1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mit einem Messer bedroht .../Vom Fahrrad gezogen .../Ladenbesitzer angegriffen/Heiße Kost/Bargeld aus Tresor entwendet

Verantwortlich: Susen Stöhr, Birgit Höhn, Michael Fengler, Uwe Voigt
Stand: 05.04.2018, 15:24 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Mit einem Messer bedroht …                                       

Ort:      Leipzig-Schönefeld, Mariannenpark
Zeit:     04.04.2018, gegen 17:30 Uhr

… wurde gestern Nachmittag ein 28-Jähriger. Der junge Mann ging mit seinem Hund spazieren. Er befand sich gerade auf dem Weg in Richtung Rohrteichstraße und wurde dort von einem Unbekannten angesprochen, während ihn dessen Komplize festhielt. Einer forderte von ihm Bargeld und sein Handy. Als der Geschädigte nicht darauf einging, bedrohten sie ihn mit einem Messer. Daraufhin übergab ihnen ihr Opfer sein Mobiltelefon und sein Portmonee mit einer dreistelligen Summe; das Geld hatte er erst gegen 14:00 Uhr in der Leipziger Innenstadt an einem Automaten einer Bankfiliale abgehoben und war später mit seinem Auto zum Park gefahren. Die Räuber flüchteten in unbekannte Richtung. Der Geschädigte ging zur Polizei und erstattete Anzeige. Eine Tatortbereichsfahndung verlief ohne Ergebnis. Kripobeamte ermitteln wegen Raub. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

  1. Person:
  • ca. Mitte 20, 1,60 m bis 1,70 m groß, athletische Figur
  • dunkle Haut, schwarze Haare, Seiten kurz rasiert, hinten - von oben auslaufend - eine Spitze wie ein Irokesenschnitt
  • Dreitagebart
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent
  • arabisch aussehend
  • trug dunkelgraue Jeans, grau-weißes T-Shirt mit Aufschrift vorn sowie weiße Turnschuhe mit abgesetzten weißen Streifen
  • hatte eine schwarze Gürteltasche bei sich
  1. Person:
  • ca. Mitte 20, 1,80 m bis 1,85 m groß, muskulös
  • dunkle Haut, schwarze Haare, an den Seiten rasiert, oben gekräuselt
  • spitz zulaufendes schmales Gesicht
  • arabisch aussehend
  • sprach deutsch mit ausländischem Akzent
  • war bekleidet mit Kapuzenpullover in Camouflage-Optik, schwarzer Jeans mit Löchern (behaarte Beine sichtbar) und schwarzen Turnschuhen, vermutlich „Nike“
  • hatte schwarzes Messer bei sich.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen melden sich bitte bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Vom Fahrrad gezogen …                                                                            

Ort:      Leipzig-Meusdorf, Chemnitzer Straße, Höhe Grundstück Nr. 50
Zeit:     04.04.2018, gegen 01:00 Uhr

… wurde Mittwochnacht eine 26-Jährige. Die junge Frau befand sich auf dem Heimweg und radelte auf der Chemnitzer Straße in Richtung Leinestraße. In Höhe des gegenüberliegenden Klinikums standen etwa fünf Männer südländischen Aussehens auf dem Fuß-/Radweg und unterhielten sich. Die Radfahrerin machte auf sich aufmerksam, indem sie klingelte und dementsprechend langsamer fuhr. Doch anstatt der Frau Platz zu machen, zogen sie an ihrem Rucksack, woraufhin sie vom Fahrrad fiel. Dabei verlor sie ihre Brille und einen Schuh. Mit dem blauen 26-er-Diamant-Damenrad, dem blauen Rucksack samt Geldbörse mit diversen Dokumenten, Sportsachen und verschiedenen Geschenken, die sie zuvor von Freunden beim Fitnesskurs erhalten hatte, sowie einem Schuh ihres Opfers verschwanden die Räuber unerkannt. Ihre Brille fand die junge Frau wieder. Die Geschädigte, die Verletzungen auf der gesamten rechten Körperhälfte sowie am Kopf erlitt und später ambulant behandelt wurde, ging nach Hause. Dort verständigte ihr Partner die Polizei. Nun ermitteln Kripobeamte wegen Raub und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen wenden sich bitte an die Kripo Leipzig in der Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Landkreis Leipzig

Ladenbesitzer angegriffen                                           

Ort:      Geithain, Bahnhofsstraße     
Zeit:     04.04.2018, 17:50 Uhr

Zuvorkommend und höflich wollte ein 64-jähriger Ladenbesitzer eines Tabak- und Spirituosengeschäftes einem Kunden sein Angebot an Spirituosen in den Regalen zeigen, nachdem der Kunde ihn gefragt hatte, was er denn so im Angebot hat. Beide begaben sich zu einem Regal im Geschäft. Plötzlich  wurde der Ladenbesitzer von hinten von dem unbekannten Mann angegriffen und in den Schwitzkasten genommen. Gleichzeitig fuchtelte er mit einem Messer vor dem Gesicht des Angegriffenen. Es kam zunächst zu einer Rangelei zwischen den beiden, die in eine handfeste Schlägerei mündete und sich bis in das angrenzende Treppenhaus fortsetzte. Hier wurde die Ehefrau (61) auf die Situation aufmerksam. Die Wohnung befindet sich über dem Geschäft. Sie begab sich nach unten und entdeckte ihren Mann mit Verletzungen im Hausflur. Umgehend leistete sie Erste Hilfe und informierte die Polizei und das Rettungswesen. Die Polizei führte umgehend nach der bekanntgewordenen Personenbeschreibung eine Tatortbereichsfahndung durch. Diese verlief negativ. Die Abgangsrichtung des unbekannten Täters war nicht bekannt. Der Geschädigte wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Er hatte Verletzungen im Gesicht, den Hals und der Hand.  Nach dem ersten Überblick durch die Ehefrau wurde keine Diebstahlshandlung aus dem Laden bekannt. Zur Personenbeschreibung konnten folgende Angaben gemacht werden:

  • männlich
  • ca. 160 - 165 cm groß
  • ca. 25 Jahre
  • rundliches Gesicht
  • dunkle, kurze Haare
  • sprach gebrochenes Deutsch, Osteuropäer
  • blaues Oberteil mit einer weißen, senkrechten Schrift

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (Vo)

Bargeld aus Tresor entwendet                                                                  

Ort:      Grimma, Karl-Marx-Straße
Zeit:     03.04.2018, 20:00 Uhr – 04.04.2018, 07:40 Uhr

Durch das Aufdrücken eines Fensters konnten sich Einbrecher unbemerkt Zutritt zu dem Büro einer Seniorenresidenz verschaffen. Auf der Suche nach Wertgegenständen wurde in dem Geschäftszimmer alles durchsucht. Dabei entdeckten die Unbekannten einen Tresor, dieser wurde geknackt und daraus ein dreistelliger Bargeldbetrag entnommen. Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen gibt es bislang keine. (St)

Heiße Kost                                                                                         

Ort:      Borna, Witznitzer Werkstraße
Zeit:     04.04.2018, 15:30 Uhr

Die Bewohnerin (w 30) der Gemeinschaftsunterkunft ließ einen mit Öl gefüllten Topf auf dem angeschalteten Herd unbeobachtet stehen. Das Öl fing daraufhin an zu brennen. Das Feuer wurde schnell bemerkt und konnte durch einen weiteren Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft mit Hilfe eines Feuerlöschers zeitnah gelöscht werden. Durch das Feuer kam es zu einer starken Rauchentwicklung, welche zur Verrußung der Deckenplatten und Wand führte. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bezifferbar. (MF)

Landkreis Nordsachsen

Schnell gelöscht                                                                               

Ort:      Wermsdorf, An der Hubertusburg

Zeit:     04.04.2018, gegen 14:30 Uhr

Ein unbekannter Täter betrat gestern Nachmittag das Schlossgelände, auf welchem sich ein Fachkrankenhaus befindet. In seinem „Gepäck“ befand sich ein gefüllter Kanister mit brennbarer Flüssigkeit. Den geöffneten Kanister warf er dann auf einen Haufen gelagerten Unrat in unmittelbarer Nähe zu einem Denkmal. Es entstand ein Brand auf einer Fläche von etwa 50 Quadratmetern. Ein Mitarbeiter (55) des Krankenhauses bemerkte das Feuer, alarmierte die Feuerwehr. Die Kameraden waren sehr schnell zur Stelle, löschten die Flammen und verhinderten so Schlimmeres. Es bestand die Gefahr, dass der Brand auf den Westflügel des denkmalgeschützten Gebäudes hätte übergreifen können. Zur Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Oschatz, Theodor-Körner-Str. 2, Tel. (03435) 650 -100. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw drehte sich auf regennasser Straße                             

 

Ort:      Leipzig-Wahren, Travniker Straße

Zeit:     04.04.2018, gegen 19:45 Uhr

Der Fahrer (40) eines Mitsubishi befuhr die Travniker Straße in Richtung Slevogtstraße. Offenbar aufgrund regennasser Straße geriet er ins Schleudern, drehte sich mehrfach. Danach stieß er gegen eine Straßenmauer. Der Fahrer und seine beiden Insassen blieben unverletzt. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Atemalkoholgeruch und ließen den Autofahrer pusten – Vortest: 1,28 Promille. Die Blutentnahme wurde daraufhin durchgeführt. Seinen Führerschein ist der 40-Jährige vorerst los. Er hat sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Unglück in Altlindenau                                                                      

Ort:      Leipzig (Altlindenau), Merseburger Straße
Zeit:     04.04.2018, 18:20 Uhr

In den Abendstunden hatte ein 30-Jähriger mit seinem weißen VW-Up die Absicht, aus der Queckstraße nach rechts in die Merseburger Straße abzubiegen. Dabei übersah er die auf dem Radweg in falsche Richtung fahrende 23-jährige Radlerin. Nachfolgend kam  es zur unausweichlichen Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. Die Radfahrerin stürzte in Folge des Zusammenstoßes und zog sich dabei Verletzungen an Daumen und Knie sowie eine Prellung am Kopf zu. Sowohl die 23-Jährige, als auch der Volkswagen-Fahrer wurden an der Unfallstelle von den Rettungskräften medizinisch versorgt. (St)

Landkreis Leipzig

Vom Unfallort geflüchtet – Zeugenaufruf m. d. B. u. V.               

Ort:      Grimma, Bahnhofstraße
Zeit:     04.04.2018, 08:15 Uhr bis 15:30 Uhr

Die Nutzerin (52) eines grauen Audi Avant 4 fuhr gestern Früh auf Arbeit und parkte den Wagen ordnungsgemäß auf der Bahnhofstraße direkt unter dem Firmenlogo eines Geschäftes. Als ihr gleichaltriger Ehemann das Auto abholen wollte und mit einem Firmenwagen am Parkplatz vorbeifuhr, stellte er sogleich Beschädigungen an der Stoßstange und am Kotflügel fest. Er fragte seine Frau, doch sie gab an, keinen Unfall verursacht zu haben. Auch eine Nachfrage im ansässigen Friseurladen blieb ohne Ergebnis. So erstattete er Anzeige bei der Polizei. Auf der linken Seite im vorderen Bereich waren in eine Höhe von 32 cm bis 57 cm Kratzspuren sichtbar. Zudem war am linken vorderen Kotflügel das Blech nach innen gedrückt, ebenso die Verkleidung. Auch der linke vordere Scheinwerfer wies Beschädigungen auf; er wurde ein Stück verschoben. Offenbar hatte ein/e unbekannte/r Fahrzeugführer/in den Unfall verursacht und war pflichtwidrig weitergefahren. Möglicherweise haben Zeugen etwas gesehen, denn um den Parkplatz befinden sich mehrere Einkaufsmöglichkeiten und es gibt dementsprechenden Publikumsverkehr.

Die Polizei bittet Zeugen, die während der Tatzeit Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Telefon (03437) 708925 - 100 zu melden. (Hö)

Unachtsamkeit löste Unfall aus                                                      

Ort:      Grimma, Am Rinderkombinat
Zeit:     04.04.2018, 22:10 Uhr

Die Fahrerin (58) eines grauen Mazda hatte am gestrigen Abend die Absicht, in die o .g. Kreisstraße einzufahren. Dabei hatte sie einen grauen Daimler Benz nicht im Blick. Aufgrund dessen war es nicht mehr möglich, rechtzeitig zu reagieren und eine Kollision zu vermeiden. Beide Verkehrsteilnehmerinnen wurden bei dem Unfall nicht verletzt; jedoch entstand an ihren Pkw ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. (St)

Landkreis Nordsachsen

Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrer                  

Ort:      Eilenburg, Ziegelstraße
Zeit:     04.04.2018, 12:05 Uhr

An der Einfahrt zum Einkaufsmarkt in der Ziegelstraße in Eilenburg kam es zwischen einem Radfahrer (m 28) und einem Suzuki fast zu einem Zusammenstoß. Der Radfahrer konnte den Zusammenstoß verhindern, wollte jedoch anschließend den Fahrer des Pkw  (m 79) zur Rede stellen. Der Autofahrer bemerkte nicht, dass das Fahrrad zwischenzeitlich vor seinem Pkw stand und fuhr über das Fahrrad. Erzürnt hieb der Radfahrer auf die Motorhaube des Autos und beschädigte diese dabei. Die nun hinzugerufene Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft, inwieweit strafbare Handlungen vorliegen. Der Sachschaden konnte derzeit nicht beziffert werden. (MF)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand