1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Mutmaßliche Taschendiebe gestellt

Medieninformation: 336/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 08.06.2018, 15:20 Uhr

Ausgewählte Meldung

Mutmaßliche Taschendiebe gestellt

Plauen – (ow) In einem Supermarkt des Elsterparks an der Äußeren Reichenbacher Straße wurde am Donnerstag, gegen 13:20 Uhr beobachtet, wie zwei Tatverdächtige aus einem Warenkorb eine Tasche unbemerkt entwendeten, als sich deren Besitzer vom Warenkorb abgewandt hatte. Gegen die beiden Tatverdächtigen, eine 38-jährige Frau und einen 42-jährigen Mann, wurde Anzeige erstattet. Das Diebesgut konnte dem Bestohlenen in vollem Umfang zurückgegeben werden.

Vogtlandkreis

Diebstahl von Geldbörsen aus Kleintransportern

Plauen – (ow) Während der Eigentümer am Donnerstag, zwischen 10:30 Uhr und 11:30 Uhr mit dem Beräumen von Grüngut auf der Schlossstraße beschäftigt war, wurde sein Rucksack aus seinem Transporter VW T5 von unbekannten Tätern entwendet. Dieser befand sich auf dem Beifahrersitz und konnte im Umfeld wieder aufgefunden werden. Aus dem Rucksack fehlte jedoch die Geldbörse mit Bargeld, Bundespersonalausweis und persönlichen Dokumenten. Auch auf der Hofer Straße wurde am Donnerstag, zwischen 9 Uhr und 13 Uhr aus einem VW T5 durch Unbekannte die Geldbörse aus einem Rucksack gestohlen, welcher sich im Fußraum des Transporters befand. Darin befanden sich u. a. Bargeld und weitere persönliche Dokumente. Die Diebstahlschäden belaufen sich insgesamt auf etwa 250 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Graffitischmiererei

Plauen – (ow) An der Herderstraße haben unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 19:20 Uhr und 21:30 Uhr die Hauswand eines Mehrfamilienhauses mit silberner Farbe besprüht und einen Schaden von etwa 300 Euro verursacht.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Versuchter sexueller Übergriff – Zeugen gesucht

Plauen, OT Reusa mit Sorga – (ow) Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit in einem Fall von versuchtem sexuellem Übergriff auf eine Frau und bittet um Mithilfe bei der Suche nach den Tätern. Eine 25-Jährige war am Sonntagvormittag auf der Straße Reusaer Waldhaus stadteinwärts unterwegs, als ihr gegen 9:45 Uhr, kurz vor den ersten Wohnhäusern zwei unbekannte Männer entgegen gelaufen kamen. Folgend belästigten die beiden Unbekannten die junge Frau körperlich. Diese konnte sich jedoch erfolgreich wehren und davonlaufen. Sie wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die beiden Männer entfernten sich in Richtung Gaststätte Waldhaus. Sie können wie folgt beschrieben werden:

1.         Männliche Person

  • etwa 25 bis 35 Jahre alt,
  • größer als 175 Zentimeter,
  • schlank,
  • Vollbart,
  • zur Tatzeit mit einer Jeans und schwarzem T-Shirt mit kleinem Muster bekleidet.

2.         Männliche Person

  • etwa 25 bis 35 Jahre alt,
  • größer als 175 Zentimeter, aber kleiner als der andere Gesuchte,
  • dicker als der andere Gesuchte,
  • Vollbart,
  • zur Tatzeit mit einer kurzen Hose und weißem T-Shirt bekleidet.

Beide Männer hatten dunkleren Teint und sprachen in einer der 25-Jährigen unbekannten Sprache. Die Geschädigte offenbarte sich am Abend des Bombenfundes der Polizei. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos, weshalb nun die Bevölkerung um Mithilfe gebeten wird.
Gesucht werden Zeugen, die Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort der beiden gesuchten Unbekannten geben können. Diese wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375 4284480.

Herrenloser Ziegenbock

Markneukirchen – (ow) Gegen 22 Uhr rief am Donnerstagabend ein Bürger die Polizei, da ein Ziegenbock im Bereich Oberer Markt/Marktgässchen frei auf der Straße herumlief. Jedoch konnte das Tier im Stadtgebiet nicht mehr festgestellt werden. Bereits am Vormittag wurde der Bock auf der Wernitzgrüner Straße gesehen und es wurde versucht, diesen einzufangen. Dies war jedoch ohne Erfolg geblieben.

Diebstahl von Kleinkrafträdern

Auerbach/Lengenfeld – (ow) In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag wurde in Auerbach von einem umzäunten Grundstück am Hainberg ein mittels Lenkerschloss gesichertes Moped Simson S 50, Farbe Grün mit dem Versicherungskennzeichen 795 TVS entwendet. Der Schaden beträgt ca. 1.700 Euro. Ebenfalls ein grünes Simson, diesmal allerdings ein S 51 mit dem Versicherungskennzeichen ACT 858 ist am Donnerstag in Lengenfeld in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr entwendeten worden, als es vor dem Hausgrundstück Zwickauer Straße 14a geparkt war. Sein Wert beträgt etwa 1.500 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib der Fahrzeuge geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Diesel aus Baggern abgezapft

Rodewisch – (ow) Von zwei auf dem Gelände eines Baubetriebes an der August-Bebel-Straße abgestellten Baggern haben unbekannte Täter zwischen dem 29. Mai und Freitagmorgen ca. 120 Liter Dieselkraftstoff im Wert von etwa 165 Euro abgezapft. Ein Sachschaden trat nicht ein.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Dieseldiebe oder zum Verbleib des Kraftstoffs geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

In Gartenlaube eingebrochen

Zwickau, OT Niederplanitz – (cs) In der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagnachmittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Garten einer Kleingartenanlage an der Leibnizstraße. Die Täter entwendeten aus einer Laube einen Schwingschleifer und eine Akkubohrmaschine. Die Höhe des Schadens ist bislang nicht bekannt.

In Bistro eingedrungen

Wilkau-Haßlau – (cs) Am Freitagmorgen, gegen 5:30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Bistro Am Alten Güterbahnhof ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Mit Radfahrer zusammengestoßen

Werdau – (cs) Am Donnerstagmorgen befuhr ein 81-Jähriger mit seinem Toyota die Mühlenstraße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Crimmitschauer Straße übersah er einen vorfahrtsberechtigten 29-jährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Radfahrer leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 150 Euro geschätzt.

Mit Moped aufgefahren

Crimmitschau, OT Rudelswalde – (cs) Am Donnerstagmittag befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Mercedes die Straße „Am Feldschlösschen“ in Richtung Thonhausener Straße. Dabei musste er verkehrsbedingt bremsen. Dies erkannte der nachfolgende Fahrer (16) eines Kleinkraftrads der Marke „Simson“ zu spät und fuhr auf den Mercedes auf. Durch den Unfall wurde der 16-Jährige verletzt, brauchte aber vor Ort keine medizinische Betreuung. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Diebstahl aus einer Wohnung

Glauchau – (cs) Am Donnerstag in der Zeit von 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr drangen Unbekannte in eine Wohnung an der Sachsenallee ein. Dort entwendeten die Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Polizei in Glauchau entgegen, 03763 640.

Zigarettenautomat aufgesprengt

St. Egidien – (cs) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte einen Zigarettenautomat, der an einer Hauswand an der Lungwitzer Straße befestigt war, aufgesprengt. Die Täter entwendeten daraus eine bislang unbekannte Menge an Zigaretten und Münzgeld.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 4284480.

Nötigung – Zeugen gesucht!

Lichtenstein – (cs) Am vergangenen Sonntagabend, in der Zeit von 19 Uhr bis 20 Uhr wurde eine 14-Jährige bedrängt, als sie sich gerade im Außenbereich ihres Hausgrundstückes an der Wiesenstraße aufhielt. Zwei Unbekannte betraten nach ersten Angaben das Grundstück und umklammerten die 14-Jährige. In der Folge wurde sie aus dem Grundstück entlang der Waldenburger Straße und Bachstraße gezogen. Nach etwa 200 Metern konnte sie sich befreien und fliehen. Glücklicherweise blieb sie unverletzt.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

1.         Männliche Person

  • etwa 40 bis 50 Jahre alt,
  • 170 bis 175 Zentimeter groß,
  • etwas dickerer Bauch,
  • dichtes, gelocktes, schulterlanges, hellbraunes Haar,
  • um den Mund einen Bart,
  • faltiges Gesicht,
  • zur Tatzeit mit einem hellblauen T-Shirt, einer dreiviertellangen, blauen Jeans und grauen Turnschuhen bekleidet.

2.         Männliche Person

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt,
  • ca. 170 Zentimeter groß,
  • schlanke Gestalt,
  • kurze, dunkelbraune Haare,
  • einen Ohrring (vermutlich am linken Ohr),
  • zur Tatzeit mit einem schwarzen, kurzärmeligen Hemd (weißer Schriftzug im Brustbereich), einer kurzen, blauen Jeans, roten Socken und weißen Turnschuhen zum Schnüren bekleidet.

Die 14-Jährige war selbst mit einem pinken T-Shirt und pinken Leggins bekleidet. Die Polizei bittet um Mithilfe!
Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum konkreten Tatablauf nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 4284480.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Glauchau – (cs) In der Nacht zu Freitag befuhr ein 42-Jähriger mit seinem Opel die Auestraße. Bei der anschließenden allgemeinen Verkehrskontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes feststellen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 1,4 Promille. Der 42-Jährige wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleitet und eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.