1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rechte Parolen geschmiert

Medieninformation: 14/2018
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 10.01.2018, 11:20 Uhr

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Rechte Parolen geschmiert/Zeugengesuch

(140) Rechte Parolen sind offenbar in der Nacht zum Dienstag in der Jakobstraße, der Sonnenstraße und in der Martinstraße an Hausfassaden und an einem Firmenfahrzeug gesprüht worden. Die Parolen und Symbole mit verfassungsfeindlichem Inhalt und einer Länge bis zu 2,40 Meter wurden in verschiedenen Farben (Rot, Blau, Schwarz, Gelb) hinterlassen. Der entstandene Sachschaden wird gegenwärtig auf rund 11.000 Euro geschätzt.

Ein politischer Hintergrund dieser Schmierereien ist derzeit nicht auszuschließen.

Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in Tateinheit mit Sachbeschädigung aufgenommen. In diese ist das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei involviert.
Im Zuge der Ermittlungen werden Zeugen gesucht, die in der Nacht zu Dienstag in den genannten Straßenzügen Beobachtungen gemacht haben, die mit der geschilderten Straftat in Verbindung stehen könnten. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 0371-387 495808 an die Chemnitzer Polizei zu wenden. (Ki)

 

OT Zentrum – Über 70 Gramm Cannabis am Mann

(141) Bei einer Personenkontrolle am Dienstagabend, die Unterstützungskräfte der Sächsischen Bereitschaftspolizei in der Bahnhofstraße durchführten, wurden bei einem 21-jährigen Mann 73,4 Gramm (Verkaufswert: rund 550 Euro) gepresstes Cannabis gefunden und sichergestellt. Bei der sich anschließenden Wohnungsdurchsuchung, bei der ein Rauschgiftsuchhund eingesetzt wurde, wurden allerdings keine weiteren Drogen gefunden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die vorläufige Festnahme aufgehoben. Die Ermittlungen gegen den Mann laufen indes weiter.

Der Tatverdächtige war kontrolliert worden, weil kurz zuvor ein 26-Jähriger, nachdem er angerempelt worden war, seine Geldbörse samt Inhalt vermisste. Der 21-Jährige war vom Opfer als möglicherweise tatverdächtig erkannt worden. Außer den Drogen fanden die Polizisten allerdings nichts bei ihm, was den Verdacht erhärten konnte. (Ki)

 

Stadtgebiet – Kellereinbrüche angezeigt

(142) Im Verlaufe des Dienstags war die Polizei u.a. mit der Anzeigenaufnahme an sechs Tatorten von Kellereinbrüchen beschäftigt. Insgesamt waren die Nutzer von 29 Kellern betroffen.

In der Ludwig-Richter-Straße hatten die Täter ein gekipptes Kellerfenster genutzt, um einzudringen. In dem Mehrfamilienhaus öffneten sie dann gewaltsam vier Kellerabteile. Es steht noch nicht fest, ob bzw. was gestohlen wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf über 100 Euro.

Im Ammernsteig haben Unbekannte die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses gewaltsam geöffnet, um dann in zwei Kellerabteile einzudringen. Aus einem nahmen sie ein Rad der Marke Ghost für über
1 000 Euro mit. Der Sachschaden liegt bei rund 50 Euro.

In einem Wohnhaus in der Zeißstraße waren insgesamt drei Keller betroffen, in zwei sind Täter auch eingebrochen. Es kann noch nicht gesagt werden, ob die Täter auch Beute machten. Der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro.

Offensichtlich auf Fahrräder hatten es Einbrecher abgesehen, die in ein Mehrfamilienhaus in der Straße Usti nad Labem eingedrungen waren. Ein Scott-Rad für rund 300 Euro nahmen sie mit, ein anderes holten sie zwar auf einem der beiden betroffenen Kellerabteile, ließen es aber im Eingangsbereich stehen. Die Höhe des Sachschadens beträgt hier mehrere tausend Euro.

Eine Silikonpresse für etwa 300 Euro ist die Beute, die Kellereinbrecher in einem Abstellraum eines Wohnhauses in der Leipziger Straße machten.

17 Keller eines Mehrfamilienhauses waren in der Alfred-Neubert-Straße von Unbekannten angegriffen worden. Bisher kann gesagt werden, dass sie die Vorhängeschlösser mitgenommen haben. Zum Diebesgut und zum Sachschaden gibt es noch keine Angaben.

