1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gullydeckel gegen Glastür/Einbruch in Kindertagesstätte/Ein Reifenplatzer und die Folgen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Philipp Jurke, Uwe Voigt
Stand: 22.10.2019, 15:45 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Übelriechende Flüssigkeit im Briefkasten des Jobcenters          

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Erich-Weinert-Straße       
Zeit:     22.10.2019, gegen 07:48 Uhr

Eine Mitarbeiterin des Jobcenters hatte die Post aus dem Briefkasten und diese anschließend mit in das Gebäude genommen. Dabei bemerkte sie einen übelriechenden Geruch und brachte die Post wieder außerhalb des Gebäudes. Polizei und Feuerwehr rückten an. Die ersten Überprüfungen vor Ort ergaben, dass eine unbekannte Anzahl von Briefen mit einer übelriechenden Substanz an das Jobcenter adressiert war. Durch die Feuerwehr wurden diese Briefe zur Gefahrenabwehr gesichert und in einem geschlossenen Behälter verstaut. Vor dem Jobcenter befanden sich mehrere Mitarbeiter. Diese verließen allein das Gebäude. Durch die Kameraden der Feuerwehr wurde das Gebäude nach weiteren darin befindlichen Personen durchsucht und ob sich weitere Chemikalien im Gebäude befinden. Weder eine Person noch weitere Chemikalien befanden sich im Objekt. Ob es sich bei der Flüssigkeit um Buttersäure handelte, muss noch geprüft werden. Das Objekt wurde gelüftet. Die Mitarbeiter des Jobcenters konnten anschließend ihre Tätigkeiten wieder aufnehmen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. (Vo)

Gullydeckel gegen Glastür                                              

Ort:      Leipzig (Möckern), Landsberger Straße/Olbrichtstraße
Zeit:     21.10.2019, gegen 03:05 Uhr

Montagnacht wurde ein Anwohner von einem lauten Knall geweckt und vernahm Alarm von der Tankstelle her. Sofort setzte er den Notruf ab, ging zum Tatort und sah die massiv beschädigte Eingangstür. Wenig später trafen Polizeibeamte ein und stellten fest, dass Unbekannte mit einem Gullydeckel die Glasschiebetür eingeworfen hatten. Innerhalb kürzester Zeit durchsuchten sie den Kassenbereich und bedienten sich an Zigaretten. Sie stahlen eine bisher unbekannte Menge von Glimmstängeln und verschwanden damit. Die Beamten sicherten den offenen Gully, von welchem die Abdeckung gestohlen wurde. Zur Höhe des Gesamtschadens liegen bisher noch keine Angaben vor. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Einbruch in Pfarramt                                                                   

Ort:      Leipzig (Lindenau), Karl-Heine-Straße
Zeit:     20.10.2019, gegen 12:00 Uhr bis 21.10.2019, gegen 07:00 Uhr

Nachdem der Täter in das katholische Pfarramt gelangt war, durchsuchte er sämtliche Räumlichkeiten und brach verschiedene Behältnisse auf. Schließlich fand er eine Geldkassette mit Bargeld in Höhe einer niedrigen vierstelligen Summe sowie einer Geldkarte und suchte damit das Weite. Der Pfarrer selbst stellte am Montagmorgen den Einbruch fest und rief die Polizei. Seine Mitarbeiterin fand dann im Büro einen gewaltsam geöffneten Schrank vor und bemerkte das Fehlen der Geldkassette. Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Zigaretten im Visier …                                                                   

Ort:      Leipzig (Schönau),
Zeit:     22.10.2019, gegen 00:15 Uhr

… hatte ein unbekannter Täter, welcher sich mittels Aufhebeln einer Tür Zutritt zum Einkaufsmarkt verschafft hatte. Er brach die Auslagen im Kassenbereich auf und stahl eine bisher unbekannte Menge an Zigarettenschachteln. Wahrscheinlich bediente er sich auch noch an Gutscheinkarten, von denen einige verteilt im Zigarettenfach lagen. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatte den Einbruch, der offensichtlich sehr zügig von statten ging, bemerkt und sogleich den Filialleiter des Einkaufsmarktes sowie die Polizei  in Kenntnis gesetzt. Die genaue Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Kripobeamte ermitteln im Fall des besonders schweren Diebstahls. (Hö)

Versuchter Diebstahl aus Imbiss                                            

Ort:      Leipzig (Zentrum), Richard-Wagner-Straße
Zeit:     21.10.2019, gegen 03:35 Uhr

Unbekannte Täter schlugen ein Fenster ein und drangen anschließend durch dieses in einen Imbiss ein. Hierdurch wurde eine Alarmanlage ausgelöst. Daraufhin flüchtete der Täter durch die Hauptzugangstür, welche er zu diesem Zweck gewaltsam geöffnet hatte. Es entstand ein Sachschaden im niedrigen vierstelligen Bereich. Ermittlungen wurden aufgenommen. (Jur)

Diebstahl eines Pkw                                                                      

Ort:      Leipzig (Wiederitzsch)
Zeit:     20.10.2019, gegen 20:00 Uhr bis 21.10.2019, gegen 06:15 Uhr

Unbekannte Täter gelangten durch das gewaltsame Aufdrücken eines verschlossenen, zweiflügeligen Eisentors auf ein Grundstück und entwendeten im Anschluss einen dort geparkten Audi A 6 Avant. Der Stehlschaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die Höhe des Sachschadens kann bisher nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt.  (Jur)

Einbruch in Kindertagesstätte                                                    

Ort:      Leipzig (Leutzsch)
Zeit:     18.10.2019, gegen 19:00 Uhr bis 21.10.2019, gegen 03:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln einer Zugangstür in die geschlossene Kindertagesstätte ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld in bisher unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf einen unteren vierstelligen Betrag. Die Polizei ermittelt wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls. (Jur)

Falsche Handwerker täuschen 86-Jährige                          

Ort:      Leipzig (Grünau-Siedlung)
Zeit:     21.10.2019, gegen 15:00 Uhr bis gegen 15:30 Uhr

Zwei als Handwerker verkleidete Männer stellten sich einer 86-Jährigen vor und gaben an, die Wasserleitungen der Wohnung kontrollieren zu müssen. Die ältere Dame ließ die beiden Männer in ihre Wohnung, welche die Frau in der Folge ablenkten und einen mittleren dreistelligen Geldbetrag sowie diversen Goldschmuck aus einem Schmuckkästchen entwendeten. Ermittlungen wegen einem Fall des besonders schweren Diebstahls wurden aufgenommen. (Jur)

Sachbeschädigung an Bankfiliale – Täter gestellt           

Ort:      Leipzig (Liebertwolkwitz), Muldentalstraße
Zeit:     21.10.2019, gegen 18:30 Uhr

Ein 16-Jähriger beschrieb gerade die Hauswand einer Bankfiliale mit dem Schriftzug „SPEKT“, als Polizeibeamte mit einem Funkstreifenwagen vorbeifuhren. Im weiteren Verlauf führten die Beamten bei dem jungen Mann eine Personenkontrolle durch, wobei ein Permanentmarker mit der entsprechenden Farbe aufgefunden wurde. Während der Maßnahme leistete der offenbar alkoholisierte Jugendliche durch Sperren und Blockieren Widerstand und beleidigte die Polizeibeamten mehrfach. Auch bei der Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen in einem Revier hörte der 16-Jährige nicht auf, die Beamten zu beleidigen. Gegen den Jugendlichen wird nun wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. (Jur)

Landkreis Leipzig

Mit Bargeld und Laptop …                                                       

Ort:      Markkleeberg, Pfarrgasse
Zeit:     21.10.2019, gegen 03:25 Uhr

… machten sich gestern Nacht unbekannte Täter aus dem Staub. Sie waren zuvor in den Bürokomplex einer Kindertagesstätte eingebrochen und hatten dazu die Eingangstür sowie weitere zwei Türen zu Büros gewaltsam geöffnet. Nach dem Durchsuchen aller Schränke und Behältnisse entwendeten sie zwei Kassetten mit Bargeld und einen Laptop. Ein Anwohner hatte nachts drei Personen bemerkt, die vom Gelände flüchteten und sogleich die Polizei verständigt. Die Einbrecher ließen ein Fahrrad zurück, welches die Beamten sicherstellten. Während der Stehlschaden im niedrigen vierstelligen Bereich liegt, konnte die Höhe des Sachschadens noch nicht beziffert werden. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Diebstahls aufgenommen. (Hö)

Brand in Einraumwohnung                                                         

Ort:      Böhlen, Am Freibad
Zeit:     21.10.2019, gegen 23:20 Uhr

Die Rettungsleitstelle informierte die Polizei gestern Abend über einen Wohnungsbrand im vierten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Als Polizeibeamte am Ereignisort eintrafen, waren bereits Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Böhlen und Großdeuben dort; ebenso zwei Rettungsfahrzeuge und ein Notarztwagen. Die Feuerwehrleute brachten 20 Hausbewohner in Sicherheit. In der Einraumwohnung brannte eine Couch, die Wohnung war stark verraucht. Der Mieter (34) wurde aufgrund einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht werden. Er gab an, seine Wohnung verlassen zu haben. Als er später zurückkehrte, die Wohnungstür öffnete, kam ihm eine große Rauchwolke entgegen, so dass er den Notruf wählte. Eine Hausbewohnerin hatte einen lauten Knall gehört. Die Kameraden löschten das Feuer. Die Wohnung wurde versiegelt. Spezialisten der Kripo haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Fahrkartenautomat beschädigt                                               

Ort:      Leipzig (Borsdorf), Bahnhofsstraße 
Zeit:     22.10.2019, gegen 03:40 Uhr                                              

Ein 59-jähriger Hinweisgeber, der in der Nähe des Bahnhofes wohnhaft ist, hörte es am frühen Morgen mehrmals laut knallen. Auf der Straße nahm er allerdings keinerlei Personen war. Er sah aber, dass der Fahrkartenautomat durch unbekannte Täter angegriffen wurde. Er informierte daraufhin die Polizei. Die Beamten der Polizeidirektion Leipzig und Bundespolizeibeamte waren schnell am Tatort. Der Fahrkartenautomat wies Beschädigungen an der Außenhülle auf. Des Weiteren war das Display des Automaten zerstört.  Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Nach ersten Überprüfungen der Experten wurde das Geldfach nicht angegriffen. Allerdings muss der Automat komplett ausgetauscht werden. Der Tatort wurde großräumig abgesperrt und die kriminaltechnische Tatortarbeit mit der Spurensuche und -sicherung begonnen und abgeschlossen.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Einbrecher im Hort und in Kirchgemeinde                             

Ort:      Schkeuditz (Dölzig), Lautzschke

Zeit:     18.10.2019, gegen 15:15 Uhr bis 21.10.2019, gegen 05:50 Uhr

Ein Unbekannter schlug eine Fensterscheibe ein und stieg in den Hort der Grundschule ein. Er stahl aus einem Raum ein Behältnis mit einer niedrigen dreistelligen Summe sowie mehrere Fahrkarten der LVB. Danach machte er sich von dannen, um wahrscheinlich gleich darauf in die unmittelbar neben der Schule liegende Trauerhalle des Friedhofes der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde einzudringen. Dazu zerschlug er ebenfalls die Scheibe eines Fensters, entwendete nichts, richtete jedoch  Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro an. Der Hausmeister und eine Hortnerin hatten den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Firmengebäude durchsucht                                                      

Ort:      Schkeuditz (Glesien), Ikarusstraße
Zeit:     18.10.2019, gegen 15:30 Uhr bis 21.10.2019, gegen 07:20 Uhr

Am Montag Früh entdeckte ein Firmenmitarbeiter die gewaltsam geöffnete Eingangstür und verständigte umgehend die Polizei. Übers Wochenende war ein Einbrecher im Firmengebäude und hatte auf drei Etagen die Türen aufgehebelt. Er durchsuchte in den Arbeitsräumen sämtliches Mobiliar, stahl aus einem eine Kassette mit einer niedrigen zweistelligen Summe sowie mehrere Schlüssel. Zudem nahm er aus einem Lager ein Werkzeug im Wert von ca. 1.000 Euro mit. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit einer Summe im mittleren Bereich beziffert. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Ein Reifenplatzer und die Folgen                                         

Ort:      Regis-Breitingen, Forststraße           
Zeit:     21.10.2019, gegen 19:15 Uhr                                              

Ein 31-jähriger Fahrer eines Golf Cabriolet kam in Folge eines Reifenplatzers von der Straße ab und kollidierte mit einer Mauer. Der 31-Jährige wurde dabei verletzt. Nach dem Eintreffen der Polizei und Rettungskräfte stellten die Beamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Drugwipetest ergab weiterhin, dass der 31-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand