1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen gesucht!

An dieser Stelle bittet die Polizei um Ihre Mithilfe.
Sollten Sie zur Aufklärung der folgenden Sachverhalte beitragen können, rufen Sie bitte an.
Unser Zeugentelefon (siehe rechte Spalte) steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Einträge sind nach Tat- bzw. Feststellzeit sortiert.

03.02.2018 | Großenhain | Hakenkreuzschmiererei

Zeit:     03.02.2018, 19.00 Uhr bis 04.02.2018, 05.20 Uhr
Ort:      Großenhain

Anfang Februar beschmierten Unbekannte die Fassade der Außenstelle des Großenhainer Werner-Siemens-Gymnasiums an der Hohe Straße. Die Täter sprühten mit roter Farbe mehrere Schriftzüge sowie zwei Hakenkreuze an das Gebäude.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Darüber hinaus hat die Stadt Großenhain für zweckdienliche Hinweise, welche zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung von 200 Euro ausgelobt.

Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen.

15.02.2018 | Dresden | Mann tot aufgefunden

Zeit:     15.02.2018
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Heute Morgen gegen 03.40 Uhr ist ein Mann leblos in einer Wohnung an der St.Petersburger Straße aufgefunden worden. Ein Hausbewohner hatte Blutspuren im Flur des Mehrfamilienhauses bemerkt und Hilfe geholt.

Als Polizisten die Wohnung betraten, fanden sie den Mann leblos auf. Ein hinzugerufener Arzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Aufgrund der Verletzungen musste davon ausgegangen werden, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Die Identität des Toten ist derzeit noch unbekannt. Ersten Ermittlungen nach handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den 54-jährigen algerischen Mieter der Wohnung.

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Morduntersuchungskommission der Dresdner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Ein Rechtmediziner ist hinzugezogen worden. Sie untersuchen derzeit die Todesumstände.

Aufgrund der Spurenlage am Tatort gehen die Ermittler davon aus, dass der derzeit unbekannte Täter Verletzungen davongetragen hat. Es fanden sich Blutspuren, die aus dem Haus heraus bis zu einer Haltestelle am Pirnaischen Platz führten.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer kann nähere Angaben zu dem Sachverhalt machen? Wem ist heute Morgen im Stadtgebiet insbesondere in einer Straßenbahn oder einem Bus eine Person mit augenscheinlichen Verletzungen bzw. blutender Wunde aufgefallen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter
(0351) 483 22 33 entgegen.

 

15.02.2018 | Coswig | Brandserie

Im Zusammenhang mit dem aktuellen Brandgeschehen im Bereich Coswig hat die Dresdner Polizei ihre Ermittlungen ausgeweitet und eine Ermittlungsgruppe ins Leben gerufen. In ihr arbeiten zunächst vier Beamte.

In den frühen Morgenstunden geriet ein Holzhandel an der Naundorfer Straße in Brand. Die Löscharbeiten der Feuerwehr zogen sich bis in die Vormittagsstunden hin. Personen wurden nicht verletzt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die ersten Auswertungen der Umstände deuten auf eine Brandstiftung hin.

Eine Nacht zuvor hatte es bereits in einem Gartencenter an der Dresdner Straße ebenfalls in Coswig gebrannt (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 98/2018 vom 14.02.2018). Zwischenzeitlichen Ermittlungen zufolge ist auch in diesem Fall von einer Brandstiftung auszugehen.

In der Vergangenheit hat es seit Ende 2016 mehrere Brände in Coswig gegeben. Dabei stehen unter anderem

- der Brand eines Rohbaus an der Förstereistraße im November 2016,
- der Brand einer Lagerhalle an der Cliebener Straße im Dezember 2016,
- der Brand eines Sportlerheims am Kahlhügelweg im Februar 2017,
- der Brand zweier Industriehallen an der Industriestraße im Juli 2017 sowie
- der Brand einer Lagerhalle an der Auerstraße im November 2017

im Fokus der Ermittlungen. Die Kriminalisten gehen von einer Brandserie aus, die mit Blick auf die beiden aktuellen Fälle ihre Fortsetzung gefunden hat.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Bränden gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Brände beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

12.02.2018 I Sebnitz I Sandsteinblöcke gestohlen

Zeit:     09.02.2018 bis 12.02.2018, 07.00 Uhr
Ort:      Sebnitz, OT Ottendorf

Unbekannte Täter haben zwei Sandsteinblöcke sowie eine Säule von einer Abrissbaustelle am Parkweg gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 700 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

12.02.2018 I Dresden-Leuben I Zeugenaufruf

Zeit:     12.02.2018, 16.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich Montagnachmittag ereignet hat.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war eine 40-Jährige mit ihrem ehemaligen Lebensgefährten (33) auf der Zahmenhofstraße spazieren. Ihren gemeinsamen Sohn (1) hatten die beiden im Kinderwagen dabei. In Folge eines Streites schob die Frau den Kinderwagen unvermittelt auf die Fahrbahn. Da sich in diesem Moment ein Auto näherte, griff der Mann ein und wurde daraufhin ebenfalls von der Frau gestoßen. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

10.02.2018 | Dresden-Reick | Auseinandersetzung

Zeit:       10.02.2018, 19.15 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Nach einer Auseinandersetzung am Samstagabend am Seidnitzer Weg hat das Dezernat Staatsschutz der Dresdner Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Sechs Männer im Alter von 18 bis 35 Jahren befanden sich nach der Teilnahme an einer Demonstration auf dem Rückweg zu ihren Fahrzeugen. Als sie in den Seidnitzer Weg einbogen wurden sie unvermittelt von etwa 15 vermummten Personen angegriffen. Diese traten und schlugen auf das Sextett ein und verletzten sie. Zwei Geschädigte (27/35) mussten daraufhin in einem Krankenhaus behandelt werden. Als sich ein Fahrzeug näherte flüchteten die Angreifer in Richtung einer nahen Tankstelle.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden.

06.02.2018 | Wilsdruff | Kind von Auto erfasst

Zeit:     06.02.2018, 16.20 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Am Dienstagnachmittag ist ein Junge (7) bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Friedhofstraße leicht verletzt worden.

Der Siebenjährige war mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs, als in Höhe eines Floristikgeschäfts ein Auto rückwärts aus einer Hofausfahrt kam. Der Wagen erfasste das Kind. Der Junge erlitt leichte Verletzungen. Der Autofahrer entfernte sich nach einem kurzen Gespräch unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Wagen soll sich um einen dunklen Kombi gehandelt haben.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Auto und dessen Fahrer machen?

 

06.02.2018 | Dresden | Radfahrerin angefahren

Zeit:     06.02.2018, 08.35 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Am Dienstagmorgen war eine Radfahrerin (26) auf der Löbtauer Straße stadteinwärts unterwegs. An der Kreuzung Schweriner Straße wollte ein neben ihr fahrender Lkw nach rechts abbiegen und touchierte die Frau auf dem Radweg. Sie kam zu Sturz und verletzte sich. Ein auf ihrem Rad mitfahrender fünfjähriger Junge zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Beide kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Könneritzstraße fort. Es soll sich um einen weißen 7,5-Tonner mit Planenanhänger gehandelt haben.

Die Polizei bittet Zeugen, die nähere Angaben zu dem unbekannten Lkw machen können, sich zu melden.

03.02.-04.02.2018 | Altenberg | Holzfigur gestohlen

Zeit:     03.02.2018 bis 04.02.2018
Ort:      Altenberg

Unbekannte stahlen am vergangenen Wochenende eine Holzfigur von der Pyramide am Bahnhofsvorplatz in Altenberg. Die Figur ist etwa 85 cm groß und stellt einen Dirigenten dar. Ihr Wert wird mit ca. 1.000 Euro angegeben.
 
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht?
  • Wem ist zwischenzeitlich eine solche Figur aufgefallen?

03.02.2018 | Dresden-Südvorstadt | Frau bedrängt

Zeit:     03.02.2018, gegen 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Anfang Februar bedrängte ein Unbekannter eine 34-Jährige in einer Straßenbahn der Linie 1 zwischen Haltestellen „Bahnhof Mitte“ und „Manitiusstraße“. Augenscheinlich fühlte sich der Täter durch das weinende Kind der 34-Jährigen gestört. Eine ältere Dame kam der Mutter schließlich zu Hilfe. Gemeinsam verließen die beiden Frauen dann die Bahn an der Haltestelle Manitiusstraße.

Der Täter wird als ca. 180 m groß und kräftig mit kurzen dunklen Haaren beschrieben. Er trug eine schwarze Wildlederjacke und wirkte ungepflegt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Nötigung aufgenommen.

03.02.2018 | Dresden-Wilsdruffer Vorstadt | Körperverletzung

Zeit:       03.02.2018, 12.40 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Am Samstag war der Fahrer (36) eines VW Passat auf der Freiberger Straße unterwegs und bog nach rechts auf die Hertha-Lindner-Straße ab. In diesem Moment schlug ein Fußgänger, der in Begleitung einer Frau war, gegen den Außenspiegel des VW.

Der 36-Jährige stoppte daraufhin und wollte den Mann zur Rede stellen. Kurz darauf kam es zwischen den beiden zu einer Rangelei, in deren Folge der 36-Jährige leicht verletzt wurde.

Der Fußgänger war etwa 185 cm groß und von schlanker Statur. Er trug eine rote Mütze und eine beige Jacke.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung gemacht?
  • Wer kann weitere Angaben zu dem Fußgänger machen?

03.02.2018 | Radebeul | Sachbeschädigung

Zeit:     03.02.2018. 02.20 Uhr
Ort:      Radebeul

In der Nacht zum Samstag war der Fahrer (40) eines Mercedes auf der Kötzschenbrodaer Straße unterwegs. In Höhe des Jugendclubs „Weißes Haus“ trat ihm ein Fußgänger aus einer Gruppe heraus unvermittelt mit dem Fuß gegen das Auto. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Der Angreifer war etwa 16 bis 17 Jahre alt, ca. 180 cm groß und von schlanker Statur. Er trug einen dunkelgrünen Mantel.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung gemacht?
  • Wer kann weitere Angaben zu dem Fußgänger machen?

02.02.2018 | Dresden-Johannstadt | Flucht vor Polizei endete mit Unfall

Zeit:       02.02.2018, 15.20 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Am vergangenen Freitag wollten Polizisten einen hellblauen BMW 323i auf der Stübelallee kontrollieren. Der Fahrer (36) gab jedoch Gas und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und riskanten Überholmanövern stadteinwärts davon.

Die Beamten verfolgten den Wagen über die Wintergartenstraße bis zur Dinglingerstraße. Dort kollidierte der BMW mit einem Taxi. Der 36-Jährige konnte anschließend von den Beamten dingfest gemacht werden. Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Dresdner wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Die Polizei sucht nun Zeugen und insbesondere Autofahrer, die durch die Fahrweise des BMW gefährdet wurden.

01.-02.02.2018 | BAB 4, Eisenach-Dresden | Planenschlitzer

Zeit:       01.02.2018, 19.00 Uhr bis 02.02.2018, 03.00 Uhr
Ort:        BAB 4, Eisenach-Dresden

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte auf der Autobahnraststätte Dresdner Tor die Plane eines polnischen Lkw zerschnitten. Anschließend stahlen sie 19 Paletten mit jeweils 200 Paar Schuhen der Marke Salomon von der Ladefläche des Sattelzuges. Deren Wert beläuft sich auf rund 380.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Die Polizei geht aufgrund der Menge des Diebesgutes davon aus, dass mehrere Täter handelten und diese ein größeres Fahrzeug zum Abtransport nutzten.

Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten sich zu melden.

01.02.2018 | Dresden | Unfall Rathenauplatz

Zeit:     01.02.2018, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Heute Nachmittag kam es auf dem Rathenauplatz zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen verletzt worden.

Ein 69-Jähriger war mit einem Peugeot auf der St. Petersburger Straße in Richtung Carolabrücke unterwegs. Beim Befahren des Rathenauplatzes kam es zum Zusammenstoß mit einem VW Touran (Fahrerin 38), der aus Richtung Pillnitzer Straße den Rathenauplatz befuhr. Die 38-Jährige musste durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Peugeotfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Beide Fahrer gaben an, den Kreuzungsbereich bei Lichtzeichen Grün der Ampel befahren zu haben.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und fragt:
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen?
  • Wer kann Angaben zur Ampelschaltung machen?

31.01.2018 | Dresden-Merbitz | Unfall

Zeit:     31.01.2018, 14.10 Uhr
Ort:      Dresden-Merbitz

Am Mittwochnachmittag war eine 15-Jährige mit ihrem Fahrrad auf der Straße Zschonergrund unterwegs und kam kurz nach dem Ortsausgang Podemus zu Fall. Dabei zog sich das Mädchen schwere Verletzungen zu.

29.01.2018 | Dresden | Frau belästigt

Zeit:     29.01.2018, gegen 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend ist eine junge Frau (18) von einem Unbekannten sexuell belästigt worden.

Die 18-Jährige befand sich in einer Straßenbahn der Linie 8. Als diese an der Haltestelle „Walpurgisstraße“ stoppte, sah sie einem Mann, der vor der geöffneten Tür stand und an seinem unbedeckten Geschlechtsteil manipulierte. An der nächsten Haltestelle verließ die 18-Jährige die Bahn und verständigte die Polizei. Eine anschließende Suche nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter war etwa 50 bis 60 Jahre alt, ca. 170 cm groß und hatte einen auffälligen „Bierbauch“. Er trug einen weißen Bart und machte im Ganzen einen ungepflegten Eindruck. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und dunklen Jeans.
 
  • Wer kennt die beschriebene Person?
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht?

29.01.20178 | Dresden | Auf Bus aufgefahren

Zeit:     29.01.2018, 15.50 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr am Montagnachmittag auf einen Bus der Linie 64 auf, der auf der Fetscherstraße in Richtung Waldschlößchenbrücke an der Haltestelle „Käthe-Kollwitz-Ufer“ einen Fahrgastwechsel durchführte. Dabei entstand am Heck des Linienbusses ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

29.01.2018 | Pirna | Motorradfahrer angefahren

Zeit:     29.01.2018, 11.40 Uhr
Ort:      Pirna

Gestern Mittag wurde ein Motorradfahrer (71) bei einem Verkehrsunfall auf der Krietzschwitzer Straße leicht verletzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Der 71-Jährige befuhr mit seiner BMW die Krietzschwitzer Straße (B 172) aus Richtung Krietzschwitz in Richtung Pirna. In der Folge bog an der Einmündung Struppener Straße ein roter Audi auf die Krietzschwitzer Straße in Richtung Stadtzentrum ein. Der Motorradfahrer konnte trotz Bremsung einen Zusammenstoß mit dem Audi nicht mehr verhindern. In der Folge kam er zum Sturz und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Motorrad entstand rund 500 Euro Sachschaden. Der Audi setzte seine Fahrt in Richtung Pirna ohne anzuhalten fort.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann weitere Angaben zu dem roten Audi älteren Baujahrs oder dessen Fahrer machen?
     

28.-29.01.2018 | Radebeul | Unfallflucht

Zeit:     28.01.2018, 23.45 Uhr bis 29.01.2018, 07.35 Uhr
Ort:      Radebeul

In der Nacht zum Montag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen blauen Opel Signum, der am Fahrbahnrand der Südstraße geparkt war. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Opel blieb ein Schaden von 1.300 Euro zurück.
 
  • Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen?

28.01.2018 | Dresden | Frau belästigt


Zeit:     28.01.2018, gegen 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Sonntagmorgen wurde eine junge Frau (20) am Alexander-Puschkin-Platz von einem Unbekannten belästigt.

Die 20-Jährige wartete an der Straßenbahnhaltestelle, als der Mann auf sie zukam. Er sprach sie in englischer Sprache an und machte ihr sexuelle Avancen. In der Folge versuchte der Unbekannte die Jacke der jungen Frau zu öffnen und ihr unter den Rock zu fassen. Sie konnte sich jedoch losreißen und rannte davon. An der Leipziger Straße in Höhe der Esso-Tankstelle traf die 20-Jährige auf eine Passantin, welche ihr half. Im Tagesverlauf erstattete die Geschädigte Anzeige bei der Polizei.

Der Mann, der die 20-Jährige belästigte, wurde als etwa 180 cm groß, etwa 25 bis 30 Jahr alt und mit südländischem Aussehen beschrieben. Er hatte einen Dreitagebart und trug dunkelblaue Jeans sowie eine schwarze Jacke.
 
  • Die Polizei bittet Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, sich zu melden.
  • Insbesondere die junge Frau (ca. 175 cm groß, blonde längere Haare, Brillenträgerin), welche der 20-Jährigen half, wird als Zeugin gesucht.


 

26.01.2018 | Dresden-Leipziger Vorstadt | Autobrand in Tiefgarage

Zeit:     26.01.2018, gegen 03.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

In der vergangenen Nacht kam es in einer Tiefgarage an der Johann-Meyer-Straße zu einem Fahrzeugbrand.

Ein abgestellter Ford Mondeo war aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Am Ford entstand erheblicher Brandschaden. Zudem wurde ein daneben stehender Seat in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden durch das Feuer nicht verletzt.

Der Ford war seit mehreren Jahren nicht mehr zugelassen. Auf der Motorhaube des Fords waren ein Schriftzug mit Fußballbezug sowie ein Hakenkreuz gesprüht worden.

Das Dezernat Staatsschutz und das Kommissariat für Brandermittlungen haben die weiteren Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung sowie Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ju)

26.01.2018 | Dresden-Laubegast | Brand in Treppenaufgang

Zeit:     26.01.2018, gegen 01.55 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Laubegast

In der vergangenen Nacht kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Troppauer Straße zu einem Brand.

Im Treppenhaus war es aus noch ungeklärter Ursache vor einer Wohnungstür zum Brand gekommen. Durch das Feuer wurden die Wohnungstür und der umliegende Bereich beschädigt. Zudem war es zu einer erheblichen Rauchentwicklung im Treppenhaus gekommen. Personen wurden nicht verletzt. Angaben zur Schadenshöhe stehen noch aus.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Bandstiftung aufgenommen.

25.-30.01.2018 | Zeithain OT Röderau-Borbesen | Versuchte Brandstiftung

Zeit:       25.01.2018 bis 30.01.2018
Ort:        Zeithain, OT Röderau-Borbesen

Im Verlauf der zurückliegenden Tage haben Unbekannte offenbar versucht, die Kirche an der Sandbergstraße in Brand zu setzen.

Die Täter zerschlugen zwei Bleiglasscheiben und warfen mehrere brennende Gegenstände in den Kirchenraum. Das Feuer beschädigte den Holzfußboden sowie eine Holzbank, erlosch dann aber von selbst. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine abschließenden Angaben vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen versuchter schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht. Wer hat verdächtige Personen im Umfeld der Kirche gesehen?