Ob Einbrecher in die Keller von drei Mehrfamilienhäusern in der Marienberger Straße wollten oder anderes vorhatten, kann nur vermutet werden. Zumindest hatten sie an den drei Eingangstüren erfolglos gehebelt. Eine Schadenshöhe liegt noch nicht vor. (Ki)

 

OT Kaßberg – E-Bike weg

(143) Aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Andrèstraße ist in der Nacht zum Dienstag ein über 3 000 Euro teures und gesichert abgestelltes E-Bike der Marke Kalkhoff verschwunden. Wie die Diebe in das Haus gelangten, ist noch unklar. Sachschaden wurde nicht festgestellt. (Ki)

 

OT Zentrum – Autoeinbrüche

(144) Vier in der Zwicklauer Straße parkende Fahrzeuge waren in der Nacht zum Dienstag im Fokus von Einbrechern. In die zwei Transporter (Renault und Ford) und zwei Pkw (BMW und Peugeot). In den Renault einzudringen schafften sie nicht. Die drei anderen wurden durch Scheibe einschlagen oder Gewalt an den Türen eingedrungen. Bei der Tatortarbeit vor Ort konnte nicht festgestellt werden, dass die Diebe aus den Fahrzeugen etwas mitgenommen haben. Hinterlassen haben sie insgesamt rund 5 000 Euro Sachschaden. (Ki)

 

Chemnitz – Kind vom Pkw erfasst

(145) Gegen 14.50 Uhr am Dienstag befuhr eine 29-jährige Pkw-Fahrerin die Reichsstraße, als ein zehnjähriges Kind plötzlich über die Straße rannte. Die Pkw-Fahrerin konnte eine Kollision nicht vermeiden, wobei das Kind leichte Verletzungen erlitt und zur Beobachtung stationär im Krankenhaus aufgenommen wurde. (RE)

 

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 72) – Von der Fahrbahn abgekommen

(146) Gegen 11.30 Uhr am Dienstag befuhr der 49-jähriger Fahrer Iveco-Kleintransporters die BAB 72 in Richtung Leipzig, als er beim Verlassen dieser an der Anschlussstelle Röhrsdorf nach links von der Fahrbahn abkam. Durch den Unfallverursacher wurde geringer Flurschaden verursacht, allerdings wurde durch die aufnehmenden Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Unfallverursacher festgestellt. Der Führerschein wurde aufgrund eines Atemalkoholwertes von 2,08 Promille erst einmal sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. (RE)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – PKW mit Radfahrer kollidiert

(147) Am Dienstag, gegen 19.50 Uhr, kam es auf der Kreuzung Carl-Schiffner-Straße/Frauensteiner Straße in Freiberg zu einem Unfall zwischen einer 48-jährigen VW-Fahrerin und einem Radfahrer (Alter liegt der Pressestelle derzeit nicht vor). Durch den Zusammenstoß mit dem Auto kam der Radfahrer zu Sturz verletzt sich leicht. Es entstand geringer Sachschaden am Fahrrad. (RE)

 

Revierbereich Mittweida

 

Augustusburg – Diebe machten sich an Kirche zu schaffen

(148) Über zwölf Meter Kupferfallrohr haben Unbekannte zwischen dem 5. und dem 9. Januar 2018 von der Trinitatiskirche im Ortsteil Erdmannsdorf gestohlen. Das Material hat einen Wert von mehreren hundert Euro. (Ki)

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

 

Bärenstein – Mit Mountainbike über alle Berge?

(149) Mit einem aus einem Keller im Rosenweg gestohlenen Mountainbike sind unbekannte Einbrecher offenbar über alle Berge. Das Rad der Marke Cube hat einen Wert von knapp 1 900 Euro. Das Fehlen des Rades wurde am Dienstag festgestellt. Die Tatzeit geht allerdings zurück bis Ende November 2017, als der Besitzer das letzte Mal sein rot-schwarz-weißes Rad gesehen hat. (Ki)

 

Revierbereich Aue

 

Schneeberg – Seniorin wurde Opfer von Taschenräuber/Zeugengesuch

(150) Eine 78-Jährige ist am Dienstagabend einem Taschenräuber zum Opfer gefallen. Die Seniorin war gegen 20 Uhr in der August-Bebel-Straße unterwegs, als ein Unbekannter sich von hinten näherte und an ihrem Rucksack entriss. Die Frau hielt diesen fest, bis der Tragegurt riss und die Frau stürzte. Zwei Frauen fanden die Seniorin am Boden liegend und brachten sie nach Hause. Aufgrund ihrer Verletzungen kam die Seniorin später in ein Krankenhaus.

Zum Täter gibt es folgende Beschreibung: ca. 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß und schlank, braue bis dunkelblonde, längere Haare (möglicherweise lockig). Es soll sich nach Aussage der Seniorin um einen jüngeren Mann handeln, der zur Tatzeit dunkel gekleidet war. Er trug ein dunkles Basecap. Der Rucksack, indem sich Bekleidung befand, wurde bisher nicht gefunden.

Wer kann Hinweise zu dieser Straftat und insbesondere zum Täter geben? Wem ist der Mann vor bzw. nach der Tat aufgefallen? Wer erkennt ihn anhand der Beschreibung? Unter 03771 12-0 nimmt die Polizei in Aue sachdienliche Hinweise entgegen. (Ki)

 

Revierbereich Marienberg

 

Marienberg – Pkw streifte Fußgänger

(151) Ein 68-jähriger VW-Fahrer streifte beim Befahren der Hauptstraße in Drebach gegen 18.40 Uhr einen auf der Fahrbahn laufenden 25-jährigen Fußgänger. Dieser wurde dadurch leicht verletzt und ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 300 Euro. (RE)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand