1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberische Ladendiebe gefasst

Verantwortlich: Anja Leuschner (al) und Philipp Marko (pm)
Stand: 07.08.2019, 15:30 Uhr

 

Räuberische Ladendiebe gefasst

Zittau, OT Pethau, Hainewalder Straße
06.08.2019, 15:25 Uhr

Ein Baumarkt an der Hainewalder Straße im Zittauer Ortsteil Pethau war am Dienstagnachmittag das Ziel von Dieben. Zwei bis dahin Unbekannte betraten die Geschäftsräume und nahmen eine Säge der Marke Bosch an sich. Anschließend wollten sie den Markt verlassen, ohne die 110 Euro dafür zu bezahlen. Am Ausgang sprach sie ein Mitarbeiter an. Während er die Frau aufhielt, griff ihn der männliche Langfinger von hinten an und packte den Angestellten am Hals. Anschließend ergriffen beide Täter die Flucht und fuhren mit ihrem Pkw davon.

Der Mitarbeiter wollte es jedoch dabei nicht belassen, fuhr den Dieben hinterher und informierte die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland stieß dann auf der Friedensstraße in Richtung polnische Grenze hinzu und nahm ebenfalls die Verfolgung auf. Etwa 50 Meter hinter dem Grenzübergang stoppten die Beamten schließlich das Fahrzeug und stellten die nunmehr drei Insassen. Es handelte sich um eine 50-Jährige, einen 56- sowie einen 22-Jährigen mit tschechischer Staatsangehörigkeit. Die gestohlene Säge befand sich im Fahrzeug. Die Polizei stellte das Diebesgut sicher und übergab die Täter an die polnische Polizei.

Die Polizei bedankt sich bei dem beherzten Mitarbeiter für seinen mutigen Einsatz. (al)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ungebremster Zusammenstoß

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge
06.08.2019, 08:15 Uhr

Ein 34-jähriger Pole war am Dienstagmorgen mit seinem BMW auf der BAB 4 in Richtung Görlitz unterwegs. Im Tunnel Königshainer Berge befuhr er den, wegen Wartungsarbeiten gesperrten, linken Fahrstreifen. Der Mann kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte ungebremst mit dem dort fahrenden Seat eines 37-Jährigen. Die 31-jährige Beifahrerin des Seat zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Auslaufende Betriebsstoffe und eine Vielzahl von Fahrzeugteilen waren über beide Fahrspuren verstreut, so dass der Tunnel bis kurz nach Mittag voll gesperrt war.

Rettungsdienste, Feuerwehr und Abschleppunternehmen waren vor Ort. Der Schaden betrug rund 15.000 Euro. Die Einsatzkräfte hatten wiederholt erhebliche Probleme zum Ereignisort zu gelangen, da die Verkehrsteilnehmer anscheinend noch immer nicht wissen wie eine Rettungsgasse gebildet wird. Durch die Vollsperrung staute sich der Verkehr vor der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf auf einer Länge von etwa anderthalb Kilometern. Auf Grund der Wartungsarbeiten stand aber auch nach der Unfallaufnahme nur ein Fahrstreifen im Tunnel zur Verfügung, was zu weiterem zähfliesenden Verkehr führte. Die Polizisten eröffneten ein Ermittlungsverfahren aufgrund des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs. (al)

 

Aus dem Verkehr gezogen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Am Wacheberg
06.08.2019, 13:35 Uhr

Die Kombination eines Lkw DAF und eines Anhängers machte keinen vertrauenerweckenden Eindruck als eine Streife der Autobahnpolizei diese am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 in Richtung Dresden fahrend entdeckte. Die Beamten lotsten den 44-jährigen ukrainischen Fahrer daher auf den Parkplatz Am Wacheberg und kontrollierten das Gespann. Den Polizisten graute, als sie die Mängel auflisteten. Die Bremsanlage des Anhängers war ohne Funktion, Spurstangen- und Schubstangenköpfe waren ausgeschlagen, die Verbindung des Aufbaus mit dem Rahmen war mehrfach gerissen und die Achsschenkel hatten ein erhöhtes Spiel. Ein hinzu gezogener Sachverständiger stufte die Kombination als verkehrsunsicher ein und untersagte die Weiterfahrt. Fahrer und Halter müssen mit entsprechenden Anzeigen rechnen. (al)

 

