1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hausfassade durch Feuer stark beschädigt/Btm-Händler festgenommen/Alkoholgenuss führt zu Kontrollverlust/Schüler angefahren

Verantwortlich: Susen Stöhr, Birgit Höhn, Michael Fengler, Uwe Voigt
Stand: 04.05.2018, 12:43 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Hausfassade durch Feuer stark beschädigt                  

Ort:      Leipzig-Lindenau, Endersstraße
Zeit:     03.05.2018, 17:40 Uhr polizeibekannt

Am Nachmittag, gegen 16:00 Uhr, hörte ein Hausbewohner (74) das typische Geräusch eines Gasbrenners. Ein Mitarbeiter (42) des Hausmeister-Services beseitigte damit Unkraut vor dem Mehrfamilienhaus. Etwa eine Viertelstunde später klingelte es an seiner Wohnungstür: Ein Passant teilte ihm mit, dass es womöglich hinter der Verkleidung der Fassade brennt. Sofort schaute der 74-Jährige nach und musste feststellen, dass sich der Verdacht des Hinweisgebers bestätigte, zumal gleich darauf schwarzer Rauch zu sehen war. Er informierte die Feuerwehr. Die Kameraden löschten, denn Dämmung und Verkleidung waren auf einer Fläche von 10 m x 0,80 m in Brand geraten. Die Kripo nahm die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung am Ereignisort auf. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. (Hö)

Btm-Händler festgenommen!                                               

Ort:      Leipzig, OT Schönefeld, Seipelweg

Zeit:     24.04.2018, 19:00 Uhr

 

Zu Beginn des Jahres erlangten Kriminalbeamte des Rauschgiftkommissariats  Informationen, dass ein 24-jähriger tunesischer Asylbewerber im Bereich des Ortsteils Leipzig-Schönefeld mit Betäubungsmitteln Handel treibt. Durch verdeckte polizeiliche Maßnahmen  über einen längeren Zeitraum erhärtete sich der Verdacht, dass der 24-Jährige aus der gemeinsamen Wohnung mit Wissen seiner Lebensgefährtin Cannabisprodukte sowie Ecstasy-Tabletten in nicht geringen Mengen verkaufte.  Ende April sollte eine weitere größere „Lieferung“ diese Person erreichen. Im Zuge der geführten polizeilichen Observationsmaßnahmen konnte der 24-Jährige zusammen mit dem „Lieferanten“ nach Betreten der Wohnanschrift festgenommen werden. Der 22-jährige tunesische Asylbewerber, der „Lieferant“, hatte in einer Sporttasche 3 kg Marihuana bei sich. Bei der anschließenden durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte eine größere Menge Ecstasy-Tabletten (ca. 750 Gramm, entspricht ca. 2.300 Ecstasy-Tabletten) in einem Versteck aufgefunden werden. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Der zuständige Staatsanwalt beantragte beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Leipzig Haftbefehl wegen unerlaubtem Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Durch den Ermittlungsrichter wurde der Haftbefehl erlassen und beide in die Justizvollzugsanstalt überstellt. „Hervorzuheben ist bei diesem aufgeklärten Fall die professionelle Zusammenarbeit zwischen der Kriminalpolizeiinspektion, der Operativen Fahndungsgruppe, und der Staatsanwaltschaft Leipzig“. (Vo)

Einbruch in eine Werkstatt                                                            

Ort:      Leipzig; OT Südvorstadt, Kurt-Eisner-Straße          
Zeit:     02.05.2018, 11:30 Uhr – 03.05.2018, 06:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte die verschlossene Tür zur Werkstatt auf. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeiten und hebelte gewaltsam mehrere Spinde auf. Ob etwas entwendet wurde, ist momentan noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens steht ebenfalls noch aus. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Vo)

Radfahrer von Polizeikontrolle überrascht              

Ort:      Leipzig (Leutzsch), Rückmarsdorfer Straße
Zeit:     04.05.2018, 03:36 Uhr

                          

Ein Radfahrer (28) rechnete wohl nicht mit einem Funkstreifenwagen in der Nacht, der hinter ihm auf der Georg-Schwarz-Straße in Leutzsch fuhr, denn er passierte, ohne zu zögern, eine Ampel bei rotem Lichtsignal. Die Beamten zögerten nicht lang und stoppten den jungen Herrn. Bei der Rotfahrt blieb es aber letztlich nicht, da die Beamten bei der Kontrolle Alkoholgeruch wahrnahmen. Die Beamten führten mit dem 28-Jährigen einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,02 Promille, eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr waren die Folge. (St)

Landkreis Leipzig

Alkoholgenuss führt zu Kontrollverlust                                       

Ort:      Bad Lausick, Ballendorfer Straße
Zeit:     03.05.2018, 21:25 Uhr

    

Am Donnerstagabend verlor eine 55-Jährige die Kontrolle über ihren Skoda. Im Zuge der Unfallaufnahme führten die Beamten mit der Autofahrerin einen Atemalkoholtest durch. Dabei stellte sich heraus, dass die 55-Jährige mit 1,7 Promille unterwegs war und wahrscheinlich aufgrund dessen mit ihrem Skoda in ein Geländer am Bahnübergang in Bad Lausick krachte. Bei dem Unfall wurde die 55-Jährige nicht verletzt, an ihrem Auto entstand jedoch ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Wert. (St)

Auf einmal brennt`s                                                                      

Ort:      Rötha, Waldstraße
Zeit:     03.05.2018, 21:36 Uhr          

Als ein 19-Jähriger am Donnerstagabend seinen Patenonkel nach einem Besuch zur Tür brachte, traute er seinen Augen kaum, denn auf dem Grundstück seiner Eltern stand ein Holzstapel in Flammen. Sofort wählte der junge Mann den Notruf der Feuerwehr. Der Brandherd konnte durch eigenmächtiges Handeln jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden, so dass ein Übergreifen auf andere Objekte vermieden werden konnte. Wie es zu diesem Brand kam, ist bislang unklar, die Ermittlungen gehen in alle Richtungen. (St)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

 

Vorfahrt missachtet I                                                                  

Ort:      Leipzig-Grünau, Schönauer Straße/Ludwigsburger Straße

Zeit:     03.05.2018, gegen 12:00 Uhr

Bei einem Unfall am Donnerstagmittag wurden vier Personen verletzt – zwei Kleinkinder schwer, die Fahrerinnen leicht. Während die Kinder in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden mussten, konnten die beiden Frauen ambulant behandelt werden. Was war passiert? Die Fahrerin (32) eines Skoda befuhr die Schönauer Straße und bog bei „Grün“ nach links auf Ludwigsburger Straße zum Parkhaus ab. Dabei beachtete sie einen entgegenkommenden Peugeot nicht, dessen Fahrerin (34) ebenfalls bei „Grün“ unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Dabei erlitten beide Kinder, ein Baby (w, 8 Monate) und ein Kleinkind (m, 2 Jahre), schwere Verletzungen. An den Autos entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Gegen die 32-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Vorfahrt missachtet II                                                                 

Ort:      Leipzig-Lößnig, Liechtensteinstraße/Karl-Jungbluth-Straße
Zeit:     03.05.2018, 15:10 Uhr

Die Fahrerin (28) eines Nissan befuhr die Liechtensteinstraße und bog an der Kreuzung nach links auf die Karl-Jungbluth-Straße ab. Allerdings missachtete sie dabei einen auf der Hauptstraße entgegenkommenden VW Polo (Fahrer: 37). Beide Fahrzeuge kollidierten. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen, musste ambulant behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Nissan-Fahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Schüler angefahren                                                        

Ort:      Leipzig, OT Schönefeld-Ost, Bästleinstraße
Zeit:     03.05.2018, 07:27 Uhr

Der Fahrer (71) eines Mercedes fuhr auf der Bästleinstraße in Höhe der 20. Oberschule. Er erkannte zu spät, dass ein 16-Jähriger über den Zebrastreifen rennen wollte, um die Straße zu überqueren. Der Junge wurde von dem Mercedes erfasst und dabei leicht verletzt. (MF)

Landkreis Leipzig

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht!                                     

Ort:      Kitzscher, Nordstraße
Zeit:     16.04.2018,15:00 Uhr bis 17.04.2018, 07:50 Uhr

               

Im genannten Zeitraum parkte die 60-jährige Halterin eines braunen Hyundai ix20 in der Nordstraße in Kitzscher direkt vor ihrem Wohnhaus am Straßenrand. Nachdem die Fahrerin am 17.04.2018 zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie eine starke Beschädigung an der vorderen linken Seite ihres Autos feststellen, an der Stoßstange und auch der Kotflügel wiesen vorn links Kratzer und Dellen auf.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (St)

Landkreis Nordsachsen

Beim Rechtsabbiegen nicht aufgepasst, …                                  

Ort:      Schkeuditz, B 6/S 8 (Freirodaer Weg)

Zeit:     03.05.2018, 16:50 Uhr

… hatte der Fahrer (59) eines Chrysler. Er war auf der B 6 unterwegs und bog an der Einmündung zur S 8 nach rechts ab. Er beachtete den auf dem Radweg fahrenden Radfahrer (40) nicht und stieß mit ihm zusammen. Der Mann stürzte und verletzte sich leicht. Er musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An Auto und Rad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.600 Euro. Gegen den Pkw-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Hund rannte gegen Auto                                                                  

Ort:      Elsnig, Bahnhofstraße, K 8985
Zeit:     03.05.2018, 06:30 Uhr

Die Fahrerin (62) eines Ford Focus war auf dem Weg von Elsnig nach Süptitz. Als sie in Höhe der Einmündung zum Alten Bahnhof war, rannte plötzlich ein herrenloser Schäferhund über die Straße. Die Frau bremste, dennoch kam es zur Berührung mit dem Vierbeiner, der nach dem Unfall verschwand. Die 62-Jährige blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Die Frau informierte die Polizei. Zum Schäferhund konnte bisher noch kein Halter ermittelt werden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Vorfahrt missachtet                                                             

Ort:      Laußig OT Kossa, Dorfstraße/Teichhäuser
Zeit:     03.05.2018, 18:55 Uhr

                                     

Der Fahrer (38) eines KIA missachtete die Vorfahrt einer von rechts kommenden Opelfahrerin (59). Es kam zu einem Unfall, bei dem die Fahrerin des Opels leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. (MF)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand