1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in ein im Umbau befindliches Wohnhaus – Tatfahrzeug mit Diebesgut aufgefunden

Verantwortlich: Michael Günzel
Stand: 01.05.2018, 14:00 Uhr

Einbruch in ein im Umbau befindliches Wohnhaus – Tatfahrzeug mit Diebesgut aufgefunden

 

Kamenz, Ortsteil Bernbruch, An der Dorfaue

29.04.2018, 16:30 Uhr - 30.04.2018, 08:00 Uhr

Zunächst unbekannte Täter drangen gewaltsam im Kamenzer Ortsteil Bernbruch in ein im Umbau befindliches Wohnhaus ein. Es wurden diverse Arbeitsmaschinen und Werkzeuge im Wert von rund 5.000 Euro gestohlen. Die Täter verursachten dabei einen Schaden von zirka 500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Am Montagmittag konnte die Polizei, nach einem Zeugenhinweis, in der Heinrich-Heine-Straße einen schwarzen BMW, ohne Kennzeichen auffinden. In diesem fand sich das umfangreiche Diebesgut wieder an. Der Wagen ist auf einem 35-Jährigen zugelassen, welcher bereits polizeilich bekannt ist. Der BMW wurde sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

 

Sachbeschädigung an einer Ampel - Täter gestellt                  

Hoyerswerda, Erich-Weinert-Straße / Bautzener Allee

30.04.2018, 18:10 Uhr

 

Die Polizei wurde am Montagnachmittag in Hoyerswerda zu der Ampelanlage in der Erich-Weinert-Straße / Bautzener Allee gerufen. Hier hatte ein 30-Jähriger mit einem Kettenschloß eines Fahrrades auf die Ampel eingeschlagen und diese dadurch erheblich beschädigt. Ein Alkoholtest bei dem jungen Mann brachte ein Ergebnis von 1,72 Promille. Der entstandene Schaden beziffert sich auf zirka 1.000 Euro. Die Gründe für sein Handeln sind bis dato unbekannt. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen.

 

 

„Hexenbrennen“ 2018 in den Landkreisen Bautzen und Görlitz

30.04.2018, 18:00 Uhr - 01.05.2018, 11:30 Uhr

 

In den Abendstunden des 30. April finden alljährlich die Brauchtumsfeuer, auch Hexenfeuer genannt, statt. In den Landkreisen Bautzen und Görlitz verliefen diese, aus polizeilicher Sicht, ohne größere Störungen. Die eingesetzten Polizeikräfte beschäftigten sich mit folgenden Sachverhalten:

 

In Görlitz bei einer Veranstaltung in der Nähe der Friedrich-Engels-Straße mussten zwei Personen (m18/19) in Gewahrsam genommen werden. Voneinander unabhängig kamen sie den Aufforderungen der eingesetzten Sicherheitskräfte nicht nach. Die Polizeibeamten sprachen beiden einen Platzverweis aus, den sie ebenfalls missachteten. Eine Gewahrsamsnahme war somit unumgänglich.

 

Bei einer Veranstaltung in Weißwasser wurden in der Nähe des Freizeitparkes ein Kind (m/13)  und ein Jugendlicher (m/16) gestellt, welche geringe Mengen Betäubungsmittel bei sich hatten. Hierbei handelte es sich um Marihuana. Dies stellten die Polizisten sicher und übergaben die Beiden ihren Eltern.

 

In Olbersdorf bei der Veranstaltung in der Nähe Zur Landesgartenschau kam es zu Körperverletzungen. Ein 30-jähriger Mann schlug einen anderen mehrfach mit der Faust in das Gesicht. Der durchgeführte Alkoholtest verlief positiv. Das Gerät zeigte 1.08 Promille an. In der Nähe dieser Auseinandersetzung fand die Polizei ein Cliptütchen mit einer geringen Menge an Marihuana. Bei derselben Veranstaltung schmiss wenig später ein 17-Jähriger einen Böller in die Flammen. Glücklicherweise wurde dadurch niemand verletzt Eine weitere Körperverletzung ereignete sich bei dieser Veranstaltung. Hier schlug ein 18-Jähriger einen 24-Jährigen, was den Verlust von drei Zähnen zur Folge hatte.

 

Das Brauchtum, den aufgestellten Maibaum des Nachbarortes umzusägen, weil dieser schlecht bewacht wurde, kennen viele in der Oberlausitz. Der betroffene Ort darf dann sieben Jahre keinen Maibaum aufstellen, so der Volksmund. Dazu gingen bei der Polizei zwei Meldungen ein: So wurde am Dienstmorgen bekannt, dass in Ralbitz-Rosentahl in der Gemeinde Cunnewitz und in Pulsnitz die Maibäume angegriffen wurde.

 

Alle hier geschilderten Sachverhalte wurden durch die Polizeibeamten zur Anzeige gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Berauscht auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, in Höhe der Anschlussstelle Niederseifersdorf

01.05.2018, 02:30 Uhr

 

Auf der Bundesautobahn 4 war in den Morgenstunden des Dienstags ein 26-jähriger Fahrer eines Kleinlastwagens Iveco von Görlitz in Richtung Dresden unterwegs. Durch eine Streife des Autobahnpolizeirevieres Bautzen wurde das Fahrzeug in Höhe der Anschlussstelle Niederseifersdorf angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand sowie eine geringe Menge dabei hatte. Damit war die Fahrt zu Ende. Die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Bautzen, Schulstraße

01.05.2018, 05:15 Uhr

 

Eine 58-jährige Fahrerin eines Peugeots befuhr Dienstagfrüh in Bautzen die Schulstraße. Aus zunächst unbekannter Ursache verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf einen Poller auf. Ein Alkoholtest brachte dann Klarheit. Umgerechnet 1,26 Promille zeigte das Gerät an. Es folgten eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheines. Die Frau verletzt sich und kam in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kind

Königsbrück, Grünmetzweg

30.04.2018, 17:35 Uhr

 

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag in Königsbrück auf dem Grünmetzweg. Ein zehnjähriger Radfahrer beabsichtigte, von einer Grundstücksausfahrt auf die Straße aufzufahren. Dabei übersah er vermutlich einen von links kommenden Pkw Dodge (m/60) und es kam zum Zusammenstoß. Das schwerverletzte Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen.

 

Aggressiver Asylbewerber im Landratsamt Kamenz

Kamenz, Macherstraße

30.04.2018, 10:00 Uhr

 

Die Polizei wurde am Montagvormittag in das Landratsamt Kamenz in die Macherstraße gerufen. Hier gab es Probleme mit einem 38-jährigen Asylbewerber. Dieser bekam kein Geld ausgezahlt und brachte seinen Unmut darüber lautstark zum Ausdruck. Der Aufforderung, die Behörde zu verlassen, kam er nicht nach. Beim Durchsetzen des Hausrechts leistete er gegenüber den Polizeibeamten Widerstand und verletzte sich dabei leicht. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

 

Hyundai hält Diebstahl stand

Hoyerswerda, Ratzener Straße

28.04.2018, 12:00 Uhr - 30.04.2018, 14:30 Uhr

 

Unbekannte Täter begaben sich in Hoyerswerda auf die Ratzener Straße. Hier versuchten sie, einen Hyundai zu stehlen. Sie drangen gewaltsam in das Fahrzeug ein und manipulierten am Zündschloss. Ein Starten gelang nicht. Der entstandene Schaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden, wird aber Bestandteil der Ermittlungen sein, welche die Kriminalpolizei übernommen hat. 

 

Motorradfahrerin nach Verkehrsunfall leicht verletzt                                                                                    

Hoyerswerda, Ortsteil Zeißig                          

30.04.2018, 21:10 Uhr

 

Im Hoyerswerdaer Ortsteil Zeißig kam es am Montagabend zu einem Verkehrsunfall, wobei sich eine junge Frau leicht verletzte. Die 19-jährige Fahrerin einer ETZ 150 rutschte beim Losfahren mit dem Krad weg und verlor die Kontrolle darüber. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Schaukasten. Die Frau verletzte sich leicht, am Krad entstand ein Schaden von rund 150 Euro.

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Garteneinbrüche in Görlitz

Görlitz, Ortsteil Hagenwerder, An der B 99

29.04.2018, 15:00 Uhr - 30.04.2018, 10:00 Uhr

 

In der Nacht zu Montag begaben sich unbekannte Täter im Görlitzer Ortsteil Hagenwerder zu einem Garten innerhalb einer Gartensparte. Hier drangen sie gewaltsam in das Gartenhaus und in einen Schuppen ein. Sie stahlen verschiedene Kabel im Gesamtwert von rund 100 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 50 Euro.

 

Görlitz, An der weißen Mauer

29.04.2018, 19:00 Uhr - 30.04.2018, 14:00 Uhr

 

Unbekannte Täter begaben sich in Görlitz An der weißen Mauer zu einen Garten. Hier drangen sie gewaltsam in das Gartenhaus und einen Schuppen ein. Es wurden Werkzeuge im Wert von rund 160 Euro gestohlen. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 100 Euro.

 

In beiden Fällen führt die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.

 

Fahrraddiebstahl

Görlitz, Neißstraße

28.04.2018, 19:00 Uhr - 29.04.2018, 08:30 Uhr

 

Ein Rennrad der Marke „Peugeot“ wurde in der Görlitzer Neißstraße aus einem Hinterhaus gestohlen. Das gelbe Rad war mit einem Schloss gesichert. Der Eigentümer beziffert den Wert auf zirka 850 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

Einbruch in einen Schuppen

Großschönau, Südstraße

30.04.2018, 00:30 Uhr - 09:30 Uhr

 

Ein Schuppen in Großschönau in der Südstraße war das Ziel von unbekannten Dieben. Sie drangen gewaltsam ein und stahlen zwei Reifensätze. Hierbei handelt es sich um einen Satz Winterreifen für einen Audi auf Stahlfelge und einen weiteren Komplettsatz für einen Mazda auf Alufelge. Des Weiteren verschwanden Werkzeuge, ein Wagenheber und ein Kompressor. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 1.600 Euro, der Sachschaden beziffert sich auf 50 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Einbruch in einen BMW

Seifhennersdorf, Obermühlweg

29.04.2018, 20:00 Uhr - 30.04.2018, 08:00 Uhr

 

In Seifhennersdorf auf dem Obermühlweg waren unbekannte Täter am Werke. Sie drangen gewaltsam in einem BMW ein und durchsuchten das Fahrzeug. Gestohlen wurde das Autoradio. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 300 Euro, der Sachschaden wurde mit zirka 250 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

 

Fahrrad gegen Motorrad

Herrnhut, Löbauer Straße

30.04.2018, 17:30 Uhr

 

Am Montagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall, wobei ein Fahrradfahrer und ein Motorradfahrer beteiligt waren. Der 38-jährige Radler befuhr den Fußweg der Löbauer Straße in Herrnhut in Richtung Löbau. Er fuhr unvermittelt vom Fußweg herunter und beabsichtigte, die Straße zu queren. Offensichtlich übersah er den in gleicher Richtung fahrenden 45-jährigen Motorradfahrer einer Suzuki. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Männer verletzten sich leicht. Es entstand ein Schaden von zirka 600 Euro. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

 

Fahrradständer entwendet

Zittau Frauenstraße

28.04.2018 - 30.04.2018

 

Im Zeitraum vom Samstag bis Montag haben Unbekannte in Zittau auf der Frauenstraße einen Fahrradständer gestohlen. Dieser ist massiv und bietet für sechs Fahrräder Platz. Er trägt die Aufschrift  „Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien“. Der Stehlschaden beziffert sich auf rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zittau, Sportstraße

30.04.2018, 13:45 Uhr - 19:45 Uhr

 

Ein Kellereinbruch wurde der Polizei aus Zittau von der Sportstraße angezeigt. Unbekannte hatten die Haustür gewaltsam geöffnet und sich zu den Kellern begeben. Hier drangen sie in einen gewaltsam ein und stahlen ein Fahrrad. Dabei handelt es sich um ein schwarzes Crossbike. Der Diebstahlschaden beziffert sich auf rund 350 Euro, Sachschaden entstand in Höhe von 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

 

Diebstahl eines Seat Alhambra scheitert

Bad Muskau, Köbelner Straße

30.04.2018, gegen 02:00 Uhr

 

Unbekannte Täter begaben sich auf ein Grundstück in Bad Muskau in der Köbelner Straße. Ihr Interesse galt einem dort abgestellten Seat Alhambra, welcher unter einem Carport stand. Die Täter drangen in das Fahrzeug ein, manipulierten am Zündschloss und öffneten die Motorhaube. Der Diebstahl gelang nicht, zurück blieb ein Schaden von rund 100 Euro. Ein Kriminaltechniker war im Einsatz und sicherte Spuren.  Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall befassen.

 

Honda gegen Rehbock

B 115, Rietschen - Weißkeißel

30.04.2018, 21:45 Uhr

 

Am Montagabend kam es auf der B 115 zu einem Wildunfall. Hier war der 53-jährige Fahrer eines Honda Jazz von Rietschen nach Weißkeißel unterwegs. Plötzlich überquerte ein Rehbock die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß, welchen das Tier nicht überlebte. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von zirka 3.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei.

 

Pflanzen von einer Grabstelle gestohlen

Weißwasser, Forstweg

25.04.2018 - 28.04.2018

 

Ein Diebstahl von Pflanzen wurde vom Friedhof in Weißwasser im  Forstweg angezeigt. Hier hatten Unbekannte 25 Pflanzen von einer Grabstätte entwendet, welche dort eingepflanzt waren. Es handelt sich hierbei um Hornveilchen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 15 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen