1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher waren unterwegs

Medieninformation: 313/2018
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 22.06.2018, 13:00 Uhr

Chemnitz


OT Zentrum/OT Markersdorf – Einbrecher waren unterwegs

(2520) In der Nacht zu Donnerstag waren im Stadtgebiet Einbrecher unterwegs. In der Straße Rosenhof hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Geschäftes auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen einen Möbeltresor mit Bargeld. Dabei wurde das Möbelstück beschädigt. Der entstandene Gesamtschaden wurde auf mehrere hundert Euro geschätzt.
In der Alfred-Neubert-Straße brachen Täter eine Tür zu Geschäftsräumen auf. Dort durchsuchten sie ebenfalls die Räume und öffneten gewaltsam einen Spielautomaten. Aus diesem stahlen sie Bargeld. Angaben zum entstanden Gesamtschaden liegen noch nicht vor.
In der Nacht zu Freitag traf es ein Geschäft in der Adelsbergstraße. Auch hier hebelten die Täter die Eingangstür auf, um in das Objekt einzudringen. Nach einem ersten Überblick nahmen die Eindringlinge Bargeld, verschiedene Werkzeuge sowie ein Sparschwein mit. Der Gesamtschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. (Wo)

OT Harthau – Reko-Haus heimgesucht

(2521) Ein Reko-Haus in der Straße Alte Harth haben Unbekannte zwischen Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, und Donnerstag, gegen 10 Uhr, heimgesucht. Die Täter drangen in das Gebäude ein und entwendeten einen Deckenschleifer und ein Industriestaubsauger der Marke „Festool“. Weiterhin verschwanden ein Baustellenradio von „Bosch“ sowie ein Akku mit Ladegerät eines Akkuschraubers. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 2 000 Euro. Ebenso stellten die Eindringlinge verschiedene Baumaterialien zum Abtransport bereit. (Wo)

OT Hilbersdorf – Vermisste 13-Jährige wohlbehalten aufgetaucht

(2522) Polizeikräften fiel das Mädchen (Medieninformation Nr. 311, Meldung 2518, vom 22. Juni 2018) am heutigen Freitag auf und konnten es den Erziehungsberechtigten übergeben.
Die Chemnitzer Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung der Suche in diesem Vermisstenfall. Gleichzeitig wird darum gebeten, von einer weiteren Verwendung des für die Fahndung veröffentlichten Fotos abzusehen. (sb)

OT Adelsberg – Zusammenstoß auf Kreuzung

(2523) Die Walter-Klippel-Straße aus Richtung Weißer Weg befuhr am Donnerstag, gegen 17.55 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Als er die Eubaer Straße kreuzte, kollidierte der Audi mit einem dort aus Richtung Augustusburger Straße kommenden Pkw VW. Die VW-Fahrerin (34) erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Polizei sucht Zeugen

(2524) Am 3. Juni 2018 stellten drei Kinder gegen 14.30 Uhr ihre Fahrräder vor dem  Freibad im Wolfstal in einem Fahrradständer ab. Als die drei gegen 19.30 Uhr zurückkamen, wiesen die Räder sowie der Fahrradständer Beschädigungen auf. Offenbar hatten Unbekannte die Räder und den Ständer beschädigt. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.
Die Polizei in Döbeln sucht Zeugen, die die Tat beobachtet und Angaben zu den möglichen Tätern machen können. Hinweise werden unter Telefon 03431 659-0 entgegengenommen. (Wo)

Hartha – Simson gestohlen

(2525) Ein am Mittwoch, gegen 13 Uhr, in der Sonnenstraße abgestelltes Kleinkraftrad Simson war am selben Tag, gegen 14.15 Uhr, verschwunden. Das Fahrzeug hat einen Wert von rund 1 400 Euro. (sb)

Leisnig – In Wohnhaus eingebrochen

(2526) Zwischen Mittwoch, gegen 11 Uhr, und Donnerstag, gegen
21.50 Uhr, drangen Unbekannte durch Aufdrücken eines Fensters in ein Einfamilienhaus in der Turnerstraße ein. Die Täter durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten. Was entwendet wurde kann derzeit noch nicht gesagt werden. Angaben zum Sachschaden liegen ebenfalls noch nicht vor. (sb)

Hartha – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(2527) Von der Leipziger Straße nach links in die Flemmingener Straße bog am Freitag, gegen 7.45 Uhr, ein Pkw Opel ab. Dabei kollidierte der Opel mit einem entgegenkommenden Pkw Audi. Die Audi-Fahrerin (Alter der Pressestelle derzeit nicht bekannt) erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Unbekannte brachen in Wohnung ein

(2528) Unbekannte Täter hebelten zwischen Mittwoch, gegen 22.40 Uhr, und Donnerstag, gegen 7.15 Uhr, die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Maxim-Gorki-Straße auf. Im Anschluss brachen sie eine Tür zu einer Wohnung und entwendeten Bargeld. Die Schadenssumme beläuft sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro. (sb)

Eppendorf – Solarplatten entwendet

(2529) Unbekannte montierten zwischen Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, und Donnerstag, gegen 6.15 Uhr, ca. 160 Solarplatten von einem Dach eines Gebäudes in der Freiberger Straße. Ca. 15 Platten wurden entwendet, den Rest stellten die Täter zum Abtransport bereit. Zum Sach- und Stehlschaden liegen noch keine Angaben vor. (sb)