25.01.2018 | Dresden-Mickten | Verkehrsunfall

Zeit:       25.01.2018, gegen 18.00 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Donnerstag der vergangenen Woche ein Hähnchenwagen einen Linienbus streifte. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Ein Bus der Linie 80 befuhr die Leipziger Straße stadteinwärts und stand zum Fahrgastwechsel an der Haltestelle Rankestraße. Dabei fuhr verbotswidrig ein Verkaufswagen für Grillhähnchen links an dem Bus vorbei und streifte diesen. Der Fahrer des Hähnchenwagens fuhr ohne Anzuhalten weiter. Am Bus entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Verkaufswagen oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden.

25.01.2018 | Dippoldiswalde | Unfallflucht

Zeit:     25.01.2018, gegen 11.10 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag der vergangenen Woche kam es auf dem Parkplatz der AOK Geschäftsstelle (Hinterhof) an der Brauhofstraße ereignete.

Ein derzeit noch unbekanntes Fahrzeug war gegen das Heck eines parkenden gelben Opel Corsa gestoßen und hatte einen Sachschaden von geschätzten 1.500 Euro verursacht. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort.

Zeugen, welche den Zusammenstoß beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden.

25.01.2018 | Dresden-Friedrichstadt | Wer hatte Grün?

Zeit:     25.01.2018, 13.25 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich gestern Nachmittag auf der Kreuzung Schäferstraße/Behringstraße ereignete.

Der Fahrer (26) eines grauen Kia Ceed war von der Behringstraße nach links auf die Schäferstraße in Richtung Stadtzentrum abgebogen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem schwarzen Seat Alhambra (Fahrer 23), der die Schäferstraße stadteinwärts befuhr. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Beide Fahrer gaben an, die ampelgeregelte Kreuzung bei Grün befahren zu haben.

Daher bittet die Polizei Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zur Ampelschaltung sowie zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können, sich zu melden.

25.01.2018 | Großenhain | Verkehrsunfall

Zeit:     25.01.2018, 11.45 Uhr
Ort:      Großenhain

Eine 20-Jährige war mit einem VW Beetle auf der B 98 zwischen Folbern und Quersa unterwegs und wollte einen Pkw sowie einen Lkw überholen. Als der VW in Höhe des Pkws war, scherte dieser seinerseits zum Überholen aus. Die beiden Wagen streiften sich. In der Folge kam der VW nach links von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und landete auf einem Feld. Die 20-Jährige blieb unverletzt. An ihrem Wagen entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Der unfallbeteiligte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es soll sich um einen hellblauen oder silbergrauen Mittelklassewagen mit den Anfangsbuchstaben EE (Kreis Elbe-Elster) im Kennzeichen gehandelt haben. Am Steuer saß eine junge Frau mit kinnlangen blonden Haaren.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem unbekannten Pkw machen?

24.01.2018 | Moritzburg, OT Friedewald | Verkehrsunfall

Zeit:       24.01.2018, 13.45 Uhr
Ort:        Moritzburg, OT Friedewald

Am Mittwochnachmittag war ein silbergrauer VW Golf (Fahrer 76) auf der S 81 zwischen Auer und Friedewald unterwegs. Auf der Strecke, unweit des Abzweigs nach Friedewald, überholte er einen Lkw. Ein entgegenkommendes Fahrzeug musste auf den Randstreifen ausweichen, trotzdem stießen die beiden Wagen seitlich zusammen. Der Entgegenkommende setzte anschließend seine Fahrt fort.

Die Polizei bittet den unbekannten Autofahrer, sich zu melden.

24.01.2018 | Dresden-Pirnaische Vorstadt | Verkehrsunfall

Zeit:       24.01.2018, 17.55 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Am Mittwochabend waren ein silbergrauer Ford und ein schwarzer BMW auf der Pillnitzer Straße in Richtung Güntzstraße unterwegs und wollten an einem haltenden Linienbus vorbeifahren. Dabei streiften sich die beiden Wagen.

22.-23.01.2018 | Großenhain | VW T5 gestohlen

Zeit:     22.01.2018, 16.00 Uhr bis 23.01.2018, 07.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Vermutlich in der vergangenen Nacht stahlen Unbekannte einen metallicblauen VW T5 von einem Parkplatz an der Käthe-Kollwitz-Straße. Der Kleintransporter war auf dem Parkplatz zwischen dem Edeka-Markt und der Schule abgestellt. Auf rund 7.000 Euro wurde der Zeitwert des zwölf Jahre alten Wagens beziffert. Auffällig am VW ist die mattschwarze Motorhaube.

Zeugen, welche Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden.

22.01.2018 | Glashütte OT Hausdorf | Spiegelklatscher

Zeit:     22.01.2018, 07.50 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Hausdorf

Am Montagmorgen stießen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Maxen und Hausdorf (K 8707) ein schwarzer VW Golf und ein roter Opel Astra im Gegenverkehr zusammen. Dabei wurden jeweils die linken Außenspiegel der beiden Wagen beschädigt.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten machen?

22.01.2018 | Dresden Wilsdruffer Vorstadt | Stoppschild umgefahren

Zeit:     21.01.2018, gegen 15.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Am Sonntagnachmittag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug das Stoppschild an der Einmündung Devrientstaße/Könneritzstraße. Offenbar war ein Autofahrer von der Marienbrücke kommend verbotswidrig nach links in die Devrientstraße abgebogen und gegen das Schild gefahren. Zudem beschädigte der Wagen auch den Bordstein. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Verursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort.

Ersten Ermittlungen zufolge müsste sich der Unfall im Zeitraum von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr ereignet haben. Am Unfallort konnten die aufnehmenden Beamten Splitterteile sicherstellen.

21.01.2018 | Dresden | 18-Jähriger beraubt


Zeit:     21.01.2018, gegen 04.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein 18-Jähriger auf der Rankestraße von drei Unbekannte beraubt.

Der junge Mann war mit einer Straßenbahn auf der Leipziger Straße bis zu Haltestelle Rankestraße gefahren und lief diese anschließend in Richtung Peschelstraße entlang. Dabei traf er auf drei Männer. Diese versperren ihm den Weg und sprachen ihn vermutlich in Arabisch an. In der Folge schubste und bedrängte das Trio den 18-Jährigen. Einer der Männer bedrohte ihn mit einem Messer und forderte seine Wertsachen. Letztlich raubten die Unbekannten das Handy des Geschädigten sowie 40 Euro aus seinem Portmonee und flüchteten in Richtung Leipziger Straße.

Der Haupttäter, der den 18-Jährigen mit dem Messer bedrohte, ist etwa 17 bis 20 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schlank. Er hat einen Dreitagebart und trug zur Tatzeit eine schwarze Adidasjacke mit weißen Längsstreifen, eine tarnfarbene Cargo-Hose sowie ein rotes Basecap.

Seine Komplizen sind etwas älter, bis etwa 25 Jahre alt, und etwas größer, etwa 175 cm sowie 180 cm groß. Der Größere hat einen Vollbart, welcher am Kinn etwa 5 cm lang ist. Er trug eine blaue Trainingsjacke mit dem hellen Aufdruck „PSG“ und eine schwarze Adidashose mit weißen Seitenstreifen. Der dritte Täter trug eine dunklen Parka mit fellbesetzter Kapuze und eine dunkle Hose. Auffällig waren seine vollen Lippen sowie seine krumme Nase.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes und fragt:
  • Wer hat die Tat beobachtet und kann weitere Angaben zu den beschriebenen Tätern oder ihrer weiteren Fluchtrichtung machen?
  • Wer kennt die beschriebenen Männer und kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen?


 

19.01.2018 | Dresden | Körperverletzung

Zeit:  19.01.2018, gg. 16:00 Uhr
Ort:   Dresden, Budapester Straße, Haltestelle der Linie 62 „Chemnitzer Straße“

An der Haltenstelle in stadtwärtiger Richtung kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Passantin(47) und einem Fahrradfahrer. Im Verlauf des zunächst verbal geführten Streits, zog der Mann der Frau die Mütze vom Kopf und schlug auf diese ein. Danach flüchtete der Täter unerkannt mit seinem Fahrrad. Er wird wie folgt beschrieben: Ca. 1,75 m groß, schlank, gepflegte Erscheinung, zwischen 30 und 40 Jahre alt, europäisches Aussehen. Er trug eine runde, silberne Brille und war bekleidet mit schwarzer Fahrradbekleidung, einem schwarzen Helm und schwarzen Handschuhen. Des Weiteren führte er einen schwarzen Fahrradrucksack, ähnlich denen der Kurierfahrer, mit sich.

  • Wer hat Wahrnehmungen zu oben genanntem Sachverhalt gemacht?

18.01.2018 | Meißen | Verkehrsunfall

Zeit:     18.01.2018, 07.00 Uhr
Ort:      Meißen

Heute Morgen wendete ein unbekannter Pkw auf der Großenhainer Straße unweit der Berghausstraße und übersah einen Mopedfahrer (17), der in Richtung Stadtzentrum fuhr. Der 17-Jährige musste eine Gefahrenbremsung einleiten und kam dabei zu Sturz. Er erlitt leichte Verletzungen und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Das Auto setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Pkw machen?

17.-18.01.2018 | Dippoldiswalde | Lack zerkratzt

Zeit:     17.01.2018, 17.30 Uhr bis 18.01.2018, 11.00 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag der vergangenen Woche beschädigten Unbekannte sieben Gebrauchtwagen, die auf dem Gelände eines Autohauses am Industriering standen. Die Täter zerkratzen mit einem spitzen Gegenstand den Lack der Fahrzeuge und verursachten einen Sachschaden von rund 8.000 Euro.
 
  • Wer hat in der Nacht Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Autohauses beobachtet, die mit den Beschädigungen in Verbindung stehen könnten?
  • Wer kann sonst Angaben zu der Tat machen?

17.01.-18.01.2018 | Schönfeld OT Kraußnitz | Sachbeschädigung

Zeit:     17.01.2018 bis 18.01.2018
Ort:      Schönfeld, OT Kraußnitz

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte mehrere Papiertonnen an der Ortrander Straße sowie der Dorfstraße umgeworfen und deren Inhalt in Vorgärten verteilt. Weiterhin beschädigten sie eine Pferdekoppel und rissen das Halteschild einer Bushaltestelle aus dem Boden. Abschließende Schadenangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen gemacht?

17.01.-18.01.2018 | Großenhain | Motorraddiebstahl

Zeit:     17.01.2018, 20.00 Uhr bis 18.01.2018, 08.00 Uhr
Ort:      Großenhain

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte eine blauweiße Suzuki DR750 BIG, Baujahr 1990. Das Motorrad stand im Innenhof eines Mehrfamilienhauses an der Riesaer Straße unweit der Schulstraße. Es war wegen eines technischen Defekts nicht fahrbereit.
 
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht?
  • Wem sind Personen mit einem solchen Motorrad aufgefallen?

15.01.2018 | Dresden-Cotta | Abgerissener Stromabnehmer

Zeit:     15.01.2018, 12.45 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Am Montag der vergangenen Woche war eine Straßenbahn der Linie 2 auf der Steinbacher Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Kurz vor der Einmündung Chamissostraße riss der Stromabnehmer der Bahn ab und beschädigte unter anderem eine Seitenscheibe. Die Bahn kam zum Stehen. In der Folge wurde festgestellt, dass ein Teil der Oberleitung gerissen war. Der Schaden summiert sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei prüft derzeit, ob ein am Ort angetroffener Lkw Mercedes (Containerfahrzeug mit Ladekran) in den Unfall involviert ist.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat das Geschehen beobachtet?
  • Wer kann Angaben machen, wie es zu dem Schaden an der Oberleitung kam?
  • Wer kann Angaben zum Fahrweg oder zum Fahrverhalten des Lkw machen?
  • Wer kann Angaben zum Ausfahrzustand des Kranarmes am Lkw machen?

12.01.2018 | Dresden-Striesen | Unfallopfer gesucht

Zeit:     12.01.2018, 16.10 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Der 67-jährige Fahrer eines Dacia befuhr die Borsbergstraße, um in der Folge nach rechts auf die Bergmannstraße abzubiegen. Plötzlich lief jedoch ein unbekannter Junge auf die Fahrbahn, welcher die von hinten kommende Straßenbahn erreichen wollte. Der 67-Jährige bremst ab. Der Junge rannte jedoch gegen den stehenden Dacia und stürzte dabei.

Bevor der Daciafahrer den Namen des Kindes erfragen konnte, kam eine Frau und stieg mit dem Jungen in die Straßenbahn.

Um zu klären, ob sich das Kind bei dem Zusammenstoß verletzt hat, sucht die Polizei nun den gestürzten Jungen sowie die Frau, die ihn begleitet hatte.

10.01.-11.01.2018 | Glashütte OT Johnsbach | Unfallflucht

Zeit:     10.01.2018, 21.00 Uhr bis 11.01.2018, 17.15 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Johnsbach

Vergangene Woche ist ein unbekannter Autofahrer von der Johnsbacher Hauptstraße abgekommen und in Höhe der Hausnummer 29 gegen einen Telefonmast gefahren. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zurück blieb ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen?

14.01.2018 | Großenhain | Verkehrsunfall

Zeit:     14.01.2018, 18.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Abend kam es am Bahnübergang auf der Elsterwerdaer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Ford Fiesta (Fahrer 39) und einem
Opel Corsa (Fahrer 33). Der Unfallhergang ist Gegenstand der Ermittlungen. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei:

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen?

11.01.2018 | Riesa | Unfallzeugen gesucht

Zeit:       11.01.2018, 14.30 Uhr
Ort:        Riesa

Am Donnerstagnachmittag stießen an der Friedrich-List-Straße/B 169 ein weißer VW Transporter und ein silbergrauer Opel Agila zusammen. Der VW hatte zuvor stark abbremsen müssen, da ein Fußgänger die Straße bei „Rot“ überquerte. Dieser verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fußgänger machen?

11.01.2018 | Dippoldiswalde OT Seifersdorf | Unfallflucht

Zeit:       11.01.2018, 20.00 Uhr bis 21.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Seifersdorf

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte Donnerstagnacht einen grünen Mitsubishi Colt auf der Borlaser Straße. Dabei wurde dessen hintere linke Fahrzeugseite in Mitleidenschaft gezogen. Der Schadensverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

10.01.2018 | Großenhain | Parkplatzrempler

Zeit:       10.01.2018, gegen 09.20 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Vormittag stieß ein unbekannter Autofahrer gegen einen VW Golf, der am Rostigen Weg stand. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Golf entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen?

08.01.2018 | Dresden-Strehlen | Mit Messer bedroht

Zeit:     08.01.2018, 05.25 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Gestern Morgen war ein 56-Jähriger mit einer Straßenbahn bis zur Haltestellte Otto-Dix-Ring/ODC gefahren und anschließend entlang der Reicker Straße zu Fuß in Richtung Koitzschgraben gelaufen. Im Umfeld der Kreuzung Reicker Straße/Otto-Dix-Ring wurde er unvermittelt von einem Unbekannten von hinten attackiert und zu Boden gebracht. Der Angreifer forderte dabei das Bargeld des Dresdners. In der Folge verlagerte sich die Auseinandersetzung in den Kreuzungsbereich Reicker Straße/Otto-Dix-Ring. Dabei bedrohte der Unbekannte den 56-Jährigen mit einem Messer und forderte abermals sein Geld. Erst als ein Auto stoppte, ließ der Angreifer ab. Er entfernte sich in Richtung der Wohnblöcke am Otto-Dix Ring.

Der Angreifer wurde als etwa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 175 cm groß und schlank beschrieben. Er hatte helle Haut, ein Piercing an der Unterlippe und sprach Deutsch. Zudem war er mit einer dunkel gekleidet und trug eine schwarze Wollmütze.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Wer weitere Angaben zu dem beschriebenen Täter machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Während der Auseinandersetzung auf der Fahrbahn sind mehrere Fahrzeuge an den Kontrahenten vorbeigefahren. Die Fahrzeugführer werden dringend als Zeugen gesucht.

07.01.2018 | Riesa | Unfallflucht

Zeit:     07.01.2018, 17.10 Uhr
Ort:      Riesa

Am Sonntag war der Fahrer (35) eines Fiat Punto auf der Paul-Greifzu-Straße in Richtung Hamburger Straße unterwegs. Dabei kam ihm auf seiner Fahrspur ein unbekanntes Fahrzeug entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Mann über den Bordstein aus. Dabei beschädigte er die Räder seines Fiat. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zum Unfallflüchtigen machen?

06.01.-08.01.2018 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     06.01.2018, 18.10 Uhr bis 08.01.2018, 05.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Samstagabend stelle eine 54-Jährige ihren roten Skoda Citigo auf dem Parkplatz vor dem ehemaligen Kulturzentrum Krone an der Kronenstraße ab. Als sie am Montagmorgen ihren Wagen wieder nutzen wollte, bemerkten einen erheblichen Schaden an der linken Fahrzeugseite. Offenbar war ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparkten gegen den Skoda gestoßen und hatte den Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro hinterlassen. Der Verursacher entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden.

07.01.2018 | Dresden-Weißig | Versuchter Diebstahl eines Geldautomaten

Zeit:       07.01.2018, gegen 05.30 Uhr
Ort:        Dresden Weißig

Im Fall des versuchten Diebstahls eines Geldautomaten aus dem Eingangsbereich eines Baumarktes hat die Dresdner Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand hatten sich die Täter auf ein benachbartes Firmengelände begeben. Dort brachen sie vier abgestellte Lkw auf und stahlen anschließend vom Gelände einen Radlader. Mit diesem fuhren die Unbekannten über ein weiteres Firmengelände zum Baumarkt. Mit dem Radlader durchbrachen sie in der Folge den Eingang des Baumarktes und versuchten den dort aufgestellten Geldautomaten aufzuladen. Der Automat blieb letztlich vor der Eingangstür liegen. Letztlich ließen die Täter den Radlader stehen. Die Fahrerkabine brannte in der Folge aus. Der Schaden am Radlader beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens am Gebäude sowie am Geldautomat liegen noch nicht vor.

Im Zuge der Ermittlungen werden die Kriminalisten auch prüfen, ob ein in Ottendorf-Okrilla gestohlener und später bei Rammenau ausgebrannter Ford Pick-up mit der Tat in Dresden-Weißig in Verbindung steht.

Zudem bittet die Kriminalpolizei Zeugen, welche am Sonntagmorgen im Gewerbegebiet Dresden-Weißig verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich zu melden.

06.01.2018 | Großenhain OT Folbern | Verkehrsunfall

Zeit:       06.01.2018, 19.30 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Folbern

Am Samstagabend stieß ein Skoda Fabia auf der S 91 mit einem entgegenkommenden Nissan Note zusammen. Dabei wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt (siehe Medieninfo 011/18 der PD Dresden vom 07.01.18).

Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich zu melden.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zur Fahrweise des Skoda machen?

06.01.2018 | Freital | Verkehrsunfall

Zeit: 06.01.2018, 07:00 Uhr

Ort: Freital, Dresdner Straße Kreuzung Lutherstraße / Burgker Straße Der Fahrer (66) eines Pkw Renault befuhr die Dresdner Straße aus Richtung Potschappel kommend in Richtung Deuben. Zeitgleich befuhr der Fahrer (41) eines Smart fortwo Coupe die Lutherstraße und hatte die Absicht die Dresdner Straße in Richtung Burgker Straße zu  überqueren. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, die in der Folge mit einem Geländer kollidierten. Die Fahrer, die beide angaben beim Farbzeichen „grün“ in die Kreuzung eingefahren zu sein, wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Hinweise zum Unfallhergang und dem Fahrverhalten der Beteiligten nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

05.01.2018 | Freital OT Deuben | Unfallflucht

Zeit:     05.01.2018, 07.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Deuben

Ein unbekanntes Fahrzeug streifte am Freitagvormittag einen silbergrauen Peugeot, der auf der Wehrstraße Höhe Fröbelweg parkte. Dabei wurde der vordere linke Kotflügel des Peugeot beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

05.01.2018 | Großenhain | Einbrecher überrascht

Zeit:       05.01.2018, 07.05 Uhr bis 07.50 Uhr
Ort:        Großenhain

Heute Morgen überraschte ein Mieter (32) einen Einbrecher in seiner Wohnung.

Der 32-Jährige war am Morgen nach kurzer Abwesenheit in seine Wohnung am Hauptmarkt zurückgekehrt. Als er den Flur der Wohnung betrat, bemerkte er offen stehende Schranktüren und Schubfächer. Anschließend wurde er unvermittelt zur Seite gestoßen und ein mutmaßlicher Einbrecher flüchtete aus der Wohnung.

Einer ersten Einschätzung nach hatte der Dieb Bargeld aus der Wohnung entwendet. Des Weiteren waren ein Fernseher und andere elektronische Geräte zum Abtransport bereitgestellt worden.

Der Einbrecher wurde als über 180 cm groß und von kräftiger, durchtrainierter Statur beschrieben. Er trug eine grüne (fast olivgrüne) Bomberjacke.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und fragt:
  • Wem ist der beschriebenen Mann heute Morgen am Hauptmarkt aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zu seiner weiteren Fluchtrichtung machen?

04.01.2018 | Dresden-Kleinzschachwitz | Kind belästigt

Zeit:       04.01.2018, 17.30 Uhr
Ort:        Dresden-Kleinschachwitz

Gestern Nachmittag entblößte sich ein Unbekannter vor einem zehnjährigen Mädchen. In der Folge manipulierte der Mann an seinem unbedeckten Geschlechtsteil. Der Vorfall ereignete sich an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 2 auf der Freystraße. Das Kind saß in der Bahn, während der Unbekannte von außen auf sich aufmerksam machte.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter war zwischen 30 und 40 Jahre alt, von normaler Statur und mitteleuropäischem Aussehen. Er trug eine Brille sowie eine dunkle Jacke und Jeans.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht?
  • Wer kennt die beschriebene Person?

03.01.2018 | Freital | Vorsicht falsche Polizeibeamte unterwegs

Zeit:     03.01.2018, gegen 09.15 Uhr
Ort:      Freital

Die Polizei warnt aktuell vor zwei Männern, die sich als Polizisten ausgeben und Bargeld auf Falschgeld prüfen wollen.

Das Duo hatte gestern Vormittag an einem Haus an der Opitzer Straße geklingelt. Gegenüber dem Bewohner (47) gaben sie sich als Beamte der „Soko Falschgeld“ aus und wollten das Bargeld des Mannes prüfen. Der 47-Jährige hatte trotz eines vorgezeigten Ausweises Zweifel. Er gab keine Auskünfte zu seiner vorhandenen Barschaft, woraufhin die angeblichen Beamten verschwanden. Letztlich fuhren sie in einem dunklen Audi älteren Baujahrs davon.

Der Hauptakteur war etwa 180 cm groß und etwa 40 Jahre alt. Er trug eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans. Der Mann hatte dunkle Haare, sprach akzentfrei deutsch und wirkte seriös. Sein Komplize, der sich im Hintergrund hielt, war etwas größer, trug dunkle Kleidung und hatte rotblonde, leicht gelockte Haare.

Die Polizei fragt:
  • Wo haben die Männer ebenfalls vorgesprochen und wollten Bargeld auf Falschgeld prüfen?
  • Wer hat das Duo gesehen und kann weitere Angaben zu den Personen oder dem von ihnen genutzten Audi machen?

01.01.2018 | Dresden Äußere Neustadt | Raub

Zeit:     01.01.2018, 03.00 Uhr bis 04.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

In der Silvesternacht wurde ein 25-Jähriger an der Alaunstraße seines Handys und seines Portmonees beraubt.

Der Pakistaner lief mit zwei Bekannten auf der Alaunstraße in Richtung Bischofsweg. Kurz vor der Louisenstraße wurde er von hinten angesprochen. Als er sich umdrehte, erhielt er unvermittelt einen Schlag ins Gesicht und ging zu Boden. Zwei Männer schlugen und traten den am Boden liegenden Mann und zogen seine Geldbörse sowie sein Handy aus den Hosentaschen. Anschließend flüchteten die Angreifer.

Die Räuber wurden als Nordafrikaner beschrieben. Sie sprachen vermutlich arabisch miteinander.

Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen Raubes.

31.12.2017 | Freital OT Zauckerode | Rabiater Einbrecher

Zeit:     31.12.2017, gegen 20.00 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Am Silvesterabend verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Grundstück an der Straße Zum Freibad und brach einen Geräteschuppen auf. Weiterhin versuchte er die Terrassentür eines Wochenendhauses aufzuhebeln.

Bei der Tat wurde der Mann von einem Miteigentümer (64) des Hauses überrascht. Daraufhin bedrohte der Unbekannte den 64-Jährigen und es kam zu einem Handgemenge zwischen den beiden. Letztlich flüchtete der Täter vom Ort des Geschehens.

Der Täter war zwischen 45 und 55 Jahre alt, etwa 160 bis165 groß und von normaler Statur. Er trug dunkle Kleidung und sprach mit ortsüblichem Dialekt.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht?
  • Wer kennt die beschriebene Person?

30.12.2017 | Dresden Seevorstadt | Landfriedensbruch

Zeit:     30.12.2017, 17.35 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Landfriedensbruch nach einer Auseinandersetzung an der Prager Straße übernommen und sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben.

Am Samstagabend waren sechs Jugendliche im Alter von 14 bis17 Jahren im Bereich der Haltestelle Hauptbahnhof Nord von einer Gruppe von etwa 15 Personen angegriffen worden. Dabei wurden sie geschlagen und getreten. Zudem hatte ein 17-Jähriger eine Stichverletzung erlitten
(siehe Medieninformation 001/2018 der PD Dresden vom 01.01.2018).

Zwischenzeitlich konnten die geschädigten Jugendlichen vernommen werden. Demnach sind die Angreifer etwa 12 bis 15 Jahre alt. Einer war etwas älter, etwa 16 Jahre alt. Die Gruppe wurde vom Aussehen her als südländisch/nordafrikanisch/arabisch beschrieben. Fast alle trugen Trainingsanzüge bzw. Jogginghosen und Basecaps. Sie sprachen deutsch.

Nach Aussagen der Geschädigten befanden sich im Haltestellenbereich etwa 30 Personen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben müssten.

28.12.2017 | Großenhain | Leitplanke beschädigt

Zeit:     28.12.2017, 05.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern beschädigte mutmaßlich ein Lkw rund 30 Meter Leitplanke an der B 98.

Anhand der Spurenlage am Unfallort fuhr der Lkw von Großenhain kommend in Richtung Wildenhain. Etwa 300 Meter vor dem Ortseingang Wildenhain kam das Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit der rechten Fahrzeugseite gegen die Leitplanke und verschob diese. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 3.000 Euro. Der Verursacher verließ pflichtwidrig den Unfallort.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum verursachenden Lkw oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden.

28.12.2017 | Weinböhla | Radfahrer angefahren

Zeit:     28.12.2017, 05.15 Uhr
Ort:      Weinböhla

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem heute Morgen ein Radfahrer (21) auf der Kreuzung Brückenstaße/Hauptstraße/Bahnhhofstraße leicht verletzt wurde. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Der 21-Jährige befuhr mit seinem Rad die Brückenstraße aus Richtung Moritzburg und wollte anschließend, der Vorfahrtsstraße folgend, nach links auf die Hauptstraße fahren. Dabei wurde er von einem hellen, vermutlich weißen Kleinwagen angefahren, der von der Bahnhofstraße in Richtung Brückenstraße fuhr. Der Radfahrer stützte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Verursacher bremste kurz, fuhr letztlich jedoch ohne seinen Pflichten nachzukommen davon.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder weiterer Angaben zu dem hellen Kleinwagen oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden.

27.-28.12.2017 | Neustadt | Unfallflucht

Zeit:     27.12.2017,11.30 Uhr bis 28.12.2017, 14.15 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa.

Mittwochmittag parkte ein 24-Jähriger seinen grauen Renault Megan in einer Parkbucht der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Höhe der Nummer 14 (Richtung Karl-Marx-Straße). Als der junge Mann gestern Nachmittag sein Auto wieder nutzten wollte, stellte er einen Schaden an der vorderen Stoßstange fest. Augenscheinlich war ein anderes Fahrzeug dagegen gestoßen und hatte einen Schaden von rund 1.000 Euro hinterlassen. Der Unfallverursacher verließ die Unfallstelle ohne seinen Pflichten nachzukommen. An der Anstoßstelle konnten rote Farbspuren festgestellt werden.

Die Polizei fragt:
  • Wer kann Angaben zum Unfall bzw. zum bislang unbekannten Unfallfahrzeug oder dessen Fahrer machen?

27.12.2017 | Zeithain | Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:     27.12.2017, 13.55 Uhr
Ort:      Zeithain

Die 60-jährige Fahrerin eines VW befuhr die B 98, aus Richtung Glaubitz kommend, in Richtung Zeithain. Auf Grund gesundheitlicher Probleme kam sie auf die Gegenfahrbahn und kollidiert in der Folge mit einem entgegenkommenden Lkw DAF (Fahrer 53).

Durch den Zusammenstoß wurde die 60-Jährige leicht verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden von ca. 42.000 Euro.

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die B 98 voll gesperrt werden.

Die Polizei sucht nun Unfallzeugen. Insbesondere werden die Ersthelfer am Unfallort gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

26.12.2017 | Grumbach | Kollision auf der B 173

Zeit:     26.12.2017, 11.05 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Grumbach

Der 40-jährige Fahrer eines schwarzen Mercedes Vito bog von der Wilsdruffer Straße nach links auf die B173 ein. Gleichzeitig bog von der gegenüberliegenden Tharandter Straße ein grauer Ford Kleinbus (Fahrer 43) nach rechts ebenfalls auf die B 173 ab.

In der Folge kollidierten beide Fahrzeuge. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.700 Euro.

22.12.-30.12.2017 | Großenhain | Unfallflucht

Zeit:     22.12.2017 bis 30.12.2017
Ort:      Großenhain

Ein unbekanntes Fahrzeug stieß Ende Dezember auf der Schillerstraße gegen die vordere linke Stoßstange eines silberfarbenen Daewoo und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Am Daewoo entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

22.12.2017 | Weinböhla | Brand

Zeit:     22.12.2017, 00.25 Uhr
Ort:      Weinböhla

In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte diverse Gegenstände vor Lagerhallen am Ehrlichtweg in Brand. Durch das Feuer wurden die Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden nicht verletzt. Abschließend Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Die Polizei fragt:
  • Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht?

21.12.2017 | Dresden | Unfallflucht

Zeit:     21.12.2017, 14.30 bis16.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Am vergangenen Donnerstag stieß auf der Voßstraße Ecke Tiergartenstraße ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen silbergrauen Ford Mondeo. Dabei entstand an dessen vorderen linken Kotflügel ein Schaden von über 1.000 Euro.
 
  • Wer hat den Unfall beobachtet?
  • Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen?

21.12.2017 | Dresden | Ersthelferinnen nach Unfall gesucht

Zeit:     21.12.2017, 13.30 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Am Donnerstagnachmittag erfasste ein Kleintransporter auf der Leipziger Straße/Roscherstraße beim Rückwärtsrangieren auf dem Gehweg eine Fußgängerin (81). Die Seniorin stürzte und zog sich Verletzungen zu. Ihr kamen zwei Frauen zu Hilfe, die mit ihrem Auto aus Richtung Radebeul kamen.

Die Polizei sucht nun Unfallzeugen und bittet insbesondere die beiden unbekannten Ersthelferinnen sich zu melden.

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233