1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau, OT Oberrothenbach: 35-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Medieninformation: 90/2019
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 12.02.2019, 13:55 Uhr

Ausgewählte Meldung

35-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Zwickau, OT Oberrothenbach – (cs) Am zeitigen Dienstagmorgen befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Skoda die Altenburger Straße in stadtauswärtiger Richtung. Dabei fiel er einer entgegenkommenden Streife des Polizeireviers Zwickau auf. Die Beamten entschieden sich das Fahrzeug zu kontrollieren, konnten aber den Skoda zunächst nicht einholen.

Der 35-Jährige kam in einer Rechtskurve, an der Einmündung zur Industriestraße, nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit Bäumen, Betonteilen und Begrenzungspfählen und kam im Gaben zum Liegen.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer aus dem Auto geschleudert. Das Fahrzeug fing Feuer, konnte aber durch die hinzukommenden Beamten mit einem Feuerlöscher gelöscht werden.

Der 35-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Skoda-Fahrer alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 0,9 Promille. Außerdem war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

 

Vogtlandkreis

Fahrt unter Drogeneinfluss

Plauen – (ow) Auf der Martin-Luther-Straße wurde am Montagnachmittag, gegen 16:40 Uhr der Fahrer eines VW Golf von Polizeibeamten einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der 24-Jährige unter Einfluss von Drogen stand. Ein durchgeführter Drogenvortest war positiv auf Cannabinoide verlaufen. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Anzeige erstattet.

Frau vor Restaurant geschlagen

Plauen – (ow) Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Montagabend, gegen 22:30 Uhr auf dem Klostermarkt vor der Filiale eines Schnellrestaurants. Eine 19-Jährige war dort nach ersten Erkenntnissen unvermittelt von vier unbekannten Männern auf dem Weg nach Hause angepöbelt und dann aus der Gruppe heraus angegriffen worden. Dabei schlugen zwei der Unbekannten auf die junge Frau ein, die dadurch leichte Verletzungen im Gesichtsbereich davon trug. Anschließend entfernten sich die vier Männer in unbekannte Richtung.

Nach der Tat lief die Geschädigte zur Wohnung einer Freundin, welche die Polizei und einen Rettungswagen rief. Zur Beschreibung der tatverdächtigen Männergruppe kann gesagt werden, dass die Personen etwa 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, ca. 30 bis 40 Jahre alt und dunkelhäutig waren. Einer der Männer trug eine grüne Bomberjacke, ein anderer eine dunkelblaue Jacke mit der Aufschrift „Camp David“. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung gegen unbekannt auf.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder deren Fluchtrichtung geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Versuchter Betrug per Telefon

Plauen – (ow) Eine Plauenerin erhielt am Montag gegen 13:15 Uhr einen Anruf von einem unbekannten Mann. Dieser teilte mit, dass die Frau nach Teilnahme an einem Gewinnspiel mehrere zehntausend Euro gewonnen habe und die Auszahlung einen Tag später erfolgen solle. Um diesen Betrag zu erhalten, sollte die Angerufene jedoch 500 Euro zahlen. Die junge Frau jedoch verständigte geistesgegenwärtig die Polizei, welche eine Betrugsanzeige aufnahm. Ein Schaden entstand nicht.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche. Wer an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat, kann auch keinen Gewinn erwarten. Falls man doch an einem Gewinnspiel teilgenommen hat, sollte man sehr genau wissen, an welchem, um das Betrugsansinnen entlarven zu können. Weiterhin ist es keine Lebenspraxis, dass ein Gewinner vor Erhalt des Gewinns irgendwelche Gebühren zahlen muss. Seien Sie in derlei Fällen stets misstrauisch, zahlen Sie kein Geld und verständigen Sie im Zweifel die Polizei.

Sachbeschädigungen an Büro

Oelsnitz – (ow) Zwischen Freitag- und Montagvormittag war ein Büro am Markt das Ziel unbekannter Täter. Sie machten das Schloss der Büroeingangstür mit einer klebrigen Substanz unbrauchbar und klebten ein Dutzend Aufkleber auf das Büroschild. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf 150 Euro geschätzt.
Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Unfallflucht

Plauen – (ow) Auf dem Parkplatz an der Forststraße hatte die Geschädigte am Montagmorgen, gegen 6:30 Uhr ihren grauen Peugeot 207 geparkt. Gegen 10:50 Uhr stellte sie einen Schaden an der vorderen rechten Fahrzeugseite des Pkw fest. Vermutlich wurde dieser durch ein unbekanntes Fahrzeug beim Ausparken verursacht. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und hinterließ einen Unfallschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Bus wich Pkw aus – Pkw-Fahrer flüchtete

Schöneck – (ow) Zu einer Unfallflucht am Montagmorgen auf der Kärrnerstraße sucht die Polizei Zeugen.
Gegen 7:10 Uhr war ein 40-Jähriger mit einem Linienbus auf der Kärrnerstraße/S 305 in Richtung Markneukirchen unterwegs. Als sich der Bus ca. einen Kilometer nach dem Ortsausgang Schöneck in einer Linkskurve befand, kam ihm plötzlich ein unbekanntes Fahrzeug in Fahrbahnmitte entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, lenkte der Busfahrer nach rechts, kam dabei mit den rechten Rädern auf das Bankett und in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Der unbekannte Fahrzeugführer im Gegenverkehr verließ die Unfallstelle in Richtung Schöneck, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Am Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Verletzte unter den 35 Businsassen sind bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Bei Wohnungsbrand keine Verletzten

Reichenbach, OT Mylau – (ow) Aus noch nicht geklärter Ursache kam es in den frühen Morgenstunden des Dienstag zum Brand im Schlafzimmer eines Hauses an der Ernst-Thälmann-Straße. Die anwesende 74-jährige Wohnungsinhaberin war glücklicherweise bereits aus dem Schlafzimmer und konnte sich nach Verständigung der Feuerwehr selbstständig nach draußen begeben. Dort wurde sie anschließend ambulant untersucht, während die anrückenden Kameraden der Feuerwehr den Brand löschten. Die Wohnung der 74-Jährigen ist vorerst nicht bewohnbar. Die Frau kommt zunächst bei Verwandten unter. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Brandursachenermittler der Polizei haben vor Ort ihre Arbeit aufgenommen.

 

Landkreis Zwickau

Schokoriegel gestohlen

Zwickau – (cs) Am Montagnachmittag entwendete ein 14-Jähriger aus einem Supermarkt an der Katharinenstraße mehrere Schokoriegel.
Als der 14-Jährige im Eingangsbereich des Einkaufsmarktes von einem Ladendetektiv angesprochen und festgehalten wurde, schlug er auf diesen ein, riss sich los und flüchtete. Der Detektiv blieb nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise unverletzt.
Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten zum Auffinden des 14-Jährigen und eines weiteren 14-Jährigen, der ihn bei der Tat gedeckt hatte.
Die beiden konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben werden. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls.

Unfall an Kreuzung

Zwickau – (cs) Am Montagmorgen kam es an der Kreuzung August-Bebel-Straße / Osterweihstraße / Kreisigstraße zu einem Unfall, bei dem rund 5.500 Euro Sachschaden entstand.
Ein 71-Jähriger befuhr mit einem Peugeot-Transporter die Kreisigstraße und bog nach links in die Osterweihstraße ab. Dabei kollidierte er mit dem Mazda eines 65-Jährigen, der die Osterweihstraße befuhr und nach rechts in die August-Bebel-Straße abbog. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfall mit Sachschaden

Werdau – (cs) Am Montagnachmittag kam es an der Holzstraße zu einem Unfall, bei dem Sachschaden entstand.
Eine 46-Jährige befuhr mit einem Mercedes die Abfahrt der S 289 und bog nach links in die Holzstraße ab. Dabei kollidierte sie mit dem Seat eines 31-Jährigen, der die Holzstraße in stadtauswärtiger Richtung befuhr.
Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt.

18-Jähriger fährt berauscht

Glauchau – (cs) Am Montagnachmittag befuhr ein 18-Jähriger mit einem Skoda die Kantstraße, wurde dabei angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Skoda-Fahrer Betäubungsmittel konsumiert hatte. Ein vor Ort durchgeführter DrugWipe-Test verlief positiv auf Amphetamine.
Der 18-Jährige wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Meerane – (cs) In der Nacht zu Dienstag befuhr ein 38-Jähriger mit seinem Toyota die Goethestraße, wurde dabei angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Toyota-Fahrer alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1 Promille.
Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

Unbekannte stehlen Kupferdachrinne

Oberlungwitz – (cs) In der Zeit von 7. Februar 2019 bis Montagvormittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Hofer Straße. Die Täter entwendeten von dem Gelände mehrere Meter Kupferdachrinne im Wert von rund 300 Euro. Außerdem betraten sie ein auf dem Gelände befindliches Gebäude. Daraus wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 50 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.