1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brandstiftung - drei Fahrzeuge angezündet/ Verkehrsunfall- Motorradfahrer verletzt/ Tatverdächtige gestellt

Verantwortlich: Sandra Freitag, Alexander Bertram, Olaf Hoppe
Stand: 03.03.2020, 10:59 Uhr

Brandstiftung - drei Fahrzeuge angezündet

 

Fall 1:

Ort:      Leipzig (Grünau-Mitte), Potschkaustraße

Zeit:     03.03.2020, gegen 01:20 Uhr

 

In Grünau brannte heute in den frühen Morgenstunden ein Skoda Fabia. Gegen 01:20 Uhr nahmen Anwohner Flammen am Fahrzeug wahr und riefen die Feuerwehr und Polizei. Als die Einsatzkräfte anrückten, stand das Fahrzeug schon in vollen Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand ein Schaden in Höhe von 10.000 Euro am Fahrzeug. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. (ab)

 

Fall 2:

Ort:      Leipzig (Grünau-Ost), Straße am Park

Zeit:     02.03.2020, gegen 16:00 Uhr bis 03.03.2020, gegen 05:45 Uhr

 

In Grünau brannten am Dienstagmorgen zwei Transporter. Die beiden Opel Vivaro standen gegen 05:45 Uhr in vollen Flammen. Anwohner hatten den Brand bemerkt und riefen die Feuerwehr sowie die Polizei. Trotz Löscharbeiten brannten die Fahrzeuge völlig aus. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf je 10.000 Euro. Die Fahrzeuge hatten er und seine Mitarbeiter am Nachmittag des vergangenen Tages am Straßenrand abgestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

 

In beiden Fällen wird auf Basis des aktuellen Ermittlungsstandes nicht von einer politischen Motivation ausgegangen. (ab)

 

 

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

 

Ort:     Leipzig (Paunsdorf), Parkplatz Paunsdorf Center, Paunsdorfer Allee 1

Zeit:     02.03.2020, 17:40 Uhr

 

Am Montag kam es gegen 17:40 Uhr auf dem Parkplatz des Paunsdorfcenters, in der Nähe des Eingangs zur Supermarktkette „Kaufland“ zu einem Verkehrsunfall. Ein geparkter Pkw Toyota wurde durch den Fahrer eines dunkelfarbigen Pkw, vermutlich Mercedes-Benz, beim Ausparken touchiert und beschädigt. Nach der Kollision setzte der Fahrer seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nach einem Verkehrsunfall nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

 

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Insbesondere werden zwei Frauen gesucht, die den Fahrer bei dem Unfallgeschehen beobachtet haben sollen. Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (oh)

 

 

Personen nach Einbruch gestellt und Diebesgut aufgefunden

 

Ort:      Leipzig (Neustadt-Neuschönefeld), Schulze-Delitzsch-Straße

Zeit:     02.03.2020, zwischen 09:00 Uhr und 09:10 Uhr

 

Im Leipziger Osten konnten am Montagmorgen zwei Personen (m, deutsch, 40 und 37) nach einem Einbruch gestellt werden. Der Vorfall wurde durch eine Anwohnerin des Hauses bekannt, welche einen Einbruch vermutete. Aufgrund der Personenbeschreibungen konnten die beiden Männer im Umfeld des Einsatzortes gestellt werden. Sie führten Koffer mit sich, welche aus einem vorherigen Einbruch in eine Abstellkammer stammten. In ihren mitgeführten Rucksäcken wurden gestohlene Werkzeuge und Geldbörsen aufgefunden. Die Geldbörsen wurden ihren Eigentümern zurückgegeben. Bei dem 40-Jährigen wurden in der weiteren Folge in seiner Jacke betäubungsmittelähnliche Substanzen festgestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen nun unter anderem wegen Verdachts des besonders schweren Diebstahls, des einfachen Diebstahls und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. (sf)

 

 

Mehrere Personen mit einer Schreckschusspistole bedroht – Tatverdächtiger gestellt

 

Ort:     Leipzig (Dölitz-Dösen), Friederikenstraße

Zeit:     02.03.2020, 20:58 Uhr

 

Am Montagabend teilten mehrere Anrufer mit, dass sie von mit einer Sturmhaube maskierten Person bedroht wurden. Mehrere Passanten nahmen wahr, dass die männliche Person einen pistolenähnlichen Gegenstand in der Hand hielt, diesen dabei aber nicht auf andere Personen richtete. Unter anderem lief der Mann über ein Tankstellengelände an der Bornaischen Straße. Nachdem ein Zeuge den Tatverdächtigen (m, 25 Jahre, deutsch) auf sein Verhalten ansprach, schlug er diesen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht und flüchtete anschließend in ein nahegelegenes Wohngebiet. Hinzugerufene Einsatzkräfte der Polizei konnten den Tatverdächtigen in der Folge in einer angrenzenden Wohnsiedlung festnehmen. Bei dem 25-Jährigem konnten neben der Sturmhaube eine Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Der Tatverdächtige wurde aufgrund einer festgestellten Alkohol-und Drogenintoxikation in Gewahrsam genommen. Gegen den 25-Jährigen wird nunmehr wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Körperverletzung ermittelt.

 

 

Räuberischer Diebstahl im Hotel

 

Ort:      Leipzig (Zentrum), Hainstraße

Zeit:     02.03.2020, gegen 07:20 Uhr

 

Am Montagmorgen begab sich ein 23-Jähriger (m, deutsch) in ein Hotel in der Hainstraße, öffnete dort die Kasse am Tresen und nahm daraus einen 50-Euro Schein. Eine Angestellte schritt ein und nahm ihm das Geld wieder weg. Daraufhin wurde der Eindringling aggressiv und warf alle Gegenstände vom Tresen herunter. Dann nahm er aus dem Hotelkühlschrank fünf Flaschen Bier und verstaute diese in seinem Rucksack. Die Polizei wurde gerufen. Die stellten den Eindringling. Bei der Durchsuchung fanden sie ein Messer in seiner Hosentasche. Sie nahmen ihn wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls fest. (ab

 

 

Einbruch in Geschäftsstelle

 

Ort:        Leipzig, (Plagwitz), Antonienstraße           

Zeit:       28.02.2020, gegen 16:20 Uhr bis 02.03.2020, gegen 6:25 Uhr

 

Durch Unbekannte wurden die lediglich ins Schloss gezogenen Zugangstüren einer Geschäftsstelle mittels unbekannten Gegenstand geöffnet und sich so Zutritt verschafft. Nachfolgend wurden alle Büros in drei Etagen des Gebäudes durchsucht und verschiedene Rollcontainer und Schränke aufgebrochen. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde ein Beamer im Wert von ca. 1075 Euro gestohlen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Das Einbruchskommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Leipzig hat die Ermittlungen aufgenommen. (oh)

 

 

Einbruch in Kindertagesstätte

 

Ort:      Delitzsch, Birkenweg

Zeit:     28.02.2020, 20:00 Uhr bis 02.03.2020, 05:20 Uhr

 

Durch Aufhebeln eines Fensters verschafften sich Unbekannte am vergangenen Wochenende Zutritt zu einer Kindertagesstätte in Delitzsch. Durch weitere Gewalteinwirkung wurden mehrere Türen zu Nebenräumen geöffnet und dort diverse Schränke und Schubladen durchsucht. Es wurden zwei Tablets und ein Tresor mit Schlüsseln, eine externe Festplatte, eine Bankkarte sowie Bargeld, entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Stehlschaden beläuft sich auf eine Summe im unteren vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sf)

 

 

Gewässerverunreinigung

 

Ort:      Leipzig (Lindenthal), Lindenthaler Hauptstrasse

Zeit:     02.03.2020, gegen 18:40 Uhr

 

Aus einem zur Lagerung von Altöl genutzten Behälter lief aufgrund einer Beschädigung eine noch unbekannte Menge Altöl durch ein Drainagerohr in einen angrenzenden Bach. Durch die Feuerwehr wurden Maßnahmen zur Eindemmung der Ölverschmutzung getroffen und Proben entnommen. Gegen den Besitzer des Behälters (55, m, deutsch) wird wegen des Verdachtes der Gewässerverunreinigung im besonders schweren Fall ermittelt. (oh)

 

 

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

 

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nord), Berliner Straße

Zeit:     02.03.2020, gegen 12:00 Uhr

 

Am Montagmittag ereignete sich im Leipziger Zentrum-Nord ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw und ein Radfahrer beteiligt wurden. Der Fahrer (deutsch, 73) eines Pkw Honda befuhr die Berliner Straße in Richtung Innenstadt. Als er nach rechts in die Erich-Weinert-Straße abbiegen wollte, übersah er einen 29-jährigen Fahrradfahrer, welcher auf dem Radweg fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Gegen den 73-Jährigen ermittelt der Verkehrsunfalldienst wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung. (sf)


Marginalspalte

Stabsstelle Kommunikation

  • Frau Mandy Heimann
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Polizeisprecherin
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005