1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gegen Baum gefahren – zwei Schwerverletzte und weitere Meldungen

Medieninformation: 287/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.05.2017, 12:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Personalienfeststellung nach Protestaktion


Zeit:     07.05.2017, gegen 23.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Am späten Sonntagabend hatten sich etwa 40 Personen im Kreuzungsbereich Rothenburger Straße/Louisenstraße aufgehalten. Aus der Gruppe heraus wurden offenbar verschiedene Pyrotechnik (Bengallichter und Nebeltöpfe) gezündet. Des weiteren wurden Fahnen an der Kreuzungsabsperrung angebracht und Parolen gerufen.

Als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, entfernte sich der Großteil der Personen. Von den 13 am Ort verbliebenen wurden die Personalien festgestellt. Ihnen wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Die Polizei war mit 26 Beamten im Einsatz. (ju)

Zwei Führerscheine nach missglücktem Parkmanöver eingezogen

Zeit:     06.05.2017, 18.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Dresdner Polizeibeamte nahmen am Samstagabend einen Verkehrsunfall auf, der ihnen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Anwohner hatten beobachtet, wie ein Mercedes auf der Gutschmidstraße Höhe Helgolandstraße in eine Parklücke längs der Fahrbahn einparken wollte. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem dahinter stehenden VW Polo. Nun stiegen die Fahrerin (27) und der Beifahrer (30) aus und tauschten die Plätze. Der junge Mann versuchte nun seinerseits den Mercedes in die Lücke zu manövrieren. Einzig das Ergebnis blieb das Gleiche – auch er stieß gegen den VW. Danach stiegen beide aus und gingen schwankend davon. Am Polo war ein Sachschaden von rund 400 Euro entstanden.

Die von den Zeugen alarmierten Beamten stellten das Pärchen letztlich in einem Hauseingang an der Gutschmidstraße fest. Deren Alkoholisierung war nicht zu übersehen. Ein Atemalkoholtest bei der 27-Jährigen ergab einen Wert von 2,04 Promille, bei dem 30-Jährigen von 2,18 Promille.

Die Beamten veranlassten Blutentnahmen bei den beiden und nahmen deren Führerscheine in Verwahrung. (ju)

Werkzeug gestohlen


Zeit:     05.05.2017, 17.00 Uhr bis 07.05.2017, 17.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Unbekannte sind in einen Bürokomplex an der Bärensteiner Straße eingebrochen. Im Keller brachen sie Lager- und Büroräume auf und stahlen verschiedene Werkzeuge und eine Kamera. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 2.800 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. (ju)


Landkreis Meißen

Motorradfahrer ausgebremst - Zeugenaufruf

Zeit:     07.05.2017, 12.45 Uhr
Ort:      Nossen

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall am Sonntagmittag auf der B 101 zwischen Obereula und Wendischbora.

Ein Motorradfahrer war auf der Strecke unterwegs, als in Höhe des Abzweigs nach Nossen (K 8052) ein vorausfahrendes Auto plötzlich abrupt bremste. Der Motorradfahrer musste seinerseits ebenfalls stark bremsen und kam zu Fall. In der Folge wurde er über die Fahrbahn geschleudert und kollidierte mit einer Leitplanke und einem entgegenkommenden Toyota.

Das Auto, dessen Bremsmanöver dem Motorradfahrer zum Verhängnis wurde, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es soll sich um einen hellen
SUV-ähnlichen Wagen gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem gesuchten Auto und dessen Fahrer machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)

Zusammenstoß auf Kreuzung - Zeugen gesucht

Zeit:     06.05.2017, 21.15 Uhr
Ort:      Coswig

Samstagnacht stießen auf der Kreuzung Dresdner Straße/Hauptstraße ein weißer Seat Leon und ein grauer VW Golf Kombi zusammen. Dabei entstand an den beiden Autos ein Schaden von über 6.000 Euro.

Die Polizei bittet Unfallzeugen sowie Zeugen, die den grauen VW fahrend auf der Dresdner Straße gesehen haben sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Mann mit Waffe bedroht


Zeit:     07.05.2017, 20.15 Uhr
Ort:      Gröditz

Aktuell ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Bedrohung.

Ersten Erkenntnissen zufolge war gestern Abend ein 28-jähriger Iraker mit seiner Frau (22) und seinem Kind auf der Fröbelstraße unterwegs, als neben ihm ein schwarzes Auto stoppte. Im nächsten Moment bedrohte der Beifahrer des Wagens den Mann mit einer Pistole. Kurz darauf fuhr das Fahrzeug davon.

Der 28-Jährige und seine Familie blieben unverletzt. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen. (ml)

Schlägerei in Riesa

Zeit:     07.05.2017, 20.35 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Abend sind Zeugenaussagen zufolge etwa zwei Dutzend Personen am Alexander-Puschkin-Platz in Streit geraten. Der Disput endete in einer handfesten Schlägerei. Als alarmierte Polizeibeamte am Ort des Geschehens eintrafen, stellten sie die Personalien von 24 jungen Männern fest. Im Groß stammten sie aus Syrien und dem Irak.

Die Hintergründe der Auseinandersetzungen sowie die Tatbeteiligungen sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung. (ml)

Einbruch in Vereinsheim

Zeit:     06.05.2017, 12.00 Uhr bis 07.05.2017, 13.00 Uhr
Ort:      Riesa

An der Dimmelgasse hatten Unbekannte am Wochenende die Türen zum Vereinsheim eines Kleingartenvereins aufgehebelt. Im Inneren wurde ein Schrank aufgebrochen. Offenbar wurde aber nichts gestohlen. Dennoch blieb ein Sachschaden von rund
1.000 Euro zurück. (ju)

Mit 1,14 Promille in Geschwindigkeitskontrolle geraten

Zeit:     06.05.2017, 11.15 Uhr
Ort:      Großenhain

Am vergangenen Samstag führten Beamte des Polizeireviers Großenhain eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Carl-Maria-von-Weber-Allee durch. Dabei stoppten die Polizisten den Fahrer (47) eines VW Polo, der mit knapp 50 km/h auf der 30er Strecke unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er zudem getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und eine Blutentnahme veranlasst. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gegen Baum gefahren – zwei Schwerverletzte

Zeit:     06.05.2017, 09.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Samstagvormittag war die Fahrerin (60) eines Peugeot 207 auf der S 36 in Richtung Limbach unterwegs. In einer Kurve verlor die Frau die Kontrolle über den Wagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurden die Autofahrerin sowie ihr Beifahrer (61) schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Peugeot entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. (ml)

Graffitischmierereien - Zeugen gesucht

Zeit:     05.05.2017, 23.15 Uhr bis 06.05.2017, 08.00 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht zum Samstag beschmierten Unbekannte zahlreiche Hauswände, Garagentore, Verkehrszeichen sowie zwei Autos mit grüner Farbe.
Die Schmierereien wurden entlang der Steinleite, der Christian-Klengel-Straße und am Sportplatz festgestellt.

Wer hat Freitagnacht Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33. (ir)

Verstoß gegen Promillegrenze

Zeit:     06.05.2017, 20.30 Uhr
Ort:      Neustadt i.Sa., OT Oberottendorf

Beamte des Polizeireviers Sebnitz kontrollierten auf der Bischofswerdaer Straße einen Volvo. Bei der Kontrolle des Fahrers (38) wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,58 Promille. Die Polizisten fertigten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. Der 38-Jährige muss nun mit einem Bußgeld, Fahrverbot sowie einer Eintragung im Fahreignungsregister rechnen. (ju)

 

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281