1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Karriere

Dienstgradabzeichen

Karrieremöglichkeiten Polizei Sachsen
(© Heimrich & Hannot GmbH)
 

Bei der sächsischen Polizei vom „Tellerwäscher zum Millionär“?
Nein, das sicher nicht. Fakt ist, dass Sie es bei uns Aufstiegsmöglichkeiten vom Polizeimeister bis zum Landespolizeipräsidenten haben.
Dabei steigen mit jedem neuen Dienstrang auch Ihre Verdienstmöglichkeiten.


Start!
Den Beginn Ihrer Karriere starten Sie mit der Ausbildung (LG 1.2). Nach Bestehen der Laufbahnprüfung bietet sich eine sozial gesicherte Perspektive nach Übernahme ins Beamtenverhältnis auf Probe und folgend auf Lebenszeit. Der Weg nach der Ausbildung führt Sie im Regelfall zunächst zur Bereitschaftspolizei. Dort warten bereits wichtige Aufgaben auf Sie - Teamgeist und Einsatzbereitschaft sind gefragt. Ein weiterer wichtiger Schritt Ihrer Karriere wird anschließend zumeist im Streifendienst eines Polizeireviers erfolgen.

Und dann?
Liegen Ihre Leistungen über dem Durchschnitt bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines Aufstiegs durch einen Laufbahnwechsel von der LG 1.2 in die LG 2.1. Sie studieren an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) in Rothenburg/OL. Mit erfolgreichem Abschluss des Bachelor-Studienganges erwerben Sie den Hochschulgrad "Bachelor of Arts" (B.A.) im Studiengang Fachrichtung Polizei. Nach dem Studium an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) entscheidet es sich, ob Sie als Polizeikommissar/-in bei der Schutzpolizei oder als Kriminalkommissar/-in bei der Kriminalpolizei übernommen werden. Auf jeden Fall werden Sie in anspruchsvollen Positionen mit erweiterter Verantwortung eingesetzt.

Nach oben keine Grenzen…!

Bei mehrjährigen überdurchschnittlichen Leistungen in der LG 2.1 können Sie sich für die LG 2.2 qualifizieren. Der Weg dorthin führt über einen zweijährigen Master-Studiengang. Das erste Studienjahr beginnt mit einer einjährigen Ausbildung an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH). Ihr zweites Studienjahr absolvieren Sie an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster, Nordrhein-Westfalen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erfolgt die Ernennung zum Polizei- bzw. Kriminalrat und ein weiterer Aufstieg bis in die Spitzenämter ist möglich.