1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Technische Ausrüstung der Sokol W-3A

Hubschrauber mit Ausenlast

Das höchstzulässige Abfluggewicht des Hubschraubers liegt bei 6.400 Kilogramm. Mit dem am Fluggerätebodenangebrachten Außenlasthaken kann er bis zu 2.100 Kilogramm schwere Lasten bewegen oder aber in der Kabine befördern.

Hubschrauberausschnitt linke Seitentür mit Lastarm

Der neben der linken Kabinentür befindliche Lastarm hat eine zulässige Tragelast von 150 Kilogramm. Er ist manuell um 180 ° schwenkbar und verfügt über eine Winde. Somit können Personen aus niedriger Höhe ababgesetzt werden.

Hubschrauber in den Wolken mit Bergetau

Das Bergetausystem ermöglicht beispielsweise das Absetzen eines Rettungssanitäters an einem Unglücksort. In der weiteren Folge kann die verletzte Person aufgenommen und schnell aus der Gefahrenszone gebracht werden.

Abseilvorrichtung im Kabinenraum

Mit Hilfe der im Kabinenraum befindlichen  Abseilvorrichtung können sich bis zu vier Polizeibeamte gleichzeitig aus großer Höhe abseilen. Eine Kupplung trennt nach abgeschlossenem Manöver die Seile der Einsatzkräfte vom Hubschrauber.

roter Löschwasseraussenbehälter

Der Behälter hat je nach Einstellung ein Fassungsvolumen zwischen 1.000 bis 1.600 Litern Wasser. Seine Konstruktion erlaubt der Besatzung ein punktiertes oder flächenmäßiges Auswerfen des Löschwassers über den Brandherd.

Hunschrauber mit Wärmebildkamera

Das  kreiselstabilisierte Kamerasystem umfasst eine Wärmebildkamera FLIR 4000 und eine Videokamera 3 CCD Sony. Je nach Einsatzauftrag kann es am Hubschrauber Sokol W-3A oder EC 135 angebracht werden.

Hubschrauberflug bei Nacht mit Suchscheinwerfer

Die bei bei der Polizeihubschrauberstaffel geflogenen Fluggerätemuster sind baulich und technisch so vorgerüstet, dass sie je nach Einsatzauftrag schnell mit einem Suchscheinwerfer vom Typ SX 16 ausgerüstet werden können.

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Präsidium der Bereitschaftspolizei
    Dübener Landstraße 4
    04129 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 5855-0
  • Telefax:
    +49 341 5855-106
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand
  • De-Mail für verschlüsselte Anfragen und Hinweise
    bereitschaftspolizei@polizei-sachsen.de-mail.de
  • Hinweise zum De-Mail-Versand