1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Praktika

Sie haben noch keine Vorstellungen was die tägliche Arbeit eines Polizisten ausmacht?
 

Fernab von Actionserien haben Sie die Chance eine der zahlreichen Möglichkeiten bei der Polizei Sachsen zu nutzen, um hinter die Kulissen zu schauen und den abwechslungsreichen Polizeiberuf näher kennen zu lernen. Schülerpraktikum, Berufsorientierungspraktikum oder Ferienpraktika können Sie nutzen, um herauszufinden wie reizvoll und facettenreich die Arbeit eines Polizisten ist.

Einblicke in die Polizeiarbeit
 

Die Polizei Sachsen bietet derzeit drei Praktika, um einen Einblick in die Polizeiarbeit zu erhalten.

Berufsorientierungspraktikum

für Interessenten, die keiner Schulpflicht unterliegen, volljährig aber nicht älter als 32 Jahre sind.

Dauer: 1 Woche

Schülerpraktikum

Das Schülerpraktikum ist das von der Schule festgelegte zweiwöchige Blockpraktikum.

Dauer: 2 Wochen

Schülerferienpraktikum

Das Schülerferienpraktikum ist eine Praktikumsmöglichkeit für Schüler ab der 8. Klasse während der sächsischen Ferienzeit.

Dauer: 1 Woche


Wie läuft das Praktikum ab?

Unsere Praktikanten erwarten ereignisreiche und eindrucksvolle Tage in verschiedenen Polizeidienststellen der Polizei Sachsen. Wir vermitteln einen realistischen Einblick in den Polizeidienst mit seinen typischen Aufgaben fernab actionreicher TV-Serien. Praktikanten gehen mit auf Streife, begleiten Verkehrsüberwachungsmaßnahmen, beobachten Verkehrsunfallaufnahmen und lernen kriminalpolizeiliche Ermittlungsarbeit kennen.

Zudem bekommen Sie einen Überblick zur Struktur und den Aufgaben der Polizei. Dabei erfahren sie Umfassendes über die Berufs- und Arbeitswelt eines Polizeibeamten und lernen die verschiedenen Sachgebiete und Aufgabenbereiche kennen.

 

Inhalte können sein:

  • Begleitung des Bürgerpolizisten
  • Kennenlernen der Arbeit des Kriminaldienstes und der Kriminaltechnik
  • Begleitung bei der Verkehrsunfallaufnahme und bei Verkehrsüberwachungsmaßnahmen
  • Teilnahme an Präventionsveranstaltungen
  • Vorstellung des Führungs- und Lagezentrums (Notruf 110)
  • Vorstellung der Diensthundestaffel
  • Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung
  • Information über Einstellungsvoraussetzungen und Kennenlernen des Sporttests

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Schülerpraktikum und Schülerferienpraktikum
  • Schüler der Klassenstufe acht bis elf einer Oberschule oder eines Gymnasiums

Berufsorientierungspraktikum

  • Interessente, die mindestens 18 Jahre alt und nicht älter als 32 Jahre sind

zusätzlich für alle Praktika:

  • EU-Staatsbürgerschaft oder Staatsangehöriger der Staaten Liechtenstein, Norwegen und Schweiz
  • Interesse am Polizeiberuf
  • Spaß am Umgang mit Menschen
  • keine Vorstrafen bzw. laufende strafrechtliche Ermittlungen
  • Nachweis einer Haftpflichtversicherung (beim Schülerpraktikum ggf. durch den Schulträger)

Für welche Zeiträume kann man sich bewerben?

Die Durchführung der Praktika obliegt den Polizeidirektionen.

In Abhängigkeit der personellen Kapazitäten erfolgt die Planung der Praktika.

Die Polizeidirketionen können dafür folgende Praktikumszeiträume zur Verfügung stellen:

Schülerferienpraktikum (Bewerbungsfrist endet am 31. Mai)

Polizeidirektion Termine
Chemnitz 08.10.-12.10.2018
15.10.-19.10.2018
Dresden 30.07.-03.08.2018
08.10.-12.10.2018
Görlitz 08.10.–12.10.2018
Leipzig 08.10.–12.10.2018
Zwickau 08.10.–12.10.2018

Schülerpraktikum (Bewerbungsfrist beginnt am 1. Juli)

Polizeidirektion Termine

Chemnitz

28.01. - 08.02.2019

17.06. - 28.06.2019

Dresden

10.12. - 21.12.2018

13.05. - 24.05.2019

Görlitz wird in Kürze veröffentlicht
Leipzig

26.11. - 07.12.2019

28.01. - 08.02.2019

13.05. - 24.05.2019

17.06. - 28.06.2019

Zwickau

05.11. - 16.11.2019

24.06. - 05.07.2019

 

Derzeit sind keine Bewerbungen für ein Berufsorientierungspraktikum möglich. Die Bewerbungsfrist für die nächsten Praktika beginnt am 1. Januar 2019. Die Zeiträume werden in den nächsten Wochen veröffentlicht.


Wie kann man sich bewerben?

Das Bewerbungsverfahren für ein Praktikumsplatz erfolgt ausschließlich online über unser Onlinepraktikumsportal. Schriftliche Bewerbungen finden keine Berücksichtigung.

 

Grundsätzlich sollen sich Interessenten bei der am Wohnort zuständigen Polizeidirektion bewerben. Bei Bewerbungen für ein Praktikum in einer anderen Polizeidirektion müssen die An- und Abreise sowie ggf. Übernachtungsmöglichkeiten selbstständig organisiert werden.


Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?

Nach erfolgter Registrierung erhalten Sie alle weiteren Informationen und Unterlagen von uns. Grundlage für die Vergabe der Praktikumsplätze bilden das Motivationsschreiben und der computerbasierte Onlinetest.

Beachten Sie, dass die Praktikumsplätze erst nach Sichtung aller Bewerbungseingänge zugesagt werden.


Wichtige Hinweise:

  • Schülerferien und Berufsorientierungspraktika sind freiwillige Praktikumsveranstaltungen
  • ein Vergütungsanspruch besteht nicht
  • eine Haftpflichtversicherung muss vorliegen (bei Schülerpraktika ggf. durch den Schulträger)
  • arbeitsrechtliche Vorschriften für Ausbildungs- und Beschäftigungsverhältnisse finden keine Anwendung

Noch Fragen zum Praktikum?

Gern beantworten unsere Ansprechpartner der Polizeidirektionen Ihre Fragen.

Marginalspalte

Polizist werden

Polizeibeamtinnen und -beamte

Hier können Sie sich bei der sächsischen Polizei bewerben.