Abgedrängt und davongefahren - Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucha und Salzenforst
06.08.2019, 15:55 Uhr

Eine 33-jährige Fahrerin eines Mercedes Benz hat am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 in Richtung Görlitz versucht im Baustellenbereich einen Sattelzug zu überholen. Aus noch unbekannten Gründen kam der Lastkraftwagen jedoch immer weiter nach links auf die Überholspur. Um eine Kollision zu vermeiden, zog die Mercedes-Lenkerin auch nach links und touchierte dabei eine Warnbake, was zur Zerstörung des linken Außenspiegels führte. Der Fahrer des Sattelzuges indes setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Der Schaden betrug rund 200 Euro.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben und/oder sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizeiinspektion unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit vor Kindergarten gemessen

Großharthau, B 6 in Höhe Kindergarten, in beide Richtungen
06.08.2019, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Auf der B 6 in der Ortslage Großharthau, im Bereich des Kindergartens, besteht ein Tempolimit von innerorts üblichen 50 km/h. Dies überprüfte der Verkehrsüberwachungsdienst am Dienstagvormittag vier Stunden lang. Circa 1.350 Fahrzeuge durchfuhren die Lichtschranke. Darunter waren 37 Überschreitungen zu verzeichnen. In 35 Fällen blieb es bei einem Verwarngeld. Zwei Fahrzeugführer hatten es jedoch besonders eilig und erhalten einen Bußgeldbescheid. Schnellster war der Fahrer eines VW Golf mit Bautzener Kennzeichen, welcher mit 80 km/h geblitzt wurde. Ihm drohen 100 Euro Bußgeld sowie ein Punkt im Zentralregister. (al)

 

Geschwindigkeitsmessung

Bautzen, OT Stiebitz, Dresdener Straße
06.08.2019, 14:15 Uhr - 15:45 Uhr

Anderthalb Stunden lang haben Beamte des Polizeireviers Bautzen am Dienstagnachmittag einen besonders geschärften Blick auf den auf der Dresdener Straße vorüberziehenden Verkehr geworfen. Zwölf der mithilfe einer Laserpistole gemessenen Fahrzeuge überschritten hierbei die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern. Die Polizisten eröffneten jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. (pm)

 

Verfassungsfeindliches Benehmen

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße
05.08.2019, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
polizeibekannt: 06.08.2019

Unbekannte haben das Wahlplakat einer politischen Partei an der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Bautzen mit einem verfassungswidrigen Symbol in schwarzer hervortretender Farbe versehen. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet. (pm)

 

Unglückseliger Briefkasten - Zeugenaufruf

Kamenz, Schulplatz
05.08.2019, 17:00 Uhr - 06.08.2019, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag abermals den Briefkasten der Oberschule am Schulplatz in Kamenz beschädigt. Die Tür des Postbehälters war offenbar gewaltsam verbogen worden. Ob die Verdächtigen Briefe oder andere etwaige Inhalte stahlen, ist bisher unklar geblieben. Der Briefkasten war im Laufe des Jahres bereits fünf Mal Vandalen zum Opfer gefallen.

Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet und ersucht die Bevölkerung um Mithilfe. Wer sachdienliche Angaben zum Geschehen machen kann, wird gebeten, sich mit Polizeirevier Kamenz unter der Rufnummer 035278 352 - 0 in Verbindung zu setzen. (pm)

 

Im Dunkel der Nacht

Pulsnitz, Kamenzer Straße
polizeibekannt: 07.08.2019, 0:45 Uhr

Zwei Unbekannte haben am frühen Mittwochmorgen insgesamt zehn Wahlplakate zweier politischer Parteien an der Kamenzer Straße in Pulsnitz von ihren Plätzen gerissen. Zeugenhinweisen nach seien die beiden Verdächtigen vermummt gewesen. Der entstandene Sachschaden betrug circa 50 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz ermittelt. (pm)

 

Gartenlaube angegriffen

Hoyerswerda, Elsterstraße, Kleingartenanlage
03.08.2019 - 04.08.2019
06.08.2019 polizeibekannt

Erst am Dienstagnachmittag wurde der Polizei in Hoyerswerda der Einbruch in eine Gartenlaube, welche sich in einer Kleingartenanlage an der Elsterstraße befindet, gemeldet. Unbekannte hatten im Zeitraum zwischen Samstag und Sonntag das Gartenhäuschen eines 36-jährigen Mannes gewaltsam aufgebrochen und aus diesem eine Akku-Gartenschere, Wasserhähne und Wasserschläuche mitgehen lassen. Durch ihr rabiates Vorgehen hinterließen die Einbrecher einen Sachschaden von circa 700 Euro. Der Wert des Diebesgutes betrug nach Angaben des Geschädigten etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei nahm sich des Falls an. (al)

 

Fahndungserfolg

Bezug: 1. Medieninformation vom 4. August 2019
Elsterheide, OT Nardt, B 96, Parkplatz Kleingartenanlage 06.08.2019, 16:20 Uhr

Ein aufmerksamer Zeitungsleser hat sich am Dienstagnachmittag bei der Polizei gemeldet, da er vermutete, dass auf dem Parkplatz seiner Gartenanlage an der B 96 in Nardt das in der Zeitung beschriebene entwendete Moped der Marke S 51 parkte.

Streifenbeamte begaben sich aufgrund dieser Mitteilung zum Fundort und überprüften das Kleinkraftrad. Tatsächlich stand das grüne Moped, welches einem Paar an der Heinrich-Heine-Straße gestohlen worden war, auf der Parkfläche. Die Polizisten stellten das Krad sicher und gaben es nach der Überprüfung auf Spuren an den rechtmäßigen Eigentümer zurück. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Bürger für seinen Hinweis. (al)

 

Nicht davon kommen lassen

Wittichenau, K 9207, Brücke über die Wudra
06.08.2019, 17:00 Uhr

Ihren Augen hat am Dienstagnachmittag eine 19-Jährige kaum getraut, als sie mit ihren Hunden nach einem Spaziergang zu ihrem VW T6, den sie kurze Zeit zuvor im Bereich der Brücke über die Wudra in Wittichenau abgestellt hatte, zurückkam. An ihrem Fahrzeug stand ein Mann mit einem Rucksack, welcher der jungen Frau nicht ganz geheuer vorkam. Dieses Gefühl sollte sich kurz darauf als richtig erweisen. Denn als die letztlich Geschädigte ihre Hunde im Fahrzeug untergebracht hatte, stellte sie fest, dass die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen worden und aus dem Innenraum ihr Laptop verschwunden war.

Geistesgegenwärtig und mutig lief die Frau dem vermeintlichen Dieb, der zwischenzeitlich den Ort des Geschehens verlassen hatte, hinterher und konnte ihm in einem Gerangel seinen Rucksack entreißen, in welchem sich der Laptop befand. Der unbekannte Täter hatte jedoch auch noch weitere Sachen aus dem Fahrzeug der jungen Frau entwendet, unter anderem Bargeld aus der Geldbörse, welche ebenfalls im Auto lag. Der Diebstahlsschaden wird auf insgesamt rund 70 Euro beziffert, der Sachschaden am T6 belief sich auf etwa 400 Euro. (al)

 

Einbrecher im Restaurant

Wittichenau, OT Brischko, Brischko
06.08.2019, 19:10 Uhr

Am Dienstagabend meldete der Betreiber einer Gaststätte in Brischko den Einbruch in seine Lokalität. Unbekannte verschafften sich Zugang zu dem Gebäude und durchsuchten das Büro. Ihre Beute, 40 Euro aus der Trinkgeldkasse, befriedigte die Täter offensichtlich nicht, denn sie drangen auch noch in ein benachbartes Haus ein. Da die Hauseigentümer sich im Urlaub befanden, ist bisher nicht klar, ob und was die Einbrecher stahlen. Der verursachte Schaden in der Gaststätte belief sich indes auf etwa 120 Euro. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
_______________________________________

Verschwundener Mercedes

Görlitz, Nikolaistraße
04.08.2019, 23:30 Uhr - 06.08.2019, 14:15 Uhr

Während der vergangenen Tage haben Unbekannte einen am Rande der Nikolaistraße in Görlitz stehenden Daimler-Benz 300 SE gestohlen. Das graue Gefährt war vor nunmehr 31 Jahren vom Fließband gerollt und verfügte über einen Wert in Höhe von circa 9.300 Euro. Die Soko Kfz hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet und fahndet international nach dem verschwundenen baden-württembergischen Fabrikat mit dem amtlichen Kennzeichen NOL SE 300. (pm)

 

Leidiges Funkloch

Reichenbach/O.L., OT Mengelsdorf, An der Dorfstraße
06.08.2019, 11:00 Uhr

Am späten Dienstagvormittag ist ein 74 Jahre alter Traktorfahrer auf einem Feld An der Dorfstraße in Mengelsdorf versehentlich gegen einen Funkmasten gestoßen. Hierdurch fielen die am Mast befestigten Leitungen auf die Straße hinab. Kameraden der Feuerwehr sperrten die Fahrbahn wenig später. Das betroffene Telekommunikationsunternehmen sorgte indes für die Beseitigung der  Kabelstränge. Der entstandene Sachschaden betrug circa 1.000 Euro. (pm)

 

Mopeds auf Abwegen

Großschweidnitz, August-Bebel-Straße
05.08.2019, 16:00 Uhr - 06.08.2019, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag gewaltsam in eine Garage an der August-Bebel-Straße in Großschweidnitz eingedrungen. Anschließend entnahmen sie ihr zwei nicht mehr verkehrstüchtige Mopeds der Typen SR2 und Spatz und verschwanden unentdeckt. Der Vermögensverlust betrug circa 2.000 Euro, während sich der Sachschaden auf ungefähr 300 Euro belief. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (pm)

 

Mountainbike verschwunden

Zittau, Hainstraße
31.07.2019 - 06.08.2019, 09:00 Uhr

Während der vergangenen Tage sind Unbekannte gewaltsam in den Flur eines Mehrfamilienhauses an der Hainstraße in Zittau eingedrungen, um ein weißes Mountainbike des Typs Rex zu stehlen. Der Vermögensverlust belief sich auf circa 300 Euro. Der entstandene Sachschaden betrug indes ungefähr 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pm)

 

Geschwindigkeit überwacht

Gablenz, Krauschwitzer Weg, in beide Richtungen
06.08.2019, 10:15 Uhr - 15:00 Uhr

In der Ortschaft Gablenz dürfen auf dem Krauschwitzer Weg unter günstigsten Umständen maximal 30 km/h gefahren werden, was durch Verkehrszeichen angezeigt ist. Eine knapp fünfstündige Kontrolle am Dienstagnachmittag sollte zeigen, ob sich die Verkehrsteilnehmer daran halten. Rund 200 Fahrzeuge durchfuhren die Messstelle, darunter registrierte das System 17 Überschreitungen. 13 Kraftfahrer kommen mit einem „blauen Auge“ in Form eines Verwarngeldes davon. Vier Fahrzeugführer überschritten das Tempolimit jedoch erheblich. Sie müssen sich auf einen Bußgeldbescheid einstellen. Den negativen Tagesrekord stellte der Fahrer eines VW Transporter mit NOL- Kennzeichen auf, welcher mit 56 km/h durch die Lichtschranke fuhr. Ihm drohen 100 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Kräfte des Polizeireviers Weißwasser unterstützten die Aktion durch eine Anhaltekontrolle. (al)

 

Radkappe verursacht Unfall - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., S 126, Halbendorfer Weg
06.08.2019, 18:00 Uhr

Eine 22 Jahre alte BMW-Fahrerin war am Dienstagabend auf dem Halbendorfer Weg von Weißwasser in Richtung Schleife unterwegs. Auf Höhe des Zufahrtswegs zum Parkplatz eines Baumarkts kam ihr ein unbekanntes Fahrzeug entgegen. Während der Fahrt verlor dieses eine Radkappe, welche sich auf der Fahrerseite vorne links löste. Die Radkappe rollte über die Straße und stieß gegen die Schürze des BMW. Dessen Fahrerin bemerkte noch, wie das Verursacherfahrzeug abbremste, dann jedoch seine Fahrt fortsetzte. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich an das Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (al)

 

Vermutlicher Wolfsriss

Weißkeißel, Krauschwitzer Straße
polizeibekannt: 07.08.2019, 10:40 Uhr

Am Mittwochvormittag wandte sich eine Bewohnerin Weißkeißels telefonisch an die Polizei. Am Morgen hatte sie ihren Hund leblos hinter ihrem Grundstück an der Krauschwitzer Straße gefunden. Ein Wolf hatte den Vierbeiner vermutlich getötet. Das zuständige Kontaktbüro „Wolfsregion Lausitz“ hat mittlerweile Untersuchungen angestellt. (pm)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Korch, Frau Leuschner, Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen