1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrradcodierung

Fahrradcodierung

Obwohl die Zahl der Fahrraddiebstähle in den letzten Jahren zurückgegangen ist, wird weiterhin eine große Anzahl von Fahrrädern gestohlen. Im Gegensatz zu Kraftfahrzeugen kann ein Fahrrad bei einer Kontrolle nicht individuell zugeordnet werden. Der kontrollierende Beamte kann nicht erkennen, ob der Fahrer auch tatsächlich berechtigter Nutzer ist.
Es wird deshalb die Kennzeichnung mit einer individuellen Nummer angeboten und ein Fahrradpass ausgestellt.

Fahrradpass - jetzt auch als App

AppStore

AppStore Andr

Die Codierung von Fahrrädern  ist ein Mittel, um Tätern und Hehlern ihr Handwerk so schwer wie möglich zu machen. Die Polizei rät Ihnen daher, Ihre Fahrräder mit einem solchen Individualcode versehen zu lassen.

Mittels eines Gravurgerätes wird diese Kennung in den Rahmen gefräst. Dieben wird durch die Codierung das Leben schwerer gemacht, denn sie müssen erklären, wie sie in den Besitz des Fahrrades gekommen sind.
Die Codierung erfolgt nur mit Einverständniserklärung des Eigentümers, aus der hervorgeht, dass ihm der Eingriff in die Substanz des Fahrrades bekannt ist und auf jegliche Schadensersatzansprüche, die im Zusammenhang
mit dem Gravieren entstehen könnten, verzichtet. Gleichzeitig ermächtigt er die Polizeidirektion Görlitz, die notwendigen Daten zum Zwecke der Gefahrenabwehr und  der Strafverfolgung zu erheben, zu speichern und zu nutzen.

Die regionalen Verkehrswachten in den Landkreisen Bautzen und Görlitz sowie einige örtliche Fachgeschäfte sind Partner der Polizei und bieten als Service die Codierung von Fahrrädern an:

Einzugsgebiet Bautzen:

  • Kreisverkehrswacht Bautzen e.V.
  • Dr.-Salvador-Allende-Str. 52 a, 02625 Bautzen
  • Telefon: 03591 600 115
  • Termin: immer dienstags und donnerstags - bitte anfragen
     
  • ADFC Sachsen e.V. Bautzen
  • Termin: beim Brauhaus Bautzen, Thomas-Mann-Straße 7 oder auf dem Wendischen Kirchhof

Einzugsgebiet Görlitz:

  • Little John Bikes
  • Heilige-Grab-Str. 26, 02826 Görlitz
  • Telefon:  03581 313 166
  • Termin:  jeden ersten Mittwoch im Monat von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Einzugsgebiet Niesky, Rothenburg/O.L. und Reichenbach/O.L

  • Verkehrswacht Niederschlesische Oberlausitz e. V.
  • Robert-Koch-Straße 1, 02906 Niesky
  • Telefon: 03588 261 756
  • Termin: beim Feuerwehrdepot Südstraße

Einzugsgebiet Hoyerswerda:

  • Verkehrswacht Hoyerswerda e.V.
  • K.-Niederkirchner-Str. 24
  • Telefon: 03571 209 020
  • Termine: auf Anfrage

Einzugsgebiet Kamenz:

  • Verkehrswacht Kamenz e.V.
  • Macherstr. 146,
  • Telefon: 03578 308 915
  • Termin: auf Anfrage

Einzugsgebiet Weißwasser:

  • Zweirad-Schmogrow
  • K.-Marx-Str. 17
  • 03576 218 3936
  • Termin: auf Anfrage

Um das Fahrrad registrieren zu lassen, bringen Interessierte bitte einen Eigentumsnachweis und ihren Personalausweis mit. Minderjährige benötigen zudem eine Einverständniserklärung der Eltern.

Bei einer Fahrradcodierung bekommt das Zweirad einen individuellen Code, so dass der rechtmäßige Eigentümer eindeutig ermittelt werden kann. Natürlich hilft eine Codierung allein nicht, um einen Diebstahl zu verhindern. Daher rät die Polizei, Fahrräder mit einem stabilen Schloss möglichst immer an einem festen Gegenstand anzuschließen.

Die Buchstaben-Zahlen-Kombination ist einmalig und bei entsprechender Registrierung des Codes in Verbindung mit den personengebundenen Daten des Eigentümers zweifelsfrei zuordenbar. Bei Kontrollen kann die Polizei so als gestohlen gemeldete Fahrräder identifizieren, sicherstellen und im Anschluss dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgeben. Gleichzeitig kann für die begangene Tat ein Verantwortlicher zur Rechenschaft gezogen werden. Ohne derart eindeutige und beweissichere Merkmale ist die Aufklärung einer Straftat hingegen oftmals nur schwer möglich.


Marginalspalte

Mehr Informationen zum Thema

ProPK