Freiberg – Kollision auf Kreuzung

(2530) Auf der Kreuzung Berthelsdorfer Straße/Schönlebestraße kollidierten am Donnerstag, gegen 13.40 Uhr, ein Pkw VW und ein Pkw Hyundai miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 5 000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin (29) erlitt leichte Verletzungen, der Hyundai-Fahrer (61) blieb unverletzt. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Unfallzeugen gesucht

(2531) An der Kreuzung Frankenberger Straße/Waldheimer Straße/Zimmerstraße hielten am 21. Juni 2018, gegen 13.05 Uhr, ein Lkw Mercedes (Fahrer: 27) und eine 56-jährige Radfahrerin verkehrsbedingt bei „Rot“. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wollte der Lkw-Fahrer nach dem Umschalten der Ampel die Radfahrerin überholen, wobei der Lkw die Frau offenbar erfasste, sodass diese stürzte. Die 56-Jährige erlitt schwere Verletzungen.
Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Gab es eine Berührung zwischen Lkw und Radfahrerin? Hinter dem Lkw befand sich zum Unfallzeitpunkt ein weißer Pkw Audi, dessen Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden unter Telefon 0371 8740-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

Kriebstein/OT Ehrenberg – Moped nicht beachtet?

(2532) Gegen 14.20 Uhr fuhr am Donnerstag der 79-jährige Fahrer eines Pkw Audi von der Löschmühlenstraße nach links auf die Dorfstraße (S 32) und kollidierte dabei mit einem dort aus Richtung Kriebethal kommenden Moped Simson. Der Mopedfahrer (51) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Frau

(2533) Die Polizeidirektion Chemnitz sucht derzeit nach Yvonne H. (49). Diese wurde das letzte Mal am 18. Juni 2018 in der Gartenstraße gesehen. Es ist nicht auszuschließen, dass sie sich in einer hilflosen Lage befindet. Daher bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Hinweise, wo sich die 49-Jährige aufhalten könnte.
Sie ist ca. 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß, hat eine kräftige Statur und mittellange, braune Haare. Zum Zeitpunkt des Verschwindens trug sie eine graue Jacke, ein hellblaues Top und eine dunkelkarierte Hose.
Wer hat die Vermisste gesehen? Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen. (sb)

Lößnitz – Mopedfahrerin verunglückt

(2534) Eine 15-jährige Mopedfahrerin war am Donnerstagnachmittag, gegen 14.55 Uhr, auf der Auer Straße aus Richtung Aue unterwegs. Ungefähr 200 Meter vor der Kreuzung Johannisstraße fiel durch eine starke Windböe Astwerk eines Baumes auf die Straße. Die 15-Jährige wurde von dem Astwerk getroffen und erlitt schwere Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

Schönheide – Mopedfahrer nach Zusammenstoß schwer verletzt

(2535) Gegen 15.50 Uhr befuhr am Donnerstag der 59-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot die Eibenstocker Straße in Richtung Eibenstock. Als der Peugeot-Fahrer wendete, kollidierte der nachfolgende Mopedfahrer (58) mit dem fast quer auf der Fahrbahn stehenden Auto und stürzte. Dabei erlitt der 58-Jährige schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

Schönheide – Autos kollidierten an Einmündung

(2536) Die Hauptstraße in Richtung Ortsmitte befuhr am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw VW. In Höhe der Einmündung Straße der Einheit kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw, dessen Fahrer (61) von der Straße der Einheit nach links in die Hauptstraße abbog. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 500 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der 61-jährige Autofahrer dennoch vor - zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Niederdorf (Bundesautobahn 72) – Reifenplatzer führte zu Unfall

(2537) Der 31-jährige Fahrer eines Pkw Renault war am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, auf der A 72 in Richtung Hof unterwegs, als ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord ein Reifen des Autos platzte. In der Folge kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Danach schleuderte das Auto zurück auf die Fahrbahn und blieb quer zwischen beiden Fahrstreifen stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro. (Kg)

Lugau – Auto prallte gegen Werbeträger

(2538) Gegen 21.30 Uhr bog am Donnerstagabend ein 51-jähriger Autofahrer von der Unteren Hauptstraße nach rechts in die Oelsnitzer Straße ab. Dabei kam der Pkw von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Werbeträger. Danach entfernte sich der 51-Jährige mit seinem Wagen unerlaubt vom Unfallort. Dort konnten Beamte jedoch eine Kennzeichentafel auffinden. Die weiteren Recherchen führten zu dem verunglückten Pkw und dessen Fahrzeugführer. Der Mann, der bei dem Unfall unverletzt blieb, stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Für ihn folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich auf etwa 2 500 Euro. (Kg)

Jahnsdorf (Bundesautobahn 72) – Bremsmanöver zog Auffahrunfall nach sich

(2539) Ein bisher unbekannter, weißer Sattelzug befuhr am Freitagmorgen, gegen 7.50 Uhr, die A 72 in Richtung Hof im rechten Fahrstreifen. Der 23-jährige Fahrer eines Pkw Dacia und die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Seat waren zur selben Zeit im linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Hof unterwegs. Knapp 3,5 Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord wollten die beiden Pkw den Sattelzug überholen. Kurz bevor der Dacia sich auf selber Höhe mit dem Sattelzug befand, scherte dieser nach links aus. Nur durch Bremsen konnte der Dacia-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem Sattelzug vermeiden, jedoch prallte der nachfolgende Seat gegen den Dacia. Der unbekannte Sattelzug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand