1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Spinde aufgebrochen – Tatverdächtiger gestellt u.a.

Medieninformation: 368/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.06.2018, 13:23 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Spinde aufgebrochen – Tatverdächtiger gestellt


Zeit:     26.06.2018, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Gestern Vormittag nahmen Dresdner Polizeibeamte einen Tatverdächtigen (31) fest, der zuvor mehrere Spinde eines Fitnessstudios an der Kleinen Brüdergasse aufgebrochen hatte.

Den Ermittlungen zufolge war der Mann in die Umkleideräume des Studios gegangen und hatte dort sieben Spinde aufgebrochen. Mitarbeiter wurden auf den Vorfall aufmerksam und hielten den 31-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest. Nach einem ersten Überblick wurde aus den Spinden nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 840 Euro.

Bei einer ersten Befragung räumte der Mann zwei weitere Straftaten auf der kleinen Brüdergasse ein. Seinen Angaben zufolge war er in einen Kleintransporter eingebrochen und hatte etwas Geld aus einer Rezeption gestohlen. (ml)

Räuber hatte Pistole dabei

Zeit:     26.06.2018, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend sprach ein Unbekannter einen 16-Jährigen auf dem Wiener Platz an und forderte die Herausgabe seiner Kopfhörer.

Kurz darauf zeigte der Täter dem Jugendlichen eine Pistole, die in seinem Hosenbund steckte. Der 16-Jährige konnte in einem unbeobachteten Moment fliehen. Er blieb unverletzt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. (ml)


Trickbetrüger weiter aktiv

Zeit:     26.06.2018 der Polizei bekannt
Ort:      Dresden-Plauen

Wie gestern bekannt wurde, haben Trickbetrüger eine Dresdner Seniorin (67) um 200 Euro betrogen.

In einem Telefongespräch teilte eine vermeintliche Notarin der älteren Dame mit, dass sie 146.000 Euro gewonnen hätte. Um die Summe zu erhalten, müsse die Frau jedoch Gutscheine eines Online-Versandhandels im Wert von 200 Euro kaufen. Das tat die 67-Jährige und gab die Codes per Telefon weiter. Als sie später mit einer Verwandten über den vermeintlichen Gewinn sprach, wurde sie auf die Betrugsmasche aufmerksam und verständigte die Polizei. (ml)

Verkehrsunfall – Lkw-Fahrer schwer verletzt

Zeit:     27.06.2018, 08.15 Uhr
Ort:      BAB 4, Dresden Richtung Eisenach

Heute Morgen ist ein Lkw-Fahrer (49) bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 4 schwer verletzt worden.

Der Mann war mit einem Lkw Mitsubishi Canter zwischen den Anschlussstellen Neustadt und Altstadt unterwegs. An einem Stauende fuhr er auf einen Sattelzug Volvo (Fahrer 46) auf. In der Folge stieß der Mitsubishi gegen die Mittelleitplanke.

Der 49-Jährige musste aus dem Fahrerhaus befreit werden und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 17.000 Euro.

Im Zuge des Verkehrsunfalls kam es zu erheblichen Stauerscheinungen. (ml)

Verkehrsunfall – Sechsjähriger verletzt

Zeit:     27.06.2018, gegen 08.55 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Heute Morgen ist ein Junge (6) bei einem Verkehrsunfall auf der Schweriner Straße verletzt worden.

Der Sechsjährige überquerte mit seinem Fahrrad an einer Ampel die Schweriner Straße auf Höhe des Kraftwerks Mitte. Dabei stieß er mit einer Yamaha (Fahrer 19) zusammen. Der Junge musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt. Zur Höhe der entstandenen Sachschäden liegen noch keine Angaben vor. Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang, insbesondere zur Ampelschaltung, aufgenommen. (sg)


Landkreis Meißen

Wildunfall

Zeit:     26.06.2018, 22.10 Uhr
Ort:      Ebersbach

Gestern Abend kam es auf der K 8531 zu einem Wildunfall. Der Fahrer (24) eines Skoda Fabia war zwischen Freitelsdorf und Lötzschen unterwegs, als er mit seinem Wagen ein Reh erfasste. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Apotheke überfallen – Tatverdächtiger festgenommen

Zeit:     27.06.2018, gegen 09.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Heute Vormittag haben Freitaler Polizeibeamte einen Mann (24) festgenommen, der zuvor eine Apotheke an der Wilsdruffer Straße überfallen hatte.

Der 24-Jährige betrat maskiert das Geschäft und forderte mit einer Pistole die Herausgabe von Geld. Nachdem er eine geringe Menge Bargeld von einer Mitarbeiterin erhalten hatte, flüchtete er.

Im Rahmen der Fahndung konnten Polizisten den Mann auf der Oppelstraße stellen und festnehmen. Seine Beute hatte er noch bei sich. Bei der Waffe handelte es sich um eine dunkle Plastepistole. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:     26.06.2018, 07.20 Uhr
Ort:      Kreischa, OT Zscheckwitz

Gestern Morgen wurde eine Radfahrerin (59) bei einem Verkehrsunfall mit einem Skoda Rapid (Fahrer 53) auf der Straße Zscheckwitz verletzt. Als der 53-Jährige den Radweg neben der Fahrbahn kreuzte, stieß er mit der Radfahrerin zusammen. Die 59-Jährige stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Angaben zur Höhe der Sachschäden liegen noch nicht vor. (sg)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281