1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Exhibitionist belästigte junge Frau

Medieninformation: 290/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 11.06.2018, 13:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Exhibitionist belästigte junge Frau

(2384) Während eine 20-jährige Frau am Sonntag, gegen 20.30 Uhr, an der Straßenbahnhaltestelle „Gustav-Freytag-Straße“ in der Annaberger Straße unter einem Unterstand auf die Bahn wartete, näherte sich ihr ein Unbekannter. Der Mann schob ein rot-braunes Fahrrad, stellte es am Haltestellenunterstand ab und setzte sich neben die Frau. Plötzlich begann der Mann an seinem bedeckten Geschlechtsteil zu manipulieren, stand anschließend auf und zeigte der 20-Jährigen sein unbedecktes Geschlechtsteil. Noch bevor die Frau Hilfe holen konnte, war der Mann mit seinem Fahrrad in stadtauswärtige Richtung verschwunden. Die Geschädigte beschrieb den etwa gleichaltrigen Entblößer als zirka 1,75 Meter groß, sehr schlank, dunkelhäutig und dunkelhaarig. Bekleidet war er mit einer blauen Jogginghose und einem schwarz-weiß karierten Hemd. Eingesetzte Polizisten konnten den Beschriebenen unmittelbar nach der sexuellen Belästigung nicht feststellen. (Ry)

OT Altendorf – Aufgefallen

(2385) Ein Pkw Hyundai fiel in der Nacht zum Sonntag, gegen 3.20 Uhr, Polizeibeamten auf ihrer Streifenfahrt in der Limbacher Straße auf, weil das Auto ihnen mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern und Standlicht entgegen kam. Die Polizisten wendeten und fuhren zu dem Pkw, dessen Fahrerin (24) zwischenzeitlich angehalten hatte. Während der folgenden Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei der Frau. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,36 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins der 24-Jährigen. (Kg)

OT Morgenleite – Zusammenstoß zwischen Fußgänger und Straßenbahn

(2386) Ungefähr 50 Meter nach der Haltestelle Johann-Richter-Straße betrat am Montagmorgen, gegen 8.05 Uhr, ein 22-jähriger Mann aus einem Gebüsch heraus den Gleisbereich der Straßenbahn und wurde von einer landwärts fahrenden Bahn (Fahrerin: 32) erfasst. Der 22-Jährige stürzte und wurde schwer verletzt. Die Straßenbahnfahrerin erlitt leichte Verletzungen. An der Straßenbahn entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Strecke war in beiden Richtungen bis gegen 12 Uhr voll gesperrt. Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Falsche Polizisten erkundigten sich nach Wertsachen

(2387) Gleich mehrere Anwohner der Walter-Eckhard-Straße erhielten am Sonntagabend Anrufe von angeblichen Polizisten, die unterschiedliche Geschichten erzählten. Zum einen seien Einbrecher im Wohngebiet unterwegs, zum anderen sei jüngst vor Ort eingebrochen worden. In allen Fällen fragten die „Polizisten“ am Telefon, ob die Angerufenen Bargeld, wertvolle Münzen, Edelsteine oder Tresore in ihren Wohnungen haben. Die Anwohner machten richtigerweise jedoch keine Angaben zu ihren Wertgegenständen.

Im Zusammenhang mit den betrügerischen Anrufen warnt die Polizei davor, auf derartige Frage-Antwort-Spiele am Telefon einzugehen. Tatsächliche Polizeibeamte würden sich keineswegs auf derartige Art und Weise nach Wertgegenständen bei Bürgern erkundigen. Solche Telefonate sollten umgehend beendet und die Polizei verständigt werden. (Ry)

Döbeln – Fahrzeugteile demontiert

(2388) In der Muldenstraße haben sich Unbekannte zwischen Sonntag, 21.40 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, an einem abgestellten Pkw BMW zu schaffen gemacht. Von dem Auto montierten die Täter die beiden Scheinwerfer, das Lenkrad, die Mittelkonsole sowie das Navigationsgerät ab und nahmen die Teile mit. Der dadurch entstandene Gesamtschaden wurde mit rund 12.000 Euro angegeben. (Wo)

Döbeln – Bei Sturz verletzt/Zeugen gesucht

(2389) Die Geyersbergstraße in Richtung Stadtzentrum befuhr am 10. Juni 2018, gegen 11.30 Uhr, ein 16-jähriger Motorradfahrer. In Höhe des Lessingweges kam ihm ein bisher unbekannter Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Um eine Kollision mit dem Auto zu vermeiden, bremste der 16-Jährige sein Krad KTM ab, wobei er stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Einen Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen gab es nicht. Der unbekannte Pkw, der dunkel lackiert und von einem Mann gefahren sein soll, fuhr ohne anzuhalten weiter. Bei dem Auto soll es sich um einen Peugeot mit Freiberger Kennzeichen (FG-…) handeln. Der Schaden an der KTM beziffert sich auf etwa 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können. Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Geschäft heimgesucht

(2390) Am Montag, gegen 1.30 Uhr, verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Geschäft in der Straße Am Bahnhof. Die Täter brachen die Tür auf und gelangten so in die Verkaufsräume. Nach einem ersten Überblick haben sie Zigaretten gestohlen. Genaue Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 2 000 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Auerswalde – Anstoß beim Ausparken

(2391) Beim Ausparken fuhr am Sonntag, gegen 17 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai im Bereich Auerswalder Hauptstraße/Am Sportplatz rückwärts und stieß dabei gegen einen parkenden Pkw Ford. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt etwa 600 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Hyundai-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Den Führerschein des 22-Jährigen stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Burkhardtsdorf/OT Kemtau – Flucht vor Polizei endete an Baum

(2392) Polizeibeamten fiel am Sonntag, gegen 21 Uhr, ein mit drei Männern besetzter Pkw Audi in Gelenau auf, welchen sie zum Zwecke einer Kontrolle stoppen wollten. Auf das entsprechende Anhaltesignal reagierte der Fahrer jedoch nicht. Vielmehr gab er Gas und fuhr rasant in Richtung Kemtau. Dabei nutzte der Audi-Fahrer unter anderem Feld- und Waldwege während der Flucht. Nahe der Weißbacher Straße kam er von einem Weg ab und stieß mit dem Pkw gegen einen Baum. Die weitere Flucht des Trios zu Fuß konnten die Beamten unterbinden. Sie setzten die drei unverletzten Männer (22, 23, 26) vor Ort fest. Der Grund für die waghalsige Flucht erklärte sich den Polizisten schließlich bei der Personenkontrolle. Ein beim 22-jährigen Audi-Fahrer durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Amphetamine. Beim 23-Jährigen fanden sich geringe Mengen Crystal und Cannabis, der 26-Jährige hatte ebenso geringe Mengen Cannabis sowie einen verbotenen Teleskopschlagstock bei sich. Entsprechend der Feststellungen wurden gegen das Trio Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden am Audi wurde auf etwa 1 000 Euro beziffert. (Ry)

Annaberg-Buchholz – Zeugen bemerkten Brand in leerem Haus

(2393) Wegen einer Rauchentwicklung in einem leerstehenden Mehrfamilienhaus wurden Feuerwehr und Polizei von Zeugen am Sonntagnachmittag, gegen 16.20 Uhr, in die Straße Am Graben gerufen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten im Haus einen Brand fest, den sie rasch löschen konnten. Derzeit ist davon auszugehen, dass sich Unbekannte unberechtigt Zugang ins Haus verschafft und eine Wolldecke im ersten Obergeschoss angezündet haben. Schadensangaben liegen bislang nicht vor. Es wurden indes Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. (Ry)

Revierbereich Aue

Stützengrün/OT Hundshübel – Rollerfahrer stürzte beim Ausweichen/Zeugen gesucht

(2394) Am 9. Juni 2018 befuhr gegen 13.30 Uhr der 49-jährige Fahrer eines Motorrollers die Hauptstraße (B 169) hinter einem bisher unbekannten Pkw in Richtung Schneeberg. In Höhe der Einmündung Torfstraße bremste das Auto plötzlich stark ab und bog, ohne zu blinken, nach links ab. Der Rollerfahrer wich dem Auto nach rechts aus, stieß dabei gegen den Bordstein, stürzte und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw, bei dem es sich um einen silberblauen Peugeot 307 mit dem Kennzeichenfragment UH-… handeln soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Amtsberg/OT Dittersdorf – KTM gestohlen

(2395) Zwischen Mittwoch, gegen 17 Uhr, und Montag, gegen 6.30 Uhr, haben Unbekannte einen Garagenkomplex in der Talstraße heimgesucht. Die Täter öffneten gewaltsam das Tor einer Garage und stahlen daraus ein Motorrad KTM. Die KTM hat einen Wert von etwa 6 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 200 Euro geschätzt. (Wo)

Wolkenstein – Vorfahrtsfehler?

(2396) Von der Marienberger Straße nach links auf die bevorrechtigte B 171 in Richtung Gehringswalde fuhr am Sonntag, gegen 15 Uhr, der 76-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. Dabei kollidierte der Fiat mit einem auf der B 171 aus Richtung Gehringswalde kommenden Pkw Citroën (Fahrer: 76). Beide Fahrer und ihre Beifahrerinnen (Fiat: 77, Citroën: 79) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.500 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – In Kontrolle geraten

(2397) Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Montagmorgen, gegen 9.40 Uhr, ein Pkw in der Grenzstraße angehalten. Während der Kontrollmaßnahmen nahmen die Beamten Alkoholgeruch beim Fahrer (47) wahr. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,44 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Jahnsdorf – Radfahrerin bei Unfall verletzt

(2398) Von der Straße Siedlung nach links auf die Adorfer Straße fuhr am Sonntagabend, gegen 20.40 Uhr, die 68-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer von links kommenden Radfahrerin (48), die leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand