1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Polizeieinsatz auf Postplatz behindert

Medieninformation: 489/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 16.08.2018, 17:30 Uhr

Ausgewählte Meldung

Polizeieinsatz auf Postplatz behindert

Plauen – (ow) Kurz nach 15 Uhr kam es am Donnerstag auf dem Postplatz zu einem Polizeieinsatz, der kurzzeitig zu einer körperlichen Auseinandersetzung führte, bei der die im Einsatz befindlichen Polizeibeamten Pfefferspray einsetzten. Zwei Beamte wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt, ebenso ein 38-jähriger Mazedonier durch den Einsatz des Pfeffersprays. Dieser lehnte eine ambulante Behandlung jedoch ab.

Hintergrund des Einsatzes war, dass ein 23-jähriger Libyer dem Plauener Amtsgericht vorgeführt werden sollte. Diesen konnte die Polizeistreife auf dem Postplatz feststellen und in den Streifenwagen befördern. Dabei kam es zu Behinderungen der polizeilichen Maßnahmen durch den 38-jährigen Mazedonier, einen 21-jährigen Libyer und einen 16-jährigen Kroaten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte aufgenommen. Der 23-Jährige ist dem Amtsgericht schließlich vorgeführt worden.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.