrzeuges an. Als der 40-Jährige dazu nach links ausscherte, kam es zum Zusammenstoß des Transporters mit dem Pkw Mercedes, der im linken Fahrstreifen fuhr. Durch den Anstoß kam der Iveco nach rechts ab, stieß gegen die Schutzplanke sowie zwei Bäume und blieb letztlich auf dem Standstreifen stehen. Der BMW war seinerseits links mit der Schutzplanke kollidiert und im linken Fahrstreifen zum Stehen gekommen. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 27.000 Euro. (ju)

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde/OT Altgeringswalde – Wiese in Flammen

(2232) In der Nacht zu Donnerstag, gegen 0.20 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einer Wiese zwischen der Langenauer Straße und der Heeresstraße gerufen. Offenbar hatte Unbekannte dort Heu entzündet. Die Wiese brannte auf einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

Burgstädt – Zusammenstoß beim Abbiegen

(2233) Mittwochmittag, gegen 12.55 Uhr, war eine 78-Jährige mit einem Pkw Opel sowie ein 48-Jähriger mit einem Pkw Mercedes auf der Bahnhofstraße in Richtung Ahnataler Platz unterwegs. Der Mercedes-Fahrer wollte in der Folge nach links auf einem Parkplatz abbiegen, musste jedoch zunächst verkehrsbedingt anhalten. Als er schließlich zum Abbiegen ansetzte, kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem Opel, dessen Fahrerin ihrerseits zum Überholen des Mercedes angesetzt hatte. Der 48-Jährige erlitt durch den Anstoß leichte Verletzungen. Zudem entstand an den Autos ein Sachschaden von insgesamt rund 4 000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand