1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Raubdelikte und weitere Meldungen

Medieninformation: 73/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.02.2018, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden Raubdelikte

Zeit: 03.02.2018, gegen 16.50 Uhr
Ort: Dresden, Wiener Platz

Die 70-jährige Geschädigte begab sich in Begleitung ihres Ehemannes und von zwei Enkelkindern zur Reisebank im Dresdner Hauptbahnhof und tauschte Bargeld.

Das Geld verstaute sie in ihrer Handtasche. Anschließend begaben sie sich zu ihrem Pkw auf dem Parkplatz vor einer Nachtbar. Plötzlich kam ein unbekannter Mann (südländisches Aussehen) auf die 70-Jährige zugerannt und wollte ihr die Handtasche entreißen. Da dies nicht gelang, stieß er die Frau zu Boden, trat auf sie ein und kam so schließlich doch in Besitz der Tasche. Anschließend rannte er sofort mit dem Raubgut davon. Die 15-jährige Enkelin der Geschädigten rannte dem Räuber hinterher, holte ihn tatsächlich ein und griff nach der Tasche. Der Unbekannte schlug dem Mädchen jedoch ins Gesicht und konnte so entkommen. Später fanden Passanten die Tasche wieder und brachten sie zur Bundespolizei. Daraus fehlte das Bargeld (ca. 1.020,- Euro). Die 70-jährige Frau und ihre Enkelin wurden leicht verletzt.

Zeit: 04.02.2018, gegen 02.00 Uhr
Ort: Dresden, Alaunstraße

Ein unbekannter Täter stieß den alkoholisierten, 42-jährigen Geschädigten zu Boden und raubte ihm ca. 150,- Euro Bargeld sowie das Handy. Der Geschädigte konnte auf Grund seiner Alkoholisierung keine Hinweise zur Person des Täters geben. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht.

Sexualdelikt

Zeit: 04.02.2018, gegen 03.40 Uhr
Ort: Dresden, (Leipziger Vorstadt)

Die 33-jährige Geschädigte befand sich auf dem Heimweg, öffnete die Tür ihres Wohnhauses und wurde im Hausflur plötzlich von einem unbekannten Mann (nach ihrer Beschreibung südländisches Aussehen) zu Boden gerissen und unsittlich berührt. Als die Frau lautstark um Hilfe rief, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete. Die Geschädigte wurde nicht verletzt.

Einbrüche

- Einbruch in Verkaufseinrichtung

Zeit: 02.02.2018, 01.00 Uhr bis 05.00 Uhr
Ort: Dresden, (Weißer Hirsch)

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Filiale einer Fleischerei ein, durchsuchten das Büro und entwendeten aus einer unverschlossenen Geldkassette ca. 300,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

- Einbruch in Büro

Zeit: 02.02.2018, 04.35 Uhr bis 05.10 Uhr
Ort: Dresden, Coschützer Straße

Unbekannte Täter drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus ein, begaben sich in den, als Büro genutzten Dachbodenbereich und entwendeten hier zwei Laptops, ein Handy und diverse Schlüssel im Gesamtwert von ca. 1.300,- Euro. Sachschaden entstand nicht.

- Einbruch in Einrichtung

Zeit: 01.02.2018, 20.00 Uhr bis 02.02.2018, 06.10 Uhr
Ort: Dresden, (Gorbitz)

Unbekannte Täter hebelten mehrere Fenster im Erdgeschossbereich des Gebäudes auf und drangen so in die Büroräume der Volkssolidarität ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse, brachen mehrere Geldkassetten auf und öffneten einen Tresor mit dem vorgefundenen Schlüssel.

Nach erster Übersicht wurde Schmuck im Wert von ca. 100,- Euro gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

- Einbruch in Gaststätte

Zeit: 02.02.2018, 01.30 Uhr bis 09.00 Uhr
Ort: Dresden, Sebnitzer Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch eine Nebeneingangstür in eine Gaststätte ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten aus einer Kellnergeldbörse ca. 40,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 200,- Euro.

- Einbruch in Gaststätte

Zeit: 02.02.2018, 22.30 Uhr bis 03.02.2018, 10.30 Uhr
Ort: Dresden, (Leipziger Vorstadt)

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in ein

Café ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach erster Übersicht wurde vermutlich nichts gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 1.000,- Euro beziffert.

- Einbruch in Verkaufseinrichtung

Zeit: 03.02.2018, 00.54 Uhr
Ort: Dresden, Könneritzstrasse

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster am Gebäude auf und gelangten so in das Büro eines Sportgeschäftes. Dabei lösten sie Alarm aus, der bei einem Sicherheitsdienst einlief. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes traf einige Minuten später am Ort ein und stellte den Einbruch fest. Die Täter waren zwischenzeitlich vom Ort geflüchtet und entkamen unerkannt. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

- Einbruch in Verkaufseinrichtung

Zeit: 02.02.2018, 19.15 Uhr bis 03.02.2018, 10.50 Uhr
Ort: Dresden, Schweriner Strasse

Unbekannte Täter zerstörten ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes und stiegen in die Räumlichkeiten eines Spielecenters ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse und entwendeten nach erster Übersicht diverse Spielfiguren. Die Diebe begaben sich zudem in den Kellerbereich des Hauses und brachen drei Kellerboxen auf. Derzeit liegen noch keine genauen Angaben zum Sach- bzw.möglichen Stehlgutschaden vor.

- Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 02.02.2018, 09.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort: Dresden, (Strehlen)

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster des Einfamilienhauses auf und stiegen in die Räumlichkeiten ein. Hier durchsuchten sie in allen Räumen die Schränke und Behältnisse. Nach erster Übersicht wurde augenscheinlich Schmuck gestohlen. Derzeit liegen jedoch noch keine konkreten Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

Fahrzeugdiebstähle

Diebstahl eines Pkw

Zeit: 01.02.2018, 13.30 Uhr bis 02.02.2018, 17.00 Uhr
Ort: Dresden, Bischofsweg

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten schwarzen, 12 Jahre alten Pkw VW Golf im Wert von ca. 3.000,- Euro.

Diebstahl eines Motorrades

Zeit: 01.02.2018, 21.00 Uhr bis 02.02.2018, 08.50 Uhr
Ort: Dresden, Am Sportplatz

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes, zwei Jahre altes Krad Luxxon Enduro 125 im Wert von ca. 2.000,- Euro.

Diebstahl eines Motorrades

Zeit: 01.02.2018, 17.00 Uhr bis 02.02.2018, 12.15 Uhr
Ort: Dresden, Kaitzer Strasse

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes graues, 13 Jahre altes Krad Honda CBF 600 im Wert von ca. 3.000,- Euro.

Versuchter Betrug zum Nachteil lebensälterer Menschen (Gewinnversprechen)

Zeit: 02.02.2018, gegen 10.00 Uhr
Ort: Dresden, (Lockwitz)

Ein unbekannter Täter rief bei der 79-jährigen Geschädigten an und teilte ihr mit, dass sie Bargeld in Höhe von 38.700,- Euro gewonnen habe. Um den angeblichen Gewinn einlösen zu können, sollte sie jedoch zuvor als eine Art "Gebühr" iTunes- Gutscheine im Wert von 900,- Euro erwerben. Die Frau ließ sich auf die Sache nicht ein, beendete das Gespräch und zeigte den Fall bei der Polizei an. Ein Vermögensschaden trat somit nicht ein.

Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen - Täter gestellt

Zeit: 02.02.2018, gegen 21.30 Uhr
Ort: Dresden, Haltestelle Julius-Vahlteich-Strasse

Der in der Folge gestellte Täter (m/31, 3,6 Promille Alk.) hielt sich im Haltestellenbereich Julius-Vahlteich-Strasse 2 auf und rief mehrfach in Richtung des Polizeirevieres Dresden-West lautstark "Sieg Heil". Dazu hob er den rechten Arm zum Hitlergruß. Die diensttuenden Beamten schritten sofort ein, hin, nahmen den Mann vorläufig fest und zeigten ihn wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen an.

Landkreis Meißen Einbrüche

- Einbruch in Verkaufseinrichtung

Zeit: 02.02.2018, 19.00 Uhr bis 03.02.2018, 07.45 Uhr
Ort: Riesa, Pausitzer Strasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Getränkemarkt ein, durchwühlten den Verkaufsraum sowie das Büro und entwendeten ca. 4.400,- Euro Bargeld und Zigaretten im Gesamtwert von ca. 5.000,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 3.000,- Euro.

- Einbruch in Einrichtung

Zeit: 03.02.2018, 19.35 Uhr
Ort: Meißen, Hainstrasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in eine Kindertagesstätte ein. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

- Einbruch in Firma

Zeit: 02.02.2018, 16.00 Uhr bis 03.02.2018, 12.30 Uhr
Ort: Riesa, Hafenstrasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Firmenräume einer Energiefirma ein und entwendeten nach erster Übersicht vermutlich einen Industriestaubsauger im Wert von ca. 500,- Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

- Einbruch in Firma

Zeit: 02.02.2018, 19.00 Uhr bis 03.02.2018, 09.00 Uhr
Ort: Meißen, Bohnitzscher Strasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Werkstatträume einer Baufirma ein und entwendeten daraus diverse Baumaschinen und Werkzeuge. Derzeit liegen jedoch noch keine genauen Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

Versuchter Betrug zum Nachteil lebensälterer Menschen

Zeit: 02.02.2018, gegen 14.30 Uhr
Ort: Weinböhla

Ein unbekannter Täter rief bei der 78-jährigen Geschädigten an, gab sich als ein Enkel aus und erklärte, wegen eines Verkehrsunfalls in einer finanziellen Notlage zu sein. Er schilderte der lebensälteren Frau, dass er wegen des Unfalls sofort 17.500,- Euro zahlen müsse. Die Geschädigte ließ sich auf die Sache nicht ein und zeigte den Sachverhalt am 03.02.2018 im PRev. Meißen an.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Wildunfall

Zeit: 03.02.2018, 20.00 Uhr
Ort: Neurehefeld, S 184 Richtung Neuhermsdorf

Die 62-jährige Fahrerin eines PKW Skoda befuhr die S 184, als plötzlich ein Wildschwein über die Fahrbahn rannte. Die PKW-Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Tier, wobei am PKW ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro eintrat. Das Schwein rappelte sich kurz auf und flüchtete in den angrenzenden Wald, die Frau blieb bis auf den Schreck unverletzt.

Verkehrsunfalllage

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden mussten in den letzten beiden Tagen insgesamt 147 Verkehrsunfälle mit 17 verletzten Personen aufgenommen werden.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281