1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin bestohlen – Pfleger bedroht u.a. Meldungen

Medieninformation: 558/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.09.2019, 13:09 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Seniorin bestohlen – Pfleger bedroht


Zeit:     14.09.2019, 21.30 Uhr bis 15.09.2019, 05.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Ein Unbekannter hat einer Seniorin Bargeld entwendet und bedrohte auf seiner Flucht einen Pfleger (33) mit einer Pistole.

Der Täter begab sich in ein Seniorenheim am Leutewitzer Ring und entwendet aus dem Zimmer einer Bewohnerin (61) acht Euro während diese schlief. Als die 61-Jährige erwachte und den Täter bemerkte, rief sie das Pflegepersonal. Ein Pfleger (33) und seine Kollegin (36) fanden den Unbekannten im Keller der Einrichtung. Er hatte in den Umkleiden der Angestellten versucht weitere Gegenstände zu entwenden.

Die beiden Pflegekräfte sprachen ihn an und wollten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. Der Täter zog eine Pistole und richtete diese gegen den 33-Jährigen. Daraufhin ließ der Pfleger und seine Kollegin von ihm ab und er ergriff die Flucht.

Die alarmierten Polizisten konnten den Täter anhand von Videoaufnahmen identifizieren. Es handelt sich um einen 30-Jährigen Deutschen. Die Seniorin und das Pflegepersonal blieben unverletzt. (mg)


Hakenkreuzschmierereien

Zeit:     16.09.2019, 09.10 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Gruna

Unbekannte haben offenbar in der vergangenen Nacht mehrere Graffiti an der Haltestelle Zwinglistraße hinterlassen.

Die Täter sprühten mit schwarzer Farbe ein Hakenkreuz, SS-Runen und andere Symbole an das Haltestellenhäuschen sowie auf den Gehweg. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie wegen Sachbeschädigung übernommen. (lr)


Rollerfahrer verunglückt – Zeugen gesucht

Zeit:     15.09.2019, 08.25 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Am Sonntagmorgen stießen auf der Kreuzung Großenhainer Straße/Trachenberger Straße ein Moped und ein Auto zusammen.

Der Fahrer (79) eines Honda fuhr die Trachenberger Straße vom Straßenbahnhof in Richtung Riesaer Straße. An der Großenhainer Straße bog er nach rechts ab. Auf der Kreuzung prallte der Mopedfahrer (77) gegen das Heck des Autos. Der 77-Jährige verletzte sich dabei.

Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen die Angaben zum Unfallhergang, insbesondere der Fahrtrichtung des Mopeds machen können. Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. (lr)

Fahrradfahrer angefahren

Zeit:     16.09.2019, 08.55 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Am Montagmorgen hat sich ein Radfahrer (34) auf der Stauffenbergallee bei einem Unfall verletzt.

Ein 44-Jähriger bog mit seinem Ford von der Arno-Holz-Allee nach rechts auf die Stauffenbergallee ab. Dabei stieß er mit dem Radfahrer, der auf dem Fußweg in Richtung Königsbrücker Straße unterwegs war, zusammen. Der 34-Jährige stürzte und verletzte sich dabei.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. (lr)


Landkreis Meißen

Einbruch in Pkw

Zeit:     14.09.2019, 07.25 Uhr bis 07.45 Uhr
Ort:      Riesa

Unbekannte sind am Samstagmorgen an der Goethestraße in einen Toyota eingebrochen. Zunächst schlugen die Täter eine Seitenscheibe ein. Anschließend entwendeten sie aus dem Auto eine Geldbörse und verschiedene Dokumente. Der Gesamtschaden wurde mit ca. 470 Euro angegeben. (mg)

Motorradfahrer fuhr gegen Baum

Zeit:     15.09.2019, 17.00 Uhr
Ort:      Thiendorf

Am Sonntagnachmittag verletzte sich ein Motorradfahrer (30) bei einem Unfall auf der Ortsverbindungsstraße von Welxande nach Stölpchen.

Der 30-Jährige war mit seiner Kawasaki in Richtung Stölpchen unterwegs, als ein Hase die Fahrbahn kreuzte. Um den Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der Fahrer und wich nach rechts aus. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Geld erpresst

Zeit:     14.09.2019, 14.00 Uhr
Ort:      Pirna

Am Samstagnachmittag erpresste ein Mann (36) an der Gartenstraße Geld von einem 25-Jährigen.

Die beiden Männer trafen am Freitag zufällig in einem Bus aufeinander. Der 36-Jährige redete dabei solange auf den 25-Jährigen ein, bis ihm dieser 150 Euro borgte. Am Samstag trafen sie sich wieder, um das geborgte Geld zurück zu zahlen. Dabei drohte der 36-Jährige mit Schlägen, wenn er nicht weitere 300 Euro erhält. Aus Angst übergab der junge Mann das geforderte Geld.

Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischer Erpressung gegen den 36-Jährigen. (lr)

Motorsägen gestohlen

Zeit:     13.09.2019, 20.00 Uhr bis 14.09.2019, 07.30 Uhr
Ort:      Bad Gottleuba-Berggießhübel, OT Berggießhübel

In der Nacht zum Samstag sind Unbekannte in einen Schuppen an der Makkarenkostraße eingebrochen. Die Täter brachen mehrere Schlösser auf und stahlen unter anderem drei Kettensägen im Wert von rund 300 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15 Euro. (lr)

Einbruch in Wochenendhaus

Zeit:     13.09.2019, 10.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Altenberg, OT Lauenstein

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Wochenendhaus an der Dresdner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten das Garagentor sowie die Hauseingangstür auf und stahlen Werkzeuge und Baumaterial im Wert von rund 1.500 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. (lr)


Harley Davidson gestohlen

Zeit:     15.09.2019, 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:      Rathen

Gestern haben Unbekannte eine Harley Davidson V-Rod von einem Parkplatz am Wehlener Weg gestohlen. Der Zeitwert des 14 Jahre Motorrades wurde mit rund 25.000 Euro angegeben. (ml)

VW Golf gestohlen

Zeit:     14.09.2019, 14.00 Uhr bis 15.09.2019, 12.30 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte einen schwarzen VW Golf VI von der Sebnitzer Straße gestohlen. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 13.500 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Philipp Albrecht (pa)

 

Stabsstelle Kommunikation

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Stabsstelle Kommunikation
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281