1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

An dieser Stelle bittet die Polizei um Ihre Mithilfe.
Sollten Sie zur Aufklärung der folgenden Sachverhalte beitragen können, rufen Sie bitte an.
Unser Zeugentelefon (siehe rechte Spalte) steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Einträge sind nach Tat- bzw. Feststellzeit sortiert.

22.08.2017 | Nossen | Verkehrsunfall

Zeit:     22.08.2017, 15.00 Uhr
Ort:      Nossen

Der 69-jährige Fahrer eines Ford Focus befuhr den Zellsteig aus Richtung Freiberger Straße. Er wollte in der Folge auf die Gewerbestraße links abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Skoda Superb, welcher aus Richtung des Wohngebietes des Zellsteig gefahren kam. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben Fahrverhalten der Beteiligten machen können.

21.08.-22.08.2017 | Riesa | Parkplatzunfall

Zeit:     21.08.2017, 15.15 Uhr bis 22.08.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Riesa

Montagnachmittag parkte eine 59-Jährige ihren grauen Seat Ibiza an der Bahnhofstraße in Höhe der Nummer 37. Als sie am Dienstagmorgen zu ihrem Wagen kam, musste sie eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange feststellen. Offenbar war ein anderes Fahrzeug dagegen gefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Seat blieb ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro zurück.

Zeugen, welche Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden.

21.08.2017 | Dresden Pirnaische Vorstadt | Entblößer

Zeit:     21.08.2017, gegen 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Montagnachmittag hielten sich zwei Schülerinnen auf dem Hof der Schule am Terrassenufer auf. In einem Gebüsch in der Nähe stand dabei ein Mann und beobachtete die beiden Siebenjährigen. In der Folge entblößte er sich und nahm sexuelle Handlungen an sich vor. Eine hinzukommende Erzieherin sah den Mann noch beim weggehen in Richtung Hotel Am Terrassenufer.

Er wurde als etwa 45 bis 50 Jahre alt und etwa 170 cm bis 175 cm groß beschrieben. Der Mann hat sonnengebräunte Haut und sehr wenig Haare, fast eine Glatze. Der Unbekannte wirkte ungepflegt, lief sehr langsam und schob dabei ein Fahrrad, an dessen Lenker mehrere Plastikbeutel hingen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer hat den beschriebenen Mann gesehen und kann weitere Angaben zu ihm machen?

 

19.08.2017 | Dresden Gorbitz | Auseinandersetzung am Merianplatz

Zeit:     19.08.2017, 15.45 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Eine tschechische Familie stieg an der Haltestelle Merianplatz aus der Straßenbahn und setzt sich in den Unterstand. Ein Unbekannter beobachtete die Familie zunächst bis er schließlich anfing, sie zu beleidigen. Als die 20-jährige Tschechin dem Unbekannten zur Rede stellte, schlug dieser unvermittelt mit einer Flasche auf die Frau ein. Ihr Freund (22) schritt daraufhin ein.

In der Folge eskalierte die Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Beide gerieten nacheinander in den Schwitzkasten. Bei dem weiteren Gerangel gingen auch zwei Glasscheiben des Unterstandes zu Bruch. Dadurch erlitt der 22-Jährige eine Schnittverletzung am Handgelenk.

Nach dem Zusammenprall nahm der Unbekannte sein Fahrrad und verließ schimpfend die Haltestelle in Richtung Amalie-Dietrich-Platz.

Der Unbekannte wird als 1,75 m bis 1,80 m großer Mann beschrieben. Bekleidet war er mit einem Dynamo-Shirt sowie einer dunklen Cargohose. Er entfernte sich mit einem silberfarbenen Damenrad vom Ereignisort.

 

18.08.2017 | Großenhain | Hundebiss

Zeit:     18.08.2017, gegen 16.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Samstagnachmittag war eine 36-Jährige im Bereich Weßnitzstraße Richtung Bobersbergstraße mit einem Hund spazieren. In Höhe des dortigen kleinen Parkplatzes kam plötzlich ein nicht angeleinter Hund auf die Frau zugelaufen. Sie nahm ihren Hund auf den Arm und versuchten den fremden Hund abzuhalten. Dabei biss ihr dieser in den Arm. Der Halter des schwarzen Schäferhundmischlings stand etwas Abseits und ging ohne ein Wort davon. Sein Hund folgte ihm.

Der Hundehalter wurde als etwa 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er hat in beiden Ohren grüne Tunnelohringe und war der Geschädigten vom Sehen bekannt. Er soll häufig mit einem Skateboard unterwegs sein und sich am Gondelteich aufhalten.

Die 36-Jährige hatte Verletzungen erlitten und musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Hundehalter oder seinem Aufenthaltsort machen?

18.08.2017 | Großenhain | Parkplatzunfall

Zeit:     21.08.2017, 09.00 Uhr bis 09.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Heute Morgen parkte eine 45-Jährige ihren schwarzen BMW auf dem Parkplatz des Ärztehauses an der Meißner Straße. Als sie nach 45 Minuten wieder zum Wagen kam, bemerkte sie einen Schaden an der Beifahrertür. Augenscheinlich war jemand gegen den BMW gefahren und hatte anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Zeugen, welche den Zusammenstoß beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden.

18.08.2017 | Meißen | Verkehrsunfall

Zeit:     18.08.2017, 07.20 Uhr
Ort:      Meißen

Heute Morgen stand die Fahrerin (19) eines blauen Skoda Fabia auf der Rosa-Luxemburg-Straße am Ende des Rückstaus vom Beyerleinplatz. Als sie ihr Fahrzeug in Höhe Pestalozzistraße wieder in Bewegung setzte, merkte sie einen Anstoß hinten rechts. Während sie anhielt, um mit dem Fahrer des nun hinter ihr fahrenden Wagens zu sprechen, bog dieses Auto auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes ab und war verschwunden. Der Schaden am Skoda beträgt mehrere hundert Euro.

Beim flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen silbergrauen BMW. Am Steuer soll eine Frau gesessen haben, die als ca. 40 Jahre alt und mit schulterlangen braunen Haaren beschrieben wird.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug oder der Fahrerin machen können.

17.08.2017 | Lampertswalde | Unfallflucht

Zeit:     17.08.2017, 19.49 Uhr
Ort:      Lampertswalde

Eine 35-jährige befuhr mit ihrem Opel Corsa die K 8516 aus Richtung Linz in Richtung Autobahnanschlussstelle Schönborn. Als ihr ein unbekannter, vermutlich blauer Pkw entgegen kam, berührten sich beide Fahrzeuge am Außenspiegel. Am Opel entstand dabei ein Schaden von ca. 50 Euro. Das zweite Fahrzeug entfernte sich in der Folge vom Unfallort.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können.

17.08.2017 | Freital | Mitarbeiter der Stadtverwaltung getreten

Zeit:     17.08.2017, 08.15 Uhr
Ort:      Freital

Ein Angestellter der Freitaler Stadtverwaltung führte an der Wurgwitzer Straße Arbeiten an der Fahrbahn durch. Während seiner Tätigkeit hielt ein Peugeot unvermittelt neben ihm. Der Beifahrer stieg in der Folge aus und trat dem 34-Jährigen gegen die Hand.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben und Angaben zu dem Peugeot oder den Insassen machen können.

15.08.2017 | Pirna | Auseinandersetzung

Zeit:     15.08.2017, 22.25 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Am Dienstagabend hielten sich eine Frau (26) und drei Männer (36, 26, 22) aus Pirna in einem Park am Varkausring auf, um dort zu grillen. Dabei kam es zunächst zu einem verbalen Disput mit vier Fahrradfahrern, die gebrochen Deutsch sprachen.

Kurz darauf kehrten die vier Radfahrer in Begleitung weiterer Männer zurück. Einer der Unbekannten schlug dann dem 22-jährigen Geschädigten ins Gesicht. Ein weiterer Unbekannter trat in der Folge nach dem 22-Jährigen. Seine Verletzungen mussten später in einem Krankenhaus behandelt werden. Als die Begleiter des 22-Jährigen eingriffen, entfernten sich die Angreifer in Richtung Straße der Jugend.

Die Polizei sucht Zeugen der Geschehen

14.08.2017 | Freital OT Zauckerode | Unfall

Zeit:     14.08.2017, 12.10 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, bei dem am Montag eine 78-jährige Fußgängerin verletzt wurde.

Die Frau lief auf dem Fußweg der Oppelstraße in Richtung Heinrich-Heine-Straße. Beim Überqueren der Einmündung Heinrich-Heine-Straße wurde sie von einem unbekannten Pkw angefahren, welcher auf die Oppelstraße auffahren wollte. Die Seniorin erlitt dabei leichte Verletzungen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Verursacher, am Steuer des Fahrzeuges saß eine Frau, machen können.

14.08.2017 | Pirna | Auseinandersetzung

Zeit:     14.08.2017, 21.00 Uhr
Ort:      Pirna

Bereits am Montagabend kam es auch an einem Einkaufsmarkt an der Schandauer Straße zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Als sich der später geschädigte Pirnaer (44) dann in den Park am Ernst-Thälmann-Platz begab, wurde er dort durch zwei Unbekannte mit einer Glasflasche angegriffen. Er erlitt Schnittverletzungen an einem Arm und am Bauch, welche vor Ort behandelt wurden. Geprüft wird, ob zwischen dem Disput und dem Angriff ein Zusammenhang besteht.

Die zwei Täter begaben sich dann zu einer Gruppe von ca. zehn weiteren Personen auf der anderen Straßenseite. Die nunmehr hinzugekommenen vier Begleiter (46, 21, 21, 18) des Geschädigten begaben sich ebenfalls dorthin, woraufhin es erneut zu einer Konfrontation kam. Anwohner, die diese Situation wahrnahmen, riefen schließlich die Polizei. Bei Eintreffen der Beamten war die größere Gruppe bereits verschwunden. Außer dem 44-Jährigen war niemand verletzt.

Die Polizei sucht Zeugen der Geschehen.

14.08.-15.08.2017 | Gröditz | Schmierereien

Zeit:     14.08.2017, 17.00 Uhr bis 15.08.2017, 05.50 Uhr
Ort:      Gröditz

Mehrere Schmierereien hinterließen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in Gröditz. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Mit schwarzer, goldener sowie oranger Farbe beschmierten die Täter unter anderem den Eingangsbereich zweier Firmen an der Albert-Niethammer-Straße, die Grundschule an der Schulstraße sowie die Stadtverwaltung an der Reppiser Straße. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

14.08.2017 | Radebeul | VW T4 beschädigt

Zeit:     14.08.2017, 06.35 Uhr bis 09.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Montagmorgen hatte eine 36-Jährige einen grauen VW T4 Mulitvan auf der Zillerstraße kurz nach der Winzerstraße (in Richtung Paradiesstraße) am rechten Fahrbahnrand abgestellt. In der Folge hatte offenbar ein anderes Fahrzeug den VW beim Vorbeifahren gestreift und einen Schaden an der linken vorderen Stoßstange hinterlassen. Am Wagen waren rote Lackantragungen sichtbar. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden dürfte bei mehreren hundert Euro liegen.

13.08.2017 | Dresden Leubnitz-Neuostra | Raub

Zeit:     22.07.2017, gegen 04.20 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Im Juli ist ein 22-jähriger Pakistaner von drei Unbekannten an der Dohnaer Straße, Ecke Erich-Kästner-Straße, beraubt worden. Die Täter hatten ihn mit einem Messer bedroht sowie mit Reizgas besprüht und schließlich seine Geldbörse geraubt. (siehe Medieninformation 439/2017 der PD Dresden vom 23.07.2017).

Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass eine Frau den Vorfall beim Vorbeifahren mit ihrem Wagen sah und anhielt. Als sie sagte, dass sie die Polizei verständigt, ließen die Täter von dem 22-Jährigen ab und flüchteten. Die Frau ist bislang unbekannt und wird dringend als Zeugin gesucht.

13.08.-14.08.2017 | Ebersbach OT Kalkreuth | Firmeneinbruch

Zeit:     13.08.2017, 09.30 Uhr bis 14.08.2017, 06.25 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Kalkreuth

Übers Wochenende drangen Unbekannte gewaltsam in ein Firmengebäude an der Paulsmühle ein. Die Einbrecher stahlen unter anderem zwei Motorsensen, einen Hochdruckreiniger sowie ein mobiles Notstromaggregat. 

In der Folge entwendeten die Unbekannten vom Firmengelände auch einen Kleintransporter grünen VW LT 28, mit welchem sie das Diebesgut vermutlich abtransportierten.

Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu auffälligen Personen und/oder Fahrzeugen geben können.

13.08.2017 | Dresden Innere Neustadt | Brand im Hausflur

Zeit:     13.08.2017, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Am Samstag legte ein Unbekannter ein Feuer im Flur eines Hauses an der Bautzner Straße. Dadurch wurde eine Bewohnerin leicht verletzt. Hausbewohner konnten den Brand löschen, bevor Schlimmeres passierte.

Als ein zwölfjähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses gegen 18.30 Uhr den Müll wegbrachte, bemerkte er einen Brand im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses. Zu diesem Zeitpunkt war das Treppenhaus bereits verqualmt. Er informierte seine Mutter darüber, welche das Feuer löschen konnte. Die 42-Jährige musste anschließend wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Durch das Feuer war es zum Brand des Fußbodenbelags gekommen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

12.08.2017 | Dresden Mickten und Pieschen | Mülltonnen niedergebrannt

Zeit:     12.08.2017, ab 04.30 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten und Dresden-Pieschen

Am vergangenen Sonnabend kam es im Dresdner Norden zu mehreren Mülltonnenbränden, zu denen nun Zeugen gesucht werden.

Ab 04.30 Uhr gingen zunächst auf zwei Grundstücken an der Sternstraße sechs Mülltonnen in Flammen auf. Auch ein Sichtschutz aus Holz wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen.

Gegen 05.30 Uhr wurde die Polizei dann zur in der Nähe befindlichen Robert-Matzke-Straße gerufen. Hier hatten Unbekannte auf drei Grundstücken, darunter einem umzäunten Schulgelände, die Mülltonnen angezündet.

Zur insgesamt entstandenen Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Dabei wird auch zu klären sein, wann konkret die Mülltonnen angezündet wurden.

11.08.2017 | Gröditz | Auseinandersetzung

eit:     11.08.2017, gegen 23.30 Uhr
Ort:      Gröditz

Am Freitagabend kam es bei der Gröditzer 800-Jahr-Feier zu einer Auseinandersetzung zwischen ca. 20 Personen. Die Polizei ermittelt zu den Umständen.

Kurz nach 23.00 Uhr verwies der Sicherheitsdienst drei Asylbewerber aus dem Festzelt am Markt, nachdem es Hinweise gab, dass diese Frauen belästigt haben sollen. Eine viertel Stunde später wurden durch den Sicherheitsdienst aus dem gleichen Grund zwei weitere Asylbewerber des Festzelts verwiesen.

Vor dem Zelt kam es dann zwischen diesen fünf Asylbewerbern und ca. 15 anderen Personen, augenscheinlich Anhänger von Dynamo Dresden, zu einer Auseinandersetzung. Diese konnte von den Polizeikräften nur durch den Einsatz von Pfefferspray und des Einsatz-Mehrzweckstock und im Zusammenwirken mit dem Sicherheitsdienst getrennt werden.

Einer der drei Männer, ein 33-jähriger Libyer, wurde aufgrund seiner Alkoholisierung von 2,1 Promille vorübergehend in Gewahrsam genommen.

