1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizisten finden Drogen, Waffe und Zubehör

Verantwortlich: Anja Leuschner (al), Sebastian Ulbrich (su)
Stand: 22.03.2021, 15:00 Uhr

Polizisten finden Drogen, Waffe und Zubehör

 

Radibor
21.03.2021, 14.40 Uhr - 18.40 Uhr

Polizisten haben am Sonntagnachmittag in zwei Wohnungen in Radibor über 50 Gramm Drogen gefunden. Die erste Überprüfung nach einem Zeugenhinweis erfolgte am Nachmittag. In den Räumen eines 36-jährigen Deutschen stießen die Beamten auf rund 32 Gramm Cannabis in Form von Stielen und Blüten sowie auf Drogenzubehör und ein verbotenes Butterfly-Messer. Am frühen Abend suchten die Polizisten die Wohnung nach einem weiteren Hinweis erneut auf. Sie trafen nunmehr auch auf einen 34-jährigen Deutschen. Dieser gab den Uniformierten sogleich eine geringe Menge Marihuana heraus. Es folgte auf richterliche Anordnung hin die Durchsuchung seiner Wohnung. Dort kam auch ein Rauschgiftspürhund zum Einsatz. Insgesamt befanden sich in der Wohnung weitere rund 22 Gramm Cannabis. Die Polizisten zogen die Drogen und die verbotenen Gegenstände ein und erstatteten entsprechende Anzeigen. Der Kriminaldienst in Bautzen übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Kontrolle der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung

Landkreise Bautzen und Görlitz
19.03.2021, 05.00 Uhr - 22.03.2021, 05.00 Uhr

Zwischen Freitag- und Montagmorgen hat die Polizei in den Landkreisen Bautzen und Görlitz zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent, überwachten die Einhaltung der Vorschriften und begleiteten Versammlungen.

Die Uniformierten ahndeten rund 40 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Sie sprachen zehn Platzverweisungen aus.

Drei Kontrollen erfolgten in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei. Insgesamt waren zwischen Freitag und Montag rund 80 Polizisten im Einsatz.

Versammlungen

Neukirch/Lausitz, Dresdner Straße
19.03.2021, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr

In Neukirch fand am Freitagnachmittag eine nicht angemeldete Versammlung an der Dresdner Straße statt. Unter dem Motto „Protest gegen die Corona-Maßnahmen“ fanden sich circa 50 Personen mit Schildern und Plakaten zusammen. Die Beamten erstatteten Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Zittauer Straße, Rumburger Straße
20.03.2021, 14.00 Uhr - 15.00 Uhr

Circa 30 Menschen trafen sich am Samstagnachmittag an der Zittauer Straße in Neugersdorf zu einer nicht angemeldeten Versammlung, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Die Teilnehmer schwenkten Fahnen und hielten Plakate. Beim Eintreffen der Beamten setzte ein Großteil eine Mund-Nasen-Bedeckung auf. Vier Personen verweigerten ein Tragen und erhielten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Zudem erstatteten die Polizisten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Landkreise Görlitz und Bautzen
Revierbereiche Zittau-Oberland, Bautzen, Hoyerswerda, B 96
21.03.2021, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

Am Sonntag fanden zwei angemeldete Versammlungen entlang der B 96 statt. In Holscha kamen Menschen unter dem Motto „Stiller Protest entlang der B 96“ zusammen. In Zittau lautete das Thema „Wahrung unserer Grundrechte“. An beiden Versammlungsorten zählten die Beamten insgesamt rund 20 Teilnehmer.

In vielen Ortschaften entlang der Bundesstraße trafen sich Personen jedoch zu nicht angemeldeten Versammlungen. Aufgeschlüsselt auf die Revierbereiche wurden dabei nachfolgende Personenzahlen registriert:

•          Bautzen: 116
•          Hoyerswerda: 0
•          Zittau-Oberland: 332

Die Beamten erstatteten bei den nicht angemeldeten Versammlungen Strafanzeige.

Kamenz, Oststraße
21.03.2021, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Am Sonntagabend nahmen an der Oststraße in Kamenz rund 25 Menschen an einer angezeigten Mahnwache für Frieden, Freiheit und Demokratie teil. Die Versammlung verlief störungsfrei. Die Beamten wiesen einzelne Teilnehmer auf die Einhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstands hin.

Görlitz, B 6, Höhe Flugplatz
21.03.2021, 10.00 Uhr - 11.00 Uhr

Am Sonntagvormittag versammelten sich acht Personen an der B 6 in Görlitz zum Thema „Für Freiheit“. Die Teilnehmer der angemeldeten Versammlung zeigten Schilder und hielten sich an die Regelungen der Corona-Schutz-Verordnung.

Die Polizei appelliert an die Menschen, sich an die Regeln der Corona-Schutz-Verordnung zu halten, auch wenn dies eine Herausforderung darstellt. Sie dienen dem Schutz der Gesundheit aller. Sie sind an Covid19 erkrankt oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person? Bitte halten Sie sich zwingend an die Quarantäneanordnung. Ein Zuwiderhandeln ist mit hohen Strafen bedroht und gefährdet andere Menschen in nicht unerheblicher Weise! (al, su)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Keine Lizenz für Wohnanhänger

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
21.03.2021, 11.40 Uhr

Ein 43-jähriger Pole ist am Sonntagvormittag unerlaubt mit einem Renault Traffic samt Wohnanhänger auf der A 4 bei Kodersdorf unterwegs gewesen. Wie eine Streife der Bundespolizei herausfand, hätte der Mann das Gespann gar nicht fahren dürfen. Er besaß nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse BE. Die Uniformierten verständigten die Beamten der Autobahnpolizei. Diese untersagten dem Ertappten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (su)

 

Spiegelglatt - Fünf Fahrzeuge in Unfall verwickelt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf
22.03.2021, 00.25 Uhr

In der Nacht zu Montag ist es auf der spiegelglatten A 4 zwischen Weißenberg und Nieder Seifersdorf zu einem Unfall mit mehreren Zusammenstößen gekommen. Insgesamt fünf Fahrzeuge waren verwickelt. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf rund 25.000 Euro. Fast drei Stunden lang war die Autobahn in Richtung Görlitz voll gesperrt.

Zunächst verlor ein 24-jähriger Pole offenbar die Kontrolle über seinen 3er BMW und schleuderte erst gegen die rechte, dann gegen die linke Schutzplanke. Ein hinter ihm fahrender Volvo-Sattelzug kam noch rechtzeitig zum Stehen, nicht jedoch ein 62-jähriger polnischer Ford-Fahrer. Dieser kollidierte mit dem Volvo-Laster des 39-jährigen Weißrussen. Ein nachfolgender Ford Transit eines 63-jährigen Ukrainers und ein Hyundai eines 33-jährigen Deutschen gerieten ebenfalls ins Schleudern. Sie stießen jeweils gegen die rechte und die linke Schutzplanke, bevor sie zum Stehen kamen. Verletzt wurde niemand. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei der Bergung kam auch der Winterdienst zum Einsatz. (su)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unversichert und ohne Fahrerlaubnis

Steinigtwolmsdorf, OT Ringenhain, Dresdner Straße
21.03.2021, 07.20 Uhr

Eine Bautzener Streife hat am Sonntagmorgen einen 24-Jährigen mit einer Simson auf der Dresdner Straße in Ringenhain ertappt. Es stellte sich heraus, dass die S 51 nicht versichert war und der Deutsche keine Fahrerlaubnis hatte. Die Polizisten unterbanden die Weiterfahrt und erstatteten die entsprechenden Anzeigen gegen den Fahrer. (al)

 

Geschwindigkeit gemessen

Bautzen, Dr.-Maria-Grollmuß-Straße
21.03.2021, 15.30 Uhr - 17.30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Sonntagnachmittag die Einhaltung des Tempolimits auf der Dr.-Maria-Grollmuß-Straße überprüft. Innerhalb der zwei Stunden durchfuhren rund 40 Fahrzeuge die Messstelle. 13 davon waren zu schnell unterwegs. Ein Lenker lag mit 33 km/h zu viel im Bußgeldbereich und erhält demnächst einen entsprechenden Bescheid. (al)

 

Betrunkener Fahrer hört Hupen nicht - Unfall

Radeberg, Markt
20.03.2021, 12.15 Uhr

Ein Rover-Fahrer ist am Samstagmittag am Markt in Radeberg rückwärts gegen einen Mercedes gefahren. Warum er trotz Hupens nicht anhielt, zeigte später ein Atemalkoholtest mit umgerechnet 1,82 Promille.

Nach der Kollision fuhr der 42-jährige Pole in dem Rover in Richtung Oberstraße davon. Der Mercedes-Fahrer blieb dran und informierte die Polizei. Der Mann im Rover hielt an und ging zu Fuß weiter. Eine Polizeistreife stellte ihn schließlich am Kirchenvorplatz mit Unterstützung des Zeugen. Wie sich herausstellte, hatte der Tatverdächtige auch keine Fahrerlaubnis. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, zogen den Autoschlüssel ein und erstatteten entsprechende Anzeigen. Nach ersten Erkenntnissen war kein Schaden an den Fahrzeugen entstanden. (su)

 

Toyota-Fahrerin unter Drogen

Kamenz, Jesauer Feldweg
21.03.2021, 20.10 Uhr

Polizisten des Reviers Kamenz haben am Sonntagabend die Fahrt einer 24-Jährigen am Jesauer Feldweg beendet. Ein Drogentest bei der Toyota-Lenkerin schlug auf Amphetamine an. In dem Corolla kamen außerdem Utensilien zum Umgang mit Drogen zum Vorschein. Die Einsatzkräfte ordneten eine Blutentnahme bei der Deutschen an, zogen die Gegenstände ein und erstatteten entsprechende Anzeigen. (su)

 

Einbrecher erbeuten Bargeld

Lauta, Westfalenstraße
21.03.2021, 10.30 Uhr - 18.30 Uhr

Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Westfalenstraße in Lauta haben Unbekannte am Sonntag mehr als 2.000 Euro Bargeld erbeutet. Zudem verursachten die Täter einen Sachschaden von etwa 200 Euro. Eine Streife des Reviers Hoyerswerda nahm die Anzeige entgegen. Am Montag wird ein Kriminaltechniker zum Einsatz kommen und Spuren sichern. (su)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Wer hat die Wildzaun-Diebe gesehen? - Zeugenaufruf

Horka, Rothenburger Straße, Bahnstrecke Niesky-Horka
12.03.2021 - 15.03.2021

Unbekannte haben am Wochenende des 12. bis 15. März 2021 bei Horka zehn Zaunpfähle an der Bahnstrecke Niesky-Horka gestohlen. Die verzinkten Pfähle waren Teil des Wildzaunes zum Schutz gegen die afrikanische Schweinepest. Sie hatten einen Wert von rund 200 Euro.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu dem Diebstahl. Wer in dem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Görlitz zu wenden unter der Rufnummer 03581 650 - 0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. (su)

 

Damenrad aus Mehrfamilienhaus gestohlen

Görlitz, Theodor-Körner-Straße
20.03.2021, 21.30 Uhr - 21.03.2021, 11.00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag ein Damenrad aus einem Hausflur an der Theodor-Körner-Straße in Görlitz gestohlen. Der Schaden betrug rund 100 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Moped nicht versichert

Königshain, Dorfstraße
21.03.2021, 20.20 Uhr

Görlitzer Polizisten haben am Sonntagabend in Königshain einen Moped-Fahrer ohne Versicherung erwischt. Die Beamten kontrollierten den 17-Jährigen mit seiner S 51 auf der Dorfstraße. Sie untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. (su)

 

Volvo-Fahrer betrunken erwischt

Görlitz, Brautwiesenplatz
21.03.2021, 23.30 Uhr

Beamte des Reviers Görlitz haben in der Nacht zu Montag einen betrunkenen Volvo-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Bürger hatten der Polizei zuvor mitgeteilt, dass das Auto am Brautwiesenplatz in Schlangenlinien fahren soll. Ein Alkoholtest bei dem 36-jährigen Polen am Steuer ergab dann umgerechnet 1,6 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (su)

 

Einbruch in Lebensmittelmarkt scheitert

Seifhennersdorf
21.03.2021, 00.30 Uhr - 04.00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag hatten es Einbrecher auf einen Lebensmittelmarkt in Seifhennersdorf abgesehen. Trotz massiver Gewalteinwirkung gelang es den Kriminellen nicht, in das Gebäude einzudringen. Es entstand ein Schaden von rund 1.500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland wird sich mit den weiteren Ermittlungen befassen. (su)

 

Kriminelle brechen in Wohnhaus ein

Seifhennersdorf, Halbendorfer Straße
21.03.2021, 02.30 Uhr - 07.40 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Halbendorfer Straße in Seifhennersdorf eingebrochen. Nach erstem Überblick stahlen die Diebe einen Laptop, ein Handy und eine Geldbörse im Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Geld aus Wohnung gestohlen

Olbersdorf, Bärschstraße
21.03.2021, 15.30 Uhr - 19.00 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind Unbekannte in eine Wohnung an der Bärschstraße in Olbersdorf eingedrungen. Nach ersten Erkenntnissen stahlen sie dabei mehrere hundert Euro Bargeld. Sachschaden entstand offenbar nicht. Der Kriminaldienst in Zittau übernahm die Ermittlungen. (su)

 

Mercedes-Transporter überschlägt sich

Kottmar, OT Ottenhain, B 178
21.03.2021, 19.45 Uhr

Ein 41-Jähriger ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall bei Ottenhain schwer verletzt worden. Der Deutsche fuhr mit einem Mercedes-Transporter auf der B 178 in Richtung Zittau, als er bei einem Überholmanöver ins Schleudern geriet. Der Transporter war bereits an einem Pkw vorbeigezogen, kam dann aber nach links von der Fahrbahn ab. Dabei durchbrach er einen Zaun und überschlug sich. Der Verletzte kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Zur Beseitigung der Unfallfolgen waren die freiwillige Feuerwehr und ein Abschleppdienst im Einsatz. Der Schaden belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 40.000 Euro. (su)

 

Cannabis in der Jackentasche

Weißwasser/O.L., Jahnstraße
21.03.2021, 19.40 Uhr

Eine Polizeikontrolle hat am Sonntagabend in Weißwasser Drogen zutage gefördert. Beamte des örtlichen Reviers überprüften einen 38-jährigen Deutschen an der Jahnstraße. Dabei kam in dessen Jackentasche ein Beutel mit rund 1,5 Gramm Cannabisblüten zum Vorschein. Die Beamten zogen die Betäubungsmittel ein und erstatteten Anzeige. (su)


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen 

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Pressestelle

  • Herr Siebenäuger, Frau Leuschner und Herr Ulbrich
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Stabsstelle Kommunikation
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Polizeisprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail:
  • E-Mail senden
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106