Bislang haben sich weder Geschädigte aus dem Festzelt noch infolge der Auseinandersetzung verletzte Personen bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen zu den Umständen sowie strafrechtlich relevanten Handlungen dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen, die das Geschehen im Festzelt beobachtet haben oder selbst betroffen waren. Auch wer Angaben zur Auseinandersetzung vor dem Zelt machen kann oder Beteiligte kennt, wird gebeten sich zu melden.

11.08.2017 | Radebeul | Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:       11.08.2017, 11.55 Uhr
Ort:        Radebeul

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Meißner Straße, bei dem heute Mittag drei Personen verletzte wurden.

Die Fahrerin (23) eines Suzuki Swift war auf der Meißner Straße in Richtung Dresden unterwegs. Kurz nach der Kolbestraße (nahe der Stadtgrenze zu Dresden) kam sie nach links ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes. Die 23-Jährige, ihr Beifahrer (34) sowie die Mercedesfahrerin (23) erlitten Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Ein Zeuge gab vor Ort an, dass die Suzukifahrerin wegen eines plötzlich vor ihr stark bremsenden Fahrzeuges ausweichen musste. Dieses Fahrzeug war bei der Unfallaufnahme jedoch nicht mehr am Ort.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fragt:
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem stark bremsenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen?

 

10.08.2017 | Dresden Friedrichstadt | Radfahrer schwer verletzt

Zeit:     10.08.2017, 17.15 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag auf der Schweriner Straße, bei dem ein Radfahrer (19) schwer verletzt wurde.

Ein 31-Jähriger war mit einen Sattelzug DAF auf der Schweriner Straße in Richtung Schäferstraße unterwegs. In Höhe des Einrichtungshauses Domäne kam es zur seitlichen Berührung mit dem 19-jährigen Radfahrer, der in gleiche Richtung fuhr. Der junge Mann stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer musste ebenfalls vor Ort medizinisch betreut werden.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Vor Ort wurde zudem ein Gutachter hinzugezogen. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es bis gegen 20.00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten machen könne, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

10.08.2017 | Nünchritz | Dreister Handtaschendiebstahl

Zeit:     10.08.2017, 14.20 Uhr
Ort:      Nünchritz

Donnerstagnachmittag war eine 61-Jährige mit ihren Rad auf der Schulstraße unterwegs und stieg an der Kreuzung Glaubitzer Straße ab. Dort kam ihr ein Jugendlicher mit dem Fahrrad entgegen. Im Vorbeifahrebn griff er sich aus dem Fahrradkorb die Handtasche der Frau und fuhr in Richtung Schulstraße davon. In der weißen Tasche befanden sich Ausweise, Schlüssel, ein Handy und etwas Bargeld.

Der dreiste Dieb ist etwa 17 bis 18 Jahre alt und etwa 165 cm bis 170 cm groß. Er trug schwarze Kleidung, hat dunkle kurze Haare und war mit einem älteren Herrenfahrrad unterwegs.

09.08.2017 | Radebeul | Parkplatzrempler

Zeit:     09.08.2017, 18.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Mittwochabend wurde auf dem Parkplatz des Obi Baumarktes an der Meißner Straße ein Audi beschädigt. Der Schadensverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen roten Dacia mit einem älteren Mann am Steuer gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Dacia und dessen Fahrer machen?

09.08.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     09.08.2017, 17.10 Uhr
Ort:      Großenhain

Eine Frau (41) und ein Kind (8) sind am Mittwochnachmittag durch das rücksichtslose Verhalten eines Autofahrers in Bedrängnis geraten. Die Polizei ermittelt nun wegen Nötigung im Straßenverkehr und sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Die 41-Jährige wollte mit ihrer achtjährigen Tochter den Steinweg in Höhe Naundorfer Straße/An der Wasserkunst an der Fußgängerampel überqueren. Als sie bei „Grün“ auf die Straße traten, kam plötzlich ein Auto aus Richtung Naundorfer Straße und fuhr ohne anzuhalten auf sie zu. Nur durch ein schnelles Zurückspringen konnten die beiden verhindern, von dem Wagen erfasst zu werden. Dieser setzte seine Fahrt in Richtung Radeburger Platz fort. Es soll sich um einen dunklen Mercedes handeln. Dessen Kennzeichen begann mit GG für den Zulassungsbezirk Kreis Groß-Gerau/Hessen.
 
  • Wer hat den Vorfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Wagen oder dessen Fahrer machen?

09.08.2017 | Meißen | Unfallflucht

Zeit:       09.08.2017, 15.05 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:        Meißen

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Mittwochnachmittag einen braunen VW Passat auf dem Parkplatz „Altes Sägewerk“ an der Hochuferstraße. Dabei wurde die hintere rechte Fahrzeugecke des VW in Mitleidenschaft gezogen.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

09.08.2017 | Großenhain | Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit:     09.08.2017, 02.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte sind Dienstagnacht in einen Supermarkt (Kaufland) an der Riesaer Straße eingebrochen. Die Täter stiegen zunächst auf das Dach des Gebäudes und schlugen mehrere Fenster ein. Anschließend kletterten sie in den Markt. Bei dem Einbruch lösten sie einen Alarm aus und flüchteten schließlich ohne Diebesgut. Der entstandene Sachschaden am Gebäude ist noch nicht bezifferbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

08.08.2017 | Bad Schandau | Unfallflucht

Zeit:     08.08.2017, gegen 17.00 Uhr bis 18.45 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Die Fahrerin (74) eines Audi Q3 hatte ihr Fahrzeug auf der Kirnitzschtalstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Hinterhermsdorf geparkt. Als sie nach ca. zwei Stunden wieder zu ihrem Auto kam, stellte sie Beschädigungen im Bereich der Fahrerseite fest. Der entstandene Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. An der Windschutzscheibe entdeckte sie einen Zettel, auf welchen das vermutliche Verursacherkennzeichen notiert stand.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben. Wer kann Angaben zum Verursacherfahrzeug oder dessen Fahrer machen? Insbesondere sucht die Polizei die Person, welche den Zettel geschrieben und an der Windschutzscheibe angebracht hat.

08.08.2017 | Priestewitz | Wartehäuschen beschädigt

Zeit:     08.08.2017, 17.45 Uhr
Ort:      Priestewitz

Ein unbekanntes Fahrzeug streifte am Dienstagnachmittag das Dach eines Wartehäuschens an der Großenhainer Straße und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden an der Haltestelle wird auf etwa 500 Euro geschätzt.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

06.08.-07.08 2017 | Stauchitz | Geldautomaten aufgebrochen

Zeit:     06.08.2017, 18.30 Uhr bis 07.08.2017, 05.20 Uhr
Ort:      Stauchitz

Unbekannte drangen gewaltsam durch ein Fenster in einen Einkaufsmarkt an der Riesaer Straße ein. Im Inneren rissen die Täter einen Geldautomaten aus der Wand. Es gelang ihnen offenbar nicht, an die Geldkassette zu gelangen. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor.

Spuren am Tatort deuten daraufhin, dass die Unbekannten einen Kleintransporter oder einen kleinen Lkw nutzten. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder den Tätern und zum genutzten Fahrzeug machen können.

06.08.2017 | Zeithain | Motorradfahrer verstarb nach Verkehrsunfall

Zeit:     06.08.2017, 10.55 Uhr
Ort:      Zeithain

Sonntagvormittag erlag ein Motorradfahrer (47) nach einem Verkehrsunfall auf der S 88 noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Ein 80-Jähriger befuhr mit einem VW Passat die S 88 aus Richtung Gohlis in Richtung Kreinitz und wollte am Abzweig Zschepa nach links abbiegen. Dabei erfasste er das entgegenkommende Motorrad Kawasaki. Der Motorradfahrer erlitt beim Zusammenstoß schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Noch vor Ort wurde ein Gutachter hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Zeugen, die noch nicht polizeilich erfasst wurden, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

05.08.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     05.08.2017, 08.15 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Im Verlauf des Samstages beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen parkenden VW Touran, der am rechten Fahrbahnrand der Dresdner Straße, kurz nach der Schloßstraße, abgestellt war. Am VW entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

05.08.2017 | Pirna | Rucksack geraubt

Zeit:     05.08.2017, 23.40 Uhr
Ort:      Pirna

Samstagnacht hielten sich drei afghanische Asylbewerber (19, 19, 26) auf den Pirnaer Elbwiesen auf. Dort wurden sie durch eine Gruppe, bestehend aus sechs bis sieben Männern, auf Deutsch angesprochen. Da die Situation auf die Afghanen bedrohlich wirkte, wollten sie sich entfernen. Daraufhin griffen die Unbekannten die drei Männer an und schlugen sie. Zwei Afghanen wurden dadurch verletzt. Zudem raubten die Täter den Rucksack vom Rücken eines der Geschädigten, in welchem sich Dokumente und Bargeld befanden.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen oder den Räubern machen können.

04.08.2017 | Dresden Merbitz/Podemus | verletzter Mann

Zeit:     04.08.2017, gegen 17.00 Uhr
Ort:      Dresden-Merbitz/Podemus

Anfang August hatte eine Reiterin (60) am Waldrand bei Podemus einen verletzten Mann festgestellt und die Rettungskräfte verständigt. Der 53-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste dort ambulant behandelt werden.

Zum Ursprung seiner Verletzungen gab er an, dass er sich am 4. August zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr oberhalb des Steinbruchs im Zschonergrund zwischen Podemus und Pennrich aufhielt. Dort wurde er zunächst von einem kleinen Hund belästigt. In der Folge kam es zum Streit mit dem Hundehalter, in dessen Verlauf der Unbekannte den 53-Jährigen mit einem Messer verletzt habe.

Der Hundehalter wurde als etwa 45 Jahre alt, etwa 175 cm groß und von kräftiger, untersetzter Statur beschrieben. Er hat helle, etwa drei bis vier cm lange Haare. Sein Hund wäre noch sehr jung, mit kurzem, wuscheligem, hellbraunem Fell.

Die Polizei fragt:
  • Wer kennt den beschriebenen Hundehalter und kann weitere Angaben zu ihm machen?
  • Wem ist der beschriebene Mann am 4. August im Bereich Zschonergrund aufgefallen?

02.08.2017 | Schönfeld | Unfallflucht

Zeit:     02.08.2017 bis 03.08.2017
Ort:      Schönfeld

Ein unbekannter Autofahrer hat vergangene Woche einen weißen Renault beschädigt, der am Fahrbahnrand des Teichweges stand. Am Renault Megane entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

02.08.2017 | Dresden | Couragierte Männer verletzt

Zeit:     02.08.2017, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Donnerstagnachmittag schritten zwei Männer ein, als zwei andere auf ein Trafohaus kletterten und Unfug anstellten. Dafür wurden sie durch die Unbekannten geschlagen.

Gegen 16.00 Uhr beobachteten zwei Dresdner (57, 58) auf der Höhenpromenade, wie zwei junge Männer auf ein Trafohaus kletterten. Als sie Knallgeräusche vernahmen, sprachen sie die Unbekannten an.

Einer der Unbekannten kam daraufhin auf den 58-Jährigen zu und schlug ihm mehrfach gegen die Brust. Als dann der 57-Jährige einschritt, wurde er durch den zweiten Unbekannten gegen den Rücken getreten. Er kam dabei zu Fall.

Erst eine beherzte Frau, welche sagte die Polizei zu rufen, konnte die beiden Angreifer vertreiben. Der 58-Jährige musste zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Beide waren ca. 20 bis 30 Jahre alt, 170 cm bis 180 cm groß und schlank. Einer der Männer hatte sehr kurze dunkelblonde Haare und trug ein Superman-T-Shirt. Der andere hatte eine Glatze.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen oder den Tätern machen können. Insbesondere die unbekannte Frau wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
 

01.08.2017 | Dippoldiswalde OT Obercarsdorf | Kind bei Kleinbahnfahrt verletzt

Zeit:     01.08.2017, gegen 11.40 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Obercardorf

Am Dienstag der vergangenen Woche war der Junge mit seinen Großeltern in der Kleinbahn in Richtung Dippoldiswalde unterwegs. Sie befanden sich im vorletzten Wagen der Bahn. Im Bereich der Ortslage Obercarsdorf schaute der Zehnjährige aus dem geöffneten Fenster. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Schild, welches neben der Bahnstrecke steht. Der Junge erlitt Verletzungen am Kopf und musste stationär in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung und sucht Zeugen, insbesondere die Insassen der Bahn, welche den Vorfall bemerkt haben oder Angaben zum Verhalten des Jungen machen können.

01.08.2017 | Altenberg | Flaschenwurf

Zeit:       01.08.2017, 12.00 Uhr
Ort:        Altenberg

Dienstagmittag fuhr ein 22-Jähriger mit dem Linienbus 360 von Dresden nach Altenberg. Beim Aussteigen kam es zu einem Disput mit einem weiteren Fahrgast. Nach dem Aussteigen warf dieser eine Getränkeplastikflasche nach dem 22-Jährigen und traf den Syrer am Rücken.

Der Flaschenwerfer wurde vom Geschädigten als Nichtdeutscher und etwa 35 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er hat sehr kurze Haare und trug eine halblange Hose sowie ein helles Shirt, welches er erst kurz vor dem Aussteigen aus dem Bus anzog.

Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere einen Mann der dem Geschädigten die Rufnummer der Polizei mitteilte, sich zu melden.

30.07.2017 | Dresden Großer Garten | Auseinandersetzung an Straßenbahnhaltestelle

Zeit:     30.07.2017, gegen 17.50 Uhr
Ort:      Dresden-Großer Garten

Vor reichlich zwei Wochen kam es an einer Straßenbahnhaltestelle auf der Lennéstraße zu einem Disput zwischen einem Autofahrer und Fahrgästen. Nun werden Zeugen des Geschehens gesucht.

Nach dem Ende des Spiels der SG Dynamo Dresden gegen den MSV Duisburg herrschte vor dem Stadion auf der Lennéstraße reges Treiben. Auch an der Straßenbahnhaltestelle „Großer Garten“ warteten viele Personen.

Nachdem eine Straßenbahn der Linie 13 in Richtung Mickten in den Haltestellenbereich eingefahren war, begaben sich die Fahrgäste zu den Türen. Trotz dessen fuhr in diesem Moment ein schwarzer BMW mit Riesaer Kennzeichen auf das Haltestellenkap. Ein Mann wollte den Fahrer durch Klopfen auf die Motorhaube auf diesen Fehler aufmerksam machen.

Daraufhin stieg der Fahrer des BMW aus und schlug dem Mann ins Gesicht, so dass er seine Brille verlor und nur durch andere Personen vor dem Umfallen bewahrt werden konnte. Als sich weitere Passanten und ein Radfahrer ins Geschehen einmischten, war der Fahrer des BMW auch diesen gegenüber aggressiv und schubste sie.

Wie die Situation letztlich geklärt werden konnte, ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung gegen den noch unbekannten Fahrer des BMW, dessen Kennzeichen jedoch bekannt ist.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen nach dem Dynamospiel machen können

30.07.2017 | Freital OT Potschappel | Unfallflucht

Zeit:       30.07.2017, 12.30 Uhr bis 13.05 Uhr
Ort:        Freital, OT Potschappel

Gestern Mittag streifte ein unbekanntes Fahrzeug einen weißen Mazda 3, der auf der Burgwartstraße in Höhe der Straße Freilufthäuser parkte. Dabei wurde die hintere linke Fahrzeugseite des Mazdas beschädigt. Am Wagen fanden die Beamten rote Lackspuren.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

30.07.2017 | Sebnitz | Verkehrsunfall

Zeit:       30.07.2017, gegen 19.10 Uhr
Ort:        Sebnitz

Sonntagabend fuhr ein Mopedfahrer einem Neunjährigen am Markt über den Fuß. Der mutmaßliche Fahrer (19), der sich zunächst vom Ort entfernt hatte, konnte noch am Abend ermittelt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich der neunjährige syrische Junge mit weiteren Kindern am Markt auf. In der Folge befuhren zwei Mopeds den Markt aus Richtung Bahnhofstraße und bogen rechts in Richtung Kirchstraße ab. Eines der Zweiräder fuhr an der Parkplatzeinfahrt auf den Gehweg und dort dem Neunjährigen über den Fuß. Anschließend setzte sie ihre Fahrt fort.

Der Junge hatte leichte Verletzungen erlitten und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.

Polizeibeamte konnten den mutmaßlichen Fahrer noch am Abend ermitteln. Gegen den 19-Jährigen wird wegen Gefährlicher Körperverletzung sowie des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum konkreten Tatablauf aufgenommen.

29.07.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:       29.07.2017, 10.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Samstagvormittag den Zaun eines Grundstücks an der Martin-Scheumann-Straße zwischen Villastraße und Bobersbergstraße. Der Wagen entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen silberfarbenen Kleinwagen mit einem Mann am Steuer gehandelt haben.
 
  • Wer hat den Vorfall beobachtet?
  • Wer kann nähere Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

28.07.2017 | Dresden Wilschdorf | Straße mit Nägeln bestreut, Auto beschädigt

Zeit:       28.07.2017, gegen 23.25 Uhr
Ort:        Dresden-Wilschdorf

Am Freitagabend verstreuten Unbekannte auf dem Mühlweg zwischen Wilschdorf und Boxdorf Nägel und Schrauben auf der Fahrbahn. Dabei war die Straße auf voller Breite und etwa 60 Metern Länge mit den gefährlichen Gegenständen eingedeckt.

Die Fahrerin (32) eines Seat, welche die Straße in der Dunkelheit befuhr, konnte sie nicht mehr ausweichen und beschädigte ihr Fahrzeug. Der Sachschaden wurde auf 500 Euro geschätzt. Wie lange die Gegenstände zu diesem Zeitpunkt bereits auf der Straße lagen ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können.

28.07.2017 | Dresden Kaditz | Verkehrsunfall

Zeit:     28.07.2017, gegen 06.35 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Auf der Washingtonstraße Richtung Elbepark in Höhe An der Flutrinne ereignete sich am Freitagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde und ein Schaden von insgesamt 6.000 Euro entstand.

Der Fahrer (35) eines Busses der Linie 70 in Richtung Klotzsche wechselte von der rechten in die linke Spur, um eine Kehrmaschine zu überholen. Die in der linken Spur folgende Fahrerin (49) eines roten Skoda verlangsamte daraufhin ihre Fahrt. Die nachfolgende Fahrerin (45) eines weißen Peugeot sowie die dahinter befindliche Fahrerin (29) eines blauen VW fuhren jedoch auf. Die Peugeot-Fahrerin verletzte sich dabei leicht.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu den Verkehrsverhältnissen vor dem Unfall sowie zur Abfolge der Zusammenstöße machen können.

27.07.2017 | Dresden Äußere Neustadt | Versuchte schwere Brandstiftung

Zeit:     27.07.2017, gegen 03.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Nacht gab es eine versuchte schwere Brandstiftung an der Martin-Luther-Kirche in der Äußeren Neustadt.

Nach bisherigen Ermittlungen warfen Unbekannte Brandsätze gegen die Eingangstüren. Zu einem Brandausbruch im Gebäude kam es nicht. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat vor Ort Spuren gesichert und ermittelt nunmehr wegen versuchter schwerer Brandstiftung. Zum Motiv oder den Tatverdächtigen liegen derzeit keine Hinweise vor.
 

Die Polizei fragt:

  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht?
  • Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Personen am Martin-Luther-Platz beobachtet?

25.07.2017 | Dresden Prohlis | Brand im Treppenhaus

Zeit:       25.07.2017, gegen 02.15 Uhr
Ort:        Dresden-Prohlis

In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte etwas Unrat im Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses an der Finsterwalder Straße in Brand. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

25.07.2017 | Glaubitz, OT Radewitz | Unfallflucht

Zeit:       25.07.2017, gegen 00.00 Uhr
Ort:        Glaubitz, OT Radewitz

In der vergangenen Nacht war der Fahrer eines Audi A6 auf der K 8512 zwischen Peritz und Radewitz unterwegs. In einer Kurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mehrere Bäume. Der Verursacher ließ das Fahrzeug stehen und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. Bislang konnte der Fahrer des Wagens noch nicht zweifelsfrei ermittelt werden.
 
  • Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zum Fahrer machen?

24.07. - 25.07.2017 | Lampertswalde | Schaustellerwagen entwendet

Zeit:       24.07.2017, 20.00 Uhr bis 25.07.2017, 00.30 Uhr
Ort:        Lampertswalde

In der Nacht zu Dienstag wurde von einem Grundstück an der Bahnhofstraße ein Schaustellerwagen entwendet. Der Wert des Tandemanhängers wurde mit ca. 7.000 Euro angegeben. Der Wohnwagen ist silberfarben, hat rechtsseitig zwei Türen und auf der linken Seite ein goldfarbenes Bullauge. Er ist mit einem kompletten Bad und einer Küche ausgestattet.

24.07.2017 | Thiendorf | Parkplatzrempler

Zeit:     24.07.2017, 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:      Thiendorf

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Montag auf dem Parkplatz des Nettomarktes an der Straße Am Fiebig einen schwarzen VW Golf. Dabei wurde die hintere Stoßstange des Wagens in Mitleidenschaft gezogen.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

21.07.-22.07.2017 | Großenhain | Reifen zerstochen

Zeit:       21.07.2017, 02.30 Uhr bis 22.07.2017, 01.35 Uhr
Ort:        Großenhain

Am vergangenen Wochenende zerstachen Unbekannte alle vier Reifen eines Renault Clio am Remonteplatz und stahlen beide Kennzeichentafeln. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Tatzeugen.

21.07.-22.07.2017 | Großenhain OT Zabeltitz | Kraftstoff entwendet

Zeit:       21.07.2017, 22.45 Uhr bis 22.07.2017, 08.30 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Zabeltitz

Unbekannte begaben sich Freitagnacht auf das Gelände der Agrargenossenschaft Zabeltitz an der Hauptstraße und stahlen rund 1.100 Liter Dieselkraftstoff aus mehreren Mähdreschern.
 
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht?
  • Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

21.07.2017 | Thiendorf, OT Kleinnaundorf | Verschmutzte Fahrbahn führte zu Unfall

Zeit:       21.07.2017, 18.45 Uhr
Ort:        Thiendorf, OT Kleinnaundorf

Am Freitagabend war ein Motorradfahrer (18) auf der S 100 zwischen Königsbrück und Radeburg unterwegs. In Höhe des Gasthauses Krebsmühle verlor der junge Mann auf einem verschmutzten Teil der Fahrbahn die Kontrolle über seine KTM. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Granitsäule. Dabei wurde seine Sozia (19) schwer verletzt. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass auf der Fahrbahn eine graue, pulverförmige Substanz in einem Ausmaß von etwa fünf mal zwei Meter verteilt war. Hierbei könnte es sich um eine Art Baustoff wie Fertigbeton oder Estrich gehandelt haben.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher der Verunreinigung machen können.

20.07.2017 | Coswig | Unfallflucht

Zeit:       20.07.2017, 06.45 Uhr bis 15.20 Uhr
Ort:        Coswig

Im Verlauf des gestrigen Tages stieß ein unbekanntes Fahrzeug gegen eine Torsäule eines Grundstücks an der Neucoswiger Straße in Höhe der Zufahrt zum Fachkrankenhaus. Dabei wurde die Säule massiv in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 2.500 Euro beziffert. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.
 
  • Wer hat den Zusammenstoß beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

20.07.2017 | Dresden Johannstadt | Signalgeber für Blinde unbrauchbar gemacht

Zeit:       20.07.2017, 12.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Mittag wurden Polizeibeamte zur Ampelanlage an die Holbeinstraße gerufen. Mitarbeiter eines Wartungsdienstes hatten dort eine Entdeckung gemacht, die mit niederträchtig milde umschrieben ist.

Unbekannten waren auf die Ampel geklettert und hatten in drei Meter Höhe offenbar gezielt die Verkabelung des Blindensignalgebers zerschnitten. Dadurch war der sogenannte „Klopfer“ nicht mehr funktionsfähig. Abgesehen vom Sachschaden war dort eine Gefahrensituation für Sehbehinderte die Folge.
 
Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht?

20.07.2017 | Dresden Südvorstadt | Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung

Zeit:       20.07.2017, gegen 20.10 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen im Bereich Bernhardtstraße/Winkelmannstraße hat die Dresdner Polizei Ermittlungen wegen des Verdachtes des Landfriedensbruches aufgenommen.

Passanten hatten am Abend die Polizei über eine Auseinandersetzung hinter dem Hauptbahnhof informiert. Dabei sollen auch Schüsse gefallen sein. Beamte der Bundespolizei erreichten zuerst den Einsatzort und konnten elf Männer, die mutmaßlich in die Auseinandersetzung involviert waren, stellen. Beamte der Polizeidirektion Dresden übernahmen schließlich vor Ort die weiteren Maßnahmen.

Die elf gestellten Männer sind im Alter von 18 bis 36 Jahren. Es handelt sich um sechs Deutsche, zwei Iraker, zwei Albaner und einen Syrer. Zwei Männer (22/36) hatten Verletzungen erlitten und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Einsatzkräfte konnten zudem vor Ort eine Schreckschusspistole, Messer und einen Baseballschläger sicherstellen.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen muss nun der konkrete Tatablauf sowie der Hintergrund der Auseinandersetzung geklärt werden.

20.07.2017 | Sebnitz | Parkplatzrempler

Zeit:       20.07.2017, 05.30 Uhr bis 13.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Auf dem Parkdeck der Sparkasse an der Schandauer Straße beschädigte gestern Nachmittag ein unbekanntes Fahrzeug einen roten Nissan Qashqai. Dabei entstand an dessen linker Seite ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

18.07.2017 | Dippoldiswalde | Diebstahl

Zeit:       18.07.2017, 15.00 Uhr bis 19.07.2017, 12.00 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Vor zwei Wochen entwendeten Unbekannte zwei Sitzbänke vom Gymnasium an der Niedertorstraße. Eine wurde Tage später an der Fahrradcrossstrecke im Sportpark beschädigt aufgefunden. Von der zweiten Holzbank fehlt weiterhin jede Spur. Der entstandene Schaden wird mit 400 Euro angegeben.

18.07.2017 | Großenhain | Radfahrerin schwer verletzt

Zeit:       18.07.2017, 17.15 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Dienstagnachmittag war eine 37-Jährige mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Weßnitzstraße stadteinwärts unterwegs. An der Einmündung Bobersbergstraße kam sie aus bislang unbekannter Ursache zu Fall. Bei dem Sturz zog sich die Frau schwerste Verletzungen zu.

 

18.07.2017| Klingenberg OT Ruppendorf | Unfallflucht

Zeit:     18.07.2017
Ort:      Klingenberg, OT Ruppendorf

Im Verlauf des Dienstages beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf der Straße Am Mühlgraben in der Nähe der dortigen Fleischerei einen roten Toyota MR 2. Dabei wurde die hintere Stoßstange des Toyotas in Mitleidenschaft gezogen.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

18.07.2017 | Dresden Pirnaische Vorstadt | Zusammenstoß mit Kind

Zeit:     18.07.2017, gegen 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Gestern Nachmittag kam es am Straßburger Platz zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 11-Jähriger verletzt. Das unfallbeteiligte Auto entfernte sich anschließend unerlaubt.

Der aus dem Irak stammende Junge wollte gemeinsam mit seinem 10-jährigen Kumpel die Grunaer Straße überqueren, um zu einer Straßenbahnhaltestelle in der Güntzstraße zu gelangen. In diesem Moment kam ein roter Kleinwagen aus Richtung Pirnaischer Platz. Der 11-Jährige stieß gegen den rechten Außenspiegel des Autos und stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der unfallbeteiligte Autofahrer fuhr ohne Anzuhalten landwärts davon.
 
  • Wer hat den Unfallhergang beobachtet?
  • Wer kann etwas zur konkreten Querungsstelle der Jungen oder zur Ampelschaltung sagen?
  • Wer kann Angaben zum unfallbeteiligten Fahrzeug oder dessen Fahrer machen?

18.07.2017| Priestewitz | Spiegelklatscher

Zeit:     18.07.2017, 08.30 Uhr
Ort:      Priestewitz

Am Dienstagmorgen stieß auf der S 81 kurz vorm Abzweig Böhla Bahnhof ein VW Crafter mit einem weinroten Transporter im Gegenverkehr zusammen. Dabei wurde der linke Außenspiegel des VW beschädigt.
 
  • Wer hat den Zusammenstoß beobachtet?
  • Wer kann nähere Angaben zu dem weinroten Transporter machen?

17.07.2017 | Gröditz | Reisighaufen angezündet, Schafe und Bauwagen beschmiert

Zeit:       17.07.2017, 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:        Gröditz

Unbekannte hatten sich am Montagnachmittag auf ein Grundstück an der Nauwalder Straße begeben und drei Schafe sowie drei Bauwagen mit roter und schwarzer Farbe beschmiert. Unter anderem wurde der Schriftzug „Fuck Nazis“ und „Fireheadz“ aufgebracht. Zudem hatten die Unbekannten einen Reisighaufen angezündet, was zu einem Feuereinsatz führte.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Zeugen, welche im Sachzusammenhang am Montag verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden.

16.07.2017 | Dresden Äußere Neustadt | Rollstuhlfahrerin belästigt

Zeit:       16.07.2017, gegen 02.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am frühen Sonntagmorgen wurde eine Rollstuhlfahrerin (19) von einem Unbekannten belästigt.

Die 19-Jährige hatte sich am Albertplatz in eine Straßenbahn der Linie 6 in Richtung Niedersedlitz begeben. In dieser wurde sie von einem Unbekannten bedrängt, sodass sie die Bahn an der Haltestelle Bautzner Straße/Rothenburger Straße wieder verließ. Der Unbekannte stieg seinerseits aus. In der Folge bedrängte er sie erneut, berührte und küsste sie. Die junge Frau blieb unverletzt, musste sich jedoch in ärztliche Behandlung begeben.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der spätere Täter der 19-Jährigen am Albertplatz ihre heruntergefallene Tasche aufgehoben. Ein Bekannter der Frau, der sie zur Bahn begleitet hatte, beschrieb den Mann als etwa 175 cm groß und schlank. Er hat dunkelbraune lockig-gekräuselte Haare und einen dunkleren Teint. Er trug ein helles T-Shirt mit schwarzem Brustaufdruck.

15.07.-16.07.2017 | Dippoldiswalde | Diebstahl

Zeit:       15.07.2017 bis 16.07.2017
Ort:        Dippoldiswalde

Mitte Juli stahlen Unbekannte einen dunkelbraunen hölzernen Blumenkübel, der an der Talsperrenstraße Ecke Weißeritzstraße stand. Die Täter kippten den Inhalt aus und entwendeten das ca. 1x1 Meter große Gefäß im Wert von 350 Euro.

15.07.2017 | Radebeul | Seniorin in Bahn gestürzt

Zeit:       15.07.2017, 15.50 Uhr
Ort:        Radebeul

Mitte Juli ist eine 84-Jährige in einer Straßenbahn der Linie 4 auf der Meißner Straße in Höhe Haltestelle Eisenbahnbrücke gestürzt. Hintergrund war ein Bremsmanöver der Bahn. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Wer kann nähere Angaben zum Sachverhalt machen?

14.07.2017 | Dresden | Mopedfahrer schwer verletzt

Zeit:     14.07.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Heute Morgen wurde ein Mopedfahrer (31) bei einem Verkehrsunfall auf der Leipziger Straße schwer verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 26-Jähriger mit einem Skoda Fabia vom Gelände einer Tankstelle auf die Leipziger Straße in landwärtige Richtung aufgefahren. Kurz darauf setzte er offenbar zum Wenden an. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Moped Simson S 50, dessen Fahrer an dem Skoda vorbeifahren wollte. Der 31-jährige Mopedfahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Skodafahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 4.500 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es bis gegen 08.00 Uhr zu Behinderungen. Davon war auch der Straßenbahnverkehr in Richtung Radebeul betroffen.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können, werden gebeten, sich zu melden.
 

13.07.2017 | Bad Schandau | Unfallflucht

Zeit:     13.07.2017, 14.00 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Gestern Nachmittag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug auf der Dresdner Straße in Höhe Marktstraße einen VW Golf. Dabei entstand an dem Wagen ein Schaden von mehreren tausend Euro.
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen?

12.07.2017 | Riesa | Geldbörse entwendet

Zeit:     12.07.2017, 16.30 Uhr
Ort:      Riesa

Die Polizei sucht Zeugen zum Diebstahl einer Geldbörse am gestrigen Nachmittag am Karl-Marx-Ring. Eine 69-Jährige hatte ihr Fahrrad an einem Altglascontainer abgestellt und einen Moment unbeobachtet gelassen. Diesen Umstand nutzte ein Unbekannter aus und stahl aus dem Fahrradkorb einen geblümten Stoffbeutel. Darin befand sich das Portemonnaie der Frau mit Ausweisen und ca. 70 Euro Bargeld.
  • Wer hat den Diebstahl beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem Täter machen?

12.07.2017 | Autobahn 13 | Unfall provoziert

Zeit:     12.07.2017, gegen 08.30 Uhr
Ort:      Bundesautobahn 13, Berlin-Dresden

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall sowie einer vorausgegangenen Nötigung im Straßenverkehr, welche sich heute Morgen auf der Autobahn 13 in Richtung Dresden ereignete.

Eine 38-Jährige war am Morgen mit einem schwarzen Ford Focus in Richtung Dresden unterwegs und überholte in Höhe Schönborn eine Lkw-Kolonne. Dabei näherte sich von hinten ein Fahrzeug mit Fernlicht und Lichthupe. In der Folge überholte dieser, ein silbergrauer VW Kombi, den Ford rechts. Nach dem Wiedereinscheren auf den linken Fahrstreifen bremste er grundlos stark ab. Die 38-Jährige musste ebenfalls stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

In Höhe der Anschlussstelle Marsdorf fuhr der VW erneut vor dem Ford. Dabei wechselte der VW abermals mehrmals die Spur, um letztlich erneut vor dem Ford eine starke Bremsung durchzuführen. Die Fordfahrerin musste erneut eine Gefahrenbremsung einleiten. Dabei verlor sie die Kontrolle über den Wagen, kam ins Schleudern und stieß gegen die Mittelleitplanke. Die 38-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro.  Der VW fuhr davon.

Die Polizei fragt: Wem ist der silbergraue VW Kombi heute Morgen auf der Autobahn aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zum Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten des VW machen?

Mai bis Juli 2017 | Nossen OT Zetta | Verkehrseinrichtungen verunziert und beschädigt

Zeit:     Mai bis Juli 2017
Ort:      Nossen, OT Zetta

Unbekannte haben in den vergangenen Wochen diverse Verkehrsschilder und Verkehrsleiteinrichtungen verunziert. In den Ortslagen Zetta, Raußlitz, Barnitz und Nössige sowie entlang der K 8056 und den Verbindungsstraßen wurden Schilder mit Aufklebern beklebt, mit Edding-Stiften bemalt und mit Farbe besprüht. Da sich dies zum Teil nicht oder nur mit Beschädigung des Untergrundes entfernen lässt, ist bis dato ein Schaden von rund 2.500 Euro entstanden. Zum Teil ist aus den „Schreibleistungen“ ein Fußballbezug erkennbar.

10.07.2017 | Dresden | Einbrüche in Transporter

Zeit:     09.07.2017 bis 10.07.2017, 04.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz, -Omsewitz

In der Nacht zum Dienstag schlugen Unbekannte an insgesamt vier Fahrzeugen Scheiben ein und stahlen diverse Garten- und Elektrowerkzeuge aus den Innenräumen.

Aus einem Mercedes Vito, der an der Ginsterstraße stand, hatten Unbekannte drei Akkuschrauber, einen Winkelschleifer und Zubehör gestohlen. Der Wert der Gegenstände beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Auf einem Firmengelände an der Gompitzer Straße drangen Unbekannte in zwei Transporter sowie einen Anhänger ein und stahlen aus diesen zwei Heckenscheren, zwei Blasgeräte, eine Motorsäge, eine Motorsense sowie ein Notstromaggregat im Gesamtwert von rund 5.600 Euro.

Unweit entfernt hatten Diebe auf der Gompitzer Straße auch an einem Opel Combo eine Scheibe eingeschlagen und einen Akkuschrauber mit Zubehör gestohlen. Eine Anwohnerin hatte dies gehört. Als sie aus dem Fenster sah, beobachtete sie eine Person, die vom Opel wegging und anschließend mit einem hellgrünen Kleinwagen davonfuhr.

Zeugen, welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen getroffen haben und weitere Angaben zu dem mutmaßlichen Fluchtfahrzeug machen können, werden gebeten, sich zu melden.

 

10.07.2017 | Riesa | versuchte Brandstiftung

Zeit:     10.07.2017, 03.55 Uhr
Ort:      Riesa

In der vergangenen Nacht hörten Anwohner des Riesaer Drosselwegs ein lautes Klirren. Als sich daraufhin ein 27-jähriger Bewohner zu den im Hof abgestellten Fahrzeugen begab, bemerkte er an einem 21 Jahre alten Renault zwei eingeschlagene Scheiben. Neben dem Fahrzeug lag eine brennende Flasche, die jedoch von selbst erlosch. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen versuchter Brandstiftung aufgenommen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben.

10.07.2017 | Dresden | Rote Farbe auf Gehweg verteilt

Zeit:     10.07.2017, 03.35 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht übergossen Unbekannte den Gehweg im Eingangsbereich des Polizeistandortes an der Osterbergstraße mit roter Farbe. Dadurch kam es auch zu Verunreinigungen an der Eingangstür. Sachschadensangaben liegen noch nicht vor. Die Farbe auf dem Gehweg konnte zwischenzeitlich größtenteils entfernt werden.

Das Dezernat Staatschutz der Dresdner Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, welche den oder die Täter beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. (ju)


 

09.-10.07.2017 | Altenberg | Holzbänke gestohlen

Zeit:     09.07.2017, 14.00 Uhr bis 10.07.2017, 10.00 Uhr
Ort:      Altenberg

Unbekannte stahlen in den vergangenen Tagen zwei Sitzbänke aus Massivholz, die am Schellerhauer Weg/Schinderweg an der Schinderbrücke aufgestellt waren.

Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zu den Tätern machen?

09.-10.07.2017 | Nossen | Diebstahl an Windkraftanlagen

Zeit:     09.07.2017, 18.00 Uhr bis 11.07.2017, 09.00 Uhr
Ort:      Nossen, OT Katzenberg

Erneut warenWindkraftanlagen im Bereich Katzenberg/Wunschwitz im Visier von Buntmetalldieben (siehe auch Medieninformation 402/2017 der PD Dresden vom 12.07.2017).

Im aktuellen Fall bauten sie an drei Anlagen die jeweils 26 Außenstufen aus verzinktem Stahlblech ab, welche zu den Zugangstüren führen. Der dabei entstandene Schaden wurde mit rund 700 Euro angegeben.

Die Polizei geht von einem Zusammenhang mit vorangegangenen Taten aus und konzentriert daher die Ermittlungen beim Kriminaldienst des Polizeireviers Meißen.

Zeugen, welche im Zusammenhang mit den Diebstählen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten sich zu melden.


 

09.07.2017 | Dresden | Mann entblößte sich vor Mädchen

Zeit:     09.07.2017, gegen 19.15 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Sonntagabend spielten zwei Mädchen (9/10) im Bereich des Niedersedlitzer Flutgrabens/Pirnaer Landstraße/Abzweig nach Reick. Sie hielten sich am Wasserlauf des Areals auf. Dabei fiel ihnen ein Mann auf, der zunächst am Ufer saß. In der Folge entblößte er sich, nahm sexuelle Handlungen an sich vor und machte die Mädchen darauf aufmerksam. Diese liefen schließlich in Richtung Pirnaer Landstraße/Moränenende/Haltestelle Abzweig nach Reick davon. Dort sprachen sie eine Frau an, die offenbar Fotos des Täters fertigte. Zu Hause angelangt erzählten die Mädchen das Vorgefallene ihren Eltern, welche die Polizei verständigten.

Der Mann wurde als etwa 170 cm groß und von normaler bis sportlicher Statur beschrieben. Er hatte dunkle, nach hinten gegelte Haare und eine dunklere Hautfarbe. Er trug ein weißes T-Shirt sowie eine helle knielange Hose. Er sprach Deutsch mit Akzent und gab selbst an 29 Jahre alt zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den beschriebenen Mann beobachtet haben und weitere Angaben zu ihm machen können, sich zu melden. Insbesondere die Frau, die nach Angaben der Mädchen Fotos des Täters fertigte, wird dringend gesucht.
 

07.-10.07.17 und 13.07.2017 | Großenhain | Reifen zerstochen

Zeit:     07.07.2017 bis 10.07.2017 und 13.07.2017, 06.00 Uhr
Ort:      Großenhain

In den vergangenen Tagen zerstachen Unbekannte mehrfach die Reifen eines weißen Mitsubishi Colt, der auf einem Parkplatz an der Elsterwerdaer Straße unweit der Straße Am Fliegerhorst abgestellt war. Die Polizei sucht nun Tatzeugen.

07.07.2017 | Dresden | Maskierte dringen in Wohnung ein

Zeit:     06.07.2017, gegen 23.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der vergangenen Nacht drangen vier Unbekannte in eine Wohnung an der Schäferstraße ein und raubten Bargeld. In der Folge versprühten die Männer Pfefferspray, wodurch vier alarmierte Polizeibeamte verletzt wurden.

Die Unbekannten hatten sich Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Schäferstraße verschafft und drangen dort anschließend in eine Wohnung ein. Während jeweils einer der Unbekannten eine 20-Jährige, die sich in der Wohnung aufhielt, unter Kontrolle hielt, durchsuchten die Komplizen die Räume. Mit etwas Bargeld verließ das Quartett schließlich die Wohnung. Die 20-Jährige wurde leicht verletzt.

Hausbewohner hatten zwischenzeitlich die Hilferufe der jungen Frau vernommen und die Polizei verständigt. Als die ersten beiden Beamten am Haus eintrafen, kamen ihnen die Täter entgegen und versprühten unvermittelt Reizgas. Auf ihrer Flucht versprühten sie nochmals Reizgas, um weitere sie verfolgende Polizisten aufzuhalten. Dadurch erlitten insgesamt vier Beamte (25/25/27/51) leichte Verletzungen.

Einem der Männer folgten die Beamten bis zu einem Firmengrundstück. Auf dem weitläufigen Gelände verloren die Beamten ihn aus den Augen. Im Zuge der weiteren Fahndungsmaßnahmen kamen neben weiteren Beamten, auch ein Polizeihubschrauber sowie Diensthunde zum Einsatz.

Noch in der Nacht stellten Einsatzkräfte einen 33-jährigen Dresdner. Der Verdacht gegen ihn, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, hat sich nach den bisherigen Ermittlungen nicht bestätigt.

Alle vier Männer waren zum Tatzeitpunkt maskiert und trugen dunkle Kleidung. Dabei war auf der Oberbekleidung der Schriftzug Polizei aufgebracht. Die Männer sprachen untereinander deutsch mit ortsüblichem Dialekt.

Die Dresdner Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen schweren Raubes, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlicher Körperverletzung übernommen.

Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich zu melden.

07.07.2017 | Pirna | Zwei Fahrzeuge ausgebrannt

Zeit:     07.07.2017, 02.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Birkwitz

Aus noch ungeklärter Ursache gerieten zwei auf der Söbrigener Straße abgestellte Fahrzeuge (Mercedes Sprinter, Renault Kangoo) in Brand und brannten vollständig aus. Durch das Feuer wurden auch ein angrenzender Strommast, ein Gartenzaun und Fenster eines Wohnhauses beschädigt. Der entstandene Sachschaden wurde auf 50.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Brandursachenermittler untersuchen derzeit die Fahrzeuge. Ein Ergebnis der Untersuchung liegt noch nicht vor.

Zeugen, welche im Zusammenhang mit dem Fahrzeugbrand Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten sich zu melden.

06.07.2017 | Thiendorf | Verkehrsunfall

Zeit:     06.07.2017, 12.05 Uhr
Ort:      Thiendorf

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich gestern Mittag an der Autobahnabfahrt Thiendorf auf der B 98 ereignete.

Der Fahrer (48) eines schwarzen Ford S-Max war von der Autobahn aus Richtung Dresden kommend abgefahren und musste zunächst an der Kreuzung zur B 98 an der roten Ampel warten. Als er bei Grün schließlich losfuhr, kam es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß mit einem Motorrad BMW (Fahrer 37), welches links neben ihm fuhr und die B 98 überqueren wollte. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden summiert sich jedoch auf rund 11.000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können, sich zu melden.

06.07.2017 | Dresden | Badeunfall

Zeit:     06.07.2017, 14.45 Uhr
Ort:      Dresden-Niederwartha

Am gestrigen Nachmittag ist ein vierjähriges Mädchen bei einem tragischen Badeunfall am Cossebauder Stausee verunglückt.

Das Mädchen hatte mit seiner Mutter und drei weiteren Kindern das Stauseebad besucht und sich einige Minuten unbeobachtet im Bereich des Badebeckens aufgehalten.

Badegäste entdeckten das leblose Kind später im Wasser in ca. 1.35 Meter Tiefe. Die Vierjährige wurde umgehend medizinisch versorgt. Sie befindet sich derzeit in einem Krankenhaus und gilt als klinisch tot. Die Mutter des Mädchens ist seitdem in ärztlicher Behandlung.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die 39-jährige Mutter wegen Verletzung der Fürsorgepflicht sowie fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen zu dem Geschehen.

Wer hat das Kind im Bereich des Badebeckens gesehen? Wer kann nähere Angaben zu dem Vorfall machen? 
 

28.06.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     28.06.2017, 14.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein Audi war am Mittwochnachmittag auf der B98 zwischen Glaubitz und Wildenhain unterwegs, als ihn in einer Rechtskurve kurz nach der Kreuzung Colmnitz/Roda ein entgegenkommendes Fahrzeug touchierte. Dabei wurde der Außenspiegel des Audi beschädigt. Der andere Wagen setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem gesuchten Schadensverursacher machen?